Mit dem nun verfügbaren zweistufigen Aufrüstungsangebot des A 45 bzw. A 45 S von POSAIDON sorgen bis zu 525 PS und 600 Nm für entsprechenden Vortrieb  – und das auf bis zu maximal 324 km/h.

A 45 RS 525 von POSAIDON mit 525 PS läuft bis 324 km/h

Leistungssteigerungen für den M 139

Der bei POSAIDON üblichen Nomenklatur gemäß, hört die bis auf Weiteres stärkste hauseigene Interpretation des 45ers zunächst auf den Namen A 45 RS 525. Damit wäre auch schon die von POSAIDON entfachte Leistung vorweggenommen: Mittels der Installation eines effizienteren Upgrade-Turboladers sowie einer Kennfeldoptimierung des Motorsteuergeräts entlocken die POSAIDON-Techniker dem M 139-Aggregat stolze
525 PS und ein maximales Drehmoment von 600 Nm. Dank der parallel erfolgenden Optimierung der Steuergeräte des AMG SPEEDSHIFT-Getriebes sowie des Antriebsstrangs (CPC) münzt der A 45 dieses Power-Plus in einen Katapultstart aus dem Stand bis auf 100 km/h in nur 3,4 Sekunden sowie eine entfesselte
Höchstgeschwindigkeit von 324 km/h um.

A 45 RS 525 von POSAIDON mit 525 PS läuft bis 324 km/h

A 45 RS 525 von POSAIDON mit 525 PS läuft bis 324 km/h

Kleinere Ausbaustufe mit 465 PS und 560 Nm ebenso verfügbar

Nur eine Spur zahmer ist POSAIDONs kleinere Ausbaustufe, welche auf das Turbolader-Upgrade verzichtet und ausschließlich mit den genannten Software-Optimierungen eine Leistung von 465 PS und ein Drehmoment von 560 Nm generiert. So werden 318 km/h und eine 0-100-km/h-Zeit von 3,6 Sekunden möglich. TÜV-Gutachten für beide Power-Stufen sind derzeit in Vorbereitung.

Anzeige:
Anzeige:

Die Power-Updates sind übrigens auch für die identischen Schwestermodelle verfügbar, d.h. für die CLA Baureihe (C/X 118) sowie ab Vorstellung auch für den GLA 45 und GLA 45 S der Baureihe 247.

A 45 RS 525 von POSAIDON mit 525 PS läuft bis 324 km/h

Aktuell noch in der Entwicklungsphase befindet sich ein nochmals stärkeres Plus-Modell, über dessen potenzielle Leistung POSAIDON derzeit allerdings noch keine Angaben macht. Weiterhin werden noch in diesem Sommer bei POSAIDON eine Hochleistungsbremsanlage, Sportabgasanlagen ab Kat oder Turbolader sowie natürlich das hauseigene Vollcarbon-Rad Evolution One für den AMG A 45 / A 45 S verfügbar sein. Letzteres bringt in der perfekt passenden Dimension 8,5×20 Zoll nur 4,9 Kilogramm auf die Waage.

Bilder: POSAIDON

Anzeige:

19 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Nai
2 Jahre zuvor

Ich dachte das 8G DCT verträgt nicht mehr als 520 Nm?
Den M139 mit mehr PS gerne aber das Getriebe schreckt ab.

Tom
2 Jahre zuvor

Den Motor aufblasen ist ja das eine, aber wie machen die Tuner das mit den auf-die-AMG-Grenzen ausgelegten Bauteile, wie Getriebe, Gelenkwellen, Radlager etc?

Tyler
2 Jahre zuvor

DAS nenne ich „technisch machbar“ #UltimateE…und da wird noch mehr kommen.

Bob!
2 Jahre zuvor

Was ein Waaaaahnsinn und das alles aus einem Vierzylinder, unglaublich. Worüber ich mich nur wundere ist, dass im Text gar nichts weiter über andere Zündkerzen, Einspritzdüsen, Kraftstoffpumpe geschrieben wird. Kann mir kaum vorstellen, dass das alles Serie bleibt.

Tyler
Reply to  Bob!
2 Jahre zuvor

Königsegg holt 600PS aus einem 70kg leichten 2L 3-Zylinder…aber der und das Auto drumherum wurden auch genau dafür gebaut.

Thorsten Baier
2 Jahre zuvor

Jedem mit etwas technischem Verstand müsste doch klar sein, dass so eine Leistungssteigerung ohne Weiteres nicht geht. Entweder man treibt einen immensen technischen Aufwand im gesamten Triebstrang oder es geht auf die Lebensdauer. So eine Leistungssteigerung verursacht deutlich höhere Drücke im Brennraum, viel höhere Kräfte im gesamten Triebstrang, von der deutlich höheren thermischen Belastung des Motors gar nicht zu sprechen. Nur mit ein bisschen Turbolader und Kennfeldoptimierung bekomm ich die Herausforderungen doch gar nicht in den Griff, außer die maximale Leistung ist nur Augenwischerei und nur für extrem kurze Momente abrufbar.

Dazu kommt noch das aerodynamische Verhalten bei den hohen Geschwindigkeiten, ESP-Abstimmung, etc.. Dafür ist das Basisfahrzeug gar nicht ausgelegt.

Ich halte ehrlich gesagt von solchen Maßnahmen überhaupt nichts…

Anzeige:
Rene Clasani
Reply to  Thorsten Baier
2 Jahre zuvor

Nicht vergessen, der A45 AMG ist ja bereits von Haus aus auf die enormen Kräfte ausgelegt. Schließlich bringt er bereits von Werk aus ein Leistungsverhältnis jenseits der 200PS pro Liter mit und das geht ebenfalls nur mit sehr ausgefeilter Technik. Und sooo eine große Leistungssteigerung ist es im Verhältnis ja gar nicht.

P. Armbruster
Reply to  Rene Clasani
2 Jahre zuvor

Ja, das ist dann die Spannweite der Meinungen zu dieser neuen 4-Zylinderwelt. Die einen Kommentare gehen davon aus, dass bereits ein ca. 360 PS 2.0 Liter Vierzylinder höchstens 50K Kilometer halten kann, andere denken, dass AMG da locker noch 20% Marge eingebaut hat. 😉

Helge
2 Jahre zuvor

Ich sehe das auch als „Overkill“ an.
Mit dem serienmäßigen AMG 45 Motor hat man für dieses Modell mehr als genug Leistung.
Eigentlich reicht sogar schon der AMG 35.
Was muß man da noch tunen. Zeitverschwendung.

Racer1985
2 Jahre zuvor

Mehr Leistung als die 421 PS des S-Modells haben zu wollen, ist wohl eher etwas für das Autoquartett oder die 1/4 Meile…
Wichtiger ist meiner Meinung nach eher, aber das kommt ja vermutlich mit der Modellpflege, ein MHEV-Modul für die Anfahrt… für alle Motorvarianten und nicht nur die AMGs.

Erik
2 Jahre zuvor

Ohne Internals anzufassen (Kolben/Pleule/Lagerschalen) kann ich mir nicht vorstellen, dass das lange halten wird.
Sind da nicht auch irgendwann die Einspritzdüsen und die Hochdruckpumpe am Ende ihrer Leistungsfähigkeit?
Mal ganz abgesehen vom Getriebe, was als DSG irgendwann die NM nicht mehr halten kann oder überhitzt.

harry
2 Jahre zuvor

Was der A45/CLA45 dringend braucht ist eine ordentliche Abgasanlage, aber keine Leistungssteigerung.

Joachim
Reply to  harry
2 Jahre zuvor

Meinst Du laut oder mehr Durchsatz ???

Anzeige:
Racer1985
Reply to  harry
2 Jahre zuvor

Na hoffentlich meinst du mit „ordentliche Abgasanlage“ keine, die nichts anderes als Lärm produziert. Wer vor allem Wert auf ein lautes, durchgehend ploppendes Auto legt, hat keine Ahnung von einem gut klingenden Auto! Damit ein Auto gut klingt, muss es NICHT automatisch laut sein!

harry
Reply to  Racer1985
2 Jahre zuvor

Ich rede nicht von Lärm. Ich rede vom sportlichen Sound, der die SA „AMG real Performance Sound“ auf Knopfdruck überflüssig macht.

Markus
2 Jahre zuvor

Liebe Skeptiker, setzt euch bei ernsthaftem Interesse direkt mit Maik(Geschäftsführung) in Verbindung. Im Gespräch unter vier Augen und vor Ort werden auch alle Umbaumaßnahmen erklärt.

Ich hatte es beim W212 E63 mit 1000 PS. Kostenpunkt 100.000 Euro. Das geht nicht nur mit File draufspielen und gut ist, wie es sehr viele andere machen…

Harley
2 Jahre zuvor

Ja ne ist klar, 324 kmh mit dem Hobel.

Maximal 300 echte GPS schafft der, niemals mehr.

Unglaublich, was fuer Fantasiezahlen die vor sich geben.

Marcel
2 Jahre zuvor

AMG baut wahre Sahnestücker von Motoren, nicht umsonst hat Mercedes diesen ehemaligen Tuner ins Unternehmen geholt.
Die Motoren sind perfekt abgestimmt und machen jede Menge Spaß bei einer bemerkenswerten Haltbarkeit wie ich finde.
Wieso soll man ihn dann verbasteln lassen???