Mercedes-AMG bringt das Sondermodell C 63 Coupé Edition 1 an den Start. Die exklusive Farbkombination in designo selenitgrau magno mit gelber Folierung und schwarzen Rädern mit gelb lackierten Felgenhörnern entspricht dem Grafikdesign der IAA-Launchversion des Mercedes-AMG C 63 DTM Renncoupés, das im nächsten Jahr in der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) eingesetzt wird. Auch die Ausstattung des Sondermodells betont mit Performance Sitzen und dem Aerodynamik-Paket die Nähe zum Motorsport.

Special Model Mercedes-AMG C 63 Coupé Edition 1 and the Mercede

Das neue Mercedes-AMG C 63 Coupé und C 63 S Coupé ist zur Markteinführung auch als Sondermodell „Edition 1“ verfügbar: Die außergewöhnliche Kombination exklusiver Design- und Ausstattungsmerkmale ist inspiriert durch den optischen Auftritt der zukünftigen Mercedes-AMG Renncoupés, die 2016 bei der weltweit beliebten Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) antreten.

Zwei Exterieur-Konzepte bedienen unterschiedliche Kundenwünsche. Besonders auffällig ist die erste Variante, die ausschließlich für das S-Modell erhältlich ist: Die Farbgebung im Mattlack designo selenitgrau magno mit gelber Folierung nimmt den Look der IAA-Launchversion des 2016er C 63 DTM auf und betont damit die Nähe der Marke zum Motorsport. Gelbe Sportstreifen zieren Motorhaube, Dach, Heckdeckel sowie die Seitenlinien oberhalb der Schwellerverkleidungen.

Special Model Mercedes-AMG C 63 Coupé Edition 1, designo Magno

Anzeige:

Special Model Mercedes-AMG C 63 Coupé Edition 1, designo Magno

Die besonders leichten, mattschwarzen Performance Schmiederäder im 5-Doppelspeichen-Design setzen mit gelb lackierten Felgenhörnern ebenfalls eigenständige Akzente. Vorn kommt die Größe 9,0 J x 19 mit 255/35 R 19 Reifen zum Einsatz, hinten 10,5 J x 20 mit Reifen 285/30 R 20. Die speziellen Sportreifen bieten ein spürbar gesteigertes Gripniveau auf trockener Fahrbahn. Das C 63 S Coupé der Edition 1 ist serienmäßig mit der Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage ausgestattet, die bestmögliche Verzögerungswerte und niedrigere ungefederte Massen bietet und damit ebenfalls die Rennstrecken­performance erhöht.

Das Exterieur der zweiten Variante der Edition 1 ist dezenter gehalten. Die Sportstreifen sind in Graphitgrau matt ausgeführt und die Felgenhörner der mattschwarzen Schmiederäder im Kreuzspeichendesign sind glanzgedreht. Sportreifen und die Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage sind optional für diese Variante verfügbar. Des Weiteren ist diese Variante für alle Exterieur-Lackierungen erhältlich.

Bei beiden Varianten verstärkt das AMG Aerodynamik-Paket in Hochglanzschwarz den vom Rennsport inspirierten Auftritt. Der zusätzliche große Frontspoiler, die spezifischen Seitenschweller, die seitlichen Strömungsabrisskanten in der Heckschürze, der spezifische Heckdiffusor und die spezifische Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel reduzieren nicht nur den Auftrieb, sondern schärfen auch den optischen Eindruck.

Das AMG Night-Paket mit verchromten Endrohrblenden gehört ebenfalls zum Serienumfang der Edition 1. Es enthält folgende Merkmale:

Anzeige:
  • Kühlergrill mit Doppellamelle in Silberchrom
  • A-Wing der Frontschürze und Zierleiste A-Wing in Hochglanzschwarz
  • Einleger der Seitenschwellerverkleidungen in Hochglanzschwarz
  • Bordkantenzierstab und Fenstereinfassung in Hochglanzschwarz
  • Zierleiste der Heckschürze in Hochglanzschwarz
  • Außenspiegelgehäuse in Hochglanzschwarz
  • wärmedämmend dunkel getöntes Glas ab der B-Säule
  • Abgasanlage mit zwei verchromten Doppelendrohrblenden

Im Interieur setzt sich das unverfälschte Rennsport-Feeling fort. Die AMG Performance Sitze sind mit Leder Nappa bezogen und nehmen die Farbe gelb in der Kontrastziernaht des spezifischen Rautenmusters wieder auf. Außerdem verbessert die stärker konturierte Sitzform den Seitenhalt, besonders in schnell gefahrenen Kurven. Gelbe Kontrastziernähte finden sich auch in den Türmittelfeldern, den Armauflagen, dem Lenkradkranz sowie den Bordkanten wieder.


1

MS/PCI


1

MS/PCI

Weitere gelbe Akzente zieren das Kombiinstrument, die AMG-spezifische Analog-Uhr im IWC-Design sowie die Fußmatten. Mit dem unten abgeflachten Performance Lenkrad in Mikrofaser DINAMICA hat der Fahrer das C 63 Coupé stets sicher im Griff. Das Zierteil in der Mittelkonsole in Carbon matt schließlich signalisiert ebenfalls unmissverständlich, worum es bei der Edition 1 geht: um begeisternde Fahrdynamik auf höchstem Niveau.

Die technischen Voraussetzungen dafür sind ideal: Markant ausgestellte Kotflügel vorn und hinten, die breitere Spur und die größeren Räder verleihen dem neuen C 63 Coupé einen kraftvollen Auftritt, dienen aber gleichzeitig auch als Basis für die hochagile Längs- und Querdynamik. Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor mit 350 kW (476 PS) oder 375 kW (510 PS) ist Garant für spektakuläre Fahrleistungen, unterstützt vom aufwändigen AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit elektronisch geregelten Stoßdämpfern, den spezifischen AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen, dem Hinterachs-Sperrdifferenzial oder den dynamischen Motorlagern beim C 63 S Coupé.

Bilder/Quelle: Daimler AG

15 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Andre Koch
6 Jahre zuvor

Hallo. Also das Selenitgrau-magno sieht super aus, aber wer von dem Käuferclientel ( also in der Regel
mittelständische Freiberufler über 40 ) will denn diese Streifen auf dem Wagen haben ?

mehrzehdes
Reply to  Andre Koch
6 Jahre zuvor

die streifen sind foliert. also werden sie auf wunsch schon bei der übergabe abgezogen werden können. mich würd nur mal interessieren, warum du die käufergruppe so homogen siehst? ich würd sagen, das sind ein guter teil sprößlinge aus reichem arabischen, russischen, amerikanischen oder chinesischen haushalten dabei. da werden die streifen bleiben.
in deutschland sehe ich als käufergruppe zuerst feist gewordene 58 jährige mit abbezahltem reihenhaus, die als einzigen sport golf angeben (de facto vorzugsweise 19. loch 😉 ). da mag der streifen weichen. dass die freiberuflich tätig sind, würde ich eher in abrede stellen: das c-coupe ist ein kompromiss, den freiberufler idr nicht eingehen müssen. jüngere manager dagegen fahren üblicherweise quasi für lau firmenwagen und investieren ihr geld in solide sachen. in gängige car policies passt so ein zweitürer nicht.

Herbert Ranzl
6 Jahre zuvor

Wenn die Verantwortlichen von MB mitgedacht haben, dann gibt es als Sonderausstattung ohne Aufpreis “Wegfall der Sportstreifen”.

Racer1985
6 Jahre zuvor

Das ist aber doch nicht das Fahrzeug, das als Premiere zur IAA selbst euch überrascht hat, oder?

Hr.Schmidt
6 Jahre zuvor

Ich denke nicht, dass es das Ziel war ein C 63 AMG Coupe Edition 1 in irgendeine Carpolicy zu bekommen. Fahrt doch einfach mal zur DTM, es gibt genug Enthusiasten die das mögen, für deren Motorsportaffinität ist es auch genau das Richtige.

harry
6 Jahre zuvor

Weiß nicht warum man sich so über die Streifen aufregt, sind natürlich Geschmackssache. Ich finde es Klasse das Mercedes sich mehr und mehr von seinem Spießer Image löst! AMG macht einen verdammt guten Job. Limousine und Kombi eher dezent und das Coupe holt die Keule raus. So muss es sein!

Anzeige:
hoelli78
6 Jahre zuvor

Gibt es schon Informationen der Edition 1 vom normalen c coupe.

Reply to  hoelli78
6 Jahre zuvor

@hoelli78
Die EDITION 1 für das normale Coupé umfasst unter anderem im Exterieur: Diamantgrill mit Pins in Chrom, 19 Zoll Räder im 5-Doppelspeichen-Design himalayagrau lackiert sowie für das Interieur: Multifunktions-Sportlenkrad, AMG Sportpedalanlage, Zierelemente Holz Esche schwarz offenporig, Sitze in Ledernachbildung ARTICO / Mikrofaser DINAMICA zweifarbig (nussbraun/schwarz) mit Kontrastziernähten in türkis

Lukas Mittmann via Facebook
6 Jahre zuvor

Nick , mach mal bitte die gelben Stellen da weg…geht ja gar nicht !

Thomas Eßler via Facebook
6 Jahre zuvor

Mein Herz :-))))))))))))))))))))))))

Kevin Ostermaier via Facebook
6 Jahre zuvor

Jennifer 😉

Lisa Motsch via Facebook
6 Jahre zuvor

Andi Motsch

Udo Leibold via Facebook
6 Jahre zuvor

Hast Du den bestellt?

Anzeige: