Ein durchaus interessantes Animations-Video zur neuen S-Klasse gibt es auf dem kleinen Youtube-Kanal von 3D NORI aus Südkorea zu sehen. Auch wenn viele Bilder wohl so nicht in die Serie kommen, zeigt es wohl zumindest bei der Frontansicht viele Details, was das kommende Serienmodell so wohl auch erhält.

Frontdesign der Zeichnung kommen vermutlich so in Serie

Soweit unsere Informationen zur neuen kommenden neuen S-Klasse Generation reichen, stimmt wohl die  gezeigte Frontansicht des Fahrzeugs ziemlich exakt, dafür aber weniger die Seitenoptik oder gar das Heckdesign. Was definitiv überhaupt nicht stimmt, sind die Türgriffe der neuen S-Klasse, die in dieser Form nicht in die Serienvariante kommen werden und zukünftig aerodynamisch vorteilhafter versenkt angebracht sind.

Anzeige:
Bislang reine Spekulation

Das unbestätigte Video können wir wohl aktuell als reine Spekulation einstufen, auch wenn es durchaus sehenswert ist. Soweit wir mitbekommen haben, ist hier vor allen die Front durchaus gelungen und kommt dem Serienmodell sehr nahe. Viele optische Merkmale des gezeigten Fahrzeugmodells sind jedoch wohl lediglich aus aktuellen Erlkönigbildern übernommen, auch wenn man die neue Baureihe 223 bislang noch mit einer hohen Tarnstufe ausstattet.

Mit der Neuauflage des Flaggschiffes wird man definitiv wieder ein neues Designzeitalter anbrechen. Aber auch im Interieur wird es starke Änderungen – mit u.a. größeren Display sowie MBUX der neuesten Generation – geben.  Neben der Aktualisierung der Assistenzsysteme und Fortschritte im Bereich des autonomen Fahrens wird die Modellreihe aber auch in einer Hybrid-Variante sowie erstmals auch als rein elektrisches Modell – dann als EQS auf einer eigenständigen Plattform – bestellbar sein.

 


[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

 

Anzeige:
33 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Snoubort
2 Jahre zuvor

Markus und Philipp, dank Euch kann ich mich wenigstens schon etwas an den Grill gewöhnen, sonst hätte ich bei der Präsentation wohl Schnappatmung bekommen…
Verstehe das Heckdesign a la BMW und Audi nicht, bin echt gespannt, ob der so gut wie der Vorgänger ankommen wird…

Snoubort
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

Aber ich meine mich an einen „Augenzeugen“-Bericht von Dir zum Heck erinnern zu können?! (Mit sagen wir mal etwas reservierter Stimmung…)

222er
Reply to  Snoubort
2 Jahre zuvor

Das Heck hat ein durchgezogenes Leuchtenband a la Audi A8… Sieht schickt und zeitgemäß aus, allerdings gewöhnungsbedürftig in Anbetracht der Tatsache, dass die bisherigen S-Klassen eher schmale nach oben gezogene Leuchten hatten. Die Front kommt wie gezeigt.

Nai
Reply to  222er
2 Jahre zuvor

Großer Gott. Bitte nicht. Versenkte Türgriffe von Tesla und Landrover, Tesla like Tablet in der Mitte und jetzt Kirmesbeleuchtung vom A8.

Der A8 hat angefangen, 7er zog nach und jetzt fällt Daimler nichts besseres ein als ebenfalls ein durchgezogenes Leuchtband zu integrieren. Solang es jetzt nicht Inflationär wie bei Porsche eingesetzt wird…….

Das heißt die Oberklasse der deutschen Premiumhersteller haben alle ein durchgezogenes Leutband. Ein bisschen mehr Eigenständigkeit bitte. Scheinbar scheinen die Kunden auf sowas zu stehen,
Wahrscheinlich gibt es auch dann eine leaving und coming home function wie beim A8 mit Animation bei der man sich satt gesehen hat das erste mal.

Schade das Mercedes jetzt auch diesen Weg geht. Es ist nur zeitgemäß weil die Konkurrenz es macht. Ein bisschen mehr Eigenständigkeit.

Aber schöner als A8 und 7er wird sie alle mal.

Gerd Reuter
Reply to  Nai
2 Jahre zuvor

Ihr werdet am besten damit leben können, wenn ihr euch für die Zukunft an durchgängige Leuchtenbänder a la EQC oder A8 gewöhnt. Dies ist die Heckleuchte der Zukunft und wem es nicht gefällt, kann ja die aktuellen Modelle weiter fahren.

Mücke
Reply to  222er
2 Jahre zuvor

Das mit dem durchgezogenem Leuchtband und die Vermarktung selbigens ist typisch VAG (wie schon mit den sequenziellen Blinkern)! Tut mir leid, aber solcherlei empfinde ich einfach nur als peinliche Anbiederung. Bei den Herstellern aus Übersee ist immer alles schlecht und doof und wird am liebsten direkt vom TÜV verboten (Hauptsache, die Sinnlos-Nebelschlussleuchte ist dran, sonst ist eine Zulassung unmöglich), aber wenn es dann Jahrzehnte später die VAG macht, um sich zu vermarkten, wird es am liebsten direkt zur vorschriftsmäßigen Pflichtausstattung.
Dass eben diese Trends bei Daimler bisher mutwillig keinen Einzug hielten, war für mich immer ein absoluter Sympathiepunkt. Werde nie vergessen, wie ich nachts auf der BAB mal einen Dodge Charger neueren Baujahres und einen Porsche Panamera kurz hintereinander hatte – den LKW-haften Charger mit seinem Leuchtband (dessen Urahnen es schon so hatten) erkannte man schon Kilometer aus der Entfernung und da passte es einfach ran; der deutsche „Fake“ dazu sah im direkten Vergleich einfach nur nachgeahmt aus (ich rede vom Leuchtband und nicht mehr – also bitte keine Aufklärungsversuche, dass der Panamera ja sonst soooo viel toller sei/ist). Es ist einfach die Art und Weise, der Beigeschmack und der historische Kontext, der mich bei sowas nervt.

Nai
2 Jahre zuvor

Nicht schlecht. Das heißt W214 bekommt auch so ein ähnliches Frontdesign? Wie das wohl mit dem Panamericana Grill aussehen wird?

Generell kann man sagen dass die neue S Klasse besser aussehen wird als der A8 mit Kirmesbeleuchtung.

Aber der Grill ist ähnlich präsent wie die BMW Niere beim 7er. Und der sieht echt * aus von vorne. Völlig überdimensioniert. Hoffe dass das bei der S Klasse nicht so präsent sein wird.

Wird aber wieder der Benchmark in der Klasse.
Auch wenn es innen mit dem dicken Tablet in der Mitte eher an ein Tesla leider erinnert und der Neoklassizismus im Interior vollkommen verloren gegangen ist. Ein paar Knöpfe zur Klimasteuerung hätte man ja noch lassen können. Aber ist halt jetzt so. Das was der Markt insbesondere der chinesische Markt will wird eben umgesetzt.

Freue mich schon auf die S Klasse. Der Mercedes schlechthin. Auch wenn die aktuelle S Klasse viel schöner ist als die kommende. Geschmäcker sind natürlich verschieden.

P. Armbruster
Reply to  Nai
2 Jahre zuvor

„Auch wenn die aktuelle S Klasse viel schöner ist als die kommende.“ – Das ist der Tenor seit Beginn des S-Klasse Begriffs, soweit ich mich erinnere. Wird dann durch Gewöhnung sehr schnell abgelöst durch „altert halt schnell, das vorherige Design“, bevor es dann zum „letzten echten Mercedes“ wird. 😛
Ich denke, es hilft immer, zunächst mal abzuwarten, bis tatsächliche Bilder der fertigen Fahrzeuge vorliegen und diese unvoreingenommen (und nicht nur im Vergleich zum aktuellen Modell) zu betrachten.
Separat noch zur Klimasteuerung: Echte Knöpfe haben klare Vorteile. Aber während andere Hersteller auf irgendwelche Touch-Displays, welche blind nicht bedient werden können, umgestellt haben, ohne wirklichen Ersatz zu bieten, dürfte das in der kommenden S-Klasse kein echtes Problem mehr darstellen. MBUX zu Hilfe. Beifahrer_in wie Fahrer_in sagt einfach „ich hätte lieber 23 Grad“ – und schon ist es so für die korrekte Zone. Da finde ich macht die Sprachbedienung dann durchaus Sinn – auch wenn ich generell die Schalter eigentlich mag. Displays können halt auch im Nachhinein optimiert und auf die am häufigsten verwendeten Funktionen der Nutzer_innen ausgerichtet werden.

Tim Reisig
Reply to  P. Armbruster
2 Jahre zuvor

Stellt euch darauf ein, künftig alles über Sprach- oder Touchbedienung zu steuern. Knöpfe werden der Vergangenheit angehören. Dafür ist der Bildschirm maximal groß, kein Vergleich zum 222er.

P. Armbruster
Reply to  Tim Reisig
2 Jahre zuvor

Ich nehme an, Du meintest eigentlich Nai. Auf meinen Post macht die Antwort keinen wirklichen Sinn, ausser im Mansplaining-Sinn. 😉

BenZ
2 Jahre zuvor

Mit Verlaub, aber solche Videos oder auch Illustrationen tauchen im Umfeld bzw Vorfeld von Fahrzeugpremieren gerne mal auf. Ich denke, das sollte man nicht überbewerten. Meist wollen sich da freischaffende Gestalter etwas in Szene setzen. Meines Erachtens ist das gezeigte 3D-Modell qualitativ nicht mal sonderlich gut umgesetzt (man beachte die wackelige Linienführung an der Tür-Kurve), das wirkt nicht sehr profihaft. Aber, man kanns ja mal probieren. 😉

Davidem
2 Jahre zuvor

Das neue Design-Zeitalter hat aus meiner Sicht bereits der aktuelle CLS eingeläutet, mit Abstand der schönste Mercedes momentan vor allem, wenn man Wert auf Proportionen und Skulptur legt.
Aber auch die S-Klasse wird bestimmt ein großer Wurf, da ich davon ausgehe, dass einige bereiche und Details bei der echten S-Klasse im Vergleich zu der hier gezeigten „Vorschau“ deutlich stimmiger sein werden.

Hans
2 Jahre zuvor

Für mich ging die goldene Design Ära mit dem erstmals beim CLS eingeführten Design zu Ende. Ich kann mich damit einfach nicht anfreunden. Wenn die Front so kommt, gute Nacht…
Die aktuelle S Klasse Mopf finde ich State of the Art von der Optik.

P. Armbruster
Reply to  Hans
2 Jahre zuvor

Also war jetzt die gute alte Zeit mit dem ersten CLS vorbei oder ist das aktuelle S-Klassendesign State of the Art? Beides zusammen geht nicht wirklich. 😛

Hans
Reply to  P. Armbruster
2 Jahre zuvor

Bitte richtig lesen. Nicht ersten CLS, sonder erstmals beim CLS. Konkret C257.

Mücke
2 Jahre zuvor

Ui,
erstmal danke fürs vorsichtige Preview. Dass ausgerechnet das neue Frontend so in etwa kommen soll – nun ja. Das finde ich neben der (für meinen Geschmack) zu flachen Haube als einzigen markanten Ausrutscher (sieht von den Proportionen einfach unstimmig aus). Von schräg oben sieht die Linienführung dafür schon fast wieder „oldschool“ (klassisch will ich mal nicht sagen) aus. Es bleibt spannend.
Stimme meinem Vorredner bezüglich der Konkurrenz zu – man könnte meinen, BMW hätte eine Kooperation mit PSA am laufen.

Stefan
2 Jahre zuvor

Sehr lustig ist auch das Audi-Lenkrad… (ab 0:59)

Bernd das Brot
Reply to  Stefan
2 Jahre zuvor

Habe ich auch gesehen… echt peinlich für solche Illustration.

Anzeige:
Snoubort
Reply to  Bernd das Brot
2 Jahre zuvor

Ich finde das konsequent, wenn man Süßen das design schon immer mehr an Audi annähert (und Innen mit den neuen Bildschirmen auch), dann kann man auch gleich das Lenkrad übernehmen…

Stormtrooper
2 Jahre zuvor

Gorden, Gorden…!

T-King
2 Jahre zuvor

Minute 1:00 achtet mal auf das Logo auf dem Lenkrad, damit hat sich das Video wohl erledigt 🙂

AMG Power
2 Jahre zuvor

Ich habe den neuen 223 schon live gesehen! Das Video zeigt eher eine Mischung der aktuellen Fahrzeuge und ist einfach zusammengewürfelt. Ich denke wir können entspannt bleiben, wird ein guter Wurf werden.

Schalter Weel
Reply to  AMG Power
2 Jahre zuvor

Wie sieht der alte 223 aus?

Chris
Reply to  AMG Power
2 Jahre zuvor

Komm sag schon, Leuchtband ja oder nein? 🙂

Oder machen wir es verklausuliert: Angenommen, ich würde das Heck des A8 ganz fantastisch finden, meinst du mir würde der 223 gefallen?

Viele Grüße!

P. Armbruster
Reply to  Chris
2 Jahre zuvor

Ich glaub‘ da wird „222er“’s Kommentar als Augenzeugenbericht genommen. Das Video zeigt ganz klar kein Leuchtenband, es handelt sich ja aber auch um einen Hobby 3D-Film, nicht um etwas, das tatsächlich auf Plänen von Mercedes beruht.

P. Armbruster
Reply to  P. Armbruster
2 Jahre zuvor

Ja. Abwarten hilft da echt. 🙂 Zumal man ja sicher auch schon selber erlebt hat, dass zwischen ersten schwammigen Fotos oder solchen 3D-Hobby-Skulpturen hin zu Pressefotos grosse Unterschiede in der Wahrnehmung von Proportionen liegen können – aber auch von Pressefotos zum Eindruck, wenn man wirklich selber in 3D davorsteht, können noch einmal ganz andere Dinge in Vorder- und Hintergrund rücken.

Viano 3.5
2 Jahre zuvor

Probleme über Probleme

Tobias
2 Jahre zuvor

Das gezeigte Video basiert offensichtlich auf einer Mischung aus Patentzeichnungen, Erkönigbildern und Phantasie.
Da die Patentzeichnungen sowie die Erlkönige schon einige Teile der vermeintlichen Serienversion zeigen, sind der Innenraum und die Frontansicht des W223 keine große Überraschung mehr.
Die Heckansicht wird sich vermutlich am aktuellen Design der Limousinen mit horizontalen Heckleuchten orientieren, sie A-Klasse Limousine und die W213 MoPf.
Das durchgehende Leuchtband statt einer Chromleiste kann ich mir dabei gut vorstellen.
Es soll dann einen hochwertigen Eindruck suggerieren, da die Konkurrenz ebenfalls darauf setzt.

Mir persönlich graut es vor dem W223 Exterieur nach dem, was ich bislang davon gesehen habe.
Der Innenraum gefällt zwar durch die moderne Aufmachung und das Heck könnte, sofern es sich mehr an den Stufenheck- als an den Fließhecklimousinen orientiert, ebenfalls sehr harmonisch aussehen, aber die Front, die ja bereits seit der Patentzeichnung als gesichert gilt, ist für mich ein absolutes No-Go.

Naja, wie immer gilt es abzuwarten und sich das Design dann live anzuschauen.

stefan
2 Jahre zuvor

warum erinnert mich der kühlergrill nur an eine schweinenase?!

driv3rn
2 Jahre zuvor

Es würde den allgemeinen, grundlos angespannten Gemütern, welche schon wieder den Niedergang des Designs beschwören, ungemein helfen, wenn man sich nochmals vor Augen führte, dass wir hier von einem extern (!) erstellten, animierten und einfarbigen (!) 3D-Modell sprechen und nicht von tatsächlichen Produktbildern.

driv3r
2 Jahre zuvor

Es würde den künstlich aufgebrachten Gemütern, die schon wieder von einem Niedergang des Design fabulieren, ungemein helfen, wenn man sich nachmals vor Augen führte, dass wir hier von einem extern erstellten (!), jeglicher legitimierten faktischer Grundlage entbehrenden, einfarbig (!) dargestellten 3D-Modellierung sprechen und nicht von Produktbildern der Baureihe 223.