Mercedes-AMG hat nun das Sondermodell “F1 Edition” für den AMG GT 63 S E Performance vorgestellt, der mit seiner exklusiven Ausstattung im Interieur- sowie Exterieur an die Nähe zur Formel 1 erinnern soll. Die “F1 Edition” ist zum Aufpreis von 23.800 Euro inkl. 19 % MwSt. erhältlich.

“F1 Edition” exklusiv für den AMG GT S E Performance

Die „F1 Edition“ lässt sich auf den ersten Blick anhand der Lackierung erkennen. Es ist eine exklusive Kombination aus der Lackierung in MANUFAKTUR Alpingrau uni und der Folierung mit AMG Logo und Farbverlauf von grau nach schwarz sowie den roten Farbakzenten. Die 21-Zoll AMG Schmiederäder im 5-Doppelspeichen-Design, schwarz matt lackiert, mit rotem Felgenhorn, folgen dem Farbschema der Räder des Official FIA F1 Medical Car™ von Mercedes-AMG.

Das im Windkanal entwickelte AMG Aerodynamik-Paket verbessert die Fahreigenschaften bei hohen Geschwindigkeiten und legt den Grundstein für noch mehr Driving Performance. Die Anbauteile erhöhen den Anpressdruck und reduzieren gleichzeitig den Luftwiderstand. Der feststehende Heckflügel ist ein klares Statement für den Wunsch nach kompromissloser Performance. Zum AMG Aerodynamik-Paket gehören:

  • feststehender Heckflügel in Hochglanzschwarz
  • weiter optimierter Diffusor, in die Heckschürze integriert
  • umfangreich optimierte Frontschürze mit größerem Frontsplitter sowie zusätzlichen Luftleitelementen an den Lufteinlässen und den vorderen Radhäusern
  • Leitelemente an den seitlichen Luftauslässen der hinteren Kotflügel.

AMG Night Paket Exterieur mit AMG Night Paket II

Anzeige:

Das AMG Night-Paket Exterieur und das AMG Night-Paket II verstärken ebenfalls den dynamischen Auftritt der „F1 Edition“. In Hochglanzschwarz gehalten sind hier Frontsplitter und Zierelemente in den vorderen Kotflügeln, Außenspiegelgehäuse, Bordkantenzierstab und Fenstereinfassungen. Hinzu kommen die Zierleiste in der Heckschürze, Doppelendrohrblenden der AMG Abgasanlage in Schwarz verchromt und wärmedämmend dunkel getöntes Glas. Die abgedunkelte AMG-spezifische Kühlerverkleidung sowie Typkennzeichen auf Heckdeckel und Kotflügeln in Schwarz verchromt vervollständigen das exklusive Erscheinungsbild. Und der neue AMG Tankdeckel in Silberchrom mit „AMG“ Schriftzug erzeugt dazu einen reizvollen Kontrast.

Schwarzes und rotes Interieur

Das Interieur ist wie bei den „Edition 55“-Modellen für G-Klasse, A-Klasse und CLA vom Kontrast in Schwarz und Rot geprägt. Die AMG Performance Sitze mit Polsterung Leder Exklusiv Nappa schwarz mit roten Ziernähten folgt ebenso diesem sportlichen Look wie die Sicherheitsgurte in Rot und die exklusiven AMG Zierelemente Carbon mit rotem Faden. Dazu passen perfekt das AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa / Mikrofaser DINAMICA mit roter Ziernaht und die AMG Einstiegsleisten mit rot beleuchtetem „AMG“ Schriftzug. Den Abschluss bilden die exklusive Edition-Plakette im Interieur sowie spezifische AMG Fußmatten.

Anzeige:

Zum Schutz des wertvollen Fahrzeugs erhält jeder Kunde außerdem ein maßgeschneidertes AMG Indoor Car Cover mit F1-Logo. Mit seiner atmungsaktiven Außenhaut aus reißfestem Kunstfasergewebe und dem antistatischen Innengewebe aus Flanell schützt es das Fahrzeug in der Garage vor Staub und Kratzern.

Das Sondermodell “F1 Edition” besteht im Detail aus folgenden Positionen:

  • Folierung Edition mit Farbverlauf, großflächigem AMG Logo und Farbakzenten in Rot
  • Lackierung MANUFAKTUR alpingrau uni 
  • 53,3 cm (21″) AMG Schmiederäder im 5-Doppelspeichen-Design (RWL) schwarz matt lackiert mit rotem Felgenhorn
  • AMG Night-Paket Exterieur 
  • AMG Night-Paket II (
  • AMG Aerodynamik-Paket 
  • AMG Lichtinszenierung 
  • AMG Tankdeckel in Silberchrom mit „AMG“ Schriftzug
  • AMG Indoor Car Cover mit F1 Logo
  • AMG Performance Sitze  in Polsterung Leder Exklusiv Nappa schwarz (521A) mit roten Ziernähten
  • Sicherheitsgurte in Rot 
  • AMG Zierelemente Carbon (H69) mit rotem Faden
  • F1 Edition Badge im Interieur
  • AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa / Mikrofaser DINAMICA (L6K) mit roter Ziernaht
  • AMG Einstiegsleisten mit „AMG“ Schriftzug, beleuchtet und mit Wechselcover in Edition spezifischer Beleuchtung in Rot
  • Fußmatten für Sondermodell mit F1 Logo

Bilder: Mercedes-Benz Group AG

10 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Benzfahrer
1 Monat zuvor

Hoppelt der auch so, wie das aktuelle F1-Fahrzeug?
😉

Pano
Reply to  Benzfahrer
1 Monat zuvor

*singan* Hey, hey, wer nicht hüpft der fährt Ferrari! *singaus* 😉

Thomas
1 Monat zuvor

240.000 Euro mit ein bisschen Ausstattung..

Ich denke da gerät das Marktgleichgewicht gehörig aus den Fugen…

andre Koch
1 Monat zuvor

Hinweis : Kein Neid-Kommentar, mir geht es finanziell sehr gut, ich habe nur meine Meinung dazu.Schön prollig……Den fahren eh nur spezielle Herren, die mit “ihrem” AMG ( die meissten sind eh geleast weil diese Leute sich grad mal die Leasing zusammenkratzen können , aber nie den Kaufpreis ) protzen wollen AMG aber trotzdem auch Komfort und Platz haben wollen. Stil hat diese Automobile “Kreation” null, genausowenig wie die meissten dieser sogenannten SUV aller Marken die sich nur vom Logo her unterscheiden. Null Niveau, groß, schwer und auffällig aber keinerlei Ausstrahlung. Und sowas wir gekauft, bzw geleast.

Phil
Reply to  andre Koch
1 Monat zuvor

Ich will hier nicht auf die Käufer bzw. Leasingnehmer eingehen, sondern auf das Produkt:
Und da fand ich den Beitrag über den AMG GT 63 S E-Perfomance in Vox auto mobil eher desillusionierend. Das Fahrzeug ist hecklastig und zerstörte aufgrund seines Gewichts in wenig mehr als 15 Minuten einen Satz Reifen.
Der “normale” 63S ist wohl das bessere Fahrzeug.

Dr.med. Alexander
Reply to  Phil
1 Monat zuvor

Habe ich auch gesehen. “Sägezahn-Profil” nach einigen Runden. Und bei ausgeschaltetem prompt ein Dreher um die Achse

Peter
Reply to  andre Koch
1 Monat zuvor

Wer sich’s leisten kann, der/die soll sich’s holen…

Anzeige:
Simon says
Reply to  andre Koch
1 Monat zuvor

Ich würde jetzt mal behaupten, dass dieses angesprochende Klientel nicht zu den Leasingnehmern eines AMG GT E gehört. Denn in den Sphären is nich mit Leasingrate zusammenkratzen.
Wir reden hier von Raten, die inkl. Steuer und Versicherung, Wartung ohne Sprit und ohne WR, höher als ein dt. Durchschnittsnettoeinkommen sind.
Das musst du (nicht persönlich nehmen) erstmal stemmen. Dann zählst du aber auch schon zu den Vermögenden, denn übernachten tun die da auch nicht drin 😉

Diese speziellen Herren sind die mit dem 43er und V8 Bodykit. Damit können die dann so herrlich Neid bei den Unwissenden im Vorbeifahren erzeugen. Aber wie immer: Es gibt die, die sich angesprochen fühlen und den Rest juckt es einfach nicht.

Leider ist dein Kommentar trotz Hinweis dann doch wieder genau das, was er eigentlich ist.

Und ja, ich würde mir auch kein GT E und erst recht kein überteuertes Sondermodell kaufen, finanzieren oder leasen.
Aber bei einem 63(S) würde ich definitiv nicht nein sagen.
Ein sehr teures, aber auch sehr schönes Abschiedsmodell der letzten normalen Ära mit anständigem Motor zum Behalten. Danach käme mir erstmal kein neues BJ mehr in den Privatbesitz.

Aber soll doch jeder machen, wie er möchte. Mag ja auch sicherlich nicht jeder deine Partner/in, na und? Muss du doch mit klar kommen und hoffentlich nicht dein Nachbar.
So hat zum Glück jeder seinen Geschmack und muss sich sicher nicht dafür bei anderen rechtfertigen.

Dr.med. Alexander
Reply to  andre Koch
1 Monat zuvor

Danke, besser hätte man den schlechten Geschmack sichtbar im Straßenverkehr nicht beschreiben können

harry
1 Monat zuvor

Mega das Fahrzeug!