Beim Saisonauftakt der DTM im italienischen Monza hat Mercedes-AMG Motorsport eine erfolgreiche Rückkehr in die Rennserie gefeiert. Im ersten der beiden Sprintrennen fuhren Vincent Abril (MCO) und Maximilian Götz (GER) in den Mercedes-AMG GT3 des Mercedes-AMG Team HRT auf die Ränge zwei und drei und sorgten so beim Comeback sogleich für Podestplatzierungen. Als Dritter des Sonntagsrennens legte Lucas Auer (AUT) mit der Startnummer #22 des Mercedes-AMG Team WINWARD einen weiteren Podiumserfolg nach.

Der traditionsreiche Autodromo Nazionale Monza bildete den Schauplatz für das Comeback von Mercedes-AMG in der DTM. Eine Serie, die die Performance- und Sportwagenmarke aus Affalterbach mit 11 Fahrer-, 14 Team- und sieben Herstellertiteln entscheidend mitgeprägt hat. Beim ersten von insgesamt acht Saisonevents gelang den Fahrern der Mercedes-AMG Teams mit einer starken Performance in Qualifying 1 ein sehr guter Auftakt. Vier Mercedes-AMG GT3 belegten im Zeittraining die ersten vier Plätze. Schnellster Pilot war Vincent Abril, der sich in der #5 des Mercedes-AMG Team HRT die erste Pole Position der DTM-Saison sicherte.

Nach dem fliegenden Start, bei dem Abril souverän die Führung verteidigte, lagen zwischenzeitlich sogar fünf Mercedes-AMG GT3 an der Spitze. Aus diesem Quintett blieb das HRT-Duo Abril und Maximilian Götz (#4) im weiteren Verlauf klar auf Podiumskurs. Bis zur Mitte des Rennens führte Abril das hochkarätig besetzte Feld an. Beim vorgeschriebenen Reifenwechsel konnte der Verfolger jedoch aufschließen. Kurz nach der Rückkehr auf die Strecke musste Abril den späteren Rennsieger schließlich passieren lassen und wurde Zweiter vor seinem Teamkollegen Götz. Nach 50 Minuten bescherten sie damit Mercedes-AMG im ersten DTM-Rennen seit 2018 ein Doppelpodium. Mit Daniel Juncadella in der #8 des Mercedes-AMG Team GruppeM Racing auf Platz fünf und Maximilian Buhk in der #18 des Mercedes-AMG Team Mücke Motorsport auf Rang sieben fuhren zwei weitere Mercedes-AMG GT3-Piloten die ersten Meisterschaftspunkte der Saison ein.

Anzeige:

Rennen 2: Podiumserfolg für Mercedes-AMG Team WINWARD

Im Qualifying für das zweite der beiden 50-minütigen Rennen platzierten sich fünf Mercedes-AMG GT3 auf den Rängen sechs bis zehn der Startaufstellung. Das Duo des Mercedes-AMG Team WINWARD, Lucas Auer (#22, AUT) und Philip Ellis (#57, SUI) fand am besten in die ersten Runden und blieb zunächst auf Top-6-Kurs. Die Mercedes-AMG Teams setzten diesmal auf vergleichsweise frühe Boxenstopps. Diese Taktik zahlte sich vor allem für Auer aus. Nachdem alle Fahrer den vorgeschriebenen Reifenwechsel absolviert hatten, fand sich der erfahrene DTM-Pilot auf Rang drei wieder. Im Anschluss absolvierte der Österreicher weiterhin konstant schnelle Runden auf dem italienischen Hochgeschwindigkeitskurs und überquerte schließlich als Dritter die Ziellinie. Teamkollege Ellis sorgte als Sechster am Ende für ein gutes Teamergebnis beim Mercedes-AMG Team WINWARD. Bei den beiden Fahrzeugen des Mercedes-AMG Team HRT machte sich das Erfolgsgewicht, mit dem Abril und Götz nach ihren Podestplätzen vom Vortag ins Rennen gegangen waren, bemerkbar. Als Zehnter holte Götz am Ende dennoch einen weiteren Meisterschaftspunkt.

Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Customer Racing: „Mit dem Saisonauftakt sind wir sehr zufrieden. Bei der Rückkehr von Mercedes-AMG in die DTM gleich in beiden Rennen aufs Podium zu fahren, ist großartig. Wieder einmal konnten unsere Teams die Stärken des Mercedes-AMG GT3 deutlich aufzeigen. Auch mit maximaler Zuladung im zweiten Rennen konnten noch wertvolle Punkte erreicht werden. Glückwunsch an das Mercedes-AMG Team HRT und das Mercedes-AMG Team WINWARD zu den Podestplätzen! Ich bedanke mich bei allen Teams, die in den letzten Monaten in der Vorbereitung auf den Saisonauftakt Großartiges geleistet haben. Gleichwohl gilt gerade in der DTM, dass man sich auf den Erfolgen nicht ausruhen darf. Da steht uns im Wettstreit mit der starken Konkurrenz der anderen Hersteller noch viel Arbeit bevor. Aber wir nehmen diese Herausforderung gerne an und freuen uns auf die nächsten Rennen.“

Vincent Abril, Mercedes-AMG Team HRT (#5): „Ich bin richtig happy! Ich freue mich für das Team, für Mercedes-AMG und natürlich auch über meine eigene Leistung! Ein Podium zum Auftakt fühlt sich immer super an, vor allem in einer so kompetitiven und hochkarätigen Rennserie. Darauf können wir aufbauen.“

Maximilian Götz, Mercedes-AMG Team HRT (#4): „Ein sehr tolles Ergebnis und ein toller Einstand für das gesamte Team und auch für uns Fahrer. Wir sind mit einer etwas anderen Reifenstrategie unterwegs gewesen, weil wir am Ende des Rennens noch Reserven haben wollten. Das ist uns gelungen und ich konnte schnell nach vorne aufschließen. Mit dem dritten Platz zum Auftakt bin ich sehr zufrieden.“

Lucas Auer, Mercedes-AMG Team WINWARD (#22): „Unsere Strategie war super. Wir haben uns einen frischen Satz Reifen für den zweiten Teil des Sonntagsrennens aufgespart und das war entscheidend. So konnten wir einen Undercut fahren. Das war die Grundlage für den Podiumserfolg, vielen Dank ans Team!“

Ergebnis Rennen 1, DTM, Monza1:

POSNr.FahrzeugTeamFahrer
1.30Ferrari 488 GT3Red Bull AF CorseLiam Lawson (NZL)
2.5Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team HRTVincent Abril (MCO)
3.4Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team HRTMaximilian Götz (GER)
5.8Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team GruppeM RacingDaniel Juncadella (ESP)
7.18Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team Mücke MotorsportMaximilian Buhk (GER)
13.22Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team WINWARDLucas Auer (AUT)
14.36Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team GetSpeedArjun Maini (IND)
DNF57Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team WINWARDPhilip Ellis (SUI)

 1 vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters

Ergebnis Rennen 2, DTM, Monza1:

POSNr.FahrzeugTeamFahrer
1.3Audi R8 LMS GT3Team ABT SportslineKelvin van der Linde (RSA)
2.51Audi R8 LMS GT3Team RosbergNico Müller (SUI)
3.22Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team WINWARDLucas Auer (AUT)
6.57Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team WINWARDPhilip Ellis (SUI)
10.4Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team HRTMaximilian Götz (GER)
11.5Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team HRTVincent Abril (MCO)
12.8Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team GruppeM RacingDaniel Juncadella (ESP)
13.18Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team Mücke MotorsportMaximilian Buhk (GER)
19.36Mercedes-AMG GT3Mercedes-AMG Team GetSpeedArjun Maini (IND)

1 vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters

Quelle: Daimler AG / Bilder: Gruppe C Photography für Daimler AG