GLE & GLS Änderungsjahr 23/2 ab heute bestellbar

Ab 24. Oktober 2024 ist das Änderungsjahr 23/3 für den GLE als SUV und Coupé sowie für den GLS bestellbar. Geändert wird dahingehend größtenteils die Ausstattung, die Grundpreise bleiben aber unverändert. Die Produktion startet Anfang Januar 2024.

Mercedes-AMG GLE 53 4MATIC im November bestellbar

Das Änderungsjahr 23/2 des GLE (SUV und Coupé) und GLS Modells bringt keinerlei Änderungen bei den Grundpreisen der bestehenden Motorisierungen. Neu dazu kommt jedoch ein neues Baumuster für den GLE als SUV und Coupé: der Mercedes-AMG GLE 53 Hybrid (Baumuster 167.164 sowie 167.364) mit neuer M 256M Motorisierung, dessen Verkaufsfreigabe jedoch erst im November 2023 erfolgt.

Änderungen bei den Ausstattungen

Bei den Ausstattungen entfällt zukünftig das Fahrassistenz-Paket (Code P20) in der bisherigen Form. Neben Anpassungen bei der DISTRONIC – die zukünftig bis zu einer Geschwindigkeit von 160 km/h aktiv ist und über eine streckenbasierte Geschwindigkeitsanpassung ohne Stauendefunktion verfügt, entfällt dafür der Aktive Stau Assistent, die Rettungsgassenfunktion sowie die Stauende-Notbremsfunktion ersatzlos. Die bisherige MANUFAKTUR diamantweiß bright Lackierung entfällt- als Ersatz wird MANUFAKTUR opalithweiß bright angeboten. Beim MBUX Interieur-Assistent (Code 77B) entfällt die Funktion für Schiebedach und Jalousie.  Die bisherigen Winterkompletträder werden aktuell nicht mehr angeboten und sind in Kürze über ein neues Paket erhältlich.

Preisänderungen

Mit dem Änderungsjahr 23/2 ändert sich für den GLS (X 167) der Grundpreis für das Night-Paket (mit AMG Line Exterieur, Code P55) sowie das Night-Paket geringfügig. Parallel passt man den Preis für das AMG Line Premium beim GLE Coupé minimal an, wie auch die Line-Pakete für das GLE SUV.

Quelle: Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Snoubort
8 Monate zuvor

Markus, da muss ein Fehler vorliegen, ich lese überall Begriffe wie „Entfall“ oder „ersatzlos“, dachte diese wären jetzt bei MB ersatzlos entfallen.

Im Ernst -160km/h???

Toasti
8 Monate zuvor

Moment… DISTRONIC bis 160km/h? Bis zu welcher Geschwindigkeit konnte man die denn bisher aktivieren?

Thomas
Reply to  Toasti
8 Monate zuvor

Bisher war die unbegrenzt (zumindest die vollen 210 beim 350e)

Boopa
Reply to  Thomas
8 Monate zuvor

Korrekt, bei unserem aktuellen GLE lässt sich die Distronic immer einstellen.

Unfassbar das es nun eine Beschränkung bei 160km/h gibt. Was ich aber noch viel schlimmer finde ist, dass der Stau-Assistent sowie die Stauende Funktionen ersatzlos entfallen.
Gefühlt vor einigen Tagen noch gelesen, dass die Sicherheit von Passagieren die höchste Priorität hat… Wohl nur bis zum Controller?

Ist der GLE nun das erste Modell mit dieser Beschränkung? Folgen weitere, weiß das jemand?

Nico
Reply to  Toasti
8 Monate zuvor

Bei der Distronic waren bisher bei jedem Modell 210 km/h möglich.
Das ist wie ich finde sogar wirklich ein großer Punkt der nun gestrichen wurde.

Thomas
Reply to  Nico
8 Monate zuvor

Dann wird der ohnehin sporltiche Preis noch weiter angehoben (gleicher Grundpreis bei weniger/schwächerer Ausstattung). mal schauen wie es ankommt, wobei der 3l 6Zyl Plug-In echt was spannendes wäre…

Ralf
8 Monate zuvor

Kein Fahrassistenz-Paket mehr – für 100k+, richtig? Ähm, habe ich was verpasst oder gibt es wieder eine Chipkrise?

Neisyros
8 Monate zuvor

So kennen wir doch die Modelljahreswechsel, hatte schon Angst Mercedes würde mittlerweile den Weg gehen die Autos von Jahr zu Jahr zu verbessern.

Lastword
8 Monate zuvor

Moin, die Limitierung auf 160 km/h bei der Distronic ist schon nervig. Habe 2021 für ein Jahr einen Peugeot 508 SW GT gefahren. Da war auch bei 160 km/h schluss mit dem Abstandstempomaten. Für mich persönlich ein großes Manko.

Patrick
8 Monate zuvor

Und dann wundern wenn die Lager voll werden und sie die Autos nicht an den Mann/Frau bringen, unglaublich einfach Mercedes.

Was wollen die eigentlich damit erreichen, Kundenzuwachs mit Sicherheit nicht.

Das Elektrostrategie geht auch nicht auf wie man ja in Amerika sieht und auch hier bei uns.
Und jetzt schlachten sie, die Verbrenner auch aufs Minimum aus.

Also der Ola müsste schleunigst entfernt werden.

Patrick
8 Monate zuvor

Normalerweise denkt man ja, dass die Modellpflege besser wird und einige neue Ausstattungen hinzugefügt werden.
Aber mittlerweile wird mit jeder MoPf alles schlechter und das zieht sich durch alle Modelle.

Wenn ich daran denke wie der GT ausgeschlachtet wurde ist wahnsinn. Vor 3jahren gabs noch das Rear seat entertainment, tv tuner etc., heute nichts mehr davon zu sehen macximal in der S-Klasse.

Sebastian Wagner
8 Monate zuvor

Kann mir nur eine Verzögerung bei einer neuen Version des Fahrassistenzpakets vorstellen. So ein Auto ist bei dem Preis ohne das beste Fahrassistenzsystem des Herstellers doch nicht wirklich etwas wert. Da muss etwas in de Pipeline sein, was sie jetzt kurzfristig nur noch nicht anbieten können. Sonst wäre das ein schlechter Witz!

Ralf
Reply to  Sebastian Wagner
8 Monate zuvor

Sehe ich auch so.
Nur, wenn was in der Pipeline ist, warum nicht erstmal das alte System weiter verbauen?

Sebastian Wagner
Reply to  Ralf
8 Monate zuvor

Vielleicht mit den neuen Sensoren / Kameras nicht verträglich? Hatte mal einen Real-Test gesehen und da war der GLS wirklich schlecht in der Fahrassistenz und der EQS top auf der selben Strecke.

Jürgen
Reply to  Sebastian Wagner
8 Monate zuvor

Wieso sollte man dadurch ein bestehendes System verschlechtern? Klingt eher nach einem Identifizierten Fehler, den man nicht an Kunden ausliefern will oder einem gesetzlichen Thema. Man kann nur hoffen dass es nicht auf alle anderen Baureihen ausgerollt wird.

Sebastian Wagner
Reply to  Jürgen
8 Monate zuvor

Naja, der Funktionsumfang ist ja dann jetzt als hätte man früher nur die Distronic als Einzeloption bestellt. Also das Fahrassistenzpaket Plus gibt es so nicht – derzeit!

Co. Driver
Reply to  Sebastian Wagner
8 Monate zuvor

Genau richtig erkannt. Distronic ging schon immer nur bis 160 km/h, Distronic Plus in Verbindung mit Fahrassistenzpaket bis 210 km/h

Ralf
Reply to  Co. Driver
8 Monate zuvor

Im W176 ging Distronic bis 210 km/h. 😉

Erik
8 Monate zuvor

Klingt für mich als würde ein sehr schwaches Radar oder sehr wenig Rechenkraft verbaut werden, wenn man das abspecken beim Assistenten so sieht.

Thomas
8 Monate zuvor

mein kürzester Besuch beim freundlichen war am Wochenende.
Neue E-Klasse stand im Showroom. Sah nicht schlecht aus. Motor 220d. Preisschild 105.000€, hab den Laden direkt wieder verlassen.

Ralf
Reply to  Thomas
8 Monate zuvor

Wow, und dafür extra das Autohaus besucht, um festzustellen, dass man eine E-Klasse mit nahezu Vollausstattung auf über 100.000 € bringen kann.

Tipp: Selbst Zuhause konfigurieren. E 220 d beginnt bei ~64.000 €. Solide ausgestattet komme ich auf 75.000 € – Listenpreis. Mit ein paar Prozenten liegt man bei 68.000 €.

Geschenkt gab es E-Klassen noch nie…

driv3r
Reply to  Thomas
8 Monate zuvor

Der eine jammert es gäbe keinen TV-Tuner und Rear Seat Entertainment mehr, der nächste jammert über den hohen Preis.
Ich meine mich zu erinnern, dass es Vollausstattung noch nie geschenkt gab. Volle Hütte Screens, Nappa Leder, Head-Up-Display, Thermotronic, Multikontursitze, beleuchtetes und beduftetes Bling, Fahrassistenz-Paket Plus, Digital Light, Airmatic mit Hinterachslenkung, dicke Felgen etc. pp. gab es noch nie zum Buchhalter-Preis, selbst bei Buchhalter-Motorisierung.

Thomas
Reply to  driv3r
8 Monate zuvor

Preis Leistung steht leider in keinem Verhältnis. Klar ist alles teurer geworden, mehr Technik etc. Alles gut.
Allerdings finde ich persönlich hat der 214 im Vergleich zum 213 stark an Qualität nachgelassen. Dazu so ein sportlicher Preis, macht mir dann kein Spass mehr. Ist einfach absolut witzlos