Mit dem “BRABUS 800” auf Basis des Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+ stellt BRABUS ein neues Supercar vor, das mit 588 kW / 800 PS und 1.000 Nm Drehmoment innerhalb von 3,4 Sekunden auf die 100 km/h Marke läuft. Die Höchstgeschwindigkeit des Modells mit Carbon-Designeranzug und 24 Zoll Rädern liegt bei 280 km/h.

BRABUS 800 auf GLE 63 S 4MATIC+ Basis

Mit dem BRABUS 800 Supercar auf Basis des aktuellen GLE 63 S 4MATIC+, ob SUV oder Coupé, schufen die Ingenieure, Techniker und Designer von BRABUS ein neues High Performance SUV der Extraklasse.
Mit dem BRABUS PowerXtra B40S-800 Performance Upgrade steigt die Spitzenleistung des Vierliter-Achtzylinder-Biturbo-Motors um 138 kW / 188 PS auf 588 kW / 800 PS an. Parallel erhöht sich das maximale Drehmoment um 150 Nm auf 1 000 Nm.

Anzeige:

Sportlich-elegant gestylte Aerodynamik-Komponenten aus Sicht-Carbon und maßgeschneiderte BRABUS Räder bis zum 24 Zoll King Size Format verleihen dem SUV eine ebenso sportliche wie exklusive Optik.
Für die Personalisierung des Innenraums gibt es BRABUS fine leather Ausstattungen aus feinstem Leder und Alcantara in jedem gewünschten Farbton.

Veränderung am Turbosystem

Das BRABUS 800 Hochleistungstriebwerk macht den GLE 63 S SUV und natürlich auch sein Pendant mit Coupé-Karosserie zum High Performance Automobil der Extraklasse. Das Vierliter-V8-Biturbo Triebwerk des Top-of-the-Line-Modells der aktuellen GLE Generation wird von den BRABUS Motoreningenieuren mit dem kraftvollen BRABUS PowerXtra B40S-800 Performance Upgrade aufgerüstet.

Die Änderungen an der Motor-Hardware betreffen das Turbosystem: Zwei neu konfigurierte BRABUS Hochleistungsturbolader, die neben einer größeren Verdichtereinheit auch eine modifizierte Rumpfgruppe mit verstärkter Axiallagerung aufweisen, produzieren einen maximalen Ladedruck von 1,6 bar.

Um die elektronische Ladedruckregelung neu zu kalibrieren und die Leistung weiter zu optimieren, ohne die Standfestigkeit zu beeinträchtigen, wurden die Kennfelder des elektronischen Motormanagements neu programmiert. Dazu wurden umfangreiche Tests auf stationären Triebwerksprüfständen der neuesten Generation absolviert. Parallel wurden ausgedehnte Fahrversuche auf der Rennstrecke und im Verkehr durchgeführt. Die Einspeisung der neuen Steuersoftware erfolgt über das BRABUS PowerXtra Zusatzsteuergerät, das in Plug & Play Technologie an die Motorelektronik des GLE 63 S adaptiert wird.

Daraus resultiert eine Leistungssteigerung von 138 kW / 188 PS und ein Drehmomentzuwachs von 150 Nm. Mit 588 kW / 800 PS bei 5 900 U/min und einem maximalen Drehmoment von 1 000 Nm bei nur 3 500 Touren gehört der Fünftürer zu den leistungsstärksten Vertretern seiner Gattung.

Aus dem Stand sprintet der BRABUS 800 mit SPEEDSHIFT Neungang-Sportgetriebe und 4MATIC+ Allradantrieb in nur 3,4 Sekunden auf Tempo 100. Geschaltet wird wahlweise automatisch oder manuell über die ergonomisch geformten BRABUS RACE Aluminium-Schaltpaddel am Lenkrad. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 280 km/h begrenzt. Zusätzlich gibt es das BRABUS Memory-System, mit dem die serienmäßige Start-Stop-Automatik auf Wunsch dauerhaft deaktiviert werden kann.

Edelstahl-Sportauspuffanlage von BRABUS

Leistungsoptimierung und aufregenden V8 Sound bietet die BRABUS Edelstahl-Sportauspuffanlage mit Abgasklappensteuerung. Dieses System erlaubt ein aktives Soundmanagement vom Fahrersitz aus: Per Knopfdruck kann zwischen kernigem V8 Sound im Sportmodus oder diskretem Flüstern im „Coming Home“ Modus gewechselt werden.

Aufregende Optik und optimale aerodynamische Funktion: Die BRABUS Designer entwickelten für beide Karosserievarianten des GLE 63 Karosseriekomponenten aus dem Hightech-Werkstoff Carbon. Sie werden wahlweise mit hochglänzendem oder mattem Coating angeboten. Die Frontspoilerlippe am unteren Teil des Stoßfängers verleiht dem BRABUS 800 in Kombination mit den beiden Lufteinlässen und den roten Signature Stripes im Kühlergrill nicht nur ein noch markanteres Gesicht: Durch seine ausgefeilte Formgebung minimiert der Spoiler bei hohem Tempo den Auftrieb an der Vorderachse, was die Fahrstabilität weiter optimiert. Die seitlichen Einlässe im vorderen Stoßfänger werden mit maßgeschneiderten Carbon-Blenden aufgewertet.

Auch die Seitenansicht kann bei BRABUS mit einem Touch Racing-Look veredelt werden: Dafür gibt es Carbon-Elemente, die die ab Werk erhältlichen Radlaufblenden ersetzen. Für die Heckschürze wurde der BRABUS Diffusoreinsatz entwickelt, der die vier BRABUS Titan/Carbon-Endrohre mit 90 Millimeter Durchmesser perfekt in Szene setzt. Der BRABUS Dachspoiler rundet das Aerodynamik-Konzept für den Fünftürer ab.

BRABUS Leichtmetallräder für den GLE 63 gibt es in verschiedenen Designs und 21, 22, 23 oder 24 Zoll Durchmesser. Als exklusivste Option stehen BRABUS Monoblock Z “PLATINUM EDITION” Hightech-Schmiedefelgen in 10Jx24 King Size Dimension zur Verfügung. Ihr Zehnspeichenstyling bietet in Kombination mit modernster Fertigungstechnologie eine hervorragende Kombination aus Leichtbau und höchster Festigkeit. Als Bereifung wurden rundum Niederquerschnittsstraßenpneus der Größe 295/30 R 24 gewählt.

25 Millimeter Tieferlegung des Luftfahrwerkes

Mit einem speziellen BRABUS Steuermodul für die AIRMATIC Luftfederung wird der High Performance SUV um ca. 25 Millimeter tiefergelegt. Damit wirkt das Allradauto nicht nur optisch aufregender, sondern erfährt durch die Absenkung des Schwerpunkts auch eine weitere Steigerung der Fahrdynamik.

Für den BRABUS 800 und natürlich auch jeden anderen GLE fertigt die hauseigene Sattlerei exklusive BRABUS fine leather Ausstattungen an, die bis ins letzte Detail auf die Wünsche des Kunden abgestimmt sind. In präziser Handarbeit werden feinstes BRABUS Mastik-Leder, einer besonders weichen und atmungsaktiven Lederart, und Alcantara in jedem gewünschten Farbton zu hochwertigen Interieurs vom Armaturenbrett über Sitze, Türverkleidungen bis zum Dachhimmel verarbeitet. Maximale Vielfalt in Farbe und Oberflächen bieten auch die BRABUS Interieur-Sets in Edelholz und Carbon.

Für das hier abgebildete Fahrzeug wurde ein sportliches BRABUS fine leather Interieur in schwarzem und rotem Leder geschaffen, das mit hochglanzversiegelten Carbon-Elementen kombiniert wurde. Dazu gesellen sich weitere individuelle Accessoires fürs Cockpit von Türverriegelungspins und Pedalerie aus Aluminium bis zu Edelstahl-Einstiegsleisten mit passend zur Ambiente Beleuchtung des Innenraums beleuchtetem BRABUS Logo.

Der BRABUS 800 kann als Komplettauto, als SUV oder Coupé, geordert werden. Alternativ kann jeder GLE 63 komplett oder stufenweise umgebaut werden.

Quelle/Bilder: BRABUS