Während die Produktion der Modellpflege in den Werken bereits ab Anfang Dezember 2022 startet, konnte nun eine A-Klasse Limousine (V 177) mit geringerer Tarnung abgelichtet werden. Änderungen am Blechkleid erfolgen mit der “Mopf”-Variante jedoch nicht.

Keine Änderungen am Blechkleid

Wie auch bei allen anderen Kompaktmodellen verändert man mit der Modellpflege die Leuchtengrafik der Hauptscheinwerfer und der Heckleuchten. Zusätzlich verändert man die Front- und Heckschürze der Modelle und bietet zukünftig einen Grill mit Mercedes-Pattern Design.

Anzeige:

Änderungen im Interieur / neues MBUX System

Ein Update gibt es aber auch im Interieur. Dort setzt man die neue Lenkradgeneration ein, welche nun die bereits aus anderen Modellen bekannte kapazitive Hands-off Erkennung für Distronic Plus bietet. Soweit wir infomiert sind, kommt auch MBUX in der neuesten Version 7, wobei es keinerlei Änderungen an den Displays gibt.

Anzeige:

Ersatzlos entfällt dafür zukünftig das Touchpad auf dem Mitteltunnel sowie die Varianten mit manuellen Getriebe (Handschaltung).  Erste offizielle Bilder zur Modellpflege erwarten wir bereits in den kommenden Wochen.

Weitere Impressionen im Video:

Mercedes Erlkönig MoPf A-Klasse W177 + A-Klasse Limousine V177 * A-Class Facelift 2023 *4K SPY VIDEO

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Bilder: Jens Walko / walko-art.com

 

Anzeige:

 

22 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Pano
25 Tage zuvor

Warum ist an der Seite ein Kamerasymbol und ein QR-Code zu erkennen? Ein Service für Erlkönigablichter?
Grüße
Pano

Snoubort
25 Tage zuvor

Und wieso ist der so tief?

Gordon
Reply to  Snoubort
25 Tage zuvor

Das wird als neues SA-Paket eingeführt: Das AMG-Style-Ultra-Low-Proll-Package. Die normalen Federn/Dämpfer entfallen, dafür werden extra kurze Highend Stahlrohre der jüngsten Generation verbaut. Verleiht dem Fahrzeug eine extrem Sportlich-aggressiv-progressive Optik und ein unvergleichbar bretthartes Fahrgefühl.
Strategie und Marketing hat einen Mehrpreis von 5.143,63 EUR (netto) für das Paket ausgewürfelt.
Eine Rückruf-Aktion nach 1-3 Jahren dazu ist auch schon angedacht: „Tausch der verbauten Stahlrohre, diese können aufgrund Korrosion brechen“. – unterliegt aber natürlich noch strengster Geheimhaltung.

Snoubort
Reply to  Gordon
25 Tage zuvor

„ausgewürfelt“ ist gut…
Aber ein ganzes Jahr bis zum ersten Rückruf halte ich doch eindeutig für etwas ambitioniert.

W124
Reply to  Snoubort
24 Tage zuvor

Wieso, ist doch eine normale Höhe. Es soll auch noch Fahrzeuge geben, die kein SUV sind und auch entsprechende Kunden, die keinen SUV wollen.

Mazun
Reply to  W124
23 Tage zuvor

Normale Höhe? Das sieht doch zumindest an der Hinterachse wirklich viel zu tief aus. Vielleicht ist da aber auch einfach nur recht viel Überwachungstechnik im Kofferraum? Hat jemand hier ggf. Ahnung ob bzw. was die Testfahrzeuge so an schwerem Zeugs mitschleppen? Alternativ sitzen da vielleicht auch nur zwei schwere Leute im Fond. Kann man ja durch die getönten Scheiben nicht sehen.

Anzeige:
Südhesse
Reply to  Snoubort
24 Tage zuvor

Vermutlich weil er mit maximaler Zuladung getestet wird.

Mazun
Reply to  Südhesse
23 Tage zuvor

Guter Hinweis. Manchmal kann die Antwort auch ganz einfach sein!

MB2480
Reply to  Snoubort
24 Tage zuvor

Ich könnte mir vorstellen, dass der Wagen mit der maximalen Zuladung unterwegs ist. Sowas testen die Hersteller sicher auch.

Snoubort
Reply to  MB2480
24 Tage zuvor

Aber vorne und hinten?

Mazun
Reply to  Snoubort
23 Tage zuvor

Vorne sieht er eigentlich wie ein ganz normaler Avantgarde aus. Die sitzen ja meist ca. 2cm „zu tief“, zumindest nach meinem Empfinden. Bei dem ersten Foto scheint der Eindruck ggf. noch etwas verstärkt, weil er da in der Kurve liegt.

Benzfahrer
24 Tage zuvor

Entfall Touchpad und dafür das Katastrophenlenkrad.
Also in Sachen Ergonomie ein weiterer Rückschritt.

Iamemirm
24 Tage zuvor

Wissen wir schon ob der abblendbare Aussenspiegel fahrerseitig beim CLA mit der MoPf zurückkommen wird?

Anzeige:
Jürgen
24 Tage zuvor

Gibt es schon einen Termin für die Präsentation?

Stefan
24 Tage zuvor

Weiß man, ob die Längseinparkfunktion beim Facelift funktionieren wird?

Carsten
24 Tage zuvor

Ich finde das witzig, wenn man eine Modellpflege noch tarnt, wenngleich die Änderungen am Blechkleid doch sehr überschaubar sind. Bei einem gänzlich neuen Modell könnte ich es noch verstehen, aber bei einer Mopf so einen Hype zu machen.

Pano
23 Tage zuvor

Da das erste MMA-Modell 2024 auf dem Markt kommt, sollten schon bald Prototypen unterwegs sein.
Herr Walko, ich zähle auf Sie 🙂
Grüße
Pano

Anzeige:
Hakan Kilic
9 Tage zuvor

Wird sich beim Motoren was ändern ?