Mercedes-Benz nutzt im EQE Modell eine Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie, die auf Pouch-Zellen-Technologie beruht. Aufgrund einer hohen Energiedichte verfügt sie über einen nutzbaren Energieinhalt von 90,56 kwh – bei einen Gewicht von noch stattlichen 557 kg.

EQE Hochvoltbatterie mit 90.56 kwh wiegt beachtliche 557 kg

Fahrbatterie des EQE wiegt 555 kg

Die Fahrbatterie (2122 x 1546 x 203 mm) des EQE ist im Fahrzeugboden zwischen Vorder- und Hinterachse platziert, wobei das EQE Modell von einer optimalen Gewichtsverteilung und einem niedrigen Schwerpunkt profitiert. Ein intelligentes Thermomanagement für die Batterie und den Innenraum arbeitet dazu energiesparend und sorgt so für mehr Reichweite – beim EQE+ Modell im besten Fall bis zu 660 km mit einer Batterieladung. Die Ladeleistungen reichen bis zu 170 kW.

Anzeige:

Im Vergleich zum EQS 450+ mit dessen 107.8 kWh Batterie ist die Batterie des EQS aber eher leicht: der Fahrakku wiegt hier alleine schon 692 kg

EQE Hochvoltbatterie mit 90.56 kwh wiegt beachtliche 557 kg

Offizielle Ladeleistungen

Anzeige:

Mittels 11 kW AC-Ladung (Serienausstattung) kann das Fahrzeug von 10 auf 100 % SoC (netto) in 8.25 Stunden geladen werden – optional mit 22 kW Lader in 4.25 Stunden. Am DC-Schnellader wird das Fahrzeug von 10 auf 80 % SoC (netto) in 32 Minuten geladen werden. Die Batterie selbst hat eine Nominalkapazität von 292 Ah und eine maximale Leistung von 385 kW.

EQE Hochvoltbatterie mit 90.56 kwh wiegt beachtliche 557 kg

Angetrieben wird der EQE 350+ mittels einen permananterregten Synchronmotor sowie einen zweistufiges Getriebe.  Der Motor (Typ EA M1.0.4-PSM245-r) verfügt über eine E-Drive Leistung von 215 kW und 565 Nm Drehmoment.

EQE Hochvoltbatterie mit 90.56 kwh wiegt beachtliche 557 kg

Bilder: Mercedes-Benz Group AG

Anzeige: