Für die A-Klasse der Baureihe W 177 bietet Mercedes-Benz ab 5. Mai 2021 erstmals eine „Advanced“ Paketlogik an, die man bereits aus anderen Baureihen kennt. Die vereinfachte Angebotslogik soll die Auswahl bei der Bestellung vereinfachen und ist nun alternativ verfügbar.

Bündelung von Ausstattungen mit Preisvorteil

Mit der neuen alternativen (!) Angebotslogik im Rahmen einer ersten Pilotphase richtet sich Mercedes-Benz an die bisherigen beliebten Ausstattungen und Kombinationen der Kundenbestellungen und will so den bisherigen Bestellprozess deutlich vereinfachen. Viele Ausstattungen sind hierzu aktuell nicht verfügbar, wie u.a. das Business-Paket oder Fahrhilfen oder das neue Sondermodell „EDITION 2021“.

Anzeige:

Die A-Klasse wird in der Serienausstattung so mit dem Advanced Paket geliefert, was u.a. die Progressive Line, das Park-Paket mit Rückfahrkamera und die LED High Performance Scheinwerfer umfasst. Die AMG-Baumuster erhalten in Serie das Advanced Plus Paket, was zusätzlich das Volldigitale Instrumenten-Display, das Spiegel-Paket und die Ambientebeleuchtung umfasst.

Mit dem Premium-Paket steigert man die Ausstattung u.a. durch das Konnektivitäts-Paket Navigation, die Klimaautomatik THERMOTRONIC sowie KEYLESS-GO. Noch mehr Ausstattung bietet das Premium-Plus Paket an, dann u.a. mit Head-Up Display, Park-Paket mit 360 Grad Kamera und MULTIBEAM LED Scheinwerfern. Weitere Ausstattungen sind jeweils hinzuwählbar.

Komplexität der Ausstattungen reduziert

Mit der Vereinfachung der Angebotslogik ist die bisherige Serienausstattung im Exterieur sowie die Style Line nicht mehr verfügbar, da Progressive bereits die neue Serienausstattung ist. Das Angebot an Lacken und Zierelementen bleibt hingegen unverändert. Durch die Änderung entfallen die 16″ Felgen (Code R 00 und 43R), wie auch die die Komfortsitze mit den Polsterungsvarianten 001A, 311A, 372A sowie 371A.

Die Grundpreise für das Fahrzeug mit dem Advanced-Paket bzw. beim AMG-Modell mit dem Advanced Plus Paket verändern sich entsprechend:

  • A 180 d Kompaktlimousine „Advanced“ / 35.247,80 Euro
  • A 200 d Kompaktlimousine „Advanced“ / 37.389,80 Euro
  • A 200 d 4MATIC Kompaktlimousine „Advanced“ / 41.804,70 Euro
  • A 220 d Kompaktlimousine „Advanced“ /  42.584,15 Euro
  • A 220 d 4MATIC Kompaktlimousine „Advanced“ / 44.785,65 Euro
  • A 160 Kompaktlimousine „Advanced“ / 32.094,30 Euro
  • A 180 Kompaktlimousine „Advanced“ / 33.55,205 Euro
  • A 200 Kompaktlimousine „Advanced“ / 36.354,50 Euro
  • A 200 4MATIC Kompaktlimousine „Advanced“ / 40.769,40 Euro
  • A 250 Kompaktlimousine „Advanced“ / 42.643,65 Euro
  • A 250 4MATIC Kompaktlimousine „Advanced“ / 44.845,15 Euro
  • A 250 e Kompaktlimousine „Advanced“ / 41.763,05 Euro (Nettolistenpreis weiterhin unter 40.000 Euro und somit noch zum Umweltbonus berechtigt).
  • Mercedes-AMG A 35 4MATIC Kompaktlimousine „Advanced Plus “ / 53.645,20 Euro
  • Mercedes-AMG A 45 4MATIC+ Kompaktlimousine „Advanced Plus“ / 61.350,45 Euro
  • Mercedes-AMG A 45 S 4MATIC+ Kompaktlimousine „Advanced Plus“ / 66.015,25 Euro

 

Pakete im Detail (Serie: Progressive Line, Night-Paket zzgl. 535,50 Euro):

Advanced-Paket als Serienausstattung:

  • Progressive Line
  • Park-Paket mit Rückfahrkamera
  • LED High Performance Scheinwerfer
  • Media-Display
  • Vorrüstung für digitale Schlüsselübergabe

mit „Advanced Plus Paket“ zusätzlich:

  • Spiegel-Paket
  • Volldigitales Instrumenten-Display
  • Kabelloses Ladesystem für mobile Endgeräte vorne
  • Ambientebeleuchtung
  • Armlehne im Fond

Premium-Paket :

  • KEYLESS GO (optional für kleinere Pakete)
  • Einstiegsleisten mit „Mercedes-Benz Schriftzug“ beleuchtet, Wechselcover
  • MBUX Augmented Reality für Navigation
  • Konnektivitäts-Paket Navigation (optional für kleinere Pakete)
  • Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC (optional für kleinere Pakete)
  • Advanced Soundsystem

Premium-Plus-Paket:

  • Head-Up Display
  • MBUX Interieur Assistent
  • Park-Paket mit 360 Grad Kamera
  • MULTIBEAM LED (inkl. adapt. Fernlicht-Assistent Plus) -optional für kleinere Pakete
  • Fahrersitz elektrisch einstellbar mit Memory Funktion (optional für kleinere Pakete)
  • Vordersitz rechts einstellbar mit Memory Funktion (optional für kleinere Pakete)
  • 4-Wege Lordosenstütze (optional für kleinere Pakete)

 

Als Einzelausstattung wählbar:

  • Laderaum Paket
  • Trennnetz
  • Verkehrszeichen Assistent
  • Ablagefach in Mittelkonsole mit Rollo
  • Adaptiver Fernlicht-Assistent
  • Aktiver Abstands-Assistent DISTRONIC
  • Totwinkelassistent
  • Fahrassistenz-Paket (ohne Pre-Safe)
  • Panorama Schiebedach
  • Burmester Surround Soundsystem
  • Sitzheizung vorne
  • Wärmedämmend dunkel getöntes Glas
  • Lenkradheizung
  • Scheibenwaschanlage beheizt
  • URBAN GUARD Plus
  • Sidebags im Fond
  • Smartphone Integration
  • Feuerlöscher
  • Anhängevorrichtung mit ESP Anhängerstabi
  • TIREFIT
  • Technik-Paket

als Einzelausstattung aus den Pakete zusätzlich gegen Aufpreis optional wählbar (siehe oben):

  • Konnektivitäts-Paket Navigation
  • KEYELSS GO
  • MULTIBEAM LED (mit adapt. Fernlicht-Assistenten Plus)
  • THERMOTRONIC
  • 4-Wege Lordosenstütze & Sitze elektrisch verstellbar mit Memory

Für die AMG-Baumuster gilt:

Advanced Plus Paket als Serienausstattung:

  • AMG Line
  • AMG Performance Lenkrad sowie AMG Lenkradtasten
  • Armlehne im Fond
  • Kabelloses Ladesystem für mobile Endgeräte vorne
  • Ambientebeleuchtung
  • Volldigitales Instrumenten-Display
  • Spiegel-Paket
  • Park-Paket mit Rückfahrkamera
  • LED High Performance Scheinwerfer
  • Media-Display
  • Vorrüstung für digitale Schlüsselübergabe

optional mit Premium Paket zusätzlich:

  • KEYLESS GO (auch als Einzelausstattung wählbar)
  • Einstiegsleisten mit „AMG“ Schriftzug, beleuchtet und Wechselcover
  • MBUX Augmented Reality für Navigation
  • Konnektivitäts-Paket Navigation (auch als Einzelausstattung wählbar)
  • Advanced Soundsystem
  • Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC (auch als Einzelausstattung wählbar)

sowie Premium-Plus Paket:

  • MULTIBEAM LED (inkl. Adapt. Fernlist-Assistent PLUS) – auch als Einzelausstattung wählbar
  • Head-Up Display
  • MBUX Interieur Assistent
  • Park-Paket mit 360 Grad Kamera
  • Fahrersitz elektrisch einstellbar mit Memory (auch als Einzelausstattung wählbar)
  • Vordersitz rechts elektrisch verstellbar mit Memory (auch als Einzelausstattung wählbar)
  • 4-Wege Lordosenstütze (auch als Einzelausstattung wählbar)

Für die AMG Baumuster stehen folgende Einzelausstattung zusätzlich zur Wahl:

  • Laderaum-Paket
  • Trennnetz
  • Verkehrszeichen-Assistent
  • Ablagefach in Mittelkonsole mit Rollo
  • Adaptiver Fernlicht-Assistent
  • Aktiver Abstands-Assistent DISTRONIC
  • Totwinkelassistent
  • Fahrassistenz-Paket (ohne Pre-Safe)
  • Panorama-Schiebedach
  • Burmester® Surround-Soundsystem
  • Wärmedämmend dunkel getöntes Glas
  • Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer
  • Scheibenwaschanlage beheizt (nur 35er)
  • URBAN GUARD Fahrzeugschutz Plus
  • Sidebags im Fond
  • Smartphone Integration
  • Feuerlöscher
  • Anhängevorrichtung mit ESP Anhängerstabilisierung
  • TIREFIT
  • Technik-Paket
  • AMG TRACK PACE
  • Bremssättel rot lackiert (nur 35er)
  • AMG Performance Sound
  • AMG Driver´s Package
  • Aerodynamic-Paket
  • DYNAMIC PLUS Paket (nur 45er)
  • AMG Performance Sitz Paket / Advanced/ High End

Als Einzelausstattung aus den Paketen (siehe oben) für die AMG-Modelle zusätzlich:

  • Konnektivitäts-Paket Navigation
  • KEYLESS GO
  • MULTIBEAM LED (mit adapt. Fernlicht-Assistent Plus)
  • THERMOTRONIC
  • 4-Wege Lordosenstütze & Sitze elektrisch verstellbar mit Memory-Funktion

Im Konfigurator sind die Ausstattungspakete als Alternative zur normalen Ausstattung zu sehen, zumal die normale Ausstattung im Rahmen des Pilotprojektes erstmal weiterhin erhältlich sein wird. Wie man die Kompaktvariante der A-Klasse zukünftig zusammenstellt, ist somit erstmal weiterhin dem Kunden überlassen.

Symbolbilder: Daimler AG

 

 

 

 

 

13 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Meyer
6 Monate zuvor

Bin gespannt wie die „Pakete“ bei den Kunden ankommen.
Um die 360° Kamera zu bekommen muss ich Elektrische Sitze, große Klimaanlage, Keyless go sowie ein HUD bezahlen auch wenn diese sonst nicht bestellt worden wären.(bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege)

Müsste ernsthaft über einen Baureihen oder Markenwechsel nachdenken bei diesem System.

Hoffe diese Pakete kommen nie bei der E Klasse an.

W177er
Reply to  Meyer
6 Monate zuvor

Die Problematik sehe ich auch grade. Die 360° Kamera gibts nicht separat zu ordern. Wobei es bei meiner Konfiguration so aussieht, als wäre die ganze Paket-Ausstattung relativ günstig im Vergleich zum Bestellmechanismus vor dem Wechsel. Ich würde ca. 1000€ mehr zahlen, würde aber auch die große Klima, HUD und Keyless zusätzlich bekommen. Also unterm Strich muss ich jetzt viel Extras dazu ordern, die ich aber vergleichsweise günstig kriege. Aber trotzdem muss ich dafür bezahlen.

Helge Mayr
Reply to  W177er
6 Monate zuvor

@W177er: Wobei die große Klima und das HUD wirklich ein Mehrwert ist. Gerade das HUD ist echt super. Man braucht so gut wie nicht mehr auf den Tacho und aufs Navi zu schauen, da neben Geschwindigkeit und Verkehrsschildern auch die Zieführung vom Navi eingeblendet wird. Gerade wenn man mit zunehmendem Alter oft „weitsichtiger“ wird, ist ein HUD für die Augen sinnvoll, da die nicht so schnell ermüden, und nachts finde ich es auch gut. Würde es nicht mehr missen wollen. Und die Thermotronic ist auch besser, vorallem weil hier auch Luftdüsen im Fond verbaut sind (wenn man Kinder hat).
Das große Keyless Go ist meines Erachtens verschmerzbar.

Benzfahrer
6 Monate zuvor

Oha, da ist jetzt wohl vor der Bestellung ein noch genaueres Studium der Preisliste und des Konfigurators und eine eingehende Beratung durch den Verkäufer (die tun mir jetzt schon leid) erforderlich. 😉

Erik
6 Monate zuvor

Man bin ich froh, dass mein X118 noch Modelljahr 19/2 ist.
Wenn ich sehe was bis heute alles an Ausstattung raus geflogen ist.
So langsam wirds echt dunkel in den Fahrzeugen, erst Fondfußraum Beleuchtung, dann die Leuchten in den Kopfstützen, jetzt in der Mittelkonsole. Wozu zahlt man überhaupt noch den gleichen Aufpreis für das Ambientenlicht?

Helge
6 Monate zuvor

@Erik Ja, und richtig wird es Einem erst bewußt, wenn man es mit dem Vorgänger vergleicht.
Z.B: bei der B-Klasse (W246).
Da gabs neben der Fußraumbeleuchtung im Fond noch jeweils eine Leseleuchte hinten, sowohl eine Leuchte in der Mitte.
Dann gab es Einstiegsleisten aus Chrom auch für die Fondtüren
Dann gab es eine höhenverstellbare Gurtverstellung für die Vordersitze (die hat meines Wissens nur der H247)
Dann natürlich das hochwertigere Kofferraumrollo
Bei der elektrischen Sitzverstellung konnte man im W 246 auch noch die Kopfstütze elektrisch einstellen usw.

Und auch wenn das Multibeam Licht super ist, so war es beim ILS (Bi-Xenon) so, daß die Scheinwerfer in den Kurven mitlenkten, auch daß kann das Multibeam nicht mehr. Gut, jetzt könnte man sagen, dafür kann es den Gegenverkehr ausblenden. Aebr die Randausleuchtung fand ich in der Stadt beim ILS besser – eben durch das Mitlenken, und ab 30 km/h gabs beim ILS das Abbiegelicht. Das soll es auch beim Multibeam geben. Richtig aufgefallen ist es mir aber noch nicht.

Alles in Allem sind die neuen Modelle sicher ein Fortschritt, aber es wird eben auch an kleinen Details gespart, die früher noch „selbstverständlich“ waren.

mete111
6 Monate zuvor

Ich bin mir sicher, dass sich die Paketlogik durchsetzt. Ja man wird zu mehr Ausstattung gezwungen, hat aber einen Preisvorteil. Unter dem Strich finde ich das ganze schon fair.

Ich bin jemand, der gerne sehr viel Ausstattung dazunimmt und jetzt sogar noch spart. Die Kunden, die bisher gerne nackte Autos bestellt haben, werden das natürlich eher nicht so mögen.

Was mir auch gefällt ist, dass man bei den gebrauchten jetzt viel einfacher das richtige Auto finden kann.

Tyler
6 Monate zuvor

Natürlich vereinfacht das Paketmodell den Bestellprozess, widerspricht aber die hier im Vergleich zu manchem Mitbewerber immer hochgelobten Möglichkeit zu individualisieren.
Für die Firma bedeutet es weniger Varianten und damit Einsparung…oder glaubt jemand, das wird zum Vorteil des Kunden gemacht? Ein Mercedes wird immer austauschbarer, nicht nur weil Andere besser werden, sondern Mercedes Stück für Stück das Besondere entfallen lässt und/oder einem durch Paketumfänge zwingt, ggf. persönlich unnötigen Inhalten zu bestellen, die zwar im Paket günstiger sind, man aber erst gar nicht bestellt hätte und damit legt man natürlich wieder drauf. Mercedes verdient dreifach…Einsparung Varianten, Entfeinerung Ausstattung und Gesamtfahrzeug teurer verkaufen.

Carlos
6 Monate zuvor

Deutschland ist eh das einzige Land auf der Welt, in der eine solche Konfiguration heute überhaupt noch möglich ist… Aufgrund der kaum mehr zu beherrschen in Komplexität, wird diese Paket Logik aktuell zwar noch getestet, ist aber sicherlich die Zukunft, auch für den deutschen Markt! Man kann sich am besten die europäischen Nachbarländer anschauen, die bieten eine solche Paket Logikbaureihen übergreifend auch bei Mercedes schon an… am besten zB mal Schweizer Preislisten lesen.

Carsten
6 Monate zuvor

Die Sache mit den Paketen hat schon zwei Seiten:
Einerseits kann derjenige sparen, der ohnehin gerne „volle Hütte“ im Auto hat. und andererseits ärgert es natürlich diejenigen, die nur eine bestimmte SA wollen, welche es aber dann nicht mehr einzeln gibt.
Sie müssen also dann wieder ein Paket kaufen, mit anderen SA’s zusammen.

Beim Wiederverkauf kann es dann wieder von Vorteil sein, wenn man viele SA’s hat. Wobei es sein könnte, wenn es dann irgendwann nur noch überwiegend gut ausgestattete Autos gibt, mancher Kunde daß dann schon wieder als selbstverständlich dann ansieht, und nicht bereit ist, dafür dann beim Gebrauchtwagen mehr zu bezahlen, weil es die meisten andere Autos auch haben.

Und dann gibts natürlich noch das Argument von Leuten, die spartanische Ausstattung damit begründen:
„Was nicht drin ist, kann nicht kaputt gehen“. Sicher auch berechtigt.

Und für den Hersteller lohnt es sich in doppelter Hinsicht. Der Produktionsprozess ist einfacher, und er verdient wohl insgesamt mehr.

Vorallem muß man auch sehen, daß bei den deutschen Premium-Herstellern es auch mit Paketen noch viel Individualisierung möglich ist.
Man muß nur mal bei japanischen oder koreanischen Herstellern schauen. Da gibts lange nicht so viele Konfigurationsmöglichkeiten. Von daher ist das sicher auch nun jammern auf hohem Niveau.

Carlos
6 Monate zuvor

Dafür gibt es am Ende dann auch einen Paket Vorteil mit Rabatt, weil man quasi gezwungen ist eine oder zwei Ausstattungen zu nehmen, die man ansonsten nicht brauchen würde…

Manne
6 Monate zuvor

Ist künftig keine Standheizung mehr verfügbar? Aus dem Konfigurator ist diese SA aktuell verschwunden.