Der neue Mercedes-AMG SL 63 4MATIC+ hat bei seiner Fahrwerkshydraulik eine Zusatzfunktion, die den Alltag beim Rangieren oder in steilen Auffahrten erleichtern kann. Das optionale Liftsystem Vorderachse hebt dabei die vordere Achse um bis zu 30 mm an.

Der neue SL Roadster verfügt über ein Liftsystem an der Vorderachse

Liftsystem für die Vorderachse

Das Liftsystem für die Vorderachse des AMG SL 63 4MATIC+ der neuen Baureihe R232 hebt das Fahrzeug nicht nur bei Bedarf um 30 mm an, was das Rangieren in einer steilen Auffahrt durchaus erleichtern kann, es ist auch intelligent in das System eingebunden. Bei wiederholenden Situationen, etwa bei der täglichen Garageneinfahrt, kann mittels GPS-Daten die Position gespeichert werden. Die Vorderachse hebt sich dann zum richtigen Zeitpunkt selbstständig an.

Anzeige:

Positionen mittels GPS festlegbar

Das System ist aber nicht nur beim Rangieren von Vorteil, sondern schützt auch die Anbauteile des Frontstoßfängers vor Beschädigungen und bleibt beim Überfahren von Rampen, an steilen Ein- und Ausfahrten oder beim Parken ein mehr als hilfreich Mittel. Die Bedienung des Liftsystems ist über den MBUX Sprach-Assistenten per Sprachbefehl möglich, wie auch über das Zentraldisplay.

Der neue SL Roadster verfügt über ein Liftsystem an der Vorderachse

Symbolbilder: Daimler AG