Für das GLB Modell von Mercedes-Benz gibt es aktuell zwei neue Rückrufe, welche sich jeweils um die Airbags drehen. Teils sind die Fensterairbags betroffen, teils auch der Beifahrerairbag.

 

2 Rückrufe für den GLB

Anzeige:

Für das Mercedes-Benz GLB Modell liegen aktuell zwei (Mini-)Rückrufe vor. Bei 48 Modellen – davon 10 in Deutschland aus dem Produktionsfenster 2019 liegen Probleme am Beifahrerairbag vor, der nicht den Spezifikationen entspricht. Betroffen sind hier Fahrzeuge aus dem Jahr 2019, bei denen in der Werkstatt die Beifahrerairbagmodule ersetzt werden (KBA: 010885, Hersteller: 9193110).

Mini-Rückrufe

Ein weiterer Rückruf betrifft 64 Modelle – 14 davon in Deutschland, wo ein fehlerhafter Luftsack der Fensterairbags ausgetauscht werden muss. Betroffen sind hier ebenso nur Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum 2019 (KBA: 010874, Hersteller: 9192162).

Über eine notwendige Werkstattdauer liegen uns keine Angaben vor. Betroffene Halter werden schriftlich kontaktiert.

Bilder: Daimler AG