Mercedes-Benz plant, das Sprinter-Werk in Düsseldorf für die Zukunft des eSprinters und dessen zweiten Generation aufzurüsten und investiert dazu insgesamt 400 Millionen an den Düsseldorfer Standort.

Mercedes-Benz investiert 400 Millionen in das Werk Düsseldorf

400 Millionen Euro für das Werk Düsseldorf

Für das Werk Düsseldorf plant Mercedes-Benz eine eigene Produktionsanlage für die kommende zweite eSprinter Generation auf künftiger VAN.EA Plattform. Die Auslieferungen der zweiten eSprinter-Generation erfolgt ab dem Jahr 2025. Somit sichert man weiterhin den Standort Düsseldorf, wobei die Van-Sparte auch am Werk Ludwigsfelde bei Berlin festhalten möchte. Beide Standorte sind aber aus aktueller Sicht aufgrund der langsamen Umstellung auf E-Autos bei Vans und Transportern auch so noch über zehn Jahre gut ausgelastet.

Mercedes-Benz investiert 400 Millionen in das Werk Düsseldorf

Verbrennerfahrzeuge über das Jahr 2030 hinaus

Mercedes-Benz rechnet bei der gewerblichen Kundschaft noch mit einer Nachfrage nach Verbrennerfahrzeugen über das Jahr 2030 hinaus, wodurch der Sprinter entsprechend lange noch gebaut werde. Ein Personalabbau sei dazu nicht geplant. Mercedes-Benz fertigt bislang als einziger deutscher Hersteller alle Transporter im Heimatland, wobei die Konkurrenz meist im Ausland produziert.

Anzeige:

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG