Mir der Modellpflege der E-Klasse geht Mercedes-Benz aktuell bei den Erprobungen auf die Zielgerade, sodass wir wohl bereits mit einer Verkaufsfreigabe im April 2020 – sowie einer Markteinführung im Juni/Juli rechnen. Nachdem man das überarbeitete Modell in Las Vegas nicht ungetarnt vorgestellt hatte, steht die Weltpremiere wohl erst im Frühjahr 2020 am Genfer Automobilsalon an.

Motorhaube – je nach Ausstattungsline – auch mit Powerdomes

Mit der überarbeiten Version der E-Klasse wird man nicht nur das Frontdesign ändern, sondern auch Modifikationen am Heck vornehmen. So erhält die Modellpflege eine anderen Heckdeckel aufgrund zweigeteilter Heckleuchten.  Je nach Ausstattungslinie wird die „Mopf“-Variante auf der Motorhaube Powerdomes erhalten, definitiv bei der AMG Line – eventuell aber auch mit der Avantgarde Line. Zusätzlich wird man die E-Klasse mit Serien-(Stahl-)-Fahrwerk zukünftig knapp 15 mm tiefer auf die Straße setzen.

Riemenstartergenerator (RSG) erstmals auch mit Diesel-Antrieb 

Anzeige:

Bei der Technik wird man die bestehenden Assistenzsysteme überarbeiten und erstmals auch MBUX (NTG 6.0) in der Baureihe 213 mit anbieten – ohne Modifikationen mit bekannten aktuellen Stand der Kompaktmodelle.  Bei den Motorisierungen wird man neue Benzinaggregate mit RSG (Riemenstartergenerator) anbieten, wobei auch beim Diesel-Antrieb erstmals eine RSG-Variante in der E-Klasse der Baureihe 213 zu erwarten ist.

Bilder: Jens Walko / Walko-art.com

Anzeige:

 

38 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Icebear86
2 Jahre zuvor

Ist bereits bekannt welche Motorisierungen und Derivate dieses Jahr noch in die Auslieferung gehen (in meinem Fall speziell der E63s T-Modell) und ob die AMG Varianten wie beim GLE den E-Boost bekommen?

Pagode63
2 Jahre zuvor

Ist schon bekannt ob die Hybride direkt mit zu bestellen sein werden?
Und was ist mit der Stufe? Weg wie beim GLE? Oder bleibt es bei der Plattform und daher weiterhin die Stufe?

Ron
2 Jahre zuvor

Reden wir hier wirklich von einem RSG oder von einem ISG (Integrierter Starter Generator)? Unterscheid: RSG hat einen Riemen zwischen Antriebswelle und E-Motor. Ein ISG, was bei MB eigentlich stand der Technik ist, hat keinen Riemen, da der E-Motor direkt auf der Welle sitzt.

Der ISG ist eigentlich ein Alleinstellungsmerkmal von MB. RSG hat auch Audi und co. .. aus antriebstechnischer Sicht kann der ISG klar als dem RSG überlegen betrachtet werden.

Snoubort
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

Dem Bericht nach – direkt auf den Kommentaren von bzw. Mitfahrt mit Chefingeneur M.Kelz basierend – soll ISG für alle Motoren außer dem 654 kommen!?!?
https://www.auto-motor-und-sport.de/fahrbericht/mercedes-e-klasse-modellpflege-2020-hybrid/
Das wären ja mal News….

Joachim
Reply to  Ron
2 Jahre zuvor

Bisher hatte nur der M256 ISG. ISG unterstützt fast im gesamten Drehzahlbereich, also auch bis 6.000 hoch. RSG unterstützt nur im Anfangsdrehzahlbereich. Ich glaube nur bis ca. 2.300 ? Umdrehungen.

Anzeige:
Thomas
Reply to  Ron
2 Jahre zuvor

RSG vll. auch bei den 4 Zyl. Diesel. Auto bietet den RSG erst ab 6 Zyl. an.
OM654 RSG
OM656 ISG
..meine Vermutung 😀

werwennnichtich
2 Jahre zuvor

Wie soll sich „Markteinführung im Juni“ ausgehen wenn im Mai noch der Vormopf gebaut wird?

Micha S.
Reply to  werwennnichtich
2 Jahre zuvor

Hä, ich verstehe nicht ganz die angedeutete Unstimmigkeit. Mai und Juni sind doch immer noch zwei aufeinander folgende verschiedene Monate, oder? Ich vermute mal, dann wird im Mai der VorMOPF gebaut und im Juni der MOPF.

werwennnichtich
Reply to  Micha S.
2 Jahre zuvor

Der Unterschied ist Produktion und Lieferung!

Bei Markteinführung gehe ich von einer Präsentation aus… Also Fahrzeug beim Händler zu sehen! Somit wären wir bei Mitte bis Ende Juni und bei der Daimler Organisation bin ich mir nicht unbedingt so sicher das alles so nach Plan läuft!

madM
Reply to  werwennnichtich
2 Jahre zuvor

Wie kommst du drauf, dass im Juni noch der Vormopf gebaut wird? Das Facelift wird schon Mitte April angefangen zu bauen.

Fabian
2 Jahre zuvor

Könnt ihr schon sagen ob auch das T-Modell im Juni/Juli auf den Markt gebracht wird?

harry
2 Jahre zuvor

Kommt die Mopf für alle E Varianten zeitgleich?

Anzeige:
Thomas
2 Jahre zuvor

ISG wäre schon schön…
+ eine Verschiebung der Leistungskurve, wo unten der Antrieb helfen kann und oben der Verbrenner die Power hat.
Hoffe dann wird bspw. der 220d 204PS + 22 ISG haben. Aber bei so einem Massenmotor eher unwahrscheinlich, sprich 14PS RSG.

Robert M.
2 Jahre zuvor

Hi,

wird es den E300de T-Modell auch gleich bei Markteinführung im Sommer geben?
Ist davon auszugehen, dass es den Kasten für die Batterie weiterhin im Kofferraum geben wird?

madM
Reply to  Robert M.
2 Jahre zuvor

Ja der wird direkt verfügbar sein. Zu dem Kasten kann ich leider keine Aussage treffen.

martin
Reply to  Robert M.
2 Jahre zuvor

Den Kasten selber wird man wegen der geplanten neuen Akkus ggf. verkleinern können, den Kasten ganz weg bringen glaube ich nicht. Das müsste eine neue Bodengruppe konstruiert werden was für eine MOPF mit der im Verhältniss aus den entstehenden Kosten zur relativ kurzen Restlaufzeit des Modells m.E. einen zu hohen Aufwand darstellt.

martin
2 Jahre zuvor

Zitat:
„Nachdem man das überarbeitete Modell in Las Vegas nicht ungetarnt vorgestellt hatte, steht die Weltpremiere wohl erst im Frühjahr 2020 am Genfer Automobilsalon an.“
Zitat Ende

Warum wird hier eigentlich zwingend von einen Premiere auf irgendeiner Messer ausgegangen?
Die Vorstellung des neuen GLA am 11.12.2019 erfolgte doch auch nur im virtuell ? Und meines Erachtens war das nichts schlechtes. Messen kosten viel Geld, Daimler muss sparen..ergo warum das Prinzip nicht weiter verfolgen?

Wenn eine Onlinepräsentation bei komplett neuen Modellen möglich ist sollte es bei einer mickrigen Modellpflege erst recht funktionieren.

driv3r
Reply to  martin
2 Jahre zuvor

Das Instrument der reinen Online-Präsentation wird man nicht für jede zukünftige Vorstellung nutzen. Das wurde bereits vorab der GLA-Premiere schon bekannt gegeben, dass man das wohldosiert einsetzen wird.

Die Kostenvorteile sind natürlich vorhanden. Doch irgendeinen Presserummel hat man so oder so. Und die Kosten dafür. Und in Genf ist man eh präsent inklusive Pressetage. Von daher…

Anzeige:
driv3r
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

Das ist mir zu Ohren gekommen. Es war aber auch das achte Modell der MFA2s. Plattform, Aggregate, MBUX, Assistenten… alles schon bekannt gewesen… nur das Blechkleid wäre die wirkliche Neuheit gewesen… Und als Bonbon gab’s die EQA-Ankündigung…

HAWKiS63
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

Der neue GLA jetzt „live“ zu sehen am Autosalon in Brussel (bis 19. Januar):

https://www.autosalon.be/en/premieres/

driv3r
Reply to  HAWKiS63
2 Jahre zuvor

Das Vorschaubild für den GLA ist ja wohl eher eine gebastelte Fotomontage und kein offizielles Produktbild aus dem Daimler Pressepool. Peinlich, liebe Messe Brüssel.

MrUNIMOG
Reply to  driv3r
2 Jahre zuvor

Eine ausgesprochen schlechte zudem – was soll denn das sein, irgendein Fremdfabrikat mit GLE-Front drangepappt?

Felgenmann
2 Jahre zuvor

Weiß jemand ob für die Plug-In-Hybride beim Mopf dann endlich auch 19″ bzw. 20″-AMG-Felgen auswählbar sind. Aktuell kommt der 300e sowie 300de nur mit 18″-AMG-Felgen daher…zu klein für so ein Auto,,,

Emil
Reply to  Felgenmann
2 Jahre zuvor

Wozu einen Hybrid und dann die schweren Felgen mit schleppen?
Oder ist das wegen 0,5% Dienstwagen Rabatt…..

Robert
Reply to  Emil
2 Jahre zuvor

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Wieso keinen Hybrid und schöne große Felgen?

Anzeige:
Peter
2 Jahre zuvor

Wird sich dann 2020 auch noch was bei den CLS-Modellen ereignen? Hybrid oder so? Außer dass man für astronomische Summen sich „Sonderfarben“ konfigurieren kann …
VG
-Peter

Peter Z
2 Jahre zuvor

Mich interessiert als nächster Geschäftswagen ein E 300 de T-Modell. Frage: Gibt es das T-Modell ebenfalls gleich zu bestellen ? Darüber hinaus hätte ich eigentlich gern einen 4matic. Ist der eventuell nach der Modellpflege vorgesehen ?

VG Peter (anderer Peter als oben :-))

Hans Zipfel
Reply to  Peter Z
2 Jahre zuvor

Mich würde ebenfalls interessieren ab wann der E 300 de als T-Modell verfügbar ist. Hat jemand nähere Infos hierzu? Ab wann wäre er dann konkret bestellbar?

Michael
2 Jahre zuvor

Wann kommt der modellgepflegte CLS?

MrUNIMOG
Reply to  Michael
2 Jahre zuvor

Ganz grob Ende 2021 / Anfang 2022 müsste hinkommen, oder nicht?

Räser
2 Jahre zuvor

Na hoffentlich bekommt das Facelift-Modell neue Türscharniere, die auch in den Rastpunkten halten! Schon 3 mal habe ich vorne neue Scharniere eingebaut bekommen. Keine Besserung in Sicht. DIe Türe fallen immer von alleine zu. Für die hinteren Türen baute der Freundliche erst gar keine neuen Scharniere ein! Unmöglich!

Peter schoof
2 Jahre zuvor

Gibt es bereits eine Info, welche Motoren zum Einsatz kommen?

Anzeige:
Christian
2 Jahre zuvor

Wird der „neue“ 213er in Genf zu besichtigen sein?

Joachim
2 Jahre zuvor

Lt. einer Autozeitung von heute sollen die neuen Motoren der E-Klasse R4 und R6( bisher ja schon ISG im E53) ISG bekommen??? Na das wäre ja sehr schön.
„Unter der Haube arbeiten jetzt unter anderem die beiden neuen teilelektrifizierten Aggregate M 254 (Zweiliter-Vierzylinder) beziehungsweise M 256 (Dreiliter-Reihensechszylinder). Dank integriertem Startergenerator stehen beiden Aggregaten 20 Extra-Elektro-PS zur Verfügung.“

john
2 Jahre zuvor

Wenn ich das jetzt richtig sehe, gehen die Rücklichter nun bis in den Kofferraum hinein. Sprich der Kofferaumdeckel trägt einen Teil der Lichter mit. Damit wird das Auto sicher wesentlich teurer und leider kann man kein UPgrade von non-facelift auf facelift damit machen. (Wäre zb bei der C Klasse aktuell möglich).