smart setzt ab 2024 auf AMD Ryzen Embedded V2000 Prozessoren

Die Kompaktwagenmarke smart hat nun für ein zukünftiges Serienmodell, welches 2024 in den Markt eingeführt wird, eine neue In-Vehicle-Computing Plattform mit der Nutzung von Technologie des Herstellers AMD angekündigt.

AMD Ryzen Embedded V2000 Prozessor im smart Modell

Befeuert wird das zukünftige intelligente Cockpit bei smart mit einen AMD Ryzen™ Embedded V2000-Prozessor sowie einer AMD Radeon™ RX 6000-Serien-GPU, um eine notwendige und beeindruckende Bildwiedergabe-funktion auf Spielkonsolenniveau zu bieten. Die Fahrzeug-Unterhaltungsplattform selbst kombiniert die AMD-Hardware zusätzlich mit Software des Anbieters Yikatong. Genutzt werden soll ein ultrahochauflösendes 4K-Multi-Screen Display.

Anzeige:

Bis zu 8 Kernen und 16 Threads

Die AMD Ryzen Embeddes V2000 Prozessorfamilie baut auf einer „Zen 2“ x86-Kernarchitektur mit 7nm-Prozesstechnologie auf. Mit bis zu 8 Kernen und 16 Threads liefert die V2000 Serie dazu eine sehr hohes Performance-Niveau.

Bild: smart