Erlkönig: Neue Bilder der kommenden GLE Modellpflege

Vorab offizieller Bilder der Mercedes-Benz GLE Modellpflege häufen sich aktuell regelrecht die Sichtungen von entsprechenden Erlkönigen. Bevor das Modell in Kürze offiziell vorgestellt wird, können wir nochmals weitere Aufnahmen – auch vom Interieur – präsentieren. Die Verkaufsfreigabe erfolgt bereits am 14. Februar 2023.

Anzeige:

GLE SUV und GLE Coupé in der Modellpflege

Mit der Verkaufsfreigabe der GLE Modellpflege im Februar 2023 erfolgt gleichzeitig der Verkaufsstart für das GLE SUV sowie für das GLE Coupé der Baureihe 167, welche ab April 2023 auch ausgeliefert werden sollten.  Die Modellpflege des GLS Modells – als größerer Ableger der Baureihe 167 – folgt jedoch erst später. Wir rechnen aktuell beim GLS mit einer Verkaufsfreigabe im April 2023 sowie einer ersten Auslieferung ab ca. Juli 2023.

Bei den nun hier gezeigten Bildern, die uns freundlicherweise von unseren Leser Josch Brenner (Vielen Dank dafür!) bereitgestellt wurden, zeigt sich im Exterieur die gewohnte Tarnung des Modells. Interessant ist jedoch ein Blick in das Interieur, wobei das GLE Modell erwartungsgemäß die neue Lenkradgeneration mit kapazitiver Bedienung erhält – und somit auch die neueste MBUX Generation (NTG 7). Verwunderlich ist es jedoch, dass man hier im Innenraum noch ein Touchpad verbaut, was in der Serienvariante später durchaus noch entfallen könnte.

Mit der Modellpflege wird man beim GLE Modell nicht nur das Design der Front- und Heckleuchten ändern, sondern ebenso den Frontgrill sowie den vorderen Stoßfänger. Technisch verbaut man hier statt MULTIBEAM zukünftig das DIGITAL LIGHT.

Überarbeitung der Motorisierungen mit 48 Volt Technik

Die Motorisierungen der GLE Baureihe werden mit der Modellpflege ebenso überarbeitet. So erhalten die Plug-In Hybrid Varianten ein Motorenupdate vom M264 und OM654 auf den M254 und OM654M. Der GLE 350 de 4MATIC Verbrenner leistet hier schon 200 PS. Inwieweit man den E-Motor von 136 auf 150 PS updatet, ist hingegen noch nicht bekannt.

Die GLE 400 d 4MATIC Variante erhält zukünftig den OM 656 M mit 48 Volt ISG (Integrierten Starter-Generation), was das Fahrzeug dann nicht nur segeln lässt – sondern zusätzlich auch noch boosten. Parallel sollte hierzu der Einspritzdruck von 2.500 auf 2.700 Bar erhöht werden und die Leistung des OM656M gegenüber der Vorgängermotorisierung leicht angehoben.

Bilder: Josch Brenner

Anzeige:

22 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Tom
1 Monat zuvor

Die Neuerungen sind an sich ganz nett, aber ich finde, dieses Leder „Rough“ hätte durch eine hochwertigere Variante ersetzt werden können…

Alex
Reply to  Tom
1 Monat zuvor

Ist doch konsistent und passt zum restlichen billig gemachten und schlecht verarbeiteten Innenraum

Snoubort
Reply to  Alex
30 Tage zuvor

Rein optisch finde ich den Innenraum aber den stimmigsten bei MB aktuell, (fast) ganz ohne Hartglanzplastik möglich…

Alex
Reply to  Snoubort
30 Tage zuvor

Der gesamte untere Bereich des Innenraums ist Hartplastik inkl. der Türtaschen hinten, die ohne jeglichen Stoff auskommen müssen. Die Ecken des Armaturenbretts an der Scheibe sind ebenfalls Hartplastik wie auch die Einfassungen der Fensterheber und der Lüftungsdüsen hinten….

Snoubort
Reply to  Alex
30 Tage zuvor

Ich habe ja ausdrücklich von der Optik gesprochen – und hier eben dem Fehlen dieses schwarzen-billo-Plastik als Zierteil-Ersatz.

Was die grundsätzliche Verwendung von Hartplastik in dem Fahrzeug, aber eben auch dieses Leder „Rough“: völligst unverhältnismäßig zur realen (also ausgestatteten) Preisvorstellung des Herstellers.

stefan
Reply to  Snoubort
29 Tage zuvor

dafür hat man jetzt zumindest auch noch das billige glanzplastik am Lenkrad…

Thomas
Reply to  stefan
28 Tage zuvor

Was halt in der Bedienbarkeit ein Rückschritt ist. Ich hatte das „Vergnügen“ zwischendurch die E-Klasse zu fahren. Das kleine Touchpad im jetzigen GLE Lenkrad ist besser in der Bedienung, als das „Schiebedings“ in der E-Klasse. Da gab es dauernd Fehlbedienungen.
Da die neue MBUX Tante auch Probleme mit meinem Össi-Deutsch hat, bin ich halt auf die Tasten angewiesen, den per Sprachsteuerung hat die wenig erkann (und im GLE ist es kein Problem).

Es mag welche geben, denen die Bedienung damit gefällt, für mich ist es ein Rückschritt und wahrscheinlich der Tropfen, der zuviel ist für eine Neubestellung (Hauptsache ist die Nicht-Qualität)

Thomas
Reply to  Markus Jordan
28 Tage zuvor

Problem mit dem Akzent 🙂
Das MBUX im aktuellen GLE hat damit wenig Problem, daß in der E-Klasse ging einfach gar nicht.

harry
Reply to  Alex
30 Tage zuvor

Wo ist jetzt der schlecht verarbeitete Innenraum? Da knistert und klappert nichts! Materialauswahl könnte hier und da etwas besser sein. Das ist aber Jammern auf hohem Niveau.

Thomas
Reply to  harry
29 Tage zuvor

Nun, da Knistern/Klappern vom MoPf nur die Testfahrer beurteilen können, läßt sich dies wohl nicht aktuell feststellen.
Die ausgelieferten vor-MoPf-GLE scheinen einiges Knistern/Klappern zu haben und leider ist meiner da keine Ausnahme, sondern bestätigt die schlechte Verarbeitung durch und durch.

Daniel
Reply to  Tom
1 Monat zuvor

Naja, man kann hoffen, dass es noch andere Optionen gibt.

Robin
Reply to  Tom
30 Tage zuvor

Das Leder Rough sieht wirklich nicht schön aus, sowohl von der Struktur als auch von der Verarbeitungsqualität.

Jürgen
1 Monat zuvor

haha, Wieder dieses Lenkrad

Thomas
Reply to  Jürgen
29 Tage zuvor

Auf dem Bild sieht es aus als ob das Lenkrad dann wie in der E-Klasse ist. Also ohne diese zwei kleinen quadratischen Drückerpositionen vom aktuellen GLE, dafür diese Schiebedinger aus der E-Klasse.

Wenn dies der Fall ist, dann wird es defintiv nichts mehr mit einem neuen GLE bei mir und der jetzige muß lange halten (was leider zu bezweifeln ist).

Tony
Reply to  Thomas
28 Tage zuvor

Ja natürlich ist es das. sieht man doch. Ist die aktuelle Lenkradgeneration.

Ralf
1 Monat zuvor

Entfall vom Touchpad wäre richtig bitter, so weit wie der Monitor weg ist…

Dennis
Reply to  Ralf
28 Tage zuvor

Ich dachte, es soll nur bei den kompakten Modellen entfallen?!

Harald
30 Tage zuvor

Hatte diesen Wagen bis vor kurzem auch, nun AMG EQE43, auch mit diesen Sitzen und sogar in der gleichen Farbe. Man sieht noch immer die schlechte Verarbeitung, speziell der Nähte und dadurch Falten. Hatte die Sitze bzw. die Lederbezüge zweimal tauschen lassen, wurde aber eigentlich immer schlechter. Erste Lieferung des Leders aus den USA bzw. Mexiko hat 4 Monate gedauert. Da hat sich Mercedes nichts Gutes getan mit dem Zulieferer.
Sonst war ich mit dem Wagen bzw. Verarbeitung sehr zufrieden.

Patrick
30 Tage zuvor

Das heißt ab April stehen dann schon die ersten Vorführwagen der MoPf bei den Händlern.
Wäre toll, denn ich spekuliere übergansgweise auf einen GLE 63 Coupe, wenn dann die MoPf ab April gäbe wäre super.

Byd Fahrer
30 Tage zuvor

Ob Alois dieses Mal schwach wird und sich einen GLE Coupe zulegt?