Mercedes-Benz wird den Umweltbonus für Neufahrzeuge mit E-Antrieb bzw. Plug-In Hybrid Motorisierung verlängern – bis in das Jahr 2025 bzw. bis zur Ausschöpfung der verfügbaren Mittel des Bundesanteils. Die jeweilige Höhe des Bonus richtet sich hierbei nach den Nettolistenpreis des jeweiligen Basismodells.

Neuregelung greift voraussichtlich rückwirkend zum 04.11.2019

Bei Fahrzeugen mit einem Nettolistenpreis unterhalb von 40.000 Euro liegt der Umweltbonus bei Batterieantrieben bei 6.000 Euro – bei Plug-In-Hybrid-Antrieben bei 4.500 Euro. Der jeweilige Herstelleranteil liegt hierbei bei 3.000 bzw. 2.250 Euro. Höhere Fahrzeuge bis 65.000 Euro Nettolistenpreis werden mit 5.000 Euro bei E-Antrieb, bzw. 3.750 Euro als Plug-In-Hybrid (2.500 bzw. 1.875 Euro Herstelleranteil) gefördert.

GLC 300 e 4MATIC als Coupé und SUV zukünftig förderfähig !

Der Umweltbonus gilt hier für vollelektrische Modelle sowie Plug-In-Hybride mit maximal 50 g CO2/km oder (!) rein elektrischer Mindestreichweite (nach WLTP) von 40 Kilometer bis 2021, bzw. 2022 – 2024 mit 60 Kilometer. Ab 2025 muss die Reichweite dann bei 80 Kilometer liegen. Somit ist auch der GLC 300 e (X/C 253) sowie der GLE 350 de förderfähig. Die Neuregelung greift voraussichtlich rückwirkend zum 04.11.2019 (Stichtag/ Autogipfel in Berlin).

Folgende Varianten sind aktuell bzw. zukünftig bei Mercedes-Benz bzw. bei smart für den Bonus berechtigt:

  • A 250 e Kompaktlimousine
  • A 250 e Limousine
  • C 300 de Limousine
  • C 300 de T-Modell
  • C 300 e Limousine sowie T-Modell sowie C 300 e 4MATIC Limousine
  • E 300 de Limousine sowie T-Modell (Modellpflege)
  • E 300 e Limousine (Modellpflege)
  • EQC 400 4MATIC
  • GLC 300 e 4MATIC SUV sowie Coupé (ab Neuregelung, noch nicht gelistet)
  • GLE 350 de 4MATIC SUV  (ab Neuregelung, noch nicht gelistet)
  • smart EQ Mopf fortwo, forfour sowie cabriolet

Symbolbilder: Daimler AG

 

Anzeige:
24 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Christoph Maurer
1 Jahr zuvor

Ich habe irgendwo das Gerücht gehört, Daimler ziehe gleichzeitig die Preise so an, dass die Förderung beim GLE nicht mehr greift. Ist da was bekannt?

Speedy
1 Jahr zuvor

Mir wurde vor einer Woche bei einem E300de nur 1.500€ als Umweltbonus vom Angebot abgezogen. Wenn ich den Artikel oben richtig verstehe, dann hätten es aber 1.875€ sein müssen, korrekt?

Karl
1 Jahr zuvor

Meine AB ist vom 21.11.2019 (GLC Coupe 300e) Demnach hätte ich dann doch noch Anspruch auf die Prämie!?

Jenson
1 Jahr zuvor

Habe meinen A250e genau am 04.11. bestellt – bekomme ich rückwirkend auch noch den höheren Umweltbonus? Aktuell sind ja alle Parameter mit der alten Förderung bestätigt – muss die Niederlassung jetzt den Umweltbonus anpassen und ich stelle den Antrag ganz normal bei der BAFA und bekomme aufgrund des 04.11. (Stichtag) dann die höhere Prämie? Danke für die Hilfe 🙂

Peter
1 Jahr zuvor

Habe den GLC 300e SUV bestellt. Soweit ich die betreffenden Bestimmungen verstanden habe (Ich habe diese selbst gelesen) ist das nicht zutreffend:
„Der Umweltbonus gilt hier für vollelektrische Modelle sowie Plug-In-Hybride mit maximal 50 g CO2/km oder (!) rein elektrischer Mindestreichweite (nach WLTP) von 40 Kilometer bis 2021 …….“
Das gilt m.E. nur für die Zuteilungsberechtigung für ein „E“-Kennzeichen.
Die Förderung ist an die Grenze von 50g CO2/km gebunden. Der GLC 300e SUV hat laut Mercedes 51g.

Elektromobilitätsgesetz §3 Betriftt die Bevorrechtigungen („E“-Kenzeichen) hier 50g oder mindesten 40km Reichweite

Förderung von elektrisch betriebenen FahrzeugenMerkblatt für Anträge nach der Richtlinie zur Förderung des Absatzes von elektrisch betriebenen Fahrzeugen (Umweltbonus) vom 28.05.2019 (Stand 01.07.2019
Abschnitt 2 regelt die Förderung:
2. Fördergegenstand Förderfähig ist der Erwerb (Kauf oder Leasing) eines Elektrofahrzeugs, welches erstmalig im Inland auf den Antragsteller zugelassen werden. Das Elektrofahrzeug muss ein reines Batterieelektrofahrzeug, ein von außen aufladbares Hybridelektrofahrzeug oder ein Brennstoffzellenfahrzeug sein. …………

Oder lese ich da was falsch?????

BB
1 Jahr zuvor

Einen „Umweltbonus“ für einen SUV zu geben ist der reinste Hohn (Hybrid hin oder her). Es zeigt meines Erachtens einmal mehr, dass es hier bloß um Lobbyismus geht und in keinster Weise um Anreize zum Umweltschutz zu schaffen. Traurig.

Helge
1 Jahr zuvor

Und zum Umweltbonus (BAFA) kam gestern auch nochmal etwas in den Nachrichten, wobei es für die Meisten hier schon bekannt sein dürfte.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-19-uhr/videos/warten-auf-die-neue-e-auto-praemie-100.html

Karl
1 Jahr zuvor

Habe gestern die Ankündigung zur Abholung des GLC 300e Coupe erhalten. Entgegen der Auftragsbestätigung beim Kauf, wurde jetzt bereits in den Dokumenten der Händleranteil von 1.875€ in Abzug gebracht. Scheint also inhaltlich fest beschlossen zu sein.

driv3r
Reply to  Karl
1 Jahr zuvor

Daimler zahlt (voraussichtlich auch rückwirkend zum 04.11.2019) den bisher ausbleibenden, erhöhten staatlichen Förderanteil in voller Höhe selbst. Entsprechende Meldung gab es bereits auch schon hier zu lesen: https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/mercedes-erhoeht-umweltbonus-2020/

Was der Staat – mal wieder – nicht schafft, muss die Wirtschaft ausbaden. Entsprechende Maßnahmen haben auch bereits Renault und andere angekündigt.

DE
Reply to  Karl
1 Jahr zuvor

Hi Karl, werde mir eventuell auch einen GLC 300e Coupe zulegen. Hatte eigentlich einen A250e geleast. Aufgrund von Lieferproblemen bei A250e, habe ich nun die Möglichkeit auf einen GLC 300e Coupe umzusteigen.
Weißt Du schon, wann Dein GLC 300e Coupe geliefert wird?

Karl
Reply to  DE
1 Jahr zuvor

@DE Am 20.02.! Die Spannung steigt 🙂

Karl
1 Jahr zuvor

Nein, jeder die Hälfte. Daimler direkt und die andere Hälfte muss bei der Bafa beantragt werden – wenn die Modelle in der Förderliste aufgenommen sind.

Helge
Reply to  Karl
1 Jahr zuvor

So habe ich das von driv3r auch verstanden, daß Daimler solange in Vorleistung (mit dem BAFA Anteil) geht, bis es in Brüssel durchgewunken wurde.

Denn Viele warten mit dem Autokauf (würde ich auch machen), weil sie die höhere Förderung mitnehmen wollen. Und da nicht sicher ist, ob diese dann auch noch rückwirkend gewährt wird, kaufen sie eben nicht.
Und da Entscheidungen in Brüssel und Berlin leider manchmal sehr lange dauern können, würde es mich nicht wundern, wenn es erst im März bzw. vielleicht sogar auch erst an Ostern soweit ist. Dann hätten wir von 2020 schon ein Vierteljahr vorbei, und ob dann noch das Jahresziel für jeden Hersteller erreichbar ist, dürfte fraglich sein.

Tom
1 Jahr zuvor

Ich muss einfach noch mal fragen, da ich mittlerweile von 4 Leuten 5 Meinungen gehört habe:
– Ist der GLC 300e unabhängig von der Ausstattung als Dienstwagen mit 0,5% zu versteuern?
Sorry und danke vorab für Eure Info.

Marc B.
1 Jahr zuvor

Die Beantwortung dieser Frage scheint den Showroom MB an die Grenzen zu bringen. Ich habe das gleiche Problem und möchte mir den GLC 300e als Dienstwagen konfigurieren. Leider sind weder der MB Support, noch die von mir befragen Händler oder der Leasinggeber in der Lage hier eine belastbare Auskunft zu geben. Da es hier auf die Laufzeit des Leasing gesehen um einen erheblichen Betrag geht, wünscht man sich statt einer Konfigurationslotterie doch eher verlässliche Aussagen und Planungssicherheit.

Dass jetzt kurz vor bzw. zeitgleich mit der Angleichung der Kriterien für die BAFA Förderung und die 0,5% Versteuerung noch eine BAFA Liste erscheint, die nur den CO2-Ausstoß berücksichtigt und auf der der GLC nicht gelistet ist, verbessert die Situation nur bedingt.

Da bleibt aus meiner Sicht aktuell nur abzuwarten oder auf andere Modelle bzw. in dem Fall dann Hersteller auszuweichen, die mehr Planungssicherheit und Transparenz bieten.

Nikolaus N.
1 Jahr zuvor

Sorry, aber die Antwort vom Marc B. versteh ich nicht, der GLC300e schafft doch das Kriterium 2, die Mindestreichweite rein elektrisch von 40 km, und damit ist doch die Voraussetzung des §3 des Elektromobilitätsgesetzes erfüllt, das ist doch eine „oder“-Bedingung, Kriterium 1 ODER 2 heißt es doch. In die BAFA-Liste können nur Autos aufgenommen werden die Kriterium 1 erfüllen, der CO2-Ausstoß < 50g/km, oder hab ich da was falsch verstanden ???

Marc B.
Reply to  Nikolaus N.
1 Jahr zuvor

Mit der Erhöhung des Umweltbonus wurden auch die Kriterien für die BAFA-Förderung der Hybriden Mitte Februar angepasst. Hier gilt jetzt eigentlich auch 40km. Die fast zeitglich erschienene neue BAFA-Liste führt aber noch die 40 km elektrisch, unabhängig von Konfiguration und Ausstattung des Einzelmodells.

§3 EMoG enthält schon länger die ODER-Bedingung. Es ist mir aber nicht klar, ob hier für die Gewährung der 0,5%-Besteuerung das individuelle Fahrzeug oder das Basismodell heran gezogen wird. Und je nach Konfiguration (z.B. Reifengröße o.ä.) könnte es dann durchaus sein, dass die elektrische Reichweite unter die 40 km rutscht. Zumindest was den „unverbindlichen Vergleichswert“ im Konfigurator angeht.

Was man an Informationen hierzu bekommt, ist sehr schwammig oder widersprüchlich.

Anzeige:
Karl
1 Jahr zuvor

GLC 300e Coupe – Erfahrungsbericht
Reale Anzeige – immer bei 100% Ladung.(Haushaltssteckdose)
Bei Abholung im Werk- 28 km,
Ladung 1: 36 km, Ladung 2: 35km, Ladung 3: 36km, Ladung 4: 33km…. zu Ladung 5 ist es nicht mehr gekommen!
Am Donnerstag GLC in Bremen abgeholt, seit Montag in der Werkstatt… scheinbar für unbestimmte Zeit..
– Antriebswelle defekt
– Keine Ersatzwelle am Lager
– Welle im Rückstand
– Keine Aussage über Liefertermin möglich.
Das wünsche ich keinem von Euch!

Helge
Reply to  Karl
1 Jahr zuvor

Bekommt man dann wenigstens einen Ersatzwagen und eine Art „Entschädigung für den Ärger“, wenn schon ein neues Auto gleich in die Werkstatt muß?
Das wäre mir aber als Daimler so was von peinlich.

Alex
1 Jahr zuvor

Gibt es schon neue Informationen, wann der GLC 300 e auf der BAFA Liste steht? Es gab schon mehrere Updates der Liste seit Änderung der Regelung, aber der GLC ist bisher nicht zu finden.