Auch für die zweite GLA Generation von Mercedes-Benz der Baureihe H 247 ist erneut optional die Ausstattung mit der AMG Line erhältlich, die mit dem AMG Styling einen sportlicheren Auftritt für das neue Modell verschaffen soll.

Mehr Impressionen zum zweiten GLA Generation in der AMG Line

Als Bestandteile der AMG Line für den neuen GLA wird gewohnt auf eine AMG Front- und Heckschürze gesetzt, wobei die Frontschürze einen Frontsplitter in Chrom erhält, die Heckschürze erhält eine Diffusoroptik sowie ein Zierelement in Chrom mit zwei sichtbaren Endrohrblenden. Der Diamantgrill ist mit Pins in Chrom gehalten.

Anzeige:

Mehr Impressionen zum zweiten GLA Generation in der AMG Line

Mit der AMG Line erhält das Modell eine Seitenverkleidung in Schwarz -genarbt mit verchromten Einleger – sowie 19″ AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen Design (aerodynamisch optimiert, tantalgrau lackiert und glanzgedreht). Die Bremssättel vorne erhalten vorne ein Mercedes-Logo, wobei die Bremsscheiben vorn zusätzlich innenbelüftet und gelocht sind. Beim Fahrwerk wird auf eine Komfortvariante mit Tieferlegung gesetzt.

Mehr Impressionen zum zweiten GLA Generation in der AMG Line

Anzeige:

Weitere Ausstattungen des GLA Modells mit der AMG Line:

  • Direktlenkung
  • verchromte Bordkanten- und Fensterlinienzierstäbe
  • Dachreling in Aluminiumoptik
  • Sportsitze (7U4) mit verstellbarer Kopfstütze inkl. Sitzkomfortpaket (U59) (Sitzkissenneigungs- und Sitzkissentiefenverstellung)
  • Gepäcknetz an Fahrer- und Beifahrerlehne
  • Polsterung in Ledernachbildung ARTICO / Mikrofaser DINAMICA schwarz mit roter Doppelziernaht, Türmittelfelder / Armauflagen in Mikrofaser DINAMICA schwarz mit roten Doppelziernähten – alternativ: Polsterung in Ledernachbildung ARTICO nevagrau / schwarz mit Doppelziernaht mittelgrau, Türmittelfelder / Armauflagen in Ledernachbildung ARTICO nevagrau mit grauen Ziernähten
  • Türzuziehgriffe in Silberchrom, gebürstet
  • Zierelemente Carbonstruktur (H62)
  • Multifunktions-Sportlenkrad in Leder Nappa (L5C), im 3-Speichen-Design, unten abgeflacht, mit Perforation im Griffbereich, Touch-Control Buttons sowie je nach Polsterung roten oder schwarzen Ziernähten und 3-teiliger verchromter Blende
  • Luftaustrittsdüsen in Schwarz mit Chromaußenring
  • Sportpedalanlage aus gebürstetem Edelstahl mit Gumminoppen
  • Fußmatten (U26) in Schwarz mit AMG Schriftzug vorne
  • Netz Beifahrerfußraum
  • Innenhimmel Stoff schwarz (51U)
  • Doppelcupholder (310)
  • Fahrzeugschlüssel mit Zierrahmen in Chrom
Bilder (zeigt weitere optionale Ausstattung): Jens Stratmann / voiceOverCars.com

9 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
harry
2 Jahre zuvor

Ich finde die schwarze Kunststoff-Wüste am Heck einfach nur billig. Das ärgert mich auch beim GLE Coupe gewaltig. Wenn es zumindest glänzender schwarzer Kunststoff wäre, könnte ich mich damit noch anfreunden.

Snoubort
Reply to  harry
2 Jahre zuvor

Gebe Dir recht – spart halt wieder ein paar € – und die Kunden kaufen doch trotzdem…
Ansonsten, die Seitenansicht gefällt mir echt gut, aber diese Front… vor allem dieses konische Ding da mitten im falsch-herum montierten Grill..

martin
Reply to  Snoubort
2 Jahre zuvor

Sorry wieso fällt die Grillform erst jetzt negativ auf. Das ist bei der A-Klasse schon vor 2 Jahren eingeführt worden?
Seltsam das erst euch erst jetzt anfängt zu stören nachdem die E Mopf vorgestellt wurde.

Snoubort
Reply to  martin
2 Jahre zuvor

Immer noch… mir ging es aber vor allem um die komischen „GL“-Streben im Grill, die gibt es definitiv nicht beim A…

Vivien Pulat
2 Jahre zuvor

Ein wirklich tolles Auto. Bei Daimler werde ich immer schwach. Die technischen Daten sprechen für sich und ich habe mir mit dem Modell eine Probefahrt gegönnt.

Helge
2 Jahre zuvor

Damit der schwarze Kunststoff nicht so auffällt, bestellt man sich den GLA am Besten in nachtschwarz oder kosmoschwarz-metallic.

Ansonsten finde ich die Auspuff-Endrohre bei der AMG Line etwas unpassend. Die eckigen des Progessive finde ich schöner.

Auch finde ich die Paket-Zusammenstellung beim GLA nicht so toll. So muß man beispielsweise, wenn man die Distronic beim GLA möchte, das Fahrassistenz-Paket buchen. Bei der B-Klasse und beim GLB gibt’s auch dagegen die Distronic einzeln als SA.
Und da gibt’s noch einige Dinge, die man im Vergleich zu den anderen Kompakten nicht einzeln bekommt. Das treibt natürlich den Preis nach oben, weil man dann SA’s mit kaufen muß, die man eigentlich nicht möchte. Wenn alle Pakete bei allen Kompakten gleich wären….

mbmb
2 Jahre zuvor

Ich finde, dass die Kunststoff-Flanken gerade bei einem SUV absolut in Ordnung sind, wobei man dem Kunden die Möglichkeit lassen sollte, das Bodykit auch lackiert zu bekommen (Bsp: Beim XC90 hatte man zuletzt auch die Möglichkeit). Das Problem liegt dabei, dass Daimler auch abseits der SUVs auf dieser Schiene fährt. Siehe CLA und CLS Heck. Viel zu viel Plastik. Da wird man quasi zur AMG-Line gezwungen, um den Anteil zu reduzieren.

Anzeige:
Helge
2 Jahre zuvor

Kunststoff wird eben gerne zur Gewichtsreduzierung genutzt (sagen zumindest die Hersteller).
Nachteil ist eben, man kann nichts ausbeulen oder bei manchen Bauteilen einzeln ersetzen.

Bei meiner B-Klasse (Bi-Xenon Intelligent Light-System)) war neulich das Scheinwerferglas nach einem Unfall leicht zerkratzt. Früher konnte man noch das Glas separat wechseln (z.b: W202).
Heute ist alles ein Bauteil und verklebt.
Da muß man dann gleich den kompletten Scheinwerfer (für 1000 Euro) wechseln.
So entsteht unnötiger Schrott, indem Teile entsorgt werden müssen, die noch funktionieren, und die Versicherungsbeiträge steigen unnötig.
Natürlich begründen die Hersteller daß dann mit weniger Lagerhaltung durch weniger Einzelteile oder weniger Fehlerquellen usw.

Nai
2 Jahre zuvor

Der GLA hat die fast gleichen Heckleuchten wie der GLE, GLS und der GLC Mopf. Die sahen da schon eher unpassend aus fast schon zu asiatisch. Die Heckleuchten beim GLC Vormopf würden dem GLA richtig gut stehen.
Ansonsten ein solides Auto. Die SW passen auch zum gesamten Frontdesign. Anders als bei dem W213 Mopf……