Das neue Motorenreglement in der Formel 1 tritt im Jahr 2014 in Kraft, – passend dazu hat Mercedes-AMG Petronas nun einen ersten Blick auf dessen V6 1,6 Liter TurboMotor mit Hybrid-Aufladung aus dem Motorenwerk in Brixworth ermöglicht.

Die neuen Motoren sind hochtourig. Die Leistung des Motors wird im Bereich von 750 PS liegen, wobei ein größerer Teil davon durch Energie-Rückgewinnungssysteme (ERS) erzeugt wird. Die neuen ERS sollen mit 33,3 Sekunden pro Runde 161 PS bringen, wobei KERS für 6.7 Sekunden pro Runde 80 PS lieferte. Der Klang des Motors soll, im Gegensatz zu den bisherigen V8-Motoren, etwas tiefer liegen – aber mit Substanz. Die Turbine dreht bis zu 125.000 Umdrehungen in der Minute, ein Turboloch ist angeblich nicht vorhanden. Der ganze Motor als Paket wiegt mindestens 145 Kilogramm, – ein bisheriger V8 liegt bei 95kg – rechnen man aber die ganzen anderen Elemente mit ein, dann wird sich das Gewicht des Antriebsstrangs nur um 15 kg erhöhen. Das zukünftige Auto für die Saison 2014 wiegt dann unwesentlich mehr, als aktuell. Im Jahr 2014 sind pro Saison nur 5 komplette Antriebsstränge zur Verfügung, statt bislang 8.

Zum Einsatz kommen die neuen Motoren in der Saison 2014, produziert wird im Motorenwerk in Brixworth.

Anzeige:

Bild: Daimler AG