Die neue A-Klasse von Mercedes-Benz gibt es in mehrere Motorisierungen, u.a. als Benziner von 122 PS bis 211 PS, neben den 360 PS der AMG-Variante des A45 AMG. Wir haben uns nun den A 250 SPORT angeschaut, der 155kW/211 PS leistet.

Mercedes-Benz A250 Sport

Wer einen A 250 SPORT bestellt (Code P84), schaut auch auf die technischen Daten: Mercedes-Benz gibt für das Fahrzeug mit 4-Zylinder Motor und 1991 cm³ eine Leistung von 155kW/211 PS an – der Drehmoment liegt mit 350 Nm an, Euro 6 – und eine CO2 Emissionen von 148 g/km (Effizienzklasse C).

Mercedes-Benz A250 Sport

Anzeige:

Mercedes-Benz A250 Sport

Wer den angegebenen NEFZ-Wert von 6.4 Liter auf 100 km/h kombiniert glaubt, einhalten zu müssen – muss sich, soweit sei verraten, anstrengen. Wir haben das SPORT-Modell als wirklich gute Spaßmaschine kennen- und lieben gelernt. An der Tankstelle muss, entsprechenden Fahrspaß vorab, jedoch Tribut gezahlt werden.

Mercedes-Benz A250 Sport

Mercedes-Benz A250 Sport

Der A 250 SPORT gibt es ausschließlich mit automatischen 7G-DCT-Getriebe, eine manuelle Schaltung ist nicht erhältlich. Der Motor selbst ist der komplett neu entwickelter R4-Zylinder vom Typ 270, der als E20DEH LA im SPORT eingesetzt wird (turbogeladener Vierzylinder). Das Leergewicht des Fahrzeuges liegt übrigens bei 1.445 kg, der Radstand bei den üblichen 2,70 Meter.

Mercedes-Benz A250 Sport

Mercedes-Benz A250 Sport

Ein Blick auf die Preisliste
Das Sportmodell A 250 Sport startet bei 37.752,75 Euro – der normale A 250 kostet 33.855,50 Euro in der Grundversion. Optisches Erkennungszeichen des Sport-Modells sind die 18″ AMG-Leichtmetallfelgen im Sommer, Bremsscheiben vorne gelocht, rote Bremssättel, Sportpedalanlage, ARTICO/Mikrofaser DINAMICA-Polsterung im Interieur sowie Carbonoptik-Zierelement. Serienmäßig ist ebenso ein Multifunktions-Sportlenkrad (Perforation im Griffbereich und unten abgeflacht) und ua. designo Sicherheitsgurte in Rot vorhanden. Weitere Erkennungszeichen im Exterieur sind jedoch rote Zierelemente an Front- und Heckschütze des AMG Stylings und rote Akzentringe im Scheinwerfer, der Diamandgrill ist mittlerweilen aber auch als Zubehörteil erhältlich.

Mercedes-Benz A250 Sport

Mercedes-Benz A250 Sport

Mercedes-Benz hat im SPORT-Modell das ESP verändert, das Automatikgetriebe sportiver abgestimmt, sowie die Motor- und Gaspedalabstimmung verschärft. Richtig knackig ist der sportliche Motorsound an der zweiflutigen Abgasanlage (ovale Endrohrblenden in Chromoptik). Zusätzlich verfügt das Sport-Modell über ein Fahrwerk, welches von AMG abgestimmt worden ist.

Mercedes-Benz A250 Sport

Unser Fahrtest
Wir sind vor geraumer Zeit bereits das SPORT-Modell gefahren, dazumal jedoch im Rahmen der Produktvorstellung von Mercedes-Benz in Slovenien auf abgesperrter Landebahn – hier hatte das Fahrzeug auch die serienmäßige Bereifung von 235/40R18 (auf 8Jx18 ET 48, Code 774) verbaut. Beim Testwagen von Mercedes-Benz hatten wir – bedingt der Jahresezeit – jedoch lediglich die weniger ansehbaren 17-Zoll-Winterbereifung: hier ist das Fahrzeug nicht nur auf 210 km/h aufgrund der Reifenbeschränkung beschränkt, das Fahrzeug liegt auch weniger gut auf der Straße.

Mercedes-Benz hat mit der A-Klasse den Audi A3 Sportback und den Volkswagen VW Scirocco im Blick – die teils natürlich Vor- und Nachteile haben. Der Volkswagen leistet maximal 195KW/265 PS und ist seit 07/2008 auf den Markt – der Audi leistet als Benzinmotor maximal 180 PS und wurde als 3. Generation 02/2013 eingeführt.

Der A 250 SPORT leistet nach offiziellen Angaben 211 PS – die durchaus knackig anliegen. Bei der Vorstellung des 211PS-Fahrzeuges von Mercedes-Benz wurde der Unterschied zum „normalen“ A250 kurz angerissen, welcher jedoch nicht kommuniziert wird: der SPORT hat eine Boost-Funktion, die mehrmals 10kW mehr Leistung bietet. Warum diese Werte nicht genannt werden, wurde uns nie verdeutlicht – jedoch mehrmals vor Ort im Werk bestätigt.

Mercedes-Benz A250 Sport

Mercedes-Benz A250 Sport

Der Bloop-Effekt
Bei unseren Fahrtests lief der A 250 SPORT knackig, der Fahrspaß war schon alleine beim automatischen Hochschalten durch das „Bloop“ des Auspuffs schnell vorhanden – im „S“port-Modus gibt es sogar eine automatisch eingesteuerte Zwischengas-Funktion beim Herunterschalten. Im E-co-Modus bleibt die A-Klasse ruhig und unauffällig. Die unterschiedlichen Fahrmodi unterscheiden sich jedoch auch so, zumindest an der Zapfsäule.

Für die A-Klasse entwickelte Mercedes-Benz eine neue Vierlenker-Hinterachse mit 3 Querlenker und 1 Längslenker pro Rad. Ohne mechanisches Sperrdifferenzial bringt der Frontantrieb die Kraft gut auf die Straße, ein Untersteuern am Kurveneingang oder gar Traktionsprobleme bleiben größtenteils aus. Das Fahrzeug ist straff gefedert, ein nervöses Fahrverhalten ist nicht zu bemerken – das Auto liegt satt und souverän auf der Straße, lenkt dynamisch ein und klebt lange an der Ideallinie- bis er sanft untersteuernd sein Limit ankündigt. ESP ist hier übrigens nicht abschaltbar.

Gebremst wird mit einer Einkolben-Schwimmsattel-Bremsanlage (rundum), erste Modelle hatten hier gar Probleme mit der Kühlung – dies ist jedoch mittlerweilen lt. Mercedes-Benz abgestellt. Erste Auslieferungen im Werk Rastatt wurden zuletzt im Herbst 2012 noch zurückgezogen, um Abhilfe zu schaffen. Optional gibt es hier, entgegen anderer Mitbewerber, leider keine andere Bremsanlage.

Mercedes-Benz A250 Sport

Der Antrieb mit Vorderradantrieb überzeugt – wenn eine Allradvariante des SPORT-Modells doch wünschenswert wäre. Höchstgeschwindigkeit 240 km/h und Sprintwert von 0 auf 100 in 6.6 Sekunden sind durchaus Werte, die der A-Klasse gut stehen und problemlos mit vielen „GTI“-Fahrzeugen mithalten kann. Mehr mehr Geschwindigkeit möchte, soll – und muss zum A45 AMG greifen.

Mercedes-Benz A250 Sport

Die Freude des Fahrzeuges hält jedoch an – zumindest bis zur Tankstelle. Die Werksangabe ist mehr als optimistisch: im normalen Betrieb fuhren wir das Fahrzeug – wenn auch mit Winterbereifung – dann mit 9.4 Liter auf 100 km – mit Blick auf den Verbrauch ist dieser Wert aber auch noch senkbar. Mehr als 10 Liter zu verbrauchen ist beim A250 SPORT jedoch auch kein Problem – wir fuhren sogar Strecken ebenso mit 15 oder 16 Liter.

Mercedes-Benz A250 Sport

Fazit des A 250 SPORT
Die „schärfste“ Variante der A-Klasse, sieht man vom A 45 AMG mit seinen 360 PS ab, rennt – und macht mehr als Spaß. Auf der Straße bislang weiterhin ein Exot – und eher selten anzutreffen, machen die 211 PS mit Zwischengas und satten Auspuffsound auf alle Fälle Laune. Den Diamandgrill wird man auf der Straße wohl eher beim CLA sehen, als bei der A-Klasse. Das sich der Spritverbrauch im Alltag auf mindestens 8 Liter einpendelt, muss ein sportlicher Fahrer abkönnen – gespart wird mit anderen Motorisierungen – gegrinst aber öfters hier.

Bilder: Daniel Böswald / snabshod.com

Anzeige:
40 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Volker
8 Jahre zuvor

Hallochen,

erst mal riesigen Dank für den Bericht! Habe ihn schon sehnlichst erwartet.
Ich hätte da noch ein paar Fragen:
Aus einer Antwort zu meinem Kommentar aus der Ankündigung des 220CDI SPORT, der uns ja leider bisher vorenthalten wurde, ging hervor, dass Du auch ein Diesel-Fahrer bist.
Wie hat sich nun die Spritztour unter dem Aspekt für Dich dargestellt? Ist der A250 SPORT als gewohnter Diesel-Fahrer eine Option?
Und wie sieht es mit dem Fahrwerk aus? Ich bin bereits einen A250 (ohne SPORT) in der AMG Sport-Ausstattung gefahren, somit war ja zumindest auch ein Sportfahrwerk drin, wenn auch nicht das von AMG. In meiner Umgebung habe ich ein paar sanfter gebaute Seelen, die ein wenig Angst vor dem Gefühl von Straße haben. Die bevorzugen eher rollende Sofas. Wird der A250 SPORT ein absoluter Schock für sie werden? 😉

Beste Grüße,
Volker

mehrzehdes
8 Jahre zuvor

welcher Jahreszeit ist denn im Juni winterbereifung geschuldet?

Dominic
8 Jahre zuvor

Man sieht doch an den Bäumen, dass die Aufnahmen nicht im Juni/Mai, sondern früher entstanden sind!
Bei der Arbeit die Markus sich macht, kann man (will man) sicher nicht alle Berichte sofort veröffentlichen. Wir erwarten ja ständig Informationen und Fahrberichte… Da muss man sich das sinnvoll einteilen.

Daniel
8 Jahre zuvor

Super Bericht und echt tolle Bilder Markus

Max
8 Jahre zuvor

@Team – Passt zwar hier nicht her, aber wisst ihr ob es bei der Fertigung der E-Klasse aktuell zu Verzögerungen kommt? Wir werden immer wieder abgewimmelt(wir wissen nichts)

Es geht um ein Bestellung mit Lieferdatum Juni. Im Firmennetz (das ihr sicher kennt – enter….) lässt sich noch immer die Ausstattung ändern.

Für Infos wäre ich dankbar.

Grüße

Max

Max
8 Jahre zuvor

Danke Markus.

Ist ein 200er Diesel obsidianschwarz, Avantgarde und ILS. Bin mal gespannt, wann ich ihn dann bekomme.

So lange hat es nie gedauert die letzten Jahre.

Daniel
8 Jahre zuvor

@ Markus Jordan
Was ist mit dem Hybrid bzw. AMG Paket und was hat das mit dem Hyazinthrot zu tun?

mehrzehdes
8 Jahre zuvor

ist doch klar: seltene farben werden nicht jeden tag lackiert, sondern gepoolt. so ist es auch mit seltenen Ausstattungen wie amg paket oder seltenen Motoren wie hybrid.

sternchen
8 Jahre zuvor

Habe auch eine Frage als „Dieselfahrer“.
Herr Jordan, würden Sie bei der CLA-Klasse auf den für 2014 angekündigten 220 CDI 4-MATIC warten oder reicht der Fronttriebler (bin nicht ständig im „Hochgebirge“ unterwegs, fahre meist allein oder zu zweit) für „Ottonormalverbraucher“ völlig aus?
Was halten Sie vom C 220 CDI 4MATIC als Alternative zum CLA (evtl. als Edition C mit Premium Paket). Hier bekommt man doch ein ausgereiftes Auto zum relativ attraktiven Preis? Wobei natürlich der CLA des chicere, neuere Fahrzeug ist. Wie ist hier Ihre subektive Einschätzung. Gerne auch von anderen Lesern. Plane evtl. Neuanschaffung in 3-9 Monaten. Vielen Dank!

Daniel
8 Jahre zuvor

@ Markus Jordan

Danke für die Info, finde diese Hybrid-Lösung echt super.

Markus Jordan
8 Jahre zuvor

@sternchen: Grundsätzlich ist alles Geschmackssache. Ich mag die C-Klasse gerne, aber ich bin auch meistens alleine oder zu zweit unterwegs …eben darum würde ich den CLA vorziehen (hinten gibts ein wenig Platzprobleme in der Höhe..Coupé-Bedingt).

Vom Motor her würde mir der Diesel reichen, ob es ein 4MATIC sein muss, muss man hingegen selbst entscheiden…auf der einen Seite bleibt der Mehrpreis, – der Spritverbrauch kann man grob mit 0.5 l pro 100 km rechnen, so meine Erfahrungen her. Bei Schnee & Eis ist ein 4MATIC jedoch überlegen, – was man in die Abwägung mit einfließen lassen muss.

Wenn das Geld hier relativ ist, da der 4MATIC ja auch mehr kosten wird, würde ich Allrad nehmen, und auch im CLA. Benzinvariante liegt mir weniger, ich liebe hier den Diesel.

Dominic
8 Jahre zuvor

Also wenn ich mal meinen Senf dazu geben darf?

Ich würde einen C mit Premium-Paket nehmen.
Wenn jetzt noch Leasing oder Finanzierung, dann ist man schon günstiger als der CLA!!!!

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Christian W.
8 Jahre zuvor

Die Kooperation mit dem Fotografen finde ich gut.
Unscharfe und fehlfokusierte Bilder, wie sie zuweilen von Fahrveranstaltungen oder Messen gezeigt wurden, sollen nunmehr und für immer der Vergangenheit angehören. 😉

sternchen
8 Jahre zuvor

Danke Ihnen beiden für die schnelle Reaktion.
Falls Sie möchten, Dominic, können Sie gerne „weiteren Senf“ dazugeben. Ich bin nur Laie und für Hinweise, Anregungen oder Argumente dankbar.
Das man die Entscheidung grundsätzlich selbst treffen sollte, sehe ich auch so. Da dieser Blog auf mich einen seriösen Eindruck macht, freue ich mich weitere Meinungen.
Dominic sind Sie Mercedes-Verkäufer?

Gernot
8 Jahre zuvor

@mehrzehdes: das einzige, das „gepoolt“ wird, sind Farben. Motoren und Ausstattungen werden hingegen bewusst entzerrt, da sonst die Austaktung der Bänder nicht funktioniert. Hinzu kommt, dass die AMG-Line nicht selten ist. Da es anscheinend nur bei der Farbe hyanzinthrot ein Problem gibt, tippe ich auf Farbprobleme der Verkleidungsteile.

mehrzehdes
8 Jahre zuvor

ah, ok. wieder was dazugelernt. gilt das auch für designo-ausstattungen?

pferdehof
8 Jahre zuvor

Falls es der finanzielle Spielraum zulässt, würde ich auf jeden Fall zur 4MATIC raten. Der zeitliche Horizont erlaubt wohl auch das Warten bis zum CLA 220 CDI 4MATIC.
Ich würde also auf den CLA 220 CDI 4MATIC warten. Man bekommt meiner Meinung nach das fahraktivere Fahrzeug. Da Sie auch überwiegend allein oder zu zweit unterwegs sind, sehe ich es genauso wie Markus Jordan, nämlich das der CLA völlig ausreicht. Aber alles Geschmacksache.

Anzeige:
MBlue
8 Jahre zuvor

Wenn ich mich zwischen CLA und C-Klasse entscheiden müsste, fiele die Wahl in jedem Fall auf die C-Klasse!
Es ist das ausgereiftere und vor allem hochwertigere Fahrzeug! Mit Premium-Paket und als Edition C hat man dazu ein überaus attraktives Fahrzeug!
Wenn jetzt noch ein Leasing dazu kommt, dann ist die C-Klasse sogar nochmal einen ganzen Schluck günstiger.
Ich bin Verkäufer und fahre beide Fahrzeuge fast täglich.
Zusammengefasst kann man sagen, dass der CLA das coolere Fahrzeug, die C-Klasse aber das bessere Fahrzeug ist.

E-Klassefahrer
8 Jahre zuvor

.. ein Auto das sicher Spaß macht. Was ich nun schon mehr als 10 mal irgendwo gelesen habe, sind die allg. Verwunderungen über die fehlenden Gasdruckdämpfer im Motorraum und Teile die wackeln sollen (die es normalerweise nicht tun). Wieso baut Daimler nicht einfach wie alle anderen, die etwas auf sich halten diese Dämpfer ein ?

wolfi
8 Jahre zuvor

Klasse Bilder!

Victor Paschunke
8 Jahre zuvor

Ich denke, dass das Preis-Leistungsverhältnis bei der CLA-Klasse nicht ganz passt. Das Fahrzeug ist meiner Meinung nach ca. 3.000,00 €uro zu teuer.
Eine A-Klasse in einem schöneren Kleid.
Wie „geschmeidig“ sind denn die Mercedes-Verkäufer aktuell schon im Hinblick auf Preisnachlässe beim CLA?
Allerdings wird die C-Klasse so auch schon seit 2007 gebaut und voraussichtlich in 2014 durch ein neues Modell abgelöst. Daher auch die Pakete und die Edition C.
Das Fahrzeug ist ausgereift, aber auch nicht mehr ganz aktuellster Stand der Technik. Positiv finde ich, dass der C220 CDI 4MATIC doch noch angeboten wird (seit 08.04.2013? bestellbar).
Mit beiden Fahrzeugen macht man sicher nichts falsch. Ich würde mit dem „richtigen Preis“ eher zum CLA tendieren.

Dominic
8 Jahre zuvor

Ich schließe mich MBlue an.
Der CLA das vermeintlich coolere Auto.
Wobei ich einen C mit Edition C und Premium-Paket auch klasse finde!
Und sooooo viel moderner ist der CLA auch nicht in der Technik.

Wer braucht verdammt noch mal diese sch…. Gasdruckdämpfer unter der Haube?
Wenn da ein geiler 8 Zylinder unter der Haube stecken würde, könnte ich es ja noch verstehen, weil ich quasi täglich nach ihm schauen und mich daran erfreuen möchte, aber doch nicht nach diesem 4 Zylinder!!!!!!!!

Aber Sie gehören bestimmt zu den Leuten die auch Kritik daran üben, dass man nicht mehr selbst reparieren kann….

Ich gucke maximal 3 mal im Jahr unter die Haube, mich wundert, dass nicht alle Hersteller dieses Ding einsparen. Sie wahrscheinlich 3 mal in der Woche!

@ Sternchen

– Ja – und Großer Fan der Marke
Grüße aus Berlin

Thorsi
8 Jahre zuvor

Finde den Superschön! Wirklich gelungenes Auto und ich freu mich über einen neuen GTI-Killer! 😉

Auch die Bilder in diesem Beitrag gefallen mir (selbst Fotograf) sehr sehr gut! Danke Mercedes!

Micha S.
8 Jahre zuvor

Kleine Korrektur: Laut Preisliste beträgt die Beschleunigung von 0-100 km/h 6,6 Sekunden… Selbst gestoppt habe ich es allerdings noch nicht 😉

@Volker: die Federung des SPORT ist auf jeden Fall noch mal nen Ticken härter als die der „normalen“ AMG Line (schon mehrmals auf gleicher Strecke getestet). Vor allem die Hinterachse, finde ich, ist extrem hart. Aber drum heißt das Modell eben auch SPORT.

Marc W.
8 Jahre zuvor

Der CLA wirkt so knuffig, wenn der FWD nicht wäre, ein 190 h.c.
Ich prophezeie aber, dass man mit dem W204 das langlebigere Design und einen echten Mehrwert erhält.
Und ein DCT mag noch so gut sein – zu einem Mercedes passt eine perfekte Wandlerautomatik einfach besser. Schade, dass die V6-Diesel vergleichsweise harte Reifengrößen (45er) benötigen…

B. Strumpft
8 Jahre zuvor

Das Premium-Paket der C-Klasse ist wirklich eine tolle Sache. Eine sehr gute Zusammenstellung nützlicher Features zum angemessenen Preis. Perfekt wäre es, wenn man noch an Metallic-Lack gedacht hätte.
Grundsätzlich sehe ich es wie die Vorredner, beides sind sehr gute Autos, mit denen man nichts falsch macht. Ich denke Mercedes hat heute eine so gute Produktpalette und Produktvielfalt, das jeder fündig werden sollte. Der GLA steht ja auch schon in den Startlöchern.
Klassische Limousine gegen Viertüriges Coupe, Heck- gegen Frontantrieb, Wandler-Automatik (7G-TRONIC PLUS) gegen Doppelkupplungsgetriebe.
Sternchen, nimmt Dir Zeit, mach eine Probefahrt und Du wirst Dich richtig entscheiden!
4MATIC halte ich im frontgetriebenen CLA auch eher für verzichtbar. Wobei, Allrad ist schon Klasse. Grüße!

Otti
8 Jahre zuvor

Die neue C-Klasse ist für 2014 geplant. Wann wird sie vorgestellt werden – Frühjahr oder Herbst 2014? Wann werden dann die anderen Modelle wie das T-Modell oder der GLK folgen?

Uwe
8 Jahre zuvor

Hallo Leute. Ich habe ein Problem, keiner kann bisher helfen….. An meinem 250 Sport öffnet ab und an die Heckklappe nicht……. Microschalter und Schloss sind schon neu getauscht worden! Hab jetzt nen Video gedreht, und über MB Werkstatt zum Werk geschickt……. Weiß einer ne Lösung was es sein könnte? Der Fehler ist NICHT immer, nur ab und zu.
Gruss Uwe

campari34
8 Jahre zuvor

Mal ehrlich … Klingt nach den ersten Alterserscheinungen – schonmal im Renault oder Dacia Forum nach dem Problem geschaut ?

felix
8 Jahre zuvor

jetzt gehts los!
Die A-Klasse doch nicht so toll wie alle denken

Uwe
8 Jahre zuvor

@campari34:
16.Juni 2013 at 17:51

Mal ehrlich … Klingt nach den ersten Alterserscheinungen – schonmal im Renault oder Dacia Forum nach dem Problem geschaut ?

ist das ein joke????
damit ist mir leider nicht geholfen……

Uwe
8 Jahre zuvor

ist echt nervend! hab ich ostern schon das erste mal gehabt…. seit dem trotz austausch der oben genannten komponenten immer wieder…… weiß jemand ob der bereich heckklappenschloß auch über die motronik angesteuert wird? ich meine damit, ob vielleicht nach dem türöffnen vom bordcomputer auch ein signal an den microschalter der heckklappe gesendet wird?
wie gesagt, die leute in der werkstatt sind ratlos…..

Anzeige: