Mit der Funktion der Tankstellenpreise in den Navigationsdiensten war bislang eine Anzeige des aktuellen Kraftstoffpreises in der Kartenanzeige („Snap„-Funktion) der neueren Mercedes-Fahrzeuge möglich. Diese Funktion entfällt zukünftig ersatzlos.

Tankstellenpreise: keine neuen Lizenzen  

Die Tankstellenpreise (POI) in den Navigationsdiensten ist nicht mehr länger verfügbar und wird zukünftig auch nicht mehr angeboten. Nutzer, die die Funktion bereits ab Werk verfügbar haben, können diese jedoch weiter bis zum Laufzeitende (i.d.R. über 36 Monate) weiter nutzen. Eine darauffolgende Verlängerung des Dienstes ist dann jedoch ebenso nicht mehr möglich.

Unabhängig des Produktionszeitpunkts des Fahrzeuges

Anzeige:

Die Abschaltung hängt mit der neuen Mercedes me connect Release 20-4 – dem Backend – zusammen und ist unabhängig vom Produktionszeitpunkt des Fahrzeuges und trifft Fahrzeuge sowohl mit COMAND, wie auch mit MBUX. Inwieweit der Dienst ggf. wieder zurückkommt, ist uns aktuell nicht bekannt.

Symbolbilder: Daimler AG

42 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Mica
1 Jahr zuvor

Das finde ich persönlich krass. Fand die Funktion beim Kauf super und war auch ein Grund des Kaufs so innovativ zu sein. Ob rechtliche Schritte notwendig sind und ob sie überhaupt zum Erfolg führen?

Bernd das Brot
1 Jahr zuvor

Das war eine sehr praktische und nützliche Information.

BENZINER
1 Jahr zuvor

Sparen, sparen, sparen!

E-Klässler
1 Jahr zuvor

Wenn die schlauen Herren und Damen bei Daimler meinen, dass ich anstatt dessen jetzt die Bertha App nutze und mich vom Handy ablenken lasse – FEHLANZEIGE!!

Tim
Reply to  E-Klässler
1 Jahr zuvor

Man könnte, ganz innovativ, auch die Bertha-App in das MBUX integrieren.

Enttäuscht
1 Jahr zuvor

Most desirable Luxus brand & das Beste oder Nichts.
Digitalisierung im Auto.
Langsam weiß ich nicht mehr weiter Ola.

Jochen
1 Jahr zuvor

Gibt es eigentlich weiter die Mercedes-Wandkalender (für 2021) oder sind die ebenfalls dem Rotstift zum Opfer gefallen ?

Chris
1 Jahr zuvor

Na super. Das ist Fortschritt. Das war wirklich ein gutes Feature…

Done - Hube
1 Jahr zuvor

Gott, wer diese Funktion wirklich nutzt sollte die Marke wechseln.

Stefan Camaro
Reply to  Done - Hube
1 Jahr zuvor

Es geht nicht drum bei einer Tankfüllung ein paar Euro zu sparen. Es geht darum teure Tankstellen nicht zu unterstützen. Das sparen ist ein positiver Nebeneffekt…

Stefan Baumgartner
Reply to  Stefan Camaro
1 Jahr zuvor

Völlig richtig – die Meidung von Wucher-Preisen und die Öffnungszeiten sind die wichtigsten Faktoren – „aus dem Fahren raus“, und nicht erst mit einem Stopp um irgendeine Handy-App zu nutzen (gut, das können so manche hier offensichtlich auch während dem Fahren – Respekt!).
Ansonsten, aus Daimler Sicht wieder alles richtig gemacht diese Woche – Lizenzgebühren eingespart und 160T€ mit der Versteigerung eines Modelautos – ähm sorry, eines Kunstwerkes natürlich – eingenommen.

Joachim
Reply to  Done - Hube
1 Jahr zuvor

Also mit einer Benzinpreis App um Kunden kämpfen ??? in was für einer ewig gestrigen Welt muss man da leben …. .
Es gibt soviele Benzinpreisapps. Damit kann man jedes Handy mit vollmüllen!!! und sich gegenseitig bewerfen.
Nehmt doch als Vorschlag von mir mal: die App ADAC maps. dort kann man ganz locker zwei Sorten eingeben etc. Da schaue i c h nämlich rein.Das kann ich auch kurz vor dem Losfahren schon von zu Hause machen. Und völlig kostenlos. Das geht ruckzuck am Handy. Aber jeder so wie es ihn unglücklich macht.
Was hier für ein TammTamm hier um den Wegfall gemacht wird. Ich glaube es als ausschließlicher MB Kunde nicht.
Vielleicht hat noch einer den Spruch drauf wie : Das Beste oder nichts,

jum
Reply to  Joachim
1 Jahr zuvor

Während der Fahrt nehme ich aber nicht mein Handy in die Hand in gucke in einer App nach, sondern lasse mir die Preise im Navi anzeigen. Auch praktisch, dass man gesehen hat welche Tankstellen grade offen waren, das fällt ja jetzt wohl auch weg.

Verstehe die Großkotzigkeit von manchem nicht – ich zumindest hab das Feature gerne und regelmäßig genutzt, auch wenn ich eine entsprechende App auf dem Handy hab.

LukasA35
Reply to  Joachim
1 Jahr zuvor

Nur gut das selbst die ADAC App kein Super Plus anzeigt…
MBUX aber wohl.

Gruß

Roost
1 Jahr zuvor

Eine Funktion die wirklich Nutzen hat, vor allem auch im Ausland. War für mich der einzige Grund die neue Verlängerung nächstes Jahr zu kaufen. Das sollte nochmal überdacht werden.

Das Auge
1 Jahr zuvor

Daimler löscht Tankstellen Preise. E Autos brauchen keinen Sprit.
Dann noch 2183 wird der Mars eine nukleare Supermacht und beansprucht die Unabhängigkeit von der Erde.
Jahr 2256 Ein unbekanntes Raumschiff wird eine mysteriöse Krankheit auf die Erde bringen.
• 3797 Das Leben auf der Erde wird ausgelöscht, die Menschen werden auf einem anderen Himmelskörper leben.
• 4509 Menschen werden Gott kennenlernen und direkt mit ihm sprechen.

Chris
1 Jahr zuvor

Cool. Wieder ein Feature das entfällt! Klasse.

Aleto
1 Jahr zuvor

Leider hinkt die Aktualität bei den häufigen Preisänderungen hinterher. Genauso in der Bertha-App. Von daher für mich absolut kein Verlust. Die geringste Verzögerung hat nach meiner Erfahrung 1-2-3 Tanken.

Holger
Reply to  Aleto
1 Jahr zuvor

Stimmt. Genau. Ist gut so. Anstatt das zu verbessern lieber abschalten.

Bis jetzt dachte ich Features werden ausgebaut/erweitert und nicht abgeschafft.

Marc W.
1 Jahr zuvor

Diejenigen, die hier wieder leidenschaftlich eine Entfeinerung verteidigen, sind die immergleichen bornierten Dienstwagenfahrer, die vermutlich (wegen Cashback) gerne die teurere Tankstelle ansteuern und stolz ihre höchstmöglichen Verbräuche posten.
Dieses Klientel muss weg.
Alle anderen sollten einen weiteren Grund haben, auch mal andere Marken zu studieren.

Jay Millrr
1 Jahr zuvor

Die Sonderausstattung 01U wird aber vermutlich nicht preislich nach unten angepasst, oder ?

E-Klässler
1 Jahr zuvor

: „ Alle anderen sollten einen weiteren Grund haben, auch mal andere Marken zu studieren.“
=> absolut. Daimler setzt bei Mercedes derzeit (Seid längerer Zeit)
falsche Signale -> Preise rauf und sparen durch massive Entfeinerung
auf allen Ebenen und allen Bereichen.

Bernd das Brot
1 Jahr zuvor

Ola und viele weitere Entscheider müssen weg!
Daimler schafft sich mit extrem großen Schritten ab!

Friedhofsblond
1 Jahr zuvor

Moin, anstatt erstmal alle Funktionen die laut BA vorhanden sein sollen, wie z.b. Persönliche Pois, Routenaufzeichnung, Waschanlagenmodus nutzbar zu machen. Oder auch die Dashcam wie in RUS freizuschalten, werden Funktionen gestrichen. Ist schon toll.
Da hätte ich auch bei VW bleiben können ….

Das Beschte oder Nix : D

Andreas
1 Jahr zuvor

Ich fand die Funktion immer sehr hilfreich und war überrascht das beim MBUX meiner neuen E-Klasse keine Preise angezeigt werden.
Noch im Glauben, ich muss nur eine Einstellung anpassen googelte ich gestern danach rum.

Als ich dann gestern hier lass das diese Funktion entfallen ist wahr ich schon bisschen schockiert und frage mich ob es nur um irgend welche Lizenzgebühren geht oder ob da technische Dinge im Weg standen, das weiterhin anbieten zu können.

Finde ich persönlich sehr schade, zu Mal in die heutige digitale Welt passen möchte.

Grüße

Tim
1 Jahr zuvor

Das Beste oder nichts.

Dann eben nichts, scheint sich Mercedes immer öfter zu denken.

Ich finde es auffallend, was für viele Funktionen (einparken, tanken und co) wegfallen oder in neue Pakete wandern, die dann hochpreisig angeboten werden (MBUX für 3500€, um die großen Monitore in A/GLA/GLB Klasse zu haben). Gleichzeitig in den Türverkleidungen billigstes Plastik auch für die Schalter verbaut, was klappert und scheppert, wenn beim abschnallen der Gurt dagegen scheppert. Das macht mittlerweile sogar ein Skoda besser.

Helge
Reply to  Tim
1 Jahr zuvor

@Tim
Meine Rede. Habe ich ja auch schon oft bemängelt, daß die Qualität zu wünschen übrig läßt und überspitzt gesagt die Kompaktklasse zur „Holzklasse“ so langsam verkommt.
Wenn ich einen Mercedes kaufe, darf ich doch eigentlich immer Premium erwarten – und nicht erst ab C-Klasse aufwärts.
Man kann eigentlich nur hoffen, daß die Mitbewerber irgendwann wieder den umgekehrten Weg einschlagen und höherwertige Materialien einbauen, dann muß Mercedes hoffentlich wieder mehr tun, um den Abstand zu wahren

Wolfgang
1 Jahr zuvor

Das frühere Niveau der Klientel von MB ist leider gesunken.

Snoubort
Reply to  Wolfgang
1 Jahr zuvor

Oder andere dass man zu dumm ist die Positionierung zu verstehen 😉
https://youtu.be/zR__6drX4XY

JM
Reply to  Snoubort
1 Jahr zuvor

Das Video ist top, denn es passt zu Olas Aussage, dass es Mercedes für die folgenden 2 Hauptkundengruppen geben soll: Menschen mit einem Jahresgehalt größer 200.000 € und Rapper bzw. neureiche Assis. Seitdem Ola das erzählt hat (ich meine das war ein Handelsblatt Interview) und der Sparwahn immer schlimmer wird, bin ich raus bei Mercedes mit Neuwagen. Die vorhandenen Mercedes Fahrzeuge fahre ich weiter, weil sie top sind. Wenn sich irgendwann die Strategie ändert und ich Licht am Ende des Tunnels sehe, bin ich bei einem Neuwagen wieder dabei, vorher nicht. So wie jetzt, macht das keinen Sinn und kann so nicht weitergehen.

Snoubort
Reply to  JM
1 Jahr zuvor

das ist genau das was er mit „think and act like a luxury brand“ zum Ausdruck bringen will – und wo ich das dann eben auch nicht mir kritisch sehe, sondern definitiv weg bin.
Das Problem wird sein, dass man da die nächsten 1-2 Jahre schon auch erfolgreich mit sein wird, aber dem langfristigen Wert der Marke wird das nicht steigern.
Wenn ja bisher wenigestens eine einzige von Ola’s „brands“ erfolgreich gewesen wäre – aber der GT ist ein Flop (in allen Varianten), der Einstieg von EQ wurde völlig versemmelt (und erscheint mir kaum noch zu retten) und „Project Geländewagen“ ist die Quintessenz vom falsch-eingeschlagenen Weg

JAP
Reply to  JM
1 Jahr zuvor

Snoubort: Hast Du eben geschrieben Du bist bald „definitiv weg“ ?
Wer gehört denn dann zu denen, die Du auf höchster Unternehmensebene versuchst weiterhin zu beraten? Dein Pseudo-Wissen schreit ja förmlich danach zu Geld gemacht zu werden und nicht nur zu Geltung in mehreren blogs. Damit kannst Du Deinen Wert als „Marke“ langfristig steigern. Ich bin mir da ganz sicher.

Snoubort
Reply to  JM
1 Jahr zuvor

Keine Sorge, ich bin dann endgültig weg als Kunde, nicht hier im Blog…

Aceone
1 Jahr zuvor

Die Preise hat man gleich im
Navi sofort angezeigt gesehen, gerade während der Fahrt, in einer fremden Stadt, Ort, war es ein riesen Vorteil, kein Handyzucken, suchen und gucken, ablenken…

Bei den am Tag mehrmals wechselnden Kraftstoffpreisen, fand ich dieses innovative Tankstellenpreisefeature wirklich unentbehrlich im Navi.
Nutzte dieses seit 2016… und traurig, dass wir Kunden und unsere Wünsche nicht mehr wahrgenommen werden.

In meinem Umkreis haben alle diese klasse Zusatzfunktion genutzt und waren gerade von dieser kleinen Innovation begeistert….

Nimmt Daimler die Wünsche, Kritik, und auch positives Feedback von uns Kunden noch wahr? Anscheinend nicht mehr….

Es wird überall gespart, in SW-Diensten, Materialien, Innovationen, ob das am Ende gutgeht und die Rechnung aufgeht, waage ich zu bezweifeln…

Aceone
1 Jahr zuvor

Die Preise hat man gleich im
Navi sofort angezeigt gesehen, gerade während der Fahrt, in einer fremden Stadt, Ort, war es ein riesen Vorteil, kein Handyzucken, suchen und gucken, ablenken…

Bei den am Tag mehrmals wechselnden Kraftstoffpreisen, fand ich dieses innovative Tankstellenpreisefeature wirklich unentbehrlich im Navi.
Nutzte dieses seit 2016… und traurig, dass wir Kunden und unsere Wünsche nicht mehr wahrgenommen werden.

In meinem Umkreis haben alle diese klasse Zusatzfunktion genutzt und waren gerade von dieser kleinen Innovation begeistert….

Nimmt Daimler die Wünsche, Kritik, und auch positives Feedback von uns Kunden noch wahr? Anscheinend nicht mehr….

Es wird überall gespart, in SW-Diensten, Materialien, Innovationen, ob das am Ende gutgeht und die Rechnung aufgeht, waage ich zu bezweifeln…

Karl-Heinz Dauben
1 Jahr zuvor

Nun ja, habe im Juli ein C-Modell bestellt und warte wohl noch auf die Lieferung. Aber für mich ist ein Navi im Auto nicht so wichtig, da ich bisher auch ohne diese Hilfe zurecht gekommen bin. Habe die Karte angesehen und die Reihenfolge der Autobahnen sowie die Richtung notiert. Meine Frau brauchte mir nur den jeweils nächsten Wechsel der Autobahn vorlesen. Nun habe ich auch ein Mobiltelefon und entsprechend ein Navi dadurch. Das reicht! Generell sind die Tankstellen an Autobahnen teuer und werden von mir nicht angefahren.
Damit komme ich bestens zurecht und benötige das Navi des Autos nicht. Die paar Cent, die ich evtl. beim tanken draufzahle sind gering im Verhältnis zu einem Paket, das ich dann zusätzlich bei Mercedes für das Navi bestelle.
Mein Sohn hat mal von uns eine alte C-Klasse für die Fahrt zur Uni erhalten. Mir hat es auch gefallen, gelegentlich damit zu fahren. War entspannend und deshalb kaufe ich jetzt auch einen und nicht wegen der Kinkerlitzchen, die man eigentlich zum fahren nicht benötigt. Also keine Aufregung wegen dieser Kleinigkeit.

Karsten
1 Jahr zuvor

Da stecken soviel unnütze Spielereien im MBUX und ausgerechnet eine der sinnvollsten Funktionen wird abgeschaltet. Nun muss man wieder das Handy zusätzlich nutzen 🙁
Ich war so begeistert bei der Probefahrt und stelle gestern bei der Übernahme des Fahrzeugs fest, dass es nicht mehr vorhanden ist.

Dieter Merkle
11 Monate zuvor

Eine der wichtigsten Funktionen im MUBX gibt es nicht mehr.
Das Beste oder Nichts. Das war wohl NICHTS.
Als Mercedes Kunde seit nahezu 30 Jahren bin ich sehr enttäuscht.

QuiBono
5 Monate zuvor

Völlig unverständliche Aktion von MB! Das war ein absolutes Killer-Feature für die OnBoard-Navigation. Wenn die Anzeige der Preise im Navi bei mir nun gemeinsam mit dem Paket „Kartenupdates“ und „Live Traffic“ abläuft, dann gibt es noch einen Grund weniger, beides nachzubestellen. Für mich persönlich nun ein echter Deal Breaker! Jetzt ist es imho um einige attraktiver wieder – wie bei der Vorgängergeneration – mit Smartphone-Navigation (ggf. per Android Auto) zu fahren. Das Ende vom Lied ist also, dass MB Einnahmen durch die Lappen gehen, da sich einige nun einmalig Android Auto reinholen, aber nicht Jahr für Jahr wiederholt die Kartenupdates und den Live Traffic einkaufen.

Vom Imageschaden mal ganz zu schweigen, denn in der Tat hat man als Kunde nur mit Streichungen von Diensten zu kämpfen. Neues dazu kommt dagegen überhaupt nicht – zum Beispiel wäre die Dashcam nach neuerer Rechtslage mal überfällig.