In Sindelfingen konnte heute noch kurz ein Testträger der kommenden GLE Coupé (C 167) Modellpflege abgelichtet werden, welches erst im kommenden Jahr 2023 beim Händler erwarten.  Die “Mopf” fällt aber erwartungsgemäß übersichtlich aus.

Erlkönig: GLE Coupé Testträger von Mercedes-Benz erwischt

GLE Coupé: Dezente Überarbeitung

Mit der überarbeiteten GLE Coupé Variante aktualisiert Mercedes-Benz das SUV-Coupé, wobei das Exterieur sowie das Interieur sowie Motoren eine dezente Überarbeitung erhalten werden. Am Blech ändert man mit der Modellpflege jedoch nichts, der Schwerpunkt bleibt bei Kühlergrill, Stoßfängern und Leuchten.

Im Interieur erwarten wir keine Änderungen, abgesehen von einer Aktualisierung des MBUX Entertainment Systems. Neben neuen Polsterungen und neuen Felgendesigns sind auch Aktualisierungen bei den Assistenzsystemen zu erwarten.

Mehr 48 Volt Technik mit ISG

Änderungen bei den Antrieben erwarten wir hingegen weniger – lediglich die weitere Integration der 48 Volt Technik mit Integrierten Starter-Generator sind wohl in Vorbereitung. Ob man die AMG-Varianten verändert, ist wohl eher unwahrscheinlich. Eine E PERFORMANCE Variante für den GLE 63 mit dessen 612 PS / 450 kW ist mit der Modellpflege nicht zu erwarten.

Anzeige:

Die Modellpflege könnte man noch 2022 zeigen, beim Händler wird das Modell aber erst 2023 zu sehen sein.

Mercedes Erlkönig GLE Coupé FACELIFT * Modellpflege * Snapshot Spy Clip * 4K Schnappschuss Video

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com