Mercedes-Benz erweitert das CLS Coupé Lackangebot der Baureihe C 257 voraussichtlich ab Anfang 2020. Noch im ersten Quartal stehen zusätzlich neue exklusive Farbvarianten bzw. Sonderlack ab Werk zur Verfügung, die jedoch nur mit erheblichen Mehrkosten bestellbar sind. Voraussichtlich wird der Aufpreis für die jeweilige Sonderlackierungen weit über den üblichen Preisen für Metallic-Lackierungen liegen. Wir rechnen hier aktuell mit Aufpreisen von weit über 7.000 Euro (siebentausend!).

Uni-Lack als Sonderlack – Variante nur mit Aufpreis

Nach aktuellen Stand werden die neuen Sonderlackierungen für das CLS Coupé bereits im ersten Quartal 2020 zur Verfügung stehen, die im Aufpreis alle gleich sein sollten – unabhängig, ob Metallic-, Magno- oder Uni-Lack.

Die Bestellbarkeit des Sonderlacks startet voraussichtlich mit der Verkaufsfreigabe zum Änderungsjahr 19/2 des CLS – d.h. bereits in wenigen Tagen. Einen ersten Vorgeschmack auf die neue Lackvariante “classicgrau uni” zeigte man dazu fast unbemerkt zur IAA 2019 in Frankfurt auf dem Außengelände des Mercedes-Benz Messestandes.

Anzeige:

 

Sonderlack für das CLS Coupé in der Übersicht:

Im Detail erwarten wir folgende Lackvarianten als Sonderlackierung / bzw. Sonderlack für das CLS Coupé (C 257) :

  • graphit metallic
  • mysticblau metallic
  • Cóte d´Azur dunkelblau metallic
  • Cóte d´Azur hellbau metallic
  • Teide hellgrau metallic
  • allanitgrau magno
  • kaschmirweiß magno
  • classicgrün uni
  • classicgrau uni (wie hier in den Bildern)
  • classicblau uni

Alle genauen Details liefern wir dazu in Kürze nach, sobald uns vorliegend. Dann folgen auch alle Informationen zum Änderungsjahr 19/2 des CLS Coupés.

Anzeige:

Bilder: Mercedes-Benz AG

32 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
THS
2 Jahre zuvor

Oh Gott, jetzt ist dieses absolut hässliche Grau auch zu Mercedes gekommen

BENZINER
2 Jahre zuvor

Das sieht aus wie das Uranograu von VW, mausgrau! Schlimm!

Markus K.
2 Jahre zuvor

Ich glaube ein Uni Lack in Schwarz und die Sonder Farben Code als Folie ist deutlich günstiger.

Lukas V
2 Jahre zuvor

Oh wow endlich mal wieder ein grau.

Hr.Schmidt
2 Jahre zuvor

Ich hoffe, dass dieser Lack wegen Erfolglosigkeit schnellstmöglich wieder eingestellt wird. Grauenhaft, für eine Grundierung soviel Geld aufzurufen.

Benzfahrer
2 Jahre zuvor

Diese Inflation an Grautönen werde ich auch nie verstehen.
Was haben es die Besteller eines G doch gut.

Anzeige:
A205 Fahrer
2 Jahre zuvor

Kann mir mal jemand erklären warum man in Deutschland nurnoch ugly-graue Autos rumfahren sieht? Da bin ich doch echt froh über mein Hyazinthrot. Das is wenigstens mal was anderes als dieses triste, langweilige gepansche von diversen Grau/Schwarz/Weiß Tönen.
Aber der Deutsche war ja noch nie so besonders… Farbenfroh

Carlo
Reply to  A205 Fahrer
2 Jahre zuvor

Morgen,
in den 70er waren auch bunten Farbe verfügbar,
Beispiele hier
http://www.classicway.de/index.php?lng=de

DieCurrySauce
2 Jahre zuvor

7000 Stutz für so ein Steingrau??

Tobias
2 Jahre zuvor

Der Erfolg bei Audi, Ford, Skoda & Co. gibt Mercedes recht, den Farbton ins Sortiment aufzunehmen.
Der „klassischen“ Kundschaft bei Mercedes wird das gar nicht gefallen, aber der jüngeren Zielgruppe dürfte es sehr gelegen kommen.

Dazu sind die Preise dafür allerdings viel zu hoch und der Farbton müsste auch nach unten hin ausgerollt werden.
Die RS Modelle sieht man von RS3 bis RS7 sehr oft damit, also scheinen die Farben entsprechend gut anzukommen.

Der Panamera ST Vorführer meines Porsche Zentrums war ebenfalls in Kreide lackiert und im Innenraum ebenfalls damit akzentuiert (Nähte, Gurte etc.). Das sah schon sehr gut aus, auch wenn ich mich letztendlich doch für Blau entschieden hab.
Für meinen nächsten könnte ich mir das jedoch auch ganz gut vorstellen.

Wolfgang
2 Jahre zuvor

Es gab bei DB schon mal ein hässliches Liasgrau. Ohne Aufpreis allerdings. Für Mitarbeiter kaufte ich Anfang der 80er Jahre einen 190er. Wegen der Farbe, war der Wagen unbeliebt. Obwohl der Baby Benz ein sehr gutes Auto war. Die aktuellen Farben der DB Fahrzeuge meiner Frau und meiner Wenigkeit in Citrinbraun und Iridiumsilber gefallen uns bestens.

E-Klässler
2 Jahre zuvor

Mit gefällt die neue Farbe !

Anzeige:
FrohesNeues
2 Jahre zuvor

Sieht live super aus. Der CLS steht in SiFi im Abholcenter rum, wo man die AMGs etc. abholt.

Phil
2 Jahre zuvor

Überraschend finde ich, dass Daimler gerade den CLS gegen empfindlichen Aufpreis mit Sonderlacken anpreist. Dabei scheint der Wagen im Verkauf doch gar nicht besonders gut zu laufen. Vor einem Jahr wurden nagelneue Bestandsfahrzeuge mit gut 30% Rabatt in den Markt gedrückt, dann hielt es Daimler für erforderlich, die Motorhaube des erst jüngst auf den Markt gekommenen Produkts mit Powerdomes zu versehen. Die Kunden der ersten Stunde dürften das eher kritisch gesehen haben.

Das classicgrau uni gefällt mir an dem CLS jedoch recht gut. Eine hellere Farbe lässt die Konturen besser zur Wirkung kommen, und es ist endlich eine Alternative zu weiß und hellsilber.

Snoubort
Reply to  Phil
2 Jahre zuvor

Ich denke der CLS ist das Versuchsobjekt, ob die perfektionierte Kundenvera…, ich meine natürlich Premium-Individualisierungsmöglichkeit, vom G auch auf andere Modelle / Kunden anwendbar ist.
Da man den CLS aber gerade erst nach unten positioniert hat (keine Einzelsitzanlage, praktisch identisches Cockpit zum E), glaube ich kaum an einen Erfolg.

Hagi
2 Jahre zuvor

Oh liefert Daimler jetzt also auch Fahrzeuge in Grundierung aus… 🙁

Benzfahrer
Reply to  Hagi
2 Jahre zuvor

Wie bei den Autos aus dem VW Konzern.
Die sparen wo es geht und nehmen dafür auch noch Aufpreis. 😉

MartinBerlin
2 Jahre zuvor

Die ganzen Hater Kommentare kann man nicht verstehen. Mercedes erweitert die Farbpalette, oh Gott ost das schrecklich

Joachim
Reply to  MartinBerlin
2 Jahre zuvor

Und keiner wird zu den Farben gezwungen!! Und keiner von denen, die sich hier darüber echauffieren, wird diese Farben je bestellen!!! Aus täglicher Langeweile sich einfach in jeden Artikel reinhängen. Einfach nur Zeit mit meckern totschlagen. Ob das hilft??

Anzeige:
Benzfahrer
Reply to  Joachim
2 Jahre zuvor

Stimmt, ich würde diese Farbe nicht bestellen.
Ich kritisiere nur diese Inflation von Schwarz-, Grau-, Silber-, Weistönen.
Wenn es wenigstens noch eine reelle Auswahl an “echten” Farben geben würde.
Zumindest bei C-, E- und GLC-Klasse bleiben als Alternative nur noch 1x Rot und 2x Blau.
Und das ist für einen Premiumhersteller echt mager.
Und bei den Polsterfarben sieht es auch nicht viel besser aus. Vor allem, weil die paar Farben nicht mal mit allen Ausstattungen kombinierbar sind.

Wolfi
2 Jahre zuvor

Ein CLS 220 d (!!) mit einer grauen Lackierung für vermutlich 7.000 Euro?
Da muß man sich das Lachen schon sehr stark verkneifen!

Thomas
Reply to  Wolfi
2 Jahre zuvor

wo ist das Problem? Der Wagen ist genauso schnell wie ein 320CDI (OM642) und verbraucht bestimmt 2-3 Liter weniger.
Die Farbe macht doch was her und steht dem Auto gut(!!)

Snoubort
Reply to  Thomas
2 Jahre zuvor

Wolfi’s Kommentar sollte denke ich nicht den 220d in Frage stellen…, wer aber tatsächlich 7.000€ (oder etwa 70€im Monat) für ne Uni-Farbe ausgibt, wird wahrscheinlich nicht am Motor sparen…. die 656 bieten dann doch – nicht nur hinsichtlich der reinen Fahrleistungen – noch einmal ein anderes Fahrerlebnis.
Ich denke auch dass diese Kombination außer bei von Daimler selbst eingesetzten Fahrzeugen doch sehr selten auftauchen wird…

Hans
2 Jahre zuvor

Wer lässt sich denn so verarschen und gibt für ein Uni Lack über 7000 € aus?
Die wenigen hergestellten Fahrzeuge mit den Sonderlacken werden dann mal gefragte Gebrauchtwagen.

Waldemar
2 Jahre zuvor

wird es ein CLS als 63 geben ?

Gewindebolzen
Reply to  Waldemar
2 Jahre zuvor

Nein, wird es nicht, zugunsten der AMG GT Derivate als Viertürer.
Beim CLS bildet der 53er die höchste Ausbaustufe.

Anzeige:
ES
2 Jahre zuvor

voraussichtlich 7000€ sind definitiv zu viel für eine Uni-Lackierung.

Dabei fetzt das classicgrau richtig! Finde das Quantumgrau von Audi schon ziehmlich cool, gerade wenn man dann noch das Schwarzpaket (bzw. Night-Paket) und dunkle Felgen dazu hat.

Snoubort
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

Im Vergleich zum 0,00€ beim Quantumgrau…

Michael Bommer
2 Jahre zuvor

Die Sonderfarben sind ja teilweise richtig cool, aber 7’930 Franken Aufpreis (in der Schweiz) sind definitiv eine Frechheit!