Nachdem Mercedes-Benz bereits vor einigen Tagen schon das aktuelle GLE sowie GLS Modell zurückrufen musste, erfolgt ein identischer Rückruf nun auch für die E-Klasse sowie den CLS aus dem Baureihe 2021. Betroffen sind weltweit 343 Fahrzeuge, davon 96 in Deutschland.

Rückruf für E-Klasse sowie CLS

Aufgrund einer fehlerhaften Verschraubung des Kabelschuhs an der 48 Volt Massestelle des Kältemittelkompressors kann es bei der E-Klasse sowie beim CLS (BR 213/C257) zu Problemen kommen. Nach Angaben des Kraftfahrbundesamtes (Rückruf 011790, Hersteller: 5491808) droht sogar eine mögliche Brandgefahr. Ein ähnlich gelagerte Rückruf liegt seit einigen Tagen auch für den aktuellen GLE sowie das GLS Modell der Baureihe 167 vor.Rückruf wegen fehlerhaften Verschraubung auf CLS & E-Klasse ausgeweitet

 

Anzeige:

 

Verschraubung an der Massestelle wird geprüft

Bei den betroffenen Fahrzeugen wird die Verschraubung an der Massestelle in der Werkstatt überprüft und ggf. korrigiert.  Auch wenn uns keine Details über einen notwendigen Werkstattaufenthaltes vorliegen, sollte sich  dieser grob im Rahmen von 60-90 Minuten halten. Betroffene Halter werden schriftlich kontaktiert.

Anzeige:

Quelle: Mercedes-Benz Group AG