Die Formel 1 Tests sind mittlerweilen 2 Tage in Barcelona bei den Wintertests – und in Spanien fuhr gestern Nico Rosberg, – und heute Lewis Hamilton die ersten Streckenrunden. Unterm Schnitt gut, so zeigte sich auch Nico Lauda zufrieden.

Bereits am gestrigen Tag lief es für Nico Rosberg in Barcelona recht gut, war er doch gleich beim Auftakt schnellster vor Räikkönen, Alonso und Vettel selbst – wenn man die Tests überhaupt vergleichen kann. Auf dem Circuit de Catalunya stellte 20 Minuten vor Ende am Dienstag Nio Rosberg im Silberpfeil mit Medium-Reifen von Pirelli eine Zeit von 1:22.616 Minuten auf.

Anzeige:

Mercedes-AMG Neuzugang Lewis Hamilton fuhr am Mittwoch 121 Runden – und war mit deutlich besserer Konstanz unterwegs, als die Konkurrenz. Reifenprobleme gibt es Mercedes-Werksteam scheinbar nicht so viele, wie bei den anderen Rennställen. Mit 1:22.726 Minuten setzte Lewis seine persönliche Bestzeit – auch wenn Nico Rosberg am Vortag ein wenig besser war – mit weniger Benzin und weichen, frischen, Reifen ist da jedoch auch noch Luft nach oben.

Zwischen Vettel auf weichen Reifen waren sechs Zehntel Unterschied – Vettel setzte eine Zeit von 1:22.197 Minuten vor. – “Gut in der Musik”, nannte Niki Lauda die Daten. Mercedes testete parallel die Daten an zwei Auspuff-Varianten, meistens wurde die Coanda-Variante gefahren.

Bilder: Daimler AG