Erste Bilder der E-Klasse mit langen Radstand

In China hat Mercedes-Benz nun die aktuelle E-Klasse Limousine als Langversion vorgestellt, die für mehr Platz im Fond in China sorgt. Die Langversion der E-Klasse hat einen Radstand von 3.079 mm, was sich größtenteils platzmäßig im Fond positiv auswirkt.

Die neue E-Klasse mit langen Radstand ist – abgesehen von der Fahrzeuglänge – auch durch das vom Maybach-Modell abgeleitete klassische Dreiecksfensterdesign erkennbar. Im Vergleich zum Serienmodell der neuen E-Klasse verlängert man den Radstand um 133 mm, der den Fondpassagieren mehr Beinfreiheit bietet. Dazu wird – wie bei der Vorgängerversion – die Hintertür verlängert. Neben automatischen Fondsitzen mit Sitzflächenverlängerung bietet man zusätzlich ein Touchpad für die Steuerung der Fahrzeugfunktionen an.  Abgesehen von den Karosserieänderungen erhält die „Long-Wheel-Base“ E-Klasse die bekannte Interieur-Ausstattung der normalen E-Klasse. Der Superscreen ist grundsätzlich nur optional erhältlich.

Die Langversion der E-Klasse wird dabei weiterhin ausschließlich in China für den lokalen chinesischen Markt sowie zukünftig auch für Indien produziert. Bei den Motorisierungen bietet man als Basismotorisierung den E 260 L an, den es wahlweise auch als E 260 L 4MATIC mit Allradantrieb gibt. Weitere Motorisierungen sind der E 300 L sowie der E 350 e L  – jeweils in verschiedenen Ausstattung-Lines. Zur Auswahl stehen dazu insgesamt sechs verschiedene Felgendesigns sowie sieben verschiedene Lackierungen.

Bilder: Mercedes-Benz Group AG / Bearbeitung: MBpassion.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Pano
9 Monate zuvor

Hoppla, da haben sich doch glatt Bilder der Vorgängerbaureihe reingeschlichen 😉
Grüße
Pano

Snoubort
9 Monate zuvor

Also, die unteren Bilder kommen mir bekannt vor – wobei der neue im Fond nun wirklich nicht mithalten kann…

E-Klässler
9 Monate zuvor

Was machen da die Bilder des W213?

Phil
9 Monate zuvor

Der Innenraum sieht mir dann doch sehr nach der 213 Mopf aus, ebenso das Exterieur ab Bild 4.

Zuletzt editiert am 9 Monate zuvor von Phil
Frank Faust
9 Monate zuvor

So ein Schwachsinn. Wer braucht das… lieber die Investitionen für bürgernahe Modelle investieren. Wer Platz braucht kann Vito fahren. Fahre selbst damit bequem 90.000km im Jahr damit.

martin
Reply to  Frank Faust
9 Monate zuvor

Du wirst auch nicht in die Verlegenheit kommen in Europa jemals so ein Auto auf der Strasse zu sehen.
In China wäre die E KLasse ohne diese Austattung aber nicht verkäuflich.
Also mal die eigenen Scheuklappen ablegen und übder den Tellerrand schauen. Dann kommt man schnell auf den Trichter dass das alles andere als Schwachsinn ist.
Besonders hanebüchend ist der Vergleich mit einem Lieferwagen der weder Komfort noch zeitgemässen Verbrauch bietet.

MB-trac
9 Monate zuvor

Die Bilder sind sowohl vom 213er, als oben auch vom 214er – verwirrt leicht 😉

XRT 78
9 Monate zuvor

Mir gefällt die Maybach „S-Klasse Variante“ der E-Klasse besser. Sie sieht der S-Klasse zum Verwechseln ähnlich, zumindest in der Frontansicht.