EMS 2022: HK-Engineering schickt 300 SL von Mexiko auf die Messe

Als ein verzögertes Highlight präsentiert HK-ENGINEERING das diesjährige Teilnehmerfahrzeug der Carrera Panamericana aus Mexiko direkt auf die ESSEN MOTOR SHOW in das Ruhrgebiet, welches seit Samstag vor Ort in Halle 3 bestaunt werden kann.

Anzeige:

„La Carrera Panamericana“ im 300 SL Rennwagen

Die „La Carrera Panamericana“ gilt als eine der spannendsten Oldtimer-Rallyes der Welt und wurde erstmals im Jahr 1950 zur Einweihung des mexikanischen Abschnittes der Straßenverbindung zwischen Alaska und Feuerland „Panamericana“ ins Leben gerufen. Im Jahr 1952 konnten dazu bereits die deutschen Fahrer Karl Kling sowie Hans Klenk mit einen W 194 „Ur-Flügeltürer“ den ersten Platz belegen und machten den „Gullwing“ in Mexiko gleichzeitig legendär

Nach einer längeren Unterbrechung bis in das Jahr 1988 feierte die Rallye in diesem Jahr ihr 35tes Jubiläum. Innerhalb von sieben Veranstaltungstagen treten hier mehr als 90 Fahrzeuge gegeneinander an und legen dabei über 3.200 Kilometer Wegstrecke zurück. Dabei sind mehr als 500 km an Speedetappen auf einen der spektakulärsten Straßen von Mexiko zu fahren.

3. Platz in seiner Wagenklasse

Zum 70-jährigen Jubiläum des Sieges von 1952 ging Kurt Richter mit einen MB 300 SL Rennwagen von HK in Mexiko an den Start. Nach einigen Problemen aufgrund der Hitze mit der Lichtmaschine kam der nun in Essen vorgestellte klassische Rennwagen in seiner Klasse auf einen erfolgreichen dritten Platz. (Bilder des Rennens findet man auf den Seiten von HK.)

Die Strapazen des Rennens in Mexiko sieht man dem ausgestellten Modell auf der EMS in Essen eher weniger an. Das Modell selbst kam erst von Freitag auf Samstag auf die Messe, da es in Frankfurt noch Verzögerungen nach dem Lufttransport beim Zoll gab.

Anzeige:

Bilder: MBpassion.de