Update für die S-Klasse u.a. „Automatischer Spurwechsel“

Mit den neuen Änderungsjahr 24/1 aktualisiert Mercedes-Benz die S-Klasse in einigen wenigen Punkten. Neben der Einführung neuer Lackierungen steht nun auch die Funktion des „Automatischen Spurwechsels“ zur Verfügung.- Parallel gibt es Updates beim MANUFAKTUR Angebot. Die Bestellfreigabe ist bereits erfolgt.

Optisch wie technisch aufgewertet startet die Mercedes‑Benz S-Klasse ins neue Modelljahr. Seit Ende April 2024 kann die S‑Klasse des jüngsten Jahrgangs bestellt werden. Zu den Vertriebspartnern kommen die ersten Fahrzeuge Ende Juli (Europa), Ende August (USA) sowie im September (China). Mit Verdesilber metallic und Samtbraun metallic stehen zwei neue Exterieurlacke zur Wahl. Die bereits sehr umfangreiche Serienausstattung wurde um Komfort-Kopfstützen vorne mit Zusatzkissen ergänzt.

Mercedes-Benz bereichert sein Video-Streaming-Angebot zusätzlich durch die Integration des hochmodernen RIDEVU Dienstes von Sony Pictures Entertainment (SPE). Durch RIDEVU erhalten Kunden nun Zugang zu einem vielfältigen Angebot an Videounterhaltung direkt in ihrem Fahrzeug. Die fortschrittlichen Bedienelemente und Funktionen wurden speziell für den Einsatz im Fahrzeug entwickelt. Nutzer können Inhalte von SPE auf Abruf direkt im Fahrzeug streamen. Dazu gehört eine kuratierte Bibliothek von Filmen, die zum Streaming zur Verfügung stehen und das Unterhaltungsangebot von Mercedes‑Benz bereichern.

Die Benutzeroberfläche von MBUX hat Mercedes-Benz optimiert: Vorschläge zu assistiertem Parken finden sich nun intuitiver im Menü und sind damit leichter für die Kunden zu bedienen. Der bereits in Europa angebotene Mercedes me Dienst „Vorrüstung für digitalen Fahrzeugschlüssel“ ist künftig auch für die USA und Kanada verfügbar. Zudem soll die Vorrüstung in der Zukunft mit kompatiblen Android Geräten nutzbar werden.

Neu in der S-Klasse ist ferner die Personenanwesenheitserinnerung. Sie kann dazu beitragen, auf möglicherweise im Fahrzeugfond zurückgelassene Personen hinzuweisen. Sie aktiviert und deaktiviert sich von selbst, wenn durch längeres Öffnen einer Fondtür davon ausgegangen werden kann, dass Personen oder Tiere eingestiegen sind und sich auf den Fondsitzplätzen befinden.

Mit der Funktion „Automatischer Spurwechsel“ (Automatic Lane Change, ALC) bietet Mercedes‑Benz eine intelligente Weiterentwicklung der Fahrassistenzsysteme im Bereich des SAE-Levels 2 jetzt auch in Europa an. Der Automatische Spurwechsel wird auf Autobahnen mit zwei baulich voneinander getrennten Richtungsfahrbahnen mit einer vorgegebenen Geschwindigkeitsbeschränkung von noch nicht mehr als 140 km/h unterstützt. Bei den S-Klasse Modellen des Änderungsjahrs 2024 ist die Funktion ab Werk installiert. Der Automatische Spurwechsel ist Bestandteil des Aktiven Abstands-Assistenten DISTRONIC mit Aktivem Lenk-Assistenten.

Sämtliche Änderungen gelten auch für die sondergeschützte Version des Luxusmodells, den S 680 GUARD 4MATIC.

Bilder/Quelle: Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Stefan Camaro
2 Monate zuvor

Müsste es nicht langsam mal Zeit für ein Facelift werden?
Dann kommt vermutlich auch der Hyperscreen, oder?

Felix
Reply to  Stefan Camaro
2 Monate zuvor

Wenn überhaupt, dann der Superscreen.

Peter
Reply to  Felix
2 Monate zuvor

Nein, es kommt der SuperDuperHalo-Rundum-Screen. Von B-Säule zu B-Säule.
Was hab‘ ich nur vermisst?

schwob
Reply to  Peter
2 Monate zuvor

Es wird eine Art Kuppel, die an den B-Säulen beginnt, und den gesamten Bereich der vorderen Seitenscheiben und der WSS umfasst. 😉

Super- und Hyperscreen ist für Amateure

G Fahra
2 Monate zuvor

Was ist, wenn man jetzt eine S-Klasse von 2023 hat? Software-Update oder Ätschibätsch?

Zuletzt editiert am 2 Monate zuvor von G Fahra
Felix
2 Monate zuvor

Zudem soll die Vorrüstung in der Zukunft mit kompatiblen Android Geräten nutzbar werden.

Für mich die interessantesten News

S580e
2 Monate zuvor

Mein S soll 06/2024 gebaut werden – kann ich davon ausgehen, diese Änderung zu erhalten, was meint ihr?

Peter
Reply to  S580e
2 Monate zuvor

Könnte auf die genaue Dekade der Produktion und dem Zeitpunkt der Umstellung ankommen. Der Juni war in der Vergangenheit häufig der Umstellungsmonat (auch innerhalb des Monats). Von daher könnte m.E. beides drin sein. Es kann aber auch sein, dass MB erst ganz am Monatsende umstellt, wenn hier im Beitrag „Ende Juli“ in Europa zur Auslieferung geschrieben wird.
Sicher kann es Dein Verkäufer ab Zuteilung der Produktionsnummer sehen, da er dann m.W. den Modelljahrscode in der Liste hat (804 = Pech, 805 = Glück).

S580e
Reply to  Peter
2 Monate zuvor

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort, ich werde dem VK morgen mal eine Mail schreiben. 🙂

Benzfahrer
2 Monate zuvor

Die neuen Farben stehen der S-Klasse ausgesprochen gut.
Genau so wie der E-Klasse.

schwob
Reply to  Benzfahrer
2 Monate zuvor

Verdesilber ist eine Top-Farbe

Phil
2 Monate zuvor

Ob mein Fahrzeug einen Spurwechselassistenten hat oder nicht, ist mir so etwas von „wurscht“.

S580e
Reply to  Phil
2 Monate zuvor

Ob dir das wurscht ist, ist so ziemlich allen hier wurscht, schätze ich. 🙂

Marc W.
Reply to  Phil
2 Monate zuvor

Zaubertüren wären wirklich unendlich wichtiger, das stimmt 🙂

Phil
Reply to  Marc W.
2 Monate zuvor

Mir soll jedes Feature recht sein unabhängig davon, ob ich es brauche. Wie ich mich im forum positioniert habe, wäre es mir in der S-Klasse ungleich wichtiger, das schwarze Glanzplastik an Türen und Mittelkonsole abwählen zu können.

Zuletzt editiert am 2 Monate zuvor von Phil
Mike
Reply to  Phil
2 Monate zuvor

Es interessiert niemanden, wie du dich „im forum positioniert“ hast.

Mehmet
2 Monate zuvor

Früher beim Öffnen der Fahrertür: „Bitte Smartphone nicht vergessen“

Heute: „Bitte Kind nicht vergessen“