Wie es aktuell aussieht, gibt es für die Mercedes-Benz G-Klasse rückwirkend zum 17. Januar 2022 einen Bestellstopp.  Demnach werden nur noch vorliegende Bestellungen des Geländewagens bis einschließlich 16. Januar bestätigt.

Bestellstopp der G-Klasse von Mercedes-Benz zum 17. Januar

Vorrübergehender Bestellstopp zum 17. Januar 2022

Geht es nach mehreren uns vorliegenden Rückinformationen von Kaufinteressenten der G-Klasse, nimmt Mercedes-Benz für die G-Klasse seit dem 17. Januar 2022 keine Bestellungen mehr an. Mehrere Bestellanfragen wurden von mehreren Händlern mit identischem Hinweis auf einen rückwirkenden Bestellstopp zum 17. Januar 2022 abgelehnt.

Anzeige:

Genaue Gründe liegen uns bislang nicht vor, könnte aber teils bei den aktuell langen Lieferzeiten bis hin in das 4. Quartal 2024 sowie der Vorbereitung zur Modellpflege zu finden sein. Von einer Einstellung des Modells kann jedoch nicht die Rede sein, sondern nur von einer rein vorübergehenden Maßnahme.  Eine offizielle Bestätigung von Mercedes-Benz liegt uns bislang noch nicht vor.

Bestellstopp der G-Klasse von Mercedes-Benz zum 17. Januar


Anzeige:


Geländewagen mit überlegender Offroad-Performance

Anzeige:

Die G-Klasse ist seit mehr als 40 Jahren einzigartig und besticht durch eine überlegene Offroad-Performance, was auch Ursprung und Ziel der G-Klasse ist. Sie setzt seit jeher Maßstäbe in Sachen Steigfähigkeit (bis zu 100 %), Watttiefe (70 cm) und Schräglage (bis zu 70 %). Produziert wird der Geländewagen seit dem Jahr 1979 bei Magna Steyr in dessen Werk in Graz.

PS: Falls wir mal wieder als Quelle dienen: wir freuen uns über Links…

Bilder: Mercedes-Benz AG

38 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Dr.med. Alexander
5 Monate zuvor

Die Rückeroberung der Nr. 1 im Premiumbereich nimmt volle Fahrt auf.

Snoubort
Reply to  Dr.med. Alexander
5 Monate zuvor

In dem Fall – bei aktuell quasi 3 Jahren Wartezeit rein aus Nachfragegründen und einer darin liegenden Modellpflege – hätte man den Schritt analog Porsche beim GT3 schon früher machen müssen, statt jede Bestellung ohne Bonitätsprüfung (bei Barkauf) durchlaufen zu lassen.

Daimlerpilot
5 Monate zuvor

Im Grunde nur vernünftig bei den enormen Lieferzeiten. Bis die aktuellen Bestellungen abgearbeitet sind steht sowieso die Mopf an, da macht es wenig Sinn jetzt noch weiter Vor-Mopf Modelle zu verkaufen

Thomas
5 Monate zuvor

Schön das ich am Freitag, 21.01.2021, noch eine Bestellung entgegen genommen habe!
Die Kommunikation, mit welcher der Hersteller mittlerweile vorgeht, ist höflich ausgedrückt, UNTERIRDISCH!!!

MB VK
Reply to  Thomas
5 Monate zuvor

Seit dem A250e Desaster wundert
ich eh nichts mehr. Katastrophal. Die Titanic sinkt, rette sich wer kann.

Frank
Reply to  Thomas
5 Monate zuvor

Willkommen im Club……Gestern bestellt…Satz mit X

Anzeige:
Thomas
Reply to  Markus Jordan
5 Monate zuvor

Der Verkauf wurde heute (25.01.21) Nachmittag über diesen Umstand informiert! Es kann seitens Hersteller doch wohl nicht zuviel verlangt sein, wenn man über diese Tatsache vorher informiert worden wäre…?! Rückwirkend einen Verkaufsstop zu verkünden, sorry das ist einfach amateurhaft! Haben wir aktuell nicht genug Brände zu löschen? Was denken sich die Entscheider eigentlich dabei!?

Nils
Reply to  Thomas
4 Monate zuvor

Ich habe am 17.01. eine Bestellung entgegen genommen… Zum kotzen

HaBe
Reply to  Nils
4 Monate zuvor

und hast du auch bescheid bekommen, dass es nicht mehr geht?

Nils
Reply to  HaBe
4 Monate zuvor

Ja, der Auftrag wird „platt“ gemacht und das Fahrzeug nicht gebaut

TOMNIKO
Reply to  Thomas
4 Monate zuvor

Vielleicht bekommen wir ja auch wieder 4 aufgeweichte/geschmolzene Pralinen im Juli 2022 von der

AG geschickt!

Als Entschädigung für entgangene Provisionen!

Stefan Camaro
5 Monate zuvor

Ja, wer weiß, ob das Modell wie heute bestellt 2025 überhaupt noch Zulassungsfähig ist…

MadM
Reply to  Stefan Camaro
4 Monate zuvor

Natürlich ist es 2025 noch zulassungsfähig, da es immer um Typengenehmigungen geht und nicht um individuelle Zulassungsverfahren.

Anzeige:
Snoubort
5 Monate zuvor

Ein völlig vom G unabhängiges Thema:
Heute wurde eine neue große Partnerschafft zum Autonomen Fahren bekanntgegeben: VW und Bosch……..

driv3r
Reply to  Snoubort
5 Monate zuvor

Ja. Auf Level 2 und 3 Basis. Weil Volkswagen – mal wieder – nicht die Software hinbekommt.

Dr.med. Alexander
Reply to  Snoubort
5 Monate zuvor

Ich will gar nicht autonom fahren. Ich will auch weiterhin meine Hände am Lenkrad haben. Wenn ich autonom fahren will, nehme ich Bus oder Bahn.

Jan Janssen
Reply to  Dr.med. Alexander
4 Monate zuvor

So isses…
Habe auch nicht vor auch nur ein Cent für dieses Feature auszugeben.

Zuletzt editiert am 4 Monate zuvor von Jan Janssen
Pano
Reply to  Dr.med. Alexander
4 Monate zuvor

Och, wenn ich künftig auf langweiligen Autobahnetappen nur einen Knopf zu drücken brauche und das Auto schnürt sicher und autonom so dahin, wäre das sehr entspannend.
Bis es soweit ist wird es aber wohl noch einige Jahre dauern.
Grüße
Pano

BENZINER
5 Monate zuvor

ES GEHT ABWÄRTS !!!!

FrohesNeues
Reply to  BENZINER
5 Monate zuvor

AB AB ABWÄRTS! Sind Sie nächste Woche auch auf dem Kongress der Achterbahn-Ansager?

Anzeige:
Nailzz
Reply to  FrohesNeues
4 Monate zuvor

Herrlich, sie haben meinen Morgen versüßt mit diesem Kommentar 🙂

Chris
Reply to  BENZINER
5 Monate zuvor

Weil ein Auto auf Jahre im Voraus ausverkauft ist? Ist doch top, wenn das Fahrzeug läuft und die Produktion auslastet.

Lilalo
Reply to  BENZINER
5 Monate zuvor

…. Schrie er an der Spitze der Skisprungschanze 😀

Thorsten
4 Monate zuvor

Habt Ihr schon Infos darüber, dass der M176 V8 als 500er im G vom M256 V6 aus dem S500 ersetzt werden soll. Das Gerücht liest man bei den Kollegen.

Björn
Reply to  Thorsten
4 Monate zuvor

M256 R6 sollte es wahrscheinlich lauten.

Thorsten
Reply to  Björn
4 Monate zuvor

Sorry, genau R6.

Anzeige:
Snoubort
Reply to  Thorsten
4 Monate zuvor

doppelt

Zuletzt editiert am 4 Monate zuvor von Snoubort
Snoubort
Reply to  Thorsten
4 Monate zuvor

Wäre doch kein Problem – dann gibt’s einfach noch einen Manufaktur V8 Soundgenerator mit Manufaktur V8 Chromimitat Schriftzug und alles ist wieder ok.

Linus Erbsmüller
Reply to  Snoubort
4 Monate zuvor

Der V8 ist Geschichte, der M256 48V dagegen die Zukunft in der G-Klasse…

Frank
4 Monate zuvor

Magna Steyr hat keine freien Kapazitäten frei.
Der Neue Fiska Ocean wird dort gebaut und das neue Klima- und Heizsystem für die neue E S Klasse 2025. Magna Steyr kann nicht kurzfristig die Kapazität für das G Modell hochfahren, es sind keine Ressource vorhanden.

Thomas
Reply to  Frank
4 Monate zuvor

Was ist denn die ES Klasse 2025?

Snoubort
Reply to  Thomas
4 Monate zuvor

Variantenreduzierung 😉

Andreas
4 Monate zuvor

Braucht man die Produktionskapazitäten dann ab 2025 für den EQG, oder ist der schon früher eingeplant, so dass es zu dem aktuellen Anstieg der Lieferzeiten kam?

Anzeige:
berchm
4 Monate zuvor

Gilt das eigentlich nur für den deutschen Markt oder weltweit?

Pano
4 Monate zuvor

Die Kollegen von Mercedes Fans tragen das Wichtigste zum Thema zusammen und beziehen sich dabei auf einen Artikel aus dem Handelsblatt: https://www.mercedes-fans.de/magazin/news/ausverkauft-bestellstopp-fuer-die-mercedes-g-klasse-unvorstellbar-beliebt-unbestellbar-seit-mitte-januar.18452
Grüße
Pano

Schalter Weel
4 Monate zuvor

Dort wurde auch nicht angesprochen, dass die Kiste dem fiktiven Flottenverbrauch schadet.