Aufgrund einer unzureichenden Abdichtung der Hochvoltbatteriegehäuses erfolgt aktuell ein Rückruf für das Mercedes-Benz EQC Modell. Betroffen sind davon Fahrzeuge aus dem Jahr 2019, weltweit 1.463 Fahrzeuge – davon 136 in Deutschland.

EQC Rückruf wegen unzureichender Abdichtung am Batteriegehäuse

EQC mit Mängeln an der Hochvoltbatterie

Im Rahmen eines aktuellen Rückrufes aufgrund einer nicht ausreichend abgedichteten Hochvoltbatterie bzw. dem Gehäuse selbst kann es bei einer möglichen Korrosion zu einem Feuchtigkeitseintritt kommen. In Folge dessen könnte ein Wiederstart des EQCs nicht möglich sein, zusätzlich besteht erhöhte Brandgefahr (KBA: 010923, Hersteller: 0892003).

Anzeige:

Weltweit 1.463 Fahrzeuge betroffen

Im Rahmen des Rückrufes der weltweit 1.463 betroffenen EQC Modelle wird die Abdichtung der Hochvoltbatterie nachgebessert. Betroffene Halter werden schriftlich kontaktiert. Über eine notwendige Dauer eines Werkstattaufenthaltes liegen uns keinerlei Details vor.

EQC Rückruf wegen unzureichender Abdichtung am Batteriegehäuse

Die Rückrufaktion für den EQC ist beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) unter der Referenznummer 010923 und beim Hersteller unter dem Code 0892003 zu finden.

Symbolbilder: Daimler AG