Als Pionier der ersten Generation vollelektrischer AMG Modelle tritt der EQS 53 4MATIC+ in große Fußstapfen. Prägendes AMG Element war und ist der Gänsehaut verursachende Klang der Hochleistungs-Verbrennungsmotoren. Auch der EQS bietet ein elektrisierendes Klangerlebnis.

EV Sound im EQS 53 4MATIC+ per AMG Sound Experience Authentic

AMG Sound Experience Authentic im EQS 53 4MATIC+ 

Mittels spezieller Lautsprecher und Shaker untermalt die serienmäßige AMG Sound Experience Authentic die Fahrt im EQS 53 4MATIC+ mit Drive-Sounds – in ihrer Intensität abhängig vom Fahrzustand und dem gewähltem Fahrprogramm. Zusätzlich wählt der Fahrere über die AMG Lenkradtasten oder das OLED Zentral-Display in jedem Fahrprogramm zwischen den Soundausprägungen „Balanced“, „Sport“ und „Powerful“.

Anzeige:

Über das Fahrprogramm „Individual“ speichert der Fahrer seine bevorzugte Ausprägung auf Wunsch dauerhaft. Auch Vorgänge wie das Laden oder verschiedene Infotainment-Funktionen werden AMG spezifisch inszeniert.

 

Erweiterung durch optionales AMG DYNAMIC PLUS Paket

Mit Wahl des optionalen AMG DYNAMIC PLUS Paket  erlebt man mit der AMG Sound Experience Performance eine noch emotionalere Klangkulisse. Diese Komposition umfasst vor allem Drive-Sounds und betont besonders sportliche Fahrsituationen wie den RACE START zusätzlich. Aktiviert man beispielsweise diesen Modus, wird das Fahrzeug zunächst vorgespannt: Die Shaker im Fahrzeug vermitteln einen Eindruck der unbändigen Kraft der Elektromotoren– und bereiten eindrucksvoll die nachfolgende Kraftentfaltung vor. Die spannungsgeladene akustische Untermalung komplettiert die Rennstrecken-Atmosphäre.

EV Sound im EQS 53 4MATIC+ per AMG Sound Experience Authentic

Entscheidet man sich, die AMG Sound Experience zu deaktivieren, produziert der EQS 53 4MATIC+ dank Akustischem Umfeldschutz (B35) bis zu einer Geschwindigkeit von etwa 30 km/h Fahrgeräusche auf Level des gesetzlich vorgeschriebenen Warnsystems AVAS.

Bild: Daimler AG

Anzeige:
19 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Snoubort
27 Tage zuvor

„AMG Sound Experience Authentic“ – das setzt den anderen Marketing-Geschwurbel-Bezeichnungen wirklich noch die Krone auf, hat mit Authentizität wirklich gar nichts zu tun (etwa so viel wie „Manufaktur“ mit Manufakturen).
Für eine Marke wie AMG etwa so authentisch, als wenn Rolex Smartuhren anbieten würde, die die Original-Zifferblätter imitieren (natürlich als Abos) – sorry Driv3r, konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.

Green Hell
Reply to  Snoubort
26 Tage zuvor

Wen interessiert denn wie es genannt wird?
Es wird immer so ein großes Fass über Namensgebungen aufgemacht und die eigentliche Sache wird außer Acht gelassen.
EQS Kunden, denen der Sound gefällt, können sich freuen, dass es sowas gibt. Diejenigen, die es lieber ruhig haben wollen, machen es einfach aus. Ja es ist tatsächlich so einfach. Und ob nun ein Lack designo oder MANUFAKTUR heißt, ändert nichts an seiner Beschaffenheit. Es ist der gleiche Lack.

Snoubort
Reply to  Green Hell
26 Tage zuvor

Eben drum

Benzfahrer
Reply to  Snoubort
24 Tage zuvor

Ganz genau!
Sollte ich mir irgendwann so ein E-Auto kaufen, möchte ich die Ruhe oder maximal gute Musik genießen, aber ganz bestimmt nicht einen künstlichen Plastiksound.
Das finde ich schon bei einigen Verbrennern einfach nur lächerlich.
Guter AMG-Sound kommt von einem echten AMG-V8 und von nichts anderem!

Jan
27 Tage zuvor

Zum letzten Absatz: Das heißt wenn die Sound Programme aktiviert sind hört man diese genauso auch draußen?

harry
Reply to  Markus Jordan
27 Tage zuvor

Es gab doch die große Fahrveranstaltung in Californien (SL und EQS 53). Da werden manche Youtuber und Influencer eingeladen und manche nicht??? Wie muss man sich das vorstellen. Wer entscheidet das?

Phil
Reply to  Markus Jordan
27 Tage zuvor

Da macht Daimler ganz sicher einen groben Fehler.
Ich kann Euch für Eure Arbeit nur loben und danken. Eure Informationen, gepaart mit dem Meinungsaustausch der User, sind für das Unternehmen sicher von unschätzbarem Wert.
Eure Nichtberücksichtigung beim Event in Kalifornien lässt mich mein Gefühl asoziieren, das ich hatte, als ich als Kunde, der einen CLK 320 (208) vor der offiziellen Präsentation vorab blind bestellt hatte, nicht in die NDL Türlenstraße eingelassen wurde. Damals war ich zufällig vorbei gekommen und wollte eintreten, als ich von der Straße aus dort erstmals den CLK im Original sah. Ich erhielt keinen Einlass – im Gegensatz zu Jungs, für die der Begriff „Influencer“ womöglich noch nicht erfunden war. Bestimmt tue ich den Eingelassenen Unrecht, aber ich dachte dabei an Typen in Musikvideos, die um brennende Öltonnen und Luxusautos herumtanzen.
Da die Qualität der Produkte des Hauses sowie der Service auf dem Hallschlag mehr als stimmte, bin ich dennoch treuer Kunde geblieben.

Luca
Reply to  Phil
26 Tage zuvor

Die lieben Herren von 5komma6 werden auch schon seit ein paar Jahren nicht mehr eingeladen… :/
Lieber lädt man irgendwelche insta-fuzzies ein, die keine Ahnung von Mercedes haben!

Thomas
Reply to  Markus Jordan
25 Tage zuvor

Rein hypothetisch: jemand im Haus AMG wertet die Berichterstattung inkl. Reaktionen aus. Und sieht, dass hier im Blog (im Bereich Kommentare) eine deutlich andere Bewertung der Tätigkeiten des Herstellers stattfindet als es in anderen Blogs der Fall ist. Stellt fest, dass E Mobilität von der Mehrheit der Kommentatoren unreflektiert immer schlecht geschrieben wird. Und Verbrenner gefeiert werden.
schaut dann kurz rüber zu den Kollegen in der Entwicklung, die in Affalterbach nicht weit weg sitzen. Und gleicht das kurz ab.
Und am nächsten Tag muss er entscheiden, wen er zu einer Produktvorstellung einlädt… Rein hypothetisch natürlich.

Das Bewertungssystem der Kommentare war eine schlechte Idee, das sollte inzwischen aufgefallen sein.

Phil
Reply to  Thomas
25 Tage zuvor

Soll man den Beitrag jetzt so verstehen, dass entweder
a) mbpassion zu Recht nicht zum Event eingeladen wurde,
b) mbpassion womöglich nicht eingeladen wurde, weil hier im blog von Leserseite unopportune Ansichten vertreten werden,
c) der Hersteller die betreffende Leserschaft aufgegeben hat und meint, mbpassion einzuladen sei es nun nicht mehr wert,
d) …
e) …?
Ich bin anderer Auffassung.

himmelstürmer
Reply to  Markus Jordan
21 Tage zuvor

frage mich gerade: weshalb hat mbpassion so ein schlechtes verhältnis zu mb? sind verantwortliche von foren eingeladen worden? z.b motor talk oder so?

himmelstürmer
Reply to  Markus Jordan
16 Tage zuvor

ok. dachte nur, weil ihr vor einigen monaten auch nicht durch mb unterstützt wirden seid, oder? die „vergessen“ etwas zu oft, obwohl ihr guten job macht!

Zuletzt editiert am 16 Tage zuvor von himmelstürmer
Dr.med. Alexander
Reply to  harry
25 Tage zuvor

Zu Ihrer Erinnerung der Kommentar von driv3r vor 5 Tagen: „Bei E-Fahrzeugen verhält es sich – leider – so, daß oftmals E-Auto-You-Tuber mehr Erfahrung und Wissen über E-Fahrzeuge haben als herkömmliche Autotester“.

Vanessa
26 Tage zuvor

Kann ich das Sound-Spaßprogramm auch für meinen A 250 E bekommen?

Benzfahrer
24 Tage zuvor
Zuletzt editiert am 24 Tage zuvor von Benzfahrer