Mercedes-Benz hat den Trend der letzten Monate fortgesetzt und im Mai erneut einen Rekordabsatz verzeichnet. Weltweit wurden 134.031 Fahrzeuge an Kunden übergeben (+10,4%). Seit Jahresbeginn waren es 641.384 Autos (+14,0%), ebenfalls mehr als jemals in diesem Zeitraum zuvor.

Mercedes-Benz C 300 BlueTEC HYBRID, T-Modell (S 205) 2014

60.529 Fahrzeuge in Europa abgesetzt
In Europa entschieden sich im Mai 60.529 Kunden für ein Fahrzeug von Mercedes-Benz (+4,8%). In Großbritannien waren die Wagen mit dem Stern dabei besonders gefragt: 10.093 Einheiten wurden hier im Mai abgesetzt (+22,3%). Im Heimatmarkt verkaufte Mercedes-Benz 21.785 Fahrzeuge (i. V. 22.382 E.) und war im Mai somit die zulassungsstärkste Premiummarke in Deutschland.

USA Absatz um 7.7 % gesteigert
Im größten Absatzmarkt des Unternehmens, den USA, wurden die Verkäufe um 7,7% auf 26.617 Fahrzeuge gesteigert. Besonders beliebt waren bei den amerikanischen Kunden die Modelle der S- und E-Klasse. In Kanada fielen die Absatzzahlen um 5,1% höher aus als im Vorjahreszeitraum: 2.964 Autos gingen in Kundenhand über.

Anzeige:

#MBRT14 C-Klasse W205

In China wurden im Mai 23.011 Einheiten ausgeliefert (+30,1%). Das Angebot der chinesischen Händler erweitert nun auch der CLA: Das kompakte Coupé ist seit Ende April auf den Straßen Chinas unterwegs. Besonders groß war das prozentuale Absatzplus seit Jahresbeginn in Südkorea (+49,0%), Taiwan (+21,8%) und Indien (+28,3%).

Kompakte: seit Jahresbeginn 173.318 Fahrzeuge aufgeliefert
Bei den Baureihen von Mercedes-Benz setzten die Kompaktwagen auch im Mai ihre erfolgreiche Entwicklung fort. Insgesamt verkaufte das Unternehmen 37.895 Fahrzeuge der A-, B-, CLA- und GLA-Klasse weltweit (+19,3%). Seit Jahresbeginn entschieden sich 173.318 Kunden für einen Kompakten mit Stern (+24,5%).

Die Modelle der E-Klasse entwickeln sich weiter sehr stark: Im Mai verbuchte das Unternehmen bei Limousine und T-Modell mit 22.535 verkauften Einheiten ein Absatzplus von 24,5%. Bei Coupé und Cabrio der E-Klasse betrug der Zuwachs im Mai rund 30%. Die beiden Modelle sind die meistverkauften Fahrzeuge in ihrer Vergleichsklasse.

8.353 Fahrzeuge der Baureihe 222 im Mai 2014
Die stärksten Wachstumsraten verzeichnete das Flaggschiff der Marke, die S-Klasse. 8.353 Kunden nahmen eine S-Klasse-Limousine entgegen und damit fast doppelt so viele wie im Vorjahresmonat. Die Mercedes-Benz S-Klasse ist die meistverkaufte Luxuslimousine der Welt.

Von der C-Klasse wurden im vergangenen Monat 20.696 Modelle übergeben (i.Vj. 27.211 E.). Mitte des Monats hat mit dem Mercedes-Benz Werk East London in Südafrika nach Bremen der zweite Standort mit der Produktion der neuen C-Klasse begonnen. Das neue Modell ist das einzige Fahrzeug der Marke, das auf vier Kontinenten produziert wird. Der Produktionsstart in China (Peking) und den USA (Tuscaloosa) erfolgt innerhalb der kommenden zwei Monate. Seit März ist in Europa die neue C-Klasse Limousine erhältlich, im September folgt das T-Modell.

Die SUVs mit Stern wurden im Mai an 29.846 Kunden übergeben (+16,1%). Seit Jahresbeginn verkaufte das Unternehmen bereits 136.107 geländegängige Fahrzeuge.

Seit Ende Mai ist die Mercedes-Benz V-Klasse bei den deutschen Händlern erhältlich und seit Anfang Juni europaweit. Die Großraumlimousine ist Teil der Produktoffensive von
Mercedes-Benz.

smart fortwo 7.657 Kunden im Mai
Für das kleinste Modell des Unternehmens, den smart fortwo, entschieden sich im Mai 7.657 Kunden (i.Vj. 8.680 E.). Die beiden neuen Modelle feiern im Juli 2014 in Berlin Weltpremiere und stehen im November 2014 beim Händler. Der kompakte Stadtflitzer ist vor allem in Großstädten beliebt und wird daher auch beim stationsunabhängigen Carsharingservice car2go eingesetzt. Seit Mitte Mai stehen nun auch in Florenz 200 smart fortwo zur spontanen Kurzzeitmiete zur Verfügung. car2go ist damit neben Rom und Mailand in drei italienischen Städten vertreten. Italien ist nach Deutschland der zweitgrößte Absatzmarkt des smart.

Bilder: Daimler AG / MBpassion.de