Während so mancher mit der Einführung der neuen C-Klasse noch auf das Cabriolet sowie Coupé wartet, drehen die Erlkönige der Nachfolge-Baureihe bereits Testrunden. Heute früh konnte einer der CLE Cabriolet Testträger abgelichtet werden, die ab dem Jahr 2023 die zweitürigen Modelle der C- und E-Klasse ersetzen werden.

CLE kommt als Cabriolet sowie Coupé 

Mit der Straffung der Modellpalette wird Mercedes-Benz zukünftig weniger zweitürige Modelle im Segment der C- und E-Klasse anbieten. Nachdem auch das Oberklassen-Modell der S-Klasse als Cabriolet und Coupé bereits eingestellt ist, führt man die Zweitürer von C- und E-Klasse in der neuen Modellreihe CLE ab 2023 zusammen. Genau hier sollte auch die neue Generation der E-Klasse der Baureihe 214 an den Start rollen.

Anzeige:

C-Klasse Style – jedoch mit 6-Zylindern !

Das nun abgelichtete CLE Cabriolet-Modell zeigt den Style der C-Klasse mit bekannten Sicken auf der Seite sowie Stoffverdeck. Die Außenspiegel sind auf der Türbrüstung angebracht, die B-Säule entfällt – wobei die Fenster rahmenlos gehalten sind. Am Heck zeigt sich ein kurzer Kofferraum-Abschluss, wobei die Leuchten zweiteilig gehalten sein sollten.

Im Interieur ist das Modell vermutlich ähnlich der aktuellen C-Klasse gehalten, d.h. mit breiter Mittelkonsole mit bekanntem Display. Beim Antrieb nutzt man jedoch nicht nur ausschließlich 4-Zylinder Motoren – wie in der C-Klasse -, sondern auch 6-Zylinder Antriebe.

Mercedes Erlkönig 2x CLE Cabrio 2023 * Fusion von C+E Cabrio * All NEW Mercedes Convertible * 4K SPY

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com

37 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Außendienst
4 Monate zuvor

Welcome back CLK 🙂

TJN
4 Monate zuvor

Gerade beim letzen Cabrio und klassischen Coupe der Marke, die ab 2023 übrig bleiben, halte ich den Einsatz von ausschließlich 4-Zylindern für einen großen Fehler.
Ich finde, indem man einfach nur ein C-Klasse Cabrio bringt und ihm einen höher klingenden Namen gibt, macht man es sich viel zu leicht.
Wenigstens ein 6 und ein 8-Zylinder wären ein Muss, nicht jeder will gleich einen SL kaufen müssen und gerade Cabrios und Coupes haben diese emotionalen Motoren nötig.

Marc
Reply to  TJN
4 Monate zuvor

Wieder nur vier Pötte? Das ist einfach peinlich. Nicht nur, dass Cabrios sowieso schon Steifigkeits- und Gewichtsprobleme haben, vermutlich will man den 63E auch noch da reinquetschen?
Was soll man dann mit so einem 2,3t -Brummer? Ein einfacher und entspannter V8 würde perfekt zu diesem Fahrzeug passen, wenigstens der R6 als 53/55 – BMW macht es vor, Porsche kann es auch.
Warum sollte man die Erfolgsstory der aktuellen C63 2-Türer nicht fortführen?

Bei Limousine und T-Modell ist der Schritt ja noch halbwegs nachvollziehbar, aber man darf tatsächlich nicht vergessen, dass Mercedes dann kein einziges Coupe mit mehr als vier Pötten hat, SL und GT sind immerhin Sportwagen. Das passt einfach nicht zum Sinn und Zweck der Fahrzeuge.

Marc W.
Reply to  Marc
4 Monate zuvor

Seid doch froh, dass es überhaupt noch Verbrenner gibt. Die Strafzahlungen für CO2-Grenzverletzungen sollten die Halter zahlen (nicht der Hersteller), aber jährlich.
Dann wird sich Spreu und Weizen schon trennen.

ilike
Reply to  Marc W.
4 Monate zuvor

Guter Vorschlag, bin da ganz auf ihrer Seite.

Bernhard Troegl
Reply to  ilike
4 Monate zuvor

Zahle ich gerne, wenn ich dafür einen V8 im C63 bekomme 🙂

Joachim
Reply to  Bernhard Troegl
4 Monate zuvor

Und wenn jetzt MB noch eine zusätzliche Umlage für den fehlenden Deckungsbeitrag macht, wegen der geringen Nachfrage etc., dann ist das m.E.unter rechnerischen und sozialen unternehmerischen Gesichtspunken auch i.O. .
Nur das dann auch noch mit dem Umweltbeitrag in die Reihe zu bringen, ist immer noch nicht gelöst. 🙂

Petrolheadforlife
Reply to  Marc W.
4 Monate zuvor

Ist doch totaler Schwachsinn. Natürlich bringen Verbrenner Partikel in unsere Luft, tun wir aber auch. Dann sollte man mal lieber anfangen Steuern auf Paare erheben die mehr als 2 Kinder in die Welt setzen. Mitte Ende der 90er waren es ca 5 Milliarden Menschen. Heute sind es schon über 8 Milliarden. Jeder zusätzliche Verbraucher /Konsument auf dieser Erde ist pures Gift. Zudem ist die E-Mobilität auch nur pure Verpestung. Wo kommen die Rohstoffe für Akkus und der dazu nötigen Infrastruktur her? Zerstört der Abbau dieser Stoffe den Planeten etwa nicht? Dann der sogenannte Ökostrom, der letztlich ganze Ökosysteme zerstörta und riesige Flächen beansprucht, als auch nachweislich verantwortlich ist diverse Arten zu gefährden. Fische die durch Talsperren ihre Laichgründe nicht erreichen können, Insekten und Vögel die durch Windkraftparks massenhaft getötet werden und andere Arten die durch Photovoltaik Anlagen aus ihren Lebensräumen vertrieben werden. Dann bedenkt noch zusätzlich, dass diese ganzen Dinge nach und nach ebenfalls beseitigt werden müssen wie unsere bisher beste Quelle für Strom. Klar die Radioaktivität ist dabei kein Problem, aber dennoch sind dort zahlreiche giftige und gefährliche Substanzen im Spiel. Gut was juckt es die erste Welt. Der Schrott geht halt nach Afrika und die armen Kinder dort müssen auf den Bergen klettern um der Familie zu helfen. Außerdem reinigen moderne Verbrenner mittlerweile sogar die Luft und nehmen in den Zahlreichen Partikelfiltern einiges aus der Luft auf. Zu sehen war dies zb in Vox Auto Mobil. Und solange die deutsche Politik weiterhin auf fette Diesellimousinen a la A8 und Co setzt und diese sinnloser Weise auch noch gepanzert fährt /fahren lässt, sollen die da oben mal ihre Füße still halten mit ihrer lächerlichen Doppelmoral. So wichtig ist keine Merkel, Laschet, Baerbock, Spahn und wie diese ganzen Idioten nicht heißen, dass man auf sie ein Attentat verüben will.Die dürfen alles was uns von denen verboten werden soll. Das ist überaus lächerlich und armselig und zeigt einfach nur, dass die Menschheit aus Idioten besteht die alles mit sich machen lassen.

Thorsten
Reply to  Markus Jordan
4 Monate zuvor

Vielleicht gibts ja die Weiterführung des C63 Coupe mit V8 Biturbo im CLE Coupe… Wäre genial…

Benz-Passion
Reply to  Thorsten
4 Monate zuvor

Wäre wirklich super. Zumal der neue V8-Hybrid es auch viel leichter haben müsste die Normen einzuhalten (wenn auch nur in der Theorie).

S-Fahrer
Reply to  Thorsten
4 Monate zuvor

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass mit Mercedes mit dem CLE die Tradition der Mercedes-Coupes fortführen und mit Motoren von 4 bis 8 Zylindern anbieten sollte. Immerhin versucht man mit dem CLE den Stretch von C über E und zum Teil sicher auch dem S-Klasse Coupe hinbekommen möchte.

Thorsten
Reply to  S-Fahrer
4 Monate zuvor

Nach dem die Leaks vom neuen SL nun alle gesehen haben dürften, dann ist klar was Mercedes im Schilde führt.

Der neue SL hat mit einem Sportwagen nichts zu tun, sieht aus wie ein S Coupe oder Cabrio, evtl. auch E.

Der SL greift die Nische der High End Kunden ab, und der CLE greift darunter ab.

TJN
Reply to  Thorsten
4 Monate zuvor

Dann ist für einen V8 im CLE immer noch genug Platz.

Tigerfox
Reply to  TJN
4 Monate zuvor

Man darf gespannt sein. Es gab einen V8 in beiden CLK, in beiden C-Coupes und im C-Cabrio, aber in keinem E-Cabrio. Möglich ist es, vielleicht aber wegen Downsizing nicht.

Phil
Reply to  Tigerfox
4 Monate zuvor

Einen E500 (A207) gab es also nicht? Dann bin ich in einem Phantom gesessen. 😉

Tigerfox
Reply to  Phil
4 Monate zuvor

Ah ja, den hatte ich vergessen, es gab nur keinen E63. Da missfällt mir das Fehlen eines V8 im aktuellen E-Coupe und Cabrio gleich noch mehr.

Jonas M.
Reply to  Thorsten
4 Monate zuvor

Welcher leak denn?

Phil
Reply to  Thorsten
4 Monate zuvor

Ich sehe kein Fahrzeug, das mich veranlassen könnte, meinen A217 zu veräußern. Damit lässt sich auf Kundenseite natürlich auch Geld sparen. 😉
Wie der R232 daherkommt, muss sich erst noch erweisen. Bei dem in Ansätzen erkennbaren, immer noch eher überschaubaren Radstand bin ich bei der Einordnung als 2+2 -Sitzer jedenfalls in der Praxis sehr skeptisch.
Wenn andere ein Stoffdach dazu mögen, gerne. Ich sehe jedoch von meiner Seite, da ich ein Stoffdach-Cabrio habe, noch mehr die Vorzüge des Metalldachs meines R231: auch bei geschlossenem Zustand viel Licht im Innenraum, Regulierung des Lichteinfalls mit Magic Sky Control.
Wenn es unterhalb des SL63 (R232) keinen Achtzylinder gibt, sehe ich keinen zwingenden Grund, meinen bestens dastehenden, fein ausgestatteten und äußerst komfortablen SL500 abzustoßen.
Freilich ist das meine persönliche Entscheidung, aber ähnliche Überlegungen könnten auch andere Stammkunden anstellen.
Es scheint, dass die Zeiten für Nischenprodukte aus verschiedensten Gründen verdammt schwer geworden sind.

Thorsten
Reply to  Phil
4 Monate zuvor

Der SL war einfach ein Opfer dieses unfassbar „geilen“ AMG GT C Roadsters.

Der AMG GT C Roadster ist der wohl schönste offene Zweisitzer der jemals gebaut wurde.

Aus diesem Grund ist dieser auch seit ein paar Tagen nicht mehr bestellbar, weil man dieses Mal dem SL eine Chance geben möchte…

Ob der Weg richtig ist wird man sehen, ich denke S Klasse Cabrio Kunden kann man zum neuen SL bringen, die sportlichere Kundschaft muss dann wohl in Zuffenhausen oder bei Aston Martin zuschlagen…

Joachim
Reply to  Thorsten
4 Monate zuvor

Naja, da bin ich aber in mehreren Punkte anderer Meinung: Als S-Klasse Cabrio Kunden bekommst Du mich natürlich nicht in einen SL 2+2. Aber in ein CLE Cabrio. Und da reichen mir auch beim R6 die 435PS + Streuung max rd. 10 % nach oben bei AMG + ISG 23 PS. Da kommen dann auch schon knapp 500 PS zusammen.

Phil
Reply to  Thorsten
4 Monate zuvor

Davon abgesehen, dass man sein Geld nur einmal ausgeben kann, sah und sehe ich in AMG GT und SL keine Konkurrenten. Wer den Komfort eines SL einmal gewohnt ist, was Platzverhältnisse, Ein- und Ausstieg, Federung, Geräuschpegel usw. anbelangt, hat im AMG GT ein vollkommen anderes Fahrzeug. Freilich sieht der AMG „geil“ aus, aber manch anderer kann auch dem Umstand ein Lächeln abgewinnen, dass sein SL regelmäßig unterschätzt wird. Auf einem AMG-Event konnte ich AMG GTS und SL63 unmittelbar hintereinander fahren, ein Unterschied wie Tag und Nacht, wobei man auf lange Sicht am SL deutlich mehr Freude hat, zumal er zwei Autos in einem war/ist.
Ursprünglich wollte ich einen GT, habe jedoch davon abgesehen, weil ich mit ihm nicht überall hinkam. Obwohl der vordere Karosserieüberhang 10 cm weniger misst als beim SL, ist der Rampenwinkel des GT deutlich geringer, so dass man eigentlich einen Vorderachslift bräuchte. Gott sei Dank habe ich mich deshalb stattdessen für den A217 entschieden; der ist auch altersgerechter. 😉

Tigerfox
Reply to  Phil
4 Monate zuvor

Natürlich haben Sie recht damit, dass zwischen AMG GT C und SL noch einige Unterschiede sind, am Ende sind aber beide teure, luxuriöse offen 2-Türer, der eine mit mehr Komfort, der andere sportlicher.
Da für offene Autos aber aktuell wegen des dämlichen SUV-Booms ohnehin die Luft knapp geworden ist, war die Nische für beide einfach zu klein, zumal das S-Cabrio den Komfort-Job besser erledigt hat als der SL. Der war dann einfach nichts halbes und nichts ganzes mehr.

Wenn nun GT C und S-Cabrio wieder wegfallen, ist der SL sicher wieder ein guter Kompromiß. Von den ursprünglichen Gerüchten, dass die Nachfolger von SL und SLK auf einer gemeinsamen Plattform mit AMG entwickelt werden und entsprechen sportlich sein sollen, ist aber wohl nichts übrig gebelieben.

Tigerfox
Reply to  TJN
4 Monate zuvor

Artikel bis zum Ende lesen, da wird sicher von einem R6 ausgegangen.

S-Fahrer
4 Monate zuvor

Die ersten Fotos enttäuschen mich etwas. So wie das Fahrzeug auf den Bildern auf mich wirkt, scheint es sich schlicht um ein C-Klasse Cabrio zu handeln und nicht um ein Modell welches sowohl das C als auch das E-Klasse Cabrio ersetzen kann.
Nichtsdestotrotz bin ich gespannt auf den CLE und ob es noch ein richtiges Coupe und vielleicht sogar einen Viertürer geben wird.

Pano
4 Monate zuvor

Der CLE soll als Cabrio, Coupe und als CLS-Ersatz kommen, gell?! Kann man zumindest hier nachlesen: https://www.autozeitung.de/mercedes-cle-2018-technische-daten-preise-124284.html
Grüße
Pano
PS: wieso hat der eine Prototyp einen QR-Code an der Seite? Ein Service für die Erlkönigjäger?

Zuletzt editiert am 4 Monate zuvor von Pano
ilike
Reply to  Pano
4 Monate zuvor

Für die Luca App 🙂

S-Fahrer
Reply to  Pano
4 Monate zuvor

Ich vermute eher, dass ein CLE-Viertürer deutlich kleiner als ein CLS ausfallen wird, diesen aber dennoch, zumindest teilweise, ersetzen wird, wenn CLS und GT4T wieder zu einem AMG-CLS zusammengeführt werden.

Stefan Camaro
Reply to  S-Fahrer
4 Monate zuvor

Der CLE müsste so gesehen auf der Größe von A5 Sportback und 4er GC kommen…
Der CLS war eher A7 / 8er GC

MBerch
Reply to  Stefan Camaro
4 Monate zuvor

A5/4er sind „exakt“ der C-Klasse Größe

Tigerfox
Reply to  S-Fahrer
4 Monate zuvor

Ist das eigentlich schon bestätigt, dass der CLS und der AMG GT 4-Türer wieder zusammengelegt werden? Fand ich eine noch sinnlosere Modellspreizung als drei Cabrios + drei Roadster oder vier SUVs + drei SUV-Coupes. Dabei ist der aktuelle CLS auch durchaus hübscher als der AMG GT.

Thorsten Baier
Reply to  Pano
4 Monate zuvor

Hat was mit dem Thema Datenschutzverordnung zu tun. Da das Fahrzeug permanent das Verkehrsgeschehen aufzeichnet wird mit dem Aufkleber auf die Datenschutzverordnung hingewiesen. Vielleicht kann man mit dem QR Code nähere Infos dazu abrufen!?

Pano
Reply to  Thorsten Baier
4 Monate zuvor

Danke für die Info. Immerhin wird man beim Scannen des QR-Codes nicht Geblitzdingst 🙂
Grüße
Pano

Leser
4 Monate zuvor

Kommt der CLE ausschließlich als 2-Türer?

Tigerfox
Reply to  Leser
4 Monate zuvor

Bis jetzt hat man nur Erlkönige von Coupe (meine ich jedenfalls) und Cabrio gesehen. Von einem mini-CLS gibt es nur Gerüchte. Nett wäre er, vielleicht auch mit R6 oder V8 als Ersatz für die C-Klasse.

Chris
4 Monate zuvor

Also wie man bei der zentimeterdicken Tarnung irgendwas zum Styling sagen kann finde ich schon abenteuerlich. 😉

Chris
3 Monate zuvor

Mal eine Frage zum E300d (S213).

Wird es diesen auch ohne 4Matic geben?