Weiterhin keine Preisänderungen bei A- & B-Klasse

Mit der Verkaufsfreigabe des Änderungsjahres 23/1 bei A- & B-Klasse belässt Mercedes-Benz die Grundpreise weiterhin unverändert. Auch das Motorenportfolio des Modells bleibt gleich. Änderungen gibt es hingegen bei den Ausstattungen.

Änderungsjahr für A- & B-Klasse

Für die A- und B-Klasse bringt Mercedes-Benz zahlreiche Ausstattungsänderungen. Parallel bietet man das Fahrassistent.-Paket für beide Modelle auch wieder mit der PRE-SAFE Funktion an (Code 23P). Der Bisherige Engpass bei der Option (Code 299) besteht nicht mehr. Als neue Lackierung bietet man für beide Modelle nun die Lackierung in Spektralblau metallic.

Die neuen Ausstattungen im Überblick:

  • Ledernachbildung ARTICO Mikrofaser MICROCUT bahiabraun / schwarz
  • Leder zweifarbig red pepper / schwarz
  • Zierelement Holz Linde braun offenporig
  • Multifunktions-Sportlenkrad in Ledernachbildung ARTICO (Code L3M) als ALternative zu Sportlenkrad in Leder (L3E)
  • AMG Tankdeckel (nur für AMG Modelle)
  • Individualisierungs-Paket (Code 2SO) bei Paket PDB enthalten und bietet nun die Möglichkeit, „Mini Games“ über NTG7 im Fahrzeug zu spielen.

Deminblau metallic entfällt

Folgende Ausstattungen entfallen dazu:

  • Zierelement Holz Walnuss linestructure braun offenporig
  • Leder zweifarbig classicrot / schwarz
  • Fahrassistent-Paket (ohne Pre-Safe), Code PAY
  • Denimblau metallic

Änderungen bei den Ausstattungen:

  • Burmester Sound zukünftig mit Funktion Dolby Atmos für 1.076,95 Euro
  • Technik-Paket für 1.850,45 Euro bzw. 1.374,45 Euro (je nach Motorisierung, Code PAD)
  • Ladekabel für Wallbox und öffentliche Ladestationen, 8 Meter glatt, 83,30 Euro
  • Reifen mit Notlaufeigenschaften, 202,30 Euro

Die AMG Streetstyle Edition für die A-Klase bleibt weiterhin im Angebot (Code PDK) und läuft zum neuen Modelljahrende dann aus.

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
E-Klässler
9 Monate zuvor

Der Bogen ist bereits überspannt

Dr.med. Alexander
Reply to  E-Klässler
9 Monate zuvor

Stimmt – aber vergleichen Sie mit dem 1er BMW und Audi A3. Da überspannen alle! Und die A-Klasse verkauft sich immer noch besser als der 1er. Allerdings hat auch der A3 derzeit sehr gute Verkaufszahlen.

Dr.med. Alexander
9 Monate zuvor

Ohne Detailkenntnisse zu den Ausstattungen ist es eine gute Nachricht in diesen Zeiten zu hören, dass es keine Preisänderungen bzw. gar Erhöhungen gibt. Ich finde gerade die A-Klasse immer noch erfrischend und dynamisch, zudem zeigt diese echte Langstreckenqualitäten wie eben der Dauertest (mit Vorgängermodell) in AB zeigt mit einem Km-Stand von 450.000 km ohne größere Probleme. Es wäre meines Erachtens ein großer Fehler diese Klasse aufzugeben. Die A-Klasse soll weiter die anspruchsvolle Kompaktklasse bleiben für Leute welche einfach kein größeres Auto brauchen und wollen und für Einsteiger in die Mercedes-Welt die später dann gerne zu C-oder E-Klasse greifen.

Cornelius
9 Monate zuvor

Sinnvoll, trotz Luxusstrategie den Marktanteil im Einstiegssegment beibehalten zu wollen. Damit kann man hoffentlich Stückzahlen auf dem aktuellen Niveau halten und Kosten für Infotainment und Fahrassistenzentwicklung über dieses Volumen verteilen.