Änderungsjahr 24/1 für EQE Limousine & EQE SUV

Auch für das EQE Modell ist bereits das Änderungsjahr 24/1 bestellbar – also sowohl für die EQE Limousine (V295), wie auch für das EQE SUV (X294). Wir haben die Änderungen zusammengefasst.

Änderungsjahr 24/1 für EQE Limousine & EQE SUV

Mit dem Änderungsjahr 24/1 ist sowohl für das EQE Limousine-Modell, wie auch für die SUV-Variante im Interieur das lederfreie Paket (P00) bestellbar. In Verbindung mit den Komfortsitzen (7U2) sowie den Komfort-Kopfstützen vorne (436) erhalten beide Modelle nun auch ein Kissen in der Kopfstütze serienmäßig, während das Kissen in den hinteren Stützen zukünftig grundsätzlich Serienumfang sein wird.  Ab dem Änderungsjahr ist auch das KEYLESS-GO Komfort-Paket Plus (P24) mit den Komforttüren vorne für beide Fahrzeuge zum Aufpreis von 1.368,50 Euro erhältlich. Die Lüftungsschlitze in den Fond-Mittelkonsolen verfügen zukünftig eine Einrastfunktion, der Mittenairbag (Code 325) ist zukünftig in beiden Modellen Teil der Serienausstattung.

Für beide Modellvarianten ist zukünftig ein erweiterte Wartungsservice (Code 390) erhältlich, parallel wird für beide Varianten der automatische Spurwechsel-Assistent (Code K46) mit eingeführt.

Änderungsjahr 24/1 für EQE Limousine & EQE SUV

Nur für die Limousine verbaut man bei der Ausstattung mit Sportsitzen (7U4) zukünftig zusätzlich ein beleuchtetes Chromzierteile an der Rückseite der Vordersitze. Bei den Motorisierungen streicht man das EQE 350 Baumuster der Limousine zugunsten einer Widereinführung des EQE 350+ Baumusters. Parallel verbaut man beim EQE 350+ die optimierte Batterie mit verbesserter Zellchemie (95 kwh) und somit höherer Reichweite.

In Verbindung mit 4MATIC-Antrieb verfügt die Anhängevorrichtung statt bisher 750 kg zukünftig über 1,7 Tonnen Anhängelast. Parallel wird für alle Baumuster der EQE Limousine die Rekuperation verbessert („Rekuperation 2.0“), was für eine bessere Reichweite verhilft.

Änderungsjahr 24/1 für EQE Limousine & EQE SUV

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
JMK
1 Monat zuvor

Ein Sondermodell für Deutschland für 69.999 Euro wäre vielleicht mal eine gute Idee. Nur mal so als Anregung…

Marc W.
Reply to  JMK
1 Monat zuvor

Heutzutage keine 360°-Kamera serienmäßig zu haben, ist ein ganz schlechter Witz, zumal nur in teurem Paket erhältlich. Vertrieb, setzen, sechs.

DüdoVans
Reply to  Marc W.
1 Monat zuvor

Früher konnten Leute tatsächlich Auto fahren und brauchten so etwas gar nicht….

Daniel S
1 Monat zuvor

Sind die Komfort-Kopfsstützen vorn (436) tatsächlich für die EQE Limousine zu haben? Finde die Ausstattung weder in der Preisliste noch im Konfigurator. Beim EQE SUV sind sie auswählbar. Bei der Limousine scheint es die nur im Fond zu geben.

S213 David
1 Monat zuvor

Nachdem der EQE ja keine Mopf bekommt und vorzeitig ausläuft, bekommen die Kunden wenigstens durch das Änderungsjahr noch ein paar schöne neue Features. Bleibt abzuwarten, ob sich der EQE (SUV) in der verbleibenden Zeit bis Einstellung gut verkauft?!

D3P
Reply to  S213 David
1 Monat zuvor

Ist das sicher dass der EQE auslaufen wird?

Ralf
Reply to  S213 David
1 Monat zuvor

Keine MoPf, sondern EVA2M muss es richten?

Tobias
Reply to  Ralf
1 Monat zuvor

Das ist die MOPF – denn EQE ist EVA2.

Micha
1 Monat zuvor

Die Produktbezeichnungen passen nicht ganz – Die EQE-Limousine ist der V295 und der EQE SUV ist der X294 🙂

Ralf
1 Monat zuvor

Am Rande: Man sieht jetzt schön bei der Konfi den Verbrauch bei Hybriden mit leerem Akku mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten – BAB müssten 120 kmh/ sein. (Kann ich für Autobahn bestätigen.) Und auch bei Elektro-Modellen. Da weiß man, wie weit einem die 70 % Akku (bei schnellem laden zw. 10 und 80 %) dann wirklich tragen. Gerade EQB ist da sehr ernüchternd, EQS ganz gut (aber auch ein S 350 d ist da hervorragend und nah an einem C 220 d) und G-Klasse mit EQ-Dingsbumms bei 39 kWh voll dabei. 🙂

Vielleicht lohnt sich das mal hier zu beleuchten… 🙂

Micha
1 Monat zuvor

Mir fällt eben auf, dass die Sonderausstattung „Hyperscreen“ bei den Motorisierungen unterhalb 500 nicht mehr verfügbar bzw. bestellbar ist. Gibt es hierzu eine Begründung oder ist das ein Fehler im Konfigurator?

Holger Dziekanski
1 Monat zuvor

Einfach ein tolles Auto !

Sportler1
1 Monat zuvor

Der Artikel ist in einem Punkt leider irreführend. Die superschöne Farbe auf den Bildern ist gar nicht lieferbar.

Nos
1 Monat zuvor

Hat es nicht geheißen, dass mit ÄJ24/1 das Keyless Go Paket um den digitalen Fahrzeugschlüssel (also z.B. Apple Car Key) erweitert wird?