Thomas und sein Team haben „Autogefühl“ und so heißt auch der englischsprachige Youtube-Kanal, der sich inzwischen über 350.000 Abonnenten erfreuen darf. Fragt man Thomas, dann ist Autogefühl „Your No. 1 resource for in-depth car reviews and your No. 1 community to discuss cars.

Ganz bescheiden sagt er also selbst von sich und seinem Team, dass Autogefühl die Nr. 1-Quelle für ausführliche Fahrzeugbewertungen mit der 1A-Community zum „über Autos diskutieren“ ist.

Schaut man sich die Videos an, dann erkennt man nicht nur eine hohe Abrufzahl, sondern auch eine hohe Interaktion, was die „Likes“ aber vor allem auch die Kommentare betrifft. Wir schauen uns heute mal ein Vergleichsvideo an, denn Thomas hat auf der CES 2019 in Las Vegas den neuen Mercedes-Benz CLA mit der A-Klasse Limousine sowie der aktuellen C-Klasse verglichen.

Anzeige: Neuer SL - <Anzei />

Autogefühl geht wirklich in die Tiefe!

In dem fast halbstündigen Video sehen wir die Fahrzeuge von außen wie auch von innen, Thomas zeigt uns die Trimlevel, nimmt Bezug auf „Hey Mercedes“ und nimmt sogar Maß. Er geizt nicht mit konstruktiver Kritik, aber auch nicht mit Lob. Das erkennt auch seine Community an, die auch untereinander viel diskutieren.

Über 2.000 Videos hat Autogefühl schon online – und über 151 Millionen Views hat der Kanal seit 2012 erzielen können. Das sind beindruckende Zahlen und aktuell kommen in jedem Jahr 150 weitere Videos hinzu. Alle Marken, alle Segmente, alle Preisklassen. Dazu beantwortet Thomas in speziellen Videos auch mal „Behind the Scenes“ Fragen. Er wurde auch immer häufiger gefragt, warum er denn so ein „90th Style Mikrophon“ nutzt, die Antwort ist denjenigen die selbst Videos erstellen klar, aber für Zuschauer eventuell schwierig zu erfassen.

Anzeige:

Warum arbeitet Autogefühl mit der „Handgurke“?

Mit einem Lavaliermikrofon, also einem kleinen Mikrofon am Hemd, nimmt man die Umgebungsgeräusche viel stärker auf als mit der sogenannten „Handgurke“. Diese ist wie eine Art Richtmikrofon und man hört den Unterschied in der Tat. Vor allem an Orten wo es wirklich laut ist (Messe, Rennstrecke, Innenstadt) macht sich das Handmikrofon in der Tat bezahlt. Thomas vergleicht das ironisch auch mit ASMR-Qualität, auch wenn wir hier noch nicht diese ASMR-Tingels spüren konnten.

Wie vegan ist ein Mercedes-Benz?

Der Ton ist also genauso wichtig wie der Inhalt. Thomas und sein Team bearbeitet in jedem Video ein besonderes Thema: Autogefühl ist stets umtriebig und auf der Suche nach veganen Interior-Lösungen. Ob sie da bei Mercedes-Benz fündig geworden sind? Das erfahren wir in diesem Video und wir nehmen Autogefühl in der Zukunft mit auf bei unserem „Blick über den Tellerrand“.

Wir wünschen nun also gute Unterhaltung beim Vergleich vom CLA, A-Klasse Limousine und C-Klasse:

All-new Mercedes CLA REVIEW comparison CLA vs A-Class sedan vs C-Class Exterior Interior 2019 2020

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Anzeige:

10 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Phil
3 Jahre zuvor

Mir wird verschlossen bleiben, wie man für A-, B- und CLA-Klasse solche Schalter für die elektrische Sitzverstellung designen konnte. Dies sieht eher nach LEGO-Baukasten aus, wobei mir fernliegt, LEGO zu beleidigen. Wieso, wenn man weitaus Schöneres bereits im Regal hatte?

Thorsten
Reply to  Phil
3 Jahre zuvor

Danke! Besser kann. man es nicht beschreiben und sehe ich zu 100% genauso.

driv3r
3 Jahre zuvor

Aha… okay… schon wieder ein Beitrag über einen Beitrag eines YouTubers mit subjektiver Einzelmeinung garniert mit den Fakten des Pressematerials…

Bei aller Offenheit für neue Formate und der Freude über Menschen, die sich für das Automobil interessieren und darüber berichten… kein einziger Darsteller kriegt mich, sorry. Da macht auch das verwendete Mikro keinen Unterschied.

Ralf
Reply to  driv3r
3 Jahre zuvor

Sehe ich auch so.
Die Fahreindrücke von Euch sind mir tausendmal lieber! 🙂

Marc
Reply to  Ralf
3 Jahre zuvor

Naja, für einen ersten Eindruck sind solche Videos super und es werden interessante Details anschaulich erklärt. Der Vorwurf der Einzelmeinung kann ich nicht verstehen. Wenn man sich die Tests von verschiedenen Channels ansieht, ist es doch gerade interessant, sich aus den verschiedenen Meinungen, eine eigene Meinung zu bilden. Zudem sind diese Youtuber eine klare Bereicherung im Vergleich zu den konventionellen (langweiligen) Fachjournalisten.

driv3r
Reply to  Marc
3 Jahre zuvor

Also, ich stimme zu, dass diese Videos von Messe-Premieren oder Studio-Premieren nett sein können um überaus zeitnah einen ersten Bewegtbildeindruck des stehenden Fahrzeuges zu bekommen. Auf der Tonspur sind mir von YouTuber bis zum Teil Fachjournalist dennoch zu häufig unpassende Vergleiche, inhaltliche Schludrigkeiten oder merkwürdige Bemerkungen enthalten.
Wenn es an das tatsächliche Fahren geht, dann ist für mich so oder so Ende für andere subjektive Meinungen. Was für den einen Fahrer bereits direkt übersetzt und geschmeidig oder sportlich ist, ist für einen anderen Fahrer indirekt, straff oder zu weich. (Er)fahren muss man selbst, das nimmt einem keiner ab und da helfen auch nicht zwölf 90-minütige YouTube Beiträge. Eigene Meinungsbildung erfolgt über die eigene Erfahrung, nicht über Hören-Sagen-Sehen von YouTube. Dabei ist die Einzelmeinung kein Vorwurf, sondern lediglich ganz einfach nur eine Beschreibung der Realität, denn jeder Mensch hat nunmal eine eigene Meinung und wenn wir über das Design oder das Fahren oder Lösung von Details sprechen, dann divergieren eben Meinungen (und das ist weder falsch noch schlecht) das ist Meinungspluralität. Niemals wird jedem alles gefallen und niemals wird es zu einem Sachverhalt nur eine einzige gleichgerichtete Meinung geben.

Von daher: Die Beiträge darf man gerne als Vorschau oder Ergänzung sehen, aber bitte geht ins Autohaus, fasst an, packt an, klappt auf, klappt zu und macht eine Probefahrt.

Und zu guter Letzt schätze ich dieses Format hier in erster Linie für seine Aktualität, seine realistischen Zukunftseinschätzungen, seine einordnenden Bild-/Fahreindrücke und die inhaltliche Diskussion über Konzern, Marken und Produkte. Da trage ich dann gerne im Rahmen der Möglichkeiten meinen Teil dazu bei.

Franzl
3 Jahre zuvor

Boah,der sollte doch Mal den deutschen Akzent aus dem Englischen raus bekommen. Hab nach 30sec. den Ton abgestellt. Da kann ja mein 4 jähriger Sohn akezentfreier Englisch.

Anzeige:
Christian Hofmann
3 Jahre zuvor

Weiß jemand, wann die Bestellfreigabe für den neuen CLA erfolgt? Danke!

Reply to  Christian Hofmann
3 Jahre zuvor

@Christian Hofmann
Sollte Mitte des Monats erfolgen