Mercedes-Benz startet heute die Verkaufsfreigabe für den P3-Plug In Hybriden des AMG GT 4-Türigen Coupés. Das Mercedes-AMG GT 63 S E Performance Modell ist zum Grundpreis von 197.599,50 Euro inkl. MwSt. ab heute bestellbar. Auslieferungen erfolgen ab der 2. Dekade im Februar 2022.

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance kostet ab 197.599,50 Euro

Erweiterte Serienausstattung – aber nicht mit jeder Option

Das Mercedes-AMG GT S E Performance Modell erhält gegenüber den anderen Motorisierungen eine erweiterte Serienausstattung, kann jedoch auch (aufgrund des zusätzlichen Platzbedarfs und dem Gewicht der Batterie) nicht mit jeder Option bestellt werden. So steht das Carbondach für das Modell nicht zur Verfügung, wie es auch keine optionale Standheizung (Code 228) oder eine Anhängevorrichtung (Code 550) gibt. Aufgrund einer Gewichtsrestriktion ist gar die 3-sitzige Fondsitzbank nicht erhältlich, wo das Fahrzeug nur mit zwei Fondsitzen ausgestattet werden kann. Sofern hierzu umklappbare Rücksitze gewünscht sind, muss zusätzlich der High-Class Fond (Code 224) mitgeordert werden. Die Typenkennzeichen und Plaketten des Plug-In Hybriden ist zwingend und kann nicht abbestellt werden.

Als zusätzliche Serienausstattung erhält das AMG GT S E Performance Modell folgende Optionen:

  • AMG SPEEDSHIFT MCT 9G Automatik
  • AMG Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage sowie AMG DYNAMIC PLUS Paket
  • AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa / Mikrofaser DINAMICA
  • AMG Performance Abgasanlage /schaltbar
  • 20″ AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design (RZU)
  • Scheibenwaschanlage und Scheibenwaschdüsen (Code 875)
  • Burmester Surround Soundsystem
  • Leder Nappa Schwarz Polsterung
  • Public Charging Paket mit Remote und Charging Services Plus und Ladekabel (5m, glatt)
  • Wechselstrom-Ladesystem AC-Laden mit 3,7 kW Bordlader
  • Ladekabel für Haushaltssteckdose (5m, glatt)
  • Fahrzeugsteckdose
  • Kraftstoffbehälter mit 72 Liter Inhalt (Code 916)

Optional kann ein Ladekabel für die Wallbox mit 8m (glatt), oder Ladekabel für Haushaltssteckdose 8m (glatt) oder Ladekabel für Industriesteckdose in 5 m oder 8 m (glatt) mit geordert werden.

In Verbindung mit dem High-Class Fond (Code 224) erhält der hintere Touchscreen zusätzliche Hybrid-spezifische Informationen, wie Energiefluss sowie zusätzlich eine Darstellung von aktuell abgerufener Leistung und Drehmoment.

Anzeige:

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance startet ab 197.599,50 Euro

Mercedes-AMG GT 63 S E Performance kostet ab 197.599,50 Euro

Gesperrte Ausstattungen wieder verfügbar

Mit der Verkaufsfreigabe des P3-Plug In Hybriden ist das ENERGIZING Paket sowie PLUS Paket (PBP, PBR), MBUX Augmented Reality für Navigation (Code U19) sowie der TV-Tuner und AMG Track Pace (Serie) wieder erhältlich.

Die GT 63 4MATIC+ sowie GT 63 S 4MATIC+ Variante mit 8-Zylinder Motorisierung erhält seine Verkaufsfreigabe hingegen erst gegen Mitte März 2022.

Anzeige:

Sondermodell Unleashed

Optional steht für den 8-Zylinder Plug-In Hybriden das AMG Sondermodell “Unleashed” zur Verfügung, was zum Aufpreis von 21.777 Euro inkl. 19 % MwSt. Das Paket (Code P18) besteht aus:

  • AMG green hell magno
  • 21″ AMG Schmiederäder im 5-Doppelspeichen-Design, schwarz matt lackiert und Außenhorn glanzgedreht
  • AMG Night-Paket Exterieur sowie AMG Night-Paket II
  • AMG Sportstreifen schwarz (Auf Wunsch abwählbar) sowie AMG Lichtinszenierung
  • KEYLESS-GO Komfort-Paket
  • Memory-Paket
  • Polster Leder Exklusiv Nappa schwarz/titangrau pearl
  • AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa/Mikrofaser DINAMICA
  • Zierelemente Klavierlackoptik schwarz
  • AMG Fußmatten
  • AMG Einstiegsleisten mit „AMG“ Schriftzug, beleuchtet und mit Wechselcover (U45) in Edition spezifischer Beleuchtung in Rubellitrot
  • Plakette für Sondermodell

Gegen Aufpreis zur Edition kann ein Zierelement in Holz Pappel anthrazit (offenporig) für 464,10 Euro oder ein AMG Zierelement in Carbon für 3.510,50 Euro mitbestellt werden.

Bilder: Daimler AG

48 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Driver
7 Monate zuvor

Schnapper

Gottlieb Daimler
7 Monate zuvor

Wow, bei Bestellung mit SA-Code P18 für 21.777 Euro muss ich insgesamt mind. 219.376,50 Euro auf den Tisch legen und bekomme dafür dann Zierelemente in KlavierlackOPTIK schwarz. Das ist also Performance Luxury. Aber immerhin schenkt mir Daimler die Scheibenwaschanlage Code 875 – sehr großzügig.

Racer1985
7 Monate zuvor

Teurer als ein Porsche Panamera Turbo S e-hybrid? Scherzkekse… Dabei ist der Porsche, im Gegensatz zum GT 4-Türer, eher mit der S- als der E-Klasse zu vergleichen.

Snoubort
Reply to  Racer1985
7 Monate zuvor

Was erlaubst Du Dir den GT mit der E-Klasse zu vergleichen? Nur weil er vom selben Band kommt? Das selbe Cockpit hat? Quasi den selben Radstand? tss….
Ansonsten, der Panamera läuft ja schon nicht (und ist chancenlos gegen sein Brüderchen Taycan), dann kann man es auch gleich mit nem höheren Preis probieren.
Etwas ernster: das Hybrid-Konzept der beiden Fahrzeuge ist tatsächlich nicht vergleichbar, auch wenn ich trotzdem denke dass es auch beim S E nur zum CO2 Alibi reichen wird – auch wenn ich das Konzept bei dem “Dicken” hier für etwas weniger deplatziert als mit 4 Zylindern im C63 E erachte.

driv3r
Reply to  Racer1985
7 Monate zuvor

Für die 5k € Preisdifferenz hat der GT auch bereits noch zusätzlich die Matrix-LED, die Sport-Abgasanlage und ein My mehr an Fahrleistung als Serie enthalten. 😉

Snoubort
Reply to  driv3r
7 Monate zuvor

Was sind denn Matrix-LED 😉

Robin
Reply to  Snoubort
7 Monate zuvor

So etwas kenne ich als möglicher EQA Interessent gar nicht.

Anzeige:
Stefan Camaro
Reply to  driv3r
7 Monate zuvor

Sportabgasanlage…
Dass ich nicht lache. Der Sound der aktuellen AMG Modelle ist nur noch traurig. Die Audi RS Modelle sind noch schlimmer…

driv3r
Reply to  Stefan Camaro
7 Monate zuvor

Schreib doch diesbezüglich der EU-Kommission. Danke.

Ich
7 Monate zuvor

Cool

harry
7 Monate zuvor

Momentan kommt es mir so vor, dass alle neuen MB Produkte hier dermaßen zerrissen werden. Neuer SL, GT 63 s E Performance, neuer GLC, S 63 E usw. Da frage ich mich was einem noch bei der Marke hält??? Kritik soll jeder äußern aber es fällt auf, daß die negativen Meinungen hier überwiegen. Ihr habt die freie Wahl, ihr könnt auch bei einem anderen Hersteller glücklich werden.

Lilalo
Reply to  harry
7 Monate zuvor

Meckerei ist eine wichtige Säule der deutschen Kultur, mach dir erst Sorgen, wenn’s außer Lob nichts regnet 😉

MadM
Reply to  harry
7 Monate zuvor

Was meinst du mit zerrissenen MB Produkten?

Gerhard
Reply to  harry
7 Monate zuvor

Das liegt schlicht daran, dass die Produkte nicht mehr so überzeugend wie in der Vergangenheit sind.

Anzeige:
Peter
7 Monate zuvor

197k Basis hahahahahahahahaha

Jonas
7 Monate zuvor

Nichts für Ungut, aber dieser Preis ist sogar in dem Segment, in welchem sich der GT bewegen möchte, etwas überzogen. Die Frechheit ist kaum noch zu überbieten.

Dieses Geld kann das Fahrzeug niemals wert sein, nicht einmal immateriell. Der GT wird aus dem selben Grund sterben, wie der 8er von BMW – man versucht Mittelklasse als High-End-Luxus zu verkaufen. Das wird aber nicht klappen, weil der GT genauso “billig” im Vergleich zu einem Porsche oder Bentley ist, wie eine reguläre E-Klasse: Ach moment, der GT ist ja nichts weiter als eine E-Klasse…upsi…

Pano
Reply to  Jonas
7 Monate zuvor

Hab ich was verpasst, oder stehen AMG-Modelle im Verdacht besonders Preisgünstig zu sein? Und welcher Preis wäre denn für dieses Modell angemessen?
Grüße
Pano

Pano
Reply to  Jonas
7 Monate zuvor

Hab ich da was verpasst, oder stehen AMG-Modelle im Verdacht preisgünstig zu sein? Und was wäre denn ein angemessner Preis für den Hybrid-GT?
Grüße
Pano

Jonas
Reply to  Pano
7 Monate zuvor

Jedenfalls weniger als die Konkurrenz, denn Mercedes bewegt sich Qualitativ und Entwurfstechnisch nicht auf deren Niveau, auch wenn sie uns das glauben lassen möchten.
Schon mal in einem Panamera gesessen? Da knarzt absolut nichts, nicht einmal wenn man wöllte. Der GT 4-Türer wirkt nicht einmal ansatzweise wie aus dem vollen gefräst. Von den Spaltmaßen will ich gar nicht erst anfangen. Der GT sieht aus als würde zwischen allen Karosserieteilen aktiv Luft herausströmen -gleichmäßig, aber dennoch. Die Pressefotos mit grellen Farben vermögen dies gekonnt zu verdecken, aber bestellt ihn mal in weiß, ihr werdet euch wundern.

Pano
Reply to  Jonas
7 Monate zuvor

Naja, die paar Tausend Euro zwischen dem teuersten Panamera und dem Hybrid-GT machen den Bock auch nicht mehr fett.
Und, nein, den Panamera durfte ich leider noch nicht fahren. Dafür mal ausführlich einen GT 63S. Da hat nichts geknarzt oder gescheppert. Aber vielleicht war auch nur das Motorgrollen zu laut 🙂
Grüße
Pano

Jonas
Reply to  Pano
7 Monate zuvor

Einfach mal an den Türverkleidungen und vor allem den Zierelementen etwas ruckeln oder drücken.

Anzeige:
MadM
7 Monate zuvor

Warum regt ihr euch denn alle auf?
Ihr müsst doch wohl das Auto nicht kaufen und euch bei der Bank für die nächsten 20 Jahre versdchulden.
Wer das Auto mag und es haben will wird den Preis für dieses technisch hochentwickelte Auto zahlen.
Es ist das erste Performance Hybrid Auto von AMG, genau wie damals die Verbrenner mit Kompressor oder dann mit Turbo, und heute ist das Standard.

Benzfahrer
Reply to  MadM
7 Monate zuvor

Grundsätzlich hast Du Recht.
Allerdings versteht man heute im Allgemeinen unter Hybrid (-vor allen unter Plugin-Hybrid) Fahrzeuge mit einer rein elektrischen Reichweite > 50km. Und da passt dieser GT mit seinen mickrigen 12km nun wirklich nicht rein, zumal aktuelle Mercedes Hybride e-Reichweiten um die 100km (WLTP) bieten.
Das sieht eher nach einem ganz kleinen ökologischem Feigenblatt aus.

Ich bin mal gespannt, wie viele Besitzer dieses Fahrzeug für die paar km regelmäßig an die Steckdose hängen 😉

Zuletzt editiert am 7 Monate zuvor von Benzfahrer
MadM
Reply to  Benzfahrer
7 Monate zuvor

Im Allgemeinen versteht man unter Hybrid eine Kombination von verschiedenen Antrieben, die Reichweite eines Antriebs allein ist nicht dadurch festgelegt. Zudem geht es sicher nicht um den ökologischen Aspekt rein elektrisch zu fahren, sondern um die zusätzlich Leistung die dadurch erreicht wird.

Leser
Reply to  MadM
7 Monate zuvor

Danke @MadM. Eigentlich versteht sich das von selbst, manche tun sich leider schwerer damit.

Man kann ja ruhig ein Laie sein und seine Meinung im Blog kundtun, aber ein 843 PS Fahrzeug mit irgendwelchen elektrischen Reichweiten eines C300e‘s o.Ä. zu vergleichen ist an Nonsense nicht zu überbieten.

Die Besitzer des Ferrari SF90 Stradales beschweren sich bestimmt auch tagtäglich, dass sie rein elektrisch nur 15 km weit kommen und verkaufen ihren Wagen wieder.

Kurz zusammengefasst: Zum Spritsparen empfehlen sich andere Fahrzeuge.

Marc W.
Reply to  Leser
7 Monate zuvor

Beworben wird er ja mit “Höchste Leistung. Niedrigster Verbrauch.” Auch er wird (zB auf dem Weg zur Rennstrecke) im dichten Verkehr mitzuckeln müssen. Und wenn er dann 1-2 Liter spart gegenüber dem 53er, hat sich der Aufwand doch schon gelohnt.
Finanziell übrigens auch, wenn man ihm höheren Sammlerwert zubilligt.

Snoubort
Reply to  MadM
7 Monate zuvor

Jede Wette dass diese “Performance Hybride” viel schneller wieder verschwinden als sie gekommen sind.

Mölders
Reply to  Snoubort
7 Monate zuvor

Jede Wette, dass Du wieder falsch liegst. So wie zu 99,9999% aller deiner “Annahmen”.

Anzeige:
Snoubort
Reply to  Mölders
7 Monate zuvor

z.B.?
Ansonsten, die Wette steht!

Pano
Reply to  Snoubort
7 Monate zuvor

Ich würde die Wette gerne annehmen, aber dafür müsste ich erstmal wissen was genau mit “schneller verschwinden als gekommen” gemeint ist. Meinen Sie evtl einen konkreten Zeithorizont?
Grüße
Pano

Snoubort
Reply to  Pano
7 Monate zuvor

Die Vorstellung vom Project AMG war 2017 auf der IAA, oder? Das war in meiner Erinnerung der kommunikative Auftakt zum Thema AMG Performance Hybride / P3 Hybride, bzw. zum Thema diese “praxisnahe und zukunftsträchtige” F1 Technik in (AMG-) Serie zu bringen. Zumindest kann ich mich noch gut an die Moers’chen Ausführung dazu auf der IAA erinnern.
Das währen dann bis zum tatsächlichen Marktstart des ersten Fahrzeuges (mindestens) 4,5 Jahre.
Da man Källenius nicht gerade vorwerfen kann aus sentimentalen Gründen an alten Entscheidungen festzuhalten, wird sich die “electric only” Strategie bei AMG denke ich ziemlich schnell durchsetzen.
Auch beim Thema MGU-H hat Mercedes ja seine Blockade aufgegeben.

Pano
Reply to  Snoubort
7 Monate zuvor

Wenn Sie mit “ziemlich schnell” die künftige Plattform AMG.EA meinen, dauert es bis 2025 bis das erste Modell erscheint. Ich würde nicht davon ausgehen, daß dann alle anderen PHEV-Modelle schlagartig eingestellt werden sondern parallel zum E-Portfolio verkauft werden. Da die Hybrid-AMGs von C, E, S und SL (und G?) in den nächsten 1-2 Jahren auf den Markt kommen und die ihr Geld wieder reinbringen müssen würde ich davon ausgehen, daß es AMG-PHEVs bis 2029/2030 gibt. Also länger als Sie vermuten. Das würde auch zu OKs Ankündigung vom November zum Thema passen: https://www.onvista.de/news/mercedes-benz-will-plug-in-hybride-ende-der-dekade-einstellen-494071843
Was ist der Wetteinsatz?
Grüße
Pano

Snoubort
Reply to  Pano
7 Monate zuvor

Wenn ich “mich” beim Wort nehme sind wir in 4,5 Jahren Ende 2026 – dann wird es den Wagen hier nicht mehr geben und auch nicht ersetzt werden. Falls die anderen oben genannten (C, E, SL, S) dann noch am Markt sein sollten, werden ihr Ende auf jeden Fall absehbar sein – das war auch mit meiner Aussage (gemeint). Zudem war im September 2017 der Start der Kommunikation, nicht der Entwicklung.
Aber dennoch, ja, ich glaube auch dass z.B. der C63 E nicht bis Ende 2026 am Markt sein wird – und wenn doch verspreche ich hier 6 Monate Funkstille meinerseits 😉

Pano
Reply to  Snoubort
7 Monate zuvor

Dh, es geht nicht nur um den Hybrid-GT, desen Modellzyklus 2025/2026 endet, sondern um alle AMG-PHEVs die noch kommen sollen. Und die sind Ihrer Prognose zufolge nicht über 2026 hinaus am Markt, richtig? OK, dann halte ich dagegen und sage C, E, S, SL sind als AMG-PHEV aufgrund deren Modellzyklen darüber hinaus bis 2029/2030 im Angebot.
Falls es in viereinhalb Jahren den Blog noch geben sollte (was ich sehr hoffe !!) können wir das gegenchecken. 6 Monate Funkstille sind aber recht hart. Evtl tut es was anderes, zB was Karitatives.
Grüße
Pano

Snoubort
Reply to  Pano
7 Monate zuvor

Wie gesagt, in erster Linie war mein Kommentar darauf bezogen, dass das Ende diese vor vier-fünf Jahren groß posaunten Technik bereits vor ihrem Start verkündet wurde (egal wieviel rote Daumen das nicht wahrhaben wollen).
Auch ist Fakt, dass bei diesem Auto hier der vor 5 Jahren präsentierte Motor jetzt noch anderthalb Jahre Produktionszeitraum bekommt (und keine Nachfolge erhält).
Aber gerne habe ich die Wette dann auf den C63E erweitert.

Anzeige:
Pano
Reply to  Snoubort
7 Monate zuvor

Schon klar worauf sich Ihre Kritik bezog. Ich bin auch sehr gespannt ob einer von uns recht behält. Entwicklungen im Automobilbereich entwickeln mitten in der Transformation schonmal eine nicht für möglich gehaltene Dynamik. Aber die Wette gilt 🙂
Grüße
Pano

Snoubort
Reply to  Pano
7 Monate zuvor

Ich bin mir sogar ziemlich sicher dass einer von uns recht behält 😉

Snoubort
Reply to  Pano
7 Monate zuvor

PS: Um es noch einmal konkreter zu sagen: Vor fast 5 Jahren wurde der GT mit diesem Motor “vor-präsentiert”, gebaut wird er dann keine zwei Jahre mehr, und so auch keinen Nachfolger mehr erhalten – das ist für mich eindeutig schneller. Das Geld reinbringen” versucht man dann jetzt eben über den Preis (ich denke vergeblich).
Auch für die Technik in Summe lagen gerade einmal 4 Jahre zwischen Ankündigung also neue Zukunft und der von Dir zitierten Absage an die Technik von OK.

Snoubort
Reply to  Pano
7 Monate zuvor

Ich muss mich aber wirklich korrigieren – denn der “kommunikative Auftakt” war ja tatsächlich schon ein halbes Jahr früher in Genf. Sorry.

Zuletzt editiert am 7 Monate zuvor von Snoubort
Racer1985
Reply to  Snoubort
7 Monate zuvor

Naja, viele Modelle kommen ja erst in den kommenden Jahren auf den Markt. Nach 2025 wird es aber wohl keine Neuvorstellung bei den Großserienmodellen geben. Einzig Marken wie Ferrari werden es wohl als Mittel nutzen, um bspw. den V12 am Leben zu halten.

PupNacke
Reply to  Snoubort
7 Monate zuvor

Nicht unmöglich. POrsche hat beim Panamera schlussendlich auch einen Turbo S ohne Hybrid nachgereicht…

driv3r
Reply to  PupNacke
7 Monate zuvor

Das ist falsch. 😉
Im Zuge der Modellpflege des Panamera ist der bisherige turbo von 550PS auf 630PS “erstarkt” und Porsche hat sich daher aus Marketinggründen dazu entschieden das Modell turbo S statt turbo zu nennen. That’s it.

Anzeige:
HAWKiS63
7 Monate zuvor

Configurastor jetzt auch live: https://www.mercedes-benz.de/passengercars/mercedes-benz-cars/car-configurator.html/motorization/CCci/DE/de/GT-KLASSE/4-TUERER%20COUPE

Da sind dann 2 sonderedition im configurator: der Hellgreen (oben genennt) aber auch ein Ruby Red exterior mit Nevagrau.Schwarz interior.

(sorry, hätte dass im incorrectes SL blog gepost, kann weg dar ….)

S213
7 Monate zuvor

Wahnsinnig schönes Auto. Ich persönlich fände allerdings einen Hybriden auf Basis des GT53 mit 435+150 PS und ~100km elektrischer Reichweite zu einem Einstandspreis von 110.000€ deutlich interessanter. Dieser käme dann als Nachfolger für meinen E53 in Frage. Derzeit finde ich mich leider bei keinem Mercedes-Modell wieder…

Marc W.
Reply to  S213
7 Monate zuvor

Ein OM656M mit ca. 99k, da begänne Herzklopfen. Echtes Herzklopfen wegen eines n e u e n Mercedes endete bei mir vor ziemlich exakt 4 Jahren.
Möge es der S214 nochmal “richten” 😉

PupNacke
7 Monate zuvor

Sonnenrollo mechanisch für Heckscheibe
148,75 €

2022 und wir erleben bei einem über 200.000 € teuren Mercedes ein mechanisches Heckrollo. Richtig gehört, meine Damen und Herren, nicht elektrisch. Das gab es in den 90er als Zubehör bei einer W202 C-Klasse auch 🙂 (Als SA jedoch natürlich elektrisch per Knopfdruck)

Zuletzt editiert am 7 Monate zuvor von PupNacke
Snoubort
Reply to  PupNacke
7 Monate zuvor

AMG Fahrer packen halt gerne an.

Helge
7 Monate zuvor

Na, das ist ja ein richtiges “Schnäppchen”. Aber echt tolles Auto. Da kann der Porsche Taycan fast schon einpacken. Geht halt nichts über Mercedes.