Mercedes-Benz kooperiert mit Tencent & Electronic Arts

In Kooperation mit Tencent und EA wird Mercedes-Benz noch bis Ende dieses Jahres 2024 Need for Speed™ Mobile in ausgewählte Fahrzeuge in China integrieren. Möglich macht die Zukunft des immersiven Videospiels die dritte MBUX Generation (Mercedes-Benz User Experience). Sie ist ein Vorläufer des Mercedes-Benz Operating System MB.OS.

„Ihr Mercedes-Benz ist mehr als nur ein Auto; er ist Ihre persönliche Spielhalle. Durch unsere Zusammenarbeit mit Tencent und EA treiben wir die Zukunft der Unterhaltung im Auto voran, wo Luxus auf Adrenalin trifft. Maßgeschneidert auf unsere Kunden, wird jede Fahrt zu einem persönlichen Abenteuer. Treffen Sie auf neue Welten voller Spannung“  – so Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz Group AG, Chief Technology Officer

Need for Speed™ Mobile basiert auf dem beliebten Need for Speed™ – eine der erfolgreichsten Videospielreihen aller Zeiten. Im Jahr 2024 feiert der Videospielklassiker sein 30-jähriges Jubiläum. Mehr als 100 Millionen Exemplare des Spiels wurden weltweit verkauft, inzwischen gibt es mehr als 20 verschiedene Versionen. Im Laufe der Jahre integrierten die Spieleentwickler eine Reihe von international bekannten Rennstrecken und Straßen in fiktiven Städten in das Spiel.

Mercedes-Benz wird das Videospiel bis Ende dieses Jahres über ein Over-the-Air (OTA)-Update für Fahrzeuge mit MBUX der dritten Generation in China zur Verfügung stellen. Für das volle Gaming-Erlebnis können die Insassen ihren Bluetooth-Gaming-Controller bei stehendem Fahrzeug verwenden. In naher Zukunft soll MBUX noch weitere spannende und kreative Spielemöglichkeiten bieten. Zudem ist die Einführung in weiteren Märkten geplant. Besucher des Mercedes-Benz Standes auf der Auto China 2024 können erstmals eine Live-Demo in der E-Klasse erleben.

Quelle: Mercedes-Benz Group AG

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Markus
2 Monate zuvor

Schön wäre wenn erstmal die vorhanden Features alle funktionieren würden…
Siehe YouTube app bei der man sich nicht anmelden kann weil der Browser zu alt ist …
Oder fehlende Netflix app usw…
Aber Hauptsache große Ankündigungen …

Martin
2 Monate zuvor

So einzelne Games ist ja nicht wirklich nachhaltig, irgendwie sind die veraltet und gehen nicht mehr. Interessant wäre es, wenn sie zB den Xbox Gamepass implementieren würden.