#F1: Ausfall für Bottas in Imola – Hamilton „nur“ auf Platz zwei

Das Formel 1 Rennen zum Großen Preis der Emilia-Romagna lief für die Silberpfeil-Piloten nicht so, wie ursprünglich gedacht. Während der Finne Bottas mit Williams-Piloten Russell kollidierte und ausfiel, kam der zweite Mercedes-Pilot Lewis Hamilton „nur“ auf Platz zwei. Der Rennsieg ging an Red Bull Pilot Max Verstappen.

Lewis Hamilton hält WM-Führung

Silberpfeil-Pilot Lewis Hamilton hatte mehrmals Probleme mit den Reifen sowie einen langsamen Boxenstopp und fiel so – von der Pole startend – mit einen Abflug bis auf Platz neun zurück. Der Brite konnte sich erst nach einer Rennunterbrechung aufgrund des Unfalls zwischen Williams-Pilot Russell sowie Valtteri Bottas wieder nach vorne kämpfen. Am Ende kam Hamilton noch auf Platz zwei (+22.000), hinter Red Bull Pilot Max Verstappen.

Da Hamilton sich vor Rennende jedoch noch die schnellste Rennrunde sicherte, hält er bei der Weltmeisterschaftswertung weiterhin die Nase vorne – wenn auch nur mit einen Zähler mehr.

Lewis Hamilton: „Bei mir war es nicht unbedingt ein toller Tag. Ich hab einen Fehler gemacht – passiert mir selten. Es gab nur eine trockene Ideallinie und hab nicht aufgepasst, war dann schnell draußen.

Podium für Verstappen, Hamilton und Norris

Hinter Red Bull Pilot Verstappen und Hamilton im Mercedes-Cockpit kam L. Norris in McLaren (+23.702) auf Platz drei, vor den beiden Ferrari-Piloten C. Leclerc (+0:25.579) und C. Sainz (+0:27.036) D. Ricciardo im McLaren kam auf Platz 6 (+0:051.220), vor L. Stroll im Aston Martin (+0:51.909) und P. Gasly im AlphaTauri (+0:52.818).

Ergebnisse im Überblick:

1. M. Verstappen Red Bull
2. L. Hamilton Mercedes +0:22.000
3. L. Norris McLaren +0:23.702
4. C. Leclerc Ferrari +0:25.579
5. C. Sainz Ferrari +0:27.036
6. D. Ricciardo McLaren +0:51.220
7. L. Stroll Aston Martin +0:51.909
8. P. Gasly AlphaTauri +0:52.818
9. K. Räikkönen Alfa Romeo +1:04.773
10. E. Ocon Alpine +1:05.704
11. F. Alonso Alpine +1:06.561
12. S. Perez Red Bull +1:07.151
13. Y. Tsunoda AlphaTauri +1:18.184
14. A. Giovinazzi Alfa Romeo
15. S. Vettel Aston Martin
16. M. Schumacher Haas
17. N. Masepin Haas
18. V. Bottas Mercedes +33 Rnd. (Ausfall)
19. G. Russell Williams + 33 Rnd. (Ausfall)
20. N. Latifi Williams +63 Rnd. (Ausfall)

Bilder: Daimler AG

 

3 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
mete111
2 Jahre zuvor

Russel ist doch nicht der Teampartner von Verstappen? Oder hast du dich einfach nur vertippt?

Unabhängig davon hat Russel mit dem viel schwächeren Auto Bottas fast überholt. Klar hätte ein erfahrener Fahrer wie Hamilton die Situation evtl. noch retten können, aber finde dennoch dass Bottas die Schuld am Unfall trägt. Es ist einfach total unnötig in so einer Situation nach rechts zu ziehen.

Für mich gibt es keinen Zweifel, dass Russel nächstes Jahr für MB fährt. Entweder für Hamilton (wenn dieser aufhören sollte) oder für Bottas.

Snoubort
2 Jahre zuvor

Echt krass wie unterschiedlich sich HAM und Bottas von der 9. Position aus angestellt haben, HAM hatte bei seinem „Durchpflügen“ auch etliche Mercedes Motoren vor sich.

Und mir ist auch sonst kein Rennen von Bottas im Kopf, bei dem er mal „durchs Feld gepflügt“ ist (was nicht heißt dass es das vielleicht gab), der ist einfach kein Fighter, bzw. hat keinen Killer-Instinkt. (Russel offensichtlich schon ;))

Achim
2 Jahre zuvor

Von „NUR“ zweiter zu sprechen ist eine Frechheit, alle Fahrer reißen sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten den Ar… auf! Als 2. ist man immer noch besser gewesen als 18 andere, auch das ist eine Leistung! Und hurra, der Lewis ist auch nur ein Mensch und hat mal einen Fehler gemacht. Aber er hat das beste daraus gemacht. Und ich glaube auch, im Renntrimm ist der W12 immer noch einen Tick besser als der Red Bull. Nach dem Pitstop ist der Lewis sehr schnell näher gekommen und hätte mit großer Wahrscheinlichkeit den Max überholt. Und der Toto hat auch Recht, er braucht 2 nahezu gleichwertige Fahrer um bestmögliche Ressourcen in der WM fürs Team abrufen zu können. Der Valterri ist ein wirklich sympathischer Typ, aber er fährt nicht auf dem notwendigen Level, leider. Daher denke ich, ein Autowechsel mit George Russell MUSS sofort erfolgen! Trotzdem freue ich mich über die Spannung eines sehr engen Feldes, wenn am Ende beide Titel wieder zu uns kommen…