Mercedes-Benz gibt zum 22. März 2022 die Verkaufsfreigabe für das Änderungsjahr 22/1 frei, wodurch jedoch die Bestellpause nicht aufgehoben wird. Neben viel Änderungen bei den Ausstattungoptionen ändert sich vor allen die Serienausstattung und die Preise – inflatorisch nach oben.

G-Klasse Preissteigerung im März - mehr Details dazu

Preissteigerungen inflatorisch sowie durch mehr Serienausstattung

Die Mercedes-Benz G-Klasse Preise steigen zum 22. März bekanntlich nach oben – je nach Motorisierung von 4,5 bis sogar 11,2 %. Dabei erfolgt die Preiserhöhung teils durch eine zusätzliche Serienausstattung, wie auch inflatorisch. Die neuen Preise (inkl. 19 % MwSt.) im Überblick:

Anzeige:
  • Mercedes-Benz G 350 d – 109.296 Euro
  • Mercedes-Benz G 400 d – 113.996 Euro
  • Mercedes-Benz G 500 – 125.956 Euro
  • Mercedes-AMG G 63 – 180.940 Euro

Preisanhebung durch mehr Ausstattung sowie durch inflatorische Preisanpassung

Schaut man auf die Details, liegt die Preiserhöhung durch eine “angereicherte Serienausstattung” beim G 350 d und G 450 d lediglich bei 1.148,35 Euro inkl. MwSt., die inflatorische Anhebung machen hierbei jedoch schon stolze 3.570 Euro bzw. 4.760 Euro aus. Beim G 500 hebt man die Serienausstattung ebenso um 1.148,35 Euro, die inflatorische Preisanhebung macht hierbei jedoch schon 6.188,00 Euro aus. Größeren Preisunterschied gibt es jedoch beim G 63 Modell von Mercedes-AMG – durch 9.906.75 Euro Aufpreis durch mehr Serienausstattung sowie zusätzliche 8.330,00 Euro durch die inflatorische Anpassung (alle Preise jeweils inkl.- 19 % MwSt.).

Preisübergangsregelung – Neuauftrag notwendig

Anzeige:

Für Bestellungen, die Mercedes-Benz ab September 2021 für die G-Klasse erhalten hat und bis Ende 2022 geliefert werden können, gibt es jedoch ein Preisübergangsregelung – für die Preiserhöhung im Zuge der inflatorischen Preisanpassung. Die Preiserhöhung durch die Serienanreicherung muss dann jedoch trotzdem getragen werden. Sonderausstattungen werden zum Neupreis berechnet. Grundsätzlich benötigen alle bisherigen Bestellungen vor dem 22. März 2022 jedoch einen Neuauftrag des Käufers.

G-Klasse Preissteigerung im März - mehr Details dazu

Welche zusätzliche Ausstattung erhalten die G-Klasse Modelle? 

Bei der Serienausstattung erweitert Mercedes-Benz die G-Klasse um wärmedämmendes dunkel getöntes Glas sowie einer Vorrüstung für Fond-Entertainment für alle Motorisierungen. Zusätzlich tauscht man die bisherige Ambientebeleuchtung in 8 Farben in die Variante mit 64 Farben und 10 Farbzonen.

Das AMG-Modell erhält in Serie zukünftig das Technik-Paket (Assistent-Paket mit Park-Paket und 360 Grad Kamera), Schiebedach, Ionisierung der Innenraumluft, Burmester Surround Soundsystem, sowie MULTIBEAM LED. Weitere Serienausstattung für das AMG-Modell sind die AMG Lenkradtasten sowie der URBAN GUARD Fahrzeugschutz Plus.

Anzeige:

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG

34 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Ralf
5 Monate zuvor

Da melkt man die Kuh aber.
Mal sehen wann die Aktionäre verstehen, dass 5 € Dividende nicht von ungefähr kommen und ob die Preisgestaltung nicht am Markt vorbei läuft (wer weiß wie die inflatorische Preisanpassung bei den Volumenmodellen wird…).

Andre Koch
5 Monate zuvor

Off Topic…netter Zug mit dem Icon von der Ukraine in der Browserleiste !

Pano
Reply to  Markus Jordan
5 Monate zuvor

Finde ich auch topp.
Grüße
Pano

FrohesNeues
5 Monate zuvor

Habe den G63 schon im Mai 21 bestellt und bekomme ihn im zweiten Quartal 23. Das heißt doch, die inflatorische Preissteigerung an mich vorübergeht, oder? Und da ich eh fast alles drin habe an Ausstattung, tangiert mich die Steigerung wegen Ausstattungsanreicherung auch nicht, oder?

FrohesNeues
Reply to  Markus Jordan
5 Monate zuvor

Ja, das habe ich ja schon dem Artikel entnommen. Aber auf mein Fahrzeug treffen diese Zeiträume ja nicht zu. Ich habe ja sogar früher bestellt, mein Fahrzeug wird aber später geliefert. Die spätere Lieferung würde dafür sprechen, dass ich von der Preissteigerung betroffen bin. Die frühere Bestellung würde m. E. dafür sprechen, dass ich nicht von der Preissteigerung betroffen bin. Andererseits: Da auf mein Fahrzeug die o.g. Zeiträume nicht zutreffen, bin ich wohl von der Preissteigerung betroffen. Super. Naja, mal abwarten.

Anzeige:
Jörn
Reply to  FrohesNeues
5 Monate zuvor

Du bist in jedem Fall von der Preissteigerung betroffen. Alle G-Modelle, die nach Juni 2022 gebaut werden, werden mit der neuen Preis und Ausstattungslogik versehen. Ich kann mir vorstellen, dass es im September 2022 und/oder Februar 2023 nochmal zu Preissteigerungen kommt.

Langstrecke
Reply to  FrohesNeues
5 Monate zuvor

Es gibt 4 Monate Schutz bei Preiserhöhungen im KFZ Bereich. Wenn das Fahrzeug innerhalb dieser Zeitspanne ausgeliefert wird, zahlt man den alten Preis. Kommt der Wagen später, zahlt man den erhöhten. Ist die Preiserhöhung höher als 5% kann man vom Kaufvertrag zurücktreten.

Was ich mir aber nicht vorstellen kann, ist das jemand der einen G63 für mehr als 200.000 Euro bestellt – ein Auto das meist als 2. oder 3. Fahrzeug gefahren wird- sich über Nebensächlichkeiten wie Preiserhöhungen aufregt.

Phil
Reply to  Langstrecke
5 Monate zuvor

Freuen würde ich mich allerdings auch nicht.

Carsten
Reply to  Langstrecke
5 Monate zuvor

Sehe ich genauso. Wer Status will, muß zahlen. Denn die Wenigsten fahren mit dem Wagen ins Gelände oder ziehen schwere Anhänger.

Dietmar Johnen
5 Monate zuvor

Die spinnen, die Schwaben!!!

Pano
Reply to  Dietmar Johnen
5 Monate zuvor

Den Einwohnern Baden-Württembergs zu unterstellen, dass sie spinnen ist aber sehr unhöflich…
Grüße
Pano

Anzeige:
Phil
Reply to  Pano
5 Monate zuvor

Die “Gelbfüßler” (Badener) werden an der Verunglimpfung der Schwaben nichts auszusetzen haben.

Dietmar Johnen
Reply to  Pano
5 Monate zuvor

Wieso? Wenn Obelix das über die Römer sagt, applaudiert die geneigte Leserschaft. Ein paar verbale Nasenstüber brauchen diese beiden Herren schon. Ob die Lohn- und Materialkosten in Höhe der Inflation gestiegen sind, muß noch bewiesen werden. Mercedes ist im Moment kein Hersteller von Luxusautos. Komme wieder auf die Materialanmutung zurück. Der Wegfall z.B der Hutze im Armaturenbrett in der S-Klasse wirkt und ist billig. Im EQS und EQE wird diese Hutze wieder verbaut. Trotzdem findet sich auch in diesen Modellen billiges Hartplastik, siehe dazu die Ausgabe Heft 2 3. Januar 2022.

Phil
Reply to  Dietmar Johnen
5 Monate zuvor

Ich weiß jetzt nicht, welche “beiden Herren” schwäbischen Ursprungs gemeint sind; und an Pano gerichtet: wie der Landesname schon sagt, gibt es mehrere Stämme. Wer vergessen ist, könnte sich ebenso auf den Schlips getreten fühlen. 😉

Zuletzt editiert am 5 Monate zuvor von Phil
Pano
Reply to  Phil
5 Monate zuvor

Der über 60 Jahre alte, aber immer noch gültige Spruch “Hesse ist, wer Hesse sein will” lässt sich beliebig abwandeln. Da braucht sich keiner vergessen oder auf den Schlips getreten zu fühlen 🙂
Grüße
Pano

Zuletzt editiert am 5 Monate zuvor von Pano
Pano
Reply to  Dietmar Johnen
5 Monate zuvor

Diese Art der Preisanpassung werden über kurz oder lang alle Hersteller über die gesamte Modellpalette durchziehen. Kann man doof finden aber, um Neunfinger Logan zu zitieren, da muss man realistisch sein.
Grüße
Pano

Anzeige:
Pano
Reply to  LukasA34
5 Monate zuvor

Haddemerschon 😉
Grüße
Pano

Dietmar Johnen
Reply to  LukasA34
5 Monate zuvor

Habe gerade diese Seiten gelesen. Vertrauliche Vertriebsinformationen ‘durchgestochen’ ! Glaube nicht, daß ein Kunde das akzeptiert. Das war’ s für den Vorstandsvorsitzenden, Finanzvorstand und Vertriebsvorstand

GFFM
Reply to  Dietmar Johnen
5 Monate zuvor

Über den wirklichen Punkt wird hier noch gar nicht gesprochen. Durch die neue Bestellung fallen alle bisher gegebenen Prozente weg! Da es im Augenblick keine Prozente gibt heißt das dass die NEU Bestellung ohne Nachlässe getätigt werden muss.
Ich kann dir nur sagen weiter so Mercedes!

Snoubort
Reply to  GFFM
5 Monate zuvor

Sicher?

GFFM
Reply to  Snoubort
5 Monate zuvor

Wurde mir so gesagt. Habe es aber noch nicht schriftlich. Würde aber eigentlich die Logik Folgen, Bei uns wäre es ein extremer Preisanstieg, da die G Klasse vorher und unsere Flotten/Kondition gefallen ist und seit einiger Zeit nicht mehr.

Eric
Reply to  LukasA34
5 Monate zuvor

Das ist bei Luxusmarken Standard. Jetzt macht es halt auch Mercedes.
Bei Ferrari sind die Lieferzeiten so lang, da nimmst du mit Pech 2 Preiserhöhungen mit. Das war nur eine Frage der Zeit, bis das auch im Massenmarkt ankommt.

Phil
Reply to  Eric
5 Monate zuvor

Das gab es bei Mercedes auch schon. Der Listenpreis meines 300SL belief sich bei Bestellung im August 1989 auf 89.490 DM, bei Auslieferung im April 1992 betrug er 108.642 DM. Allerdings nahm ich an der letzten Preiserhöhung aufgrund der 4-Monat-Regel nicht teil, sondern profitierte gar davon. Der Ausstattungsumfang wurde um frühere Sonderausstattungen erweitert, die ich ohnehin bestellt hatte. Diese wurden mir nun nicht mehr berechnet; gleichwohl musste ich nur den Grundpreis von vor der letzten Preiserhöhung zahlen, kam also letztlich billiger davon.

Anzeige:
Thomas
Reply to  LukasA34
5 Monate zuvor

Das ist das Standarddokument. Auch die vermeintliche Entdeckung des Wortes Inflation ist keine Neuigkeit. Dieser Begriff ist bei MB schon sehr lange üblich. Und war zur Zeit der Nullinflation immer für Kritik zu haben.
Einzig die relativ hohen Beträge sind in diesem Fall ungewöhnlich.

Zuletzt editiert am 5 Monate zuvor von Thomas
Simon says
5 Monate zuvor

Unser Geld wird eben immer weniger wert bzw. zu viele haben es 😉
Wäre ja auch fast schon ein schönes Invest, wenn man sich in heutigen Zeiten, wo jegliches Material von Händlern nur noch zu Tagespreisen herausgegeben wird und turnusgemäße Preiserhöhungen monatlich eintrudeln, ein Werttresor zum heutigen Preis für in 2 Jahren sichern könnte.
Und natürlich zahlt der Endverbraucher die Zeche. Genau so wie bei der LKW-Maut, Mindestlohn, MWSt, Sozialversicherungs-AG Anteile, etc.
Schön ist das nicht, aber die logische Konsequenz. Danach kommt der Abschwung für alle.

himmelstürmer
5 Monate zuvor

sind auch preissteigerungen für die eqs, welche seit monaten auf halde stehen, geplant?

Lackfarbe
5 Monate zuvor

Bald kommt der 4-Zylinder.

Carsten
5 Monate zuvor

Ich würde die Preise noch mehr anheben. Denn nur Wenige brauchen wirklich eine G-Klasse und für das, wofür sie gemacht ist.