Die Lackierung Iridiumsilber metallic (Code 775U) für das GLE Coupé, GLE SUV sowie für den GLS ist nur noch bis in die 3. Dekade April 2021 in der Produktion verfügbar. Nicht davon betroffen ist aktuell lediglich die Maybach-Variante des GLS.

Entfall von iridiumsilber Metallic bei GLE und GLS

Statt der bisherigen und auch noch bis in den April 2021 in der Produktion verfügbare iridiumsilber metallic Lackierung bietet man den Kunden als Ersatz voraussichtlich hightechsilber metallic (Code 922U) an. Die Bestellfreigabe für die neue Lackvariante für die Baureihe 167 erwarten wir jedoch frühestens mit dem neuen Änderungsjahr 21/1 – d.h. Anfang April 2021.

Die Lackierung iridiumsilber metallic entfällt für alle Baumuster, d.h. sowohl für das GLE SUV (V167), wie auch für das GLE Coupé (C 167) sowie für die GLS Variante (X 167) – ausgenommen (zumindest aktuell) des Maybach-Modells.

Anzeige:
Anzeige:

Entfall von iridiumsilber Metallic bei GLE und GLS

Symbolbilder: Daimler AG

Anzeige:
13 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Wettermeister
1 Jahr zuvor

Iridiumsilber metallic Entfällt.
Schlimmer geht es nicht.
Für den Maybach hätte Daimler die Farbe in
Silbernerose umbenennen Können.
2021 geht schon nicht gut los.
Fehlt nur noch ein Rückruf.

Chris
1 Jahr zuvor

Schade, mir persönlich gefällt dieser Farbton deutlich besser als das Mojavesilber.

Waldemar
1 Jahr zuvor

wo liegt der unterschied zu hightechsilber metallic und warum wird Iridiumsilber metallic gestrichen ? Sind hier die Herstellungskosten zu hoch ?

JMK
Reply to  Waldemar
1 Jahr zuvor

Ist ein leicht anderer Silberton, aber eigentlich kein großer Unterschied. In der Fertigung kann man eine bestimmte Anzahl von Farben lackieren, so dass es nichts ungewöhnliches ist, dass Farben Mal durchgewechselt werden.
Für manche Fans bricht aber immer eine Welt zusammen, wenn Mercedes etwas ändert, vor allem wenn man just diese Option oder gäbe am eigenen Auto gewählt hatte.
Kann übrigens auch durchaus sein, dass der neue Lack in der Verarbeitung besser (weniger Nacharbeit) oder im Einkauf günstiger ist oder beides.

Robin
Reply to  JMK
1 Jahr zuvor

Ich kenne sowohl iridiumsilber 775 (fahre ich selber) als auch hightechsilber 922 (fährt mein Nachbar) und muss Ihnen deutlich widersprechen. Die beiden Lacke unterscheiden sich nämlich gravierend. Während das iridiumsilber 775 ein helles, klares und reines Silber ist (ziemlich ähnlich zu dessen seligem Vorgänger brillantsilber 744 – hier ist tatsächlich kaum ein Unterschied wahrzunehmen), so ist das neue hightechsilber 922 doch etwas dunkler und hat einen leichten Blaustich. Dieser Blaustich ist zwar bei Weitem nicht so intensiv wie beim vor noch nicht allzu langer Zeit eingestellten diamantsilber 988 (war nicht unbedingt mein Ding, außer auf der BR 217, da sah es toll aus), aber er ist wahrnehmbar und gefällt mir daher nicht so gut wie der Vorgänger iridiumsilber 775, da es nun meiner Meinung nach kein klassisches, reines Silber mehr in der Farbpalette gibt (mojavesilber 859 ist eher ein beige-grau, es wirkt in echt ganz anders – kräftiger und dunkler – als im Konfigurator).

Bernd das Brot
Reply to  Robin
1 Jahr zuvor

Genau so muss ich das auch bestätigen! Iridiumsilber ist der deutlich freundlichere UND schönere Silberton! Ich verstehe den Sinn auch nicht, wenn man vor kurzem einen sehr ähnlichen Lack (Diamantsilber) gestrichen hat, den wohl schönsten und Silberton im Markt gegen dieses weniger schönen Hightechsilber zu tauschen.
Bei Daimler sitzen manchmal echt komisch Leute, die sowas entscheiden.

Marc W.
1 Jahr zuvor

Ist nicht selenitgrau der aktuelle Bestseller ? Bei selenit (echt graustichig) wie auch beim einstigen tenorit (blaustichig) kommen Chromzierteile viel besser zur Geltung, als bei “echtsilber”. Gut für die immer breiteren Fensterzierrahmen 😉

Anzeige:
Robin
Reply to  Marc W.
1 Jahr zuvor

Mit der besseren Hervorhebung des Chroms haben Sie absolut recht. Unabhängig davon erfreue ich mich aber jedes Mal wieder an Farben, die die Bezeichnung Farbe auch verdient haben und aus dem langweiligen Allerweltsgrau ausbrechen. Zwar wird es bei steigender Fahrzeugposition zwar immer schwieriger mit bunten Lackierungen, aber so eine hyazinthrote E-Klasse steht dafür nicht an jeder Ecke und ist immer ein Blickfang. Zumal es selbst für Oberklasse auch dezente Lacke gibt, die aus dem allgegenwärtigen Schwarz ausbrechen: Tansanitblau war z.B. richtig toll, aber aktuell kann man selbst eine S-Klasse ohne Peinlichkeit auch in smaragdgrün oder rubellitrot bestellen. Dass heute niemand mehr eine S-Klasse in chinablau oder weizengelb bestellt ist natürlich klar, wenn auch im Sinne der Vielfalt auf der Straße schade. Neulich hat mich erstmals ein galaxyblauer GLB überholt, ein wahnsinnig schöne und intensive Farbe. Die sollte auch für andere Modelle angeboten werden, ein CLA sähe damit super aus. Und das neue designo patagonienrot (metallic und bright) ist auch richtig toll, gefällt mir noch besser als hyazinthrot, da es etwas gedeckter ist. Hoffentlich bietet man auf dem neuen W206 neben dem Haubenstern auch wieder ein paar neue, schöne Farben an. In der Regel gibt es ja oft einen neue Präsentationsfarbe für ein neues Modell. Leider wird diese bei Mercedes aber oft nach kurzer Zeit wieder gestrichen (siehe damals das schöne blaustichige kallaitgrün beim W213)…

Helge
1 Jahr zuvor

Solange Silber- und Grautöne entfallen finde ich das nicht weiter schlimm. Zeit, daß es mal wieder mehr echte Farben wie rot, grün, blau und deren Schattierungen gibt.
Da wäre soviel Potential da. Da muß man nur mal schauen, was der VW-Konzern im Angebot hat, gerade auch Farben für jüngere Leute wie Orange-Töne oder Petrol-Töne und bei Mercedes ist dominiert eher weiß, schwarz, silber und grau.

Tobias
Reply to  Helge
1 Jahr zuvor

Das stimmt so nicht ganz. Der M5 CS lässt sich grundsätzlich in fast jeder erdenklichen Farbe bestellen. BMW Individual macht es möglich. Die Möglichkeiten der Individualisierung sind aus dem Konfigurator bzw. Prospekt jedoch nicht sehr gut kenntlich gemacht.

Aber es stimmt: Die Konkurrenz (auch Audi macht es so) wirbt gerade auffallend stark mit Grüntönen.
Meiner Meinung nach einer schöner als der Andere.

Stefan
1 Jahr zuvor

Heisst das, wenn ich jetzt bestelle, bekomme ich noch Iridium Silber auch wenn der GLE erst ende des Jahres geliefert wird? Oder wird der Lack ab April nicht mehr lackiert?

Matthias
1 Jahr zuvor

Guten Tag! Hat jemand verlässliche Informationen, wann der GLE modellgepflegt wird bzw. für wann das komplett neue Nachfolge-Modell geplant ist? Vielen Dank!