Mit dem BRABUS 800 zeigen die Bottroper ein Supercar auf E 63 S 4MATIC+ Basis der aktuellen Modellpflege. Mittels Performance Upgrade leistet das Modell nun 588 kW sowie 1.000 Nm Drehmoment und rennt in 3,0 Sekunden auf die 100 km/h Marke.

Mit dem neuen BRABUS 800 Supercar auf Basis des Mercedes E 63 S 4MATIC+ des Modelljahrgangs 2021 bietet der Bottroper Veredler einmal mehr High Performance in Reinkultur. Und das im dezenten Outfit einer Mercedes E-Klasse Limousine, die mit maßgeschneiderten Sicht-Carbon-Aerodynamikkomponenten und 21 Zoll großen Hightech-Schmiederädern optisch und fahrdynamisch weiter aufgewertet wird. Alternativ kann aber auch das T-Modell auf diesen Stand umgerüstet werden.

Herzstück des neuen Supercars ist das 4.0-Liter-Achtzylinder-Biturbo-Triebwerk, das von den BRABUS Motoreningenieuren auf 588 kW / 800 PS Spitzenleistung und 1 000 Nm Drehmoment leistungsgesteigert wird. Damit katapultiert sich der Viertürer in nur 3,0 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 300 km/h begrenzt.

Anzeige:

Mit dem Know-how aus mehr als 40 Jahren Motortuning entwickelten die Motoreningenieure aus Bottrop ein besonders leistungsstarkes Performance Upgrade für den Mercedes E 63 S 4MATIC+, das im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern nicht nur TÜV-geprüft ist, sondern natürlich auch mit der BRABUS Tuning-Garantie® über 3 Jahre bis 100 000 Kilometer (gemäß BRABUS Garantiebedingungen, Stand Juli 2013) geliefert wird.

Um der BRABUS 800 Typenbezeichnung gerecht zu werden, wurden speziell konfigurierte Hochleistungsturbolader entwickelt, die neben einer größeren Verdichtereinheit auch eine modifizierte Rumpfgruppe mit verstärkter Axiallagerung besitzen. Sie produzieren einen maximalen Ladedruck von 1,6 bar. Zusätzlich wird das BRABUS PowerXtra Modul in Plug-and-Play-Technologie mit dem elektronischen Motormanagement verbunden. Dieses Zusatzsteuergerät speist spezielle Kennfelder für Einspritzung, Zündung und Ladedruckregelung ein. Um das Triebwerk mit genügend Atemluft zu versorgen, wurden spezielle Lufteinlässe aus Carbon entwickelt, die links und rechts in den Kühlergrill integriert wurden. Die beiden vertikalen, roten Signature Stripes sind im exakt gleichen Farbton ausgeführt wie die charakteristische BRABUS Motorabdeckung.

Nach dem Umbau stehen 138,4 kW / 188 PS mehr Spitzenleistung und ein um 150 Nm höheres Drehmoment zur Verfügung. Mit gewaltigen 588 kW / 800 PS bei 6 600 U/min und einem Drehmoment von 1 000 Nm bei nur 3 600 Touren gehört der BRABUS 800 zu den leistungsstärksten Limousinen und Kombis der Welt.

Dementsprechend herausragend sind auch die Fahrleistungen: Die Kombination aus BRABUS Hochleistungsmotor, dem Neungang-Automatikgetriebe, das wahlweise automatisch oder manuell über die ergonomisch geformten BRABUS RACE Aluminium-Schaltpaddel am Lenkrad geschaltet werden kann, und 4MATIC+ Allradantrieb beschleunigt die Limousine in nur 3,0 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Das T-Modell benötigt eine Zehntelsekunde mehr. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei beiden Karosserievarianten elektronisch auf 300 km/h limitiert.

Die aus Edelstahl gefertigte BRABUS Hochleistungsauspuffanlage mit vier Edelstahl/Carbon-Endrohren optimiert durch Reduktion des Abgasgegendrucks nicht nur die Leistungsentfaltung: mit den integrierten Abgasklappen kann auch der Motorsound variiert werden: Der Fahrer kann so den diskreten, betont leisen „Coming home“ Modus wählen. In der offenen „Sport“ Position produziert der V8 einen extra kraftvollen Sound.

Der sportliche Auftritt kann mit sportlich-elegant gestylten BRABUS Sicht-Carbon Aerodynamikteilen dynamisch aufgewertet werden, die wahlweise mit hochglänzendem oder mattem Coating geordert werden können. Zusammen mit den BRABUS Lufteinlässen links und rechts im Kühlergrill verleiht die Frontspoilerlippe dem Supercar, ob Limousine oder Kombi, ein noch markanteres Gesicht. Das Aerodynamikteil reduziert bei hohen Geschwindigkeiten den Auftrieb an der Vorderachse und optimiert damit die Fahrstabilität.

Der BRABUS Heckspoiler auf dem Kofferraumdeckel der Limousine wurde so geformt, dass er Abtrieb an der Hinterachse generiert und so eine optimale aerodynamische Balance erzielt wird. Für beide Karosserievarianten gibt es außerdem einen Carbon-Diffusoreinsatz für die Heckschürze, der die vier Endrohre des BRABUS Sportauspuffs perfekt einrahmt und das sportliche Designpaket komplettiert.

Die exklusive BRABUS Optik umfasst natürlich auch maßgeschneiderte Leichtmetallräder, die für alle E 63 Modelle in verschiedenen Dimensionen bis 21 Zoll Durchmesser angeboten werden. Das hier abgebildete Fahrzeug zeigt die geschmiedeten BRABUS Monoblock „PLATINUM EDITION“ Z Schmiedefelgen, die nicht nur in Wagenfarbe lackiert wurden, sondern passend zu den roten Signature Stripes im Kühlergrill mit einem Pinstriping in der gleichen Kontrastfarbe versehen wurden. Die Felgen in filigranem Zehnspeichen-Design werden in einem Hightech-Schmiedeverfahren gefertigt und verbinden Leichtgewicht mit höchster Festigkeit. An der Vorderachse werden 9Jx21 Räder mit 255/30 ZR 21 Pneus gefahren. Auf den hinteren 10.5Jx21 Felgen sind 295/25 ZR 21 Reifen montiert.

Bilder/Quelle: BRABUS