Bereits Mitte März 2020 startet Mercedes-AMG die Verkaufsfreigabe für das GLS 63 4MATIC+ Modell (X 167). Das größte Mitglied der SUV Familie der Affalterbacher mit einer Gesamtlänge von 5,243 Meter ist voraussichtlich am 12. März 2020 bestellbar, wobei wir die Variante zuerst bereits im Februar erwartet hatten. Erste Auslieferungen sollten noch im Mai 2020 starten.

GLS 63 4MATIC+ der neuen Generation (X 167)

Der neue GLS 63 4MATIC+ von Mercedes-AMG ist in der neuen Baureihe mit der stärksten Motorisierung verfügbar, die bislang als GLS-Modell angeboten wurde: neben dem 4 Liter V8 Bi-Turbomotor mit 450 kW / 612 PS sorgt zusätzlich ein integrierter EQ Boost Startergenerator mit 16 kW / 22 PS für zusätzlichen Boost und übernimmt parallel die Hybridfunktionen.

Weitere Ausstattungs-Highlights sind der AMG Performance 4MATIC+ Allradantrieb mit vollvariabler Momementenverteilung, AMG Speedshift TCT 9G Automatikgetriebe, AMG ACTIVE RIDE CONTROL auf Basis von AMG RIDE CONTROL+ sowie einem elektronisch geregelten AMG Hinterachs-Sperrdifferenzial sowie dynamischen Motorlagern.

612 PS + 22 PS EQ Boost für den Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+ 

Beim Grundpreis für die neue GLS 63 4MATIC+ Variante, welche bislang in der Vorgängergeneration für 140.241,50 Euro inkl. MwSt. erhältlich war, ist jedoch mit einem Preisanstieg zu rechnen. Unter 150.000 Euro wird das neue Modell in der Grundausstattung wohl nicht erhältlich sein – zumindest ist damit zu rechnen. Eine Grundpreisanhebung ist aber schon alleine aufgrund der gestiegenen Performance des V8 Bi-Turbo Motors mit EQ Boostfunktionen denkbar.

Anzeige:
Radsätze bis maximal 23 Zoll ab Werk möglich

Serienmäßig rollt der Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+ übrigens auf tantalgrau lackierten und glanzgedrehten 21-Zoll-Leichtmetallräder im 10-Speichen Design. Zur weiteren Individualisierung stehen sechs weitere Radvarianten mit bis zu 23 Zoll Durchmesser zur Wahl. Einen noch expressiveren eigenständigen Charakter bekommt der GLS 63 u.a. durch das optionale AMG Night-Paket.

Die AMG spezifische Kühlerverkleidung mit vertikalen Streben in glänzendem Chrom präsentiert sich im GLS größer, als bei anderen AMG-Modellen. Sie prägt in Verbindung mit der expressiven Motorhaube, den stark konturierten Powerdomes und den serienmäßigen MULTIBEAM LED Scheinwerfern die Frontansicht.

Hinzu kommen die neu gestaltete AMG Frontschürze mit integriertem Jetwing in Schwarz hochglänzend, der Frontsplitter und die Jetwing-Zierleiste in Silberchrom sowie die sportlich-markanten seitlichen Lufteinlässe.

Bilder: Daimler AG

Anzeige:

24 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
MrUNIMOG
2 Jahre zuvor

Wow. Steht oben im ersten Bild schon wirklich gut da.

Stefan Camaro
2 Jahre zuvor

Wenn ich das nötige Kleingeld hätte, wäre genau das mein SUV!

MrUNIMOG
Reply to  Stefan Camaro
2 Jahre zuvor

Und wie immer am Urteilen über anderer Leute Geschmack… Schon ziemlich erwachsen.

MrUNIMOG
Reply to  MrUNIMOG
2 Jahre zuvor

Da sich Ihr Kommentar auf den von Stefan Camaro bezieht – statt direkt auf den Artikel – stellt er (mindestens implizit) sehr wohl ein Urteil über dessen Fahrzeuggeschmack dar.

Tobias
Reply to  MrUNIMOG
2 Jahre zuvor

Don‘t feed the Troll. Das ist ein Fass ohne Boden und die Mühen nicht wert.

Stefan Camaro
Reply to  Stefan Camaro
2 Jahre zuvor

Hm, dann würde ich mir mal Gedanken über meinen Geschmack machen an Ihrer Stelle, wenn das falsche Essen ausgewählt wurde 😉
Ich esse nur was mir schmeckt. Am liebsten Schweinsbraten 🙂

Nachbar von Aloys
Reply to  Stefan Camaro
2 Jahre zuvor

Wirklich spitzenmäßige Antwort !!!

Anzeige:
Rüdiger Kleinle
Reply to  Stefan Camaro
2 Jahre zuvor

Schweinefleisch ist laut Bibel unrein!!!

MrUNIMOG
Reply to  Rüdiger Kleinle
2 Jahre zuvor

Glücklich, wer sich bei der Essenswahl nicht durch Religion einschränken lässt.

martin
Reply to  MrUNIMOG
2 Jahre zuvor

…nicht durch Religion aber durch Region wenn das Essen aus bestimmten Weltgegenden kommt 🙂

Andreas
2 Jahre zuvor

Letzte Woche hieß es in der NL, dass die Lieferzeit beim GLS 580 in etwa 8 Monate seien. Können da erste Auslieferungen des 63 ab Mai wirklich realistisch sein?

Snoubort
2 Jahre zuvor

Spätestens bei den dynamischen Motorlagern muss ich in dieser Fahrzeugkategorie schmunzeln, aber eben doch auch gut dass man sowas überhaupt noch erwerben kann, wenn einem Prollogrill, -sound und 612PS wichtig sind.
Für alle anderen die das Geld für einen souveränen Full-Size Familien-SUV haben / ausgeben wollen gibt es ja noch den GLS580, ein sensationelles Auto.

Franz-Josef
Reply to  Snoubort
2 Jahre zuvor

Man(n) kauft ganz einfach die stärkste Motorisierung mit der Besten Ausstattung um den eigenen Erfolg zu unterstreichen. Augenscheinlich unvernünftige Käufe sind im Trend (vgl. nur Lamborghini Urus).

Es gibt eine nicht nur unerhebliche Zahl von Fahrern dieser Fahrzeuge, denen der Verbrauch tatsächlich unbekannt ist.

Spreche aus Erfahrung meiner Klienten.

Snoubort
Reply to  Franz-Josef
2 Jahre zuvor

Ganz Deiner Meinung, deshalb könnte die Kiste glaube ich auch gleich 200.000€ Grundpreis haben, wäre dem Verkaufserfolg wahrscheinlich sogar zuträglich…

Anzeige:
Joachim
Reply to  Franz-Josef
2 Jahre zuvor

Mensch Aloys, deine Aussage am 8.Februar 2020 im Artikel Maybach GLS wörtlich wiedergegeben:
“3. Auch ich könnte mir den Maybach nicht leisten, aber nicht aus finanziellen Gründen, sondern aus Imagegründen … ”
Also den “Zobel nach innen” tragen, das mußt du aber noch ein bißchen üben …

Yazzimmbo
2 Jahre zuvor

Hat jmd eine Erklärung warum hier von einer Länge von 5,243 Meter gesprochen wird.
Der GLS ist doch eigentlich 5,21 lang.
Oder hängt beim AMG der Auspuff oder was anderes hinten über?
Ist er auch breiter als der normale GLS?

Joachim
Reply to  Yazzimmbo
2 Jahre zuvor

Die speziellen AMG Front-und Heckteile sind immer einen Tick länger als die “Normalen”. Das ist bei anderen Baureihen häufig auch so.

Franz
2 Jahre zuvor

Über die Auslieferung im Mai kann ich ja nur lachen. Mein vor einem Jahr bestellter 400 wurde immer wieder verschoben. Jetzt steht er mit zwei Sperren im Hafen in Amerika, Auslieferung hier ungewiss… Wenn er kommt hoffe ich das er nicht von so schlechter optischer Qualität ist wie die Autos die hier in der Ausstellung stehen. Da sehen die Nähte der Sitze aus wie bei vorserien Fahrzeugen.

Anzeige:
Gerd Reuter
2 Jahre zuvor

Das Ding soll über 15 Liter verbrauchen, selbst bei Pianofahrweise im Pendelbetrieb… Das ist echt eine Ansage… Weiß man was über die Fahrleistungen? 0-100 / 0-200? V-Max?

Andreas
2 Jahre zuvor

Ich hatte derletzt einen GLS 400d zur Probefahrt. Der hat ca. 14l verbraucht, über knapp 100km mit meist gemäßigter Fahrweise…
Unabhängig vom Verbrauch ist für mich klar, dass ich den GLS nur als Benziner kaufen werde. Der Diesel hat mich überhaupt nicht begeistert. Ich warte noch auf die Ausstattungsdetails zum 63 und werde mich dann zwischen 580 und 63 entscheiden. Aufgrund der zu erwartenden Komforteinbußen im 63, tendiere ich aber bereits zum 580 mit e-active body control. (dieser ist wohl leider in D nicht als Probefahrzeug zu bekommen)