Die Saison der F1 startet am 17. März in Australien – und Mercedes-GP fährt derweilen bei den Tests in Barcelona Bestzeiten – Nico Rosberg fuhr mit 1:20,130 am 4. Testtag Bestzeit, tags zuvor hatte Hamilton am Samstag mit 1:20,558 bereits vorlegt.

Ganz klar: In Barcelona auf dem Circuit de Catalunya laufen Tests, die schlecht abzuschätzen sind. Schaut man auf die Zeiten der Boliden für die Formel-1-Saison 2013, zeigten sich am Samstag und Sonntag Lewis Hamilton und Nico Rosberg in dessen Mercedes-GP-Fahrzeug W04 besonders stark, – und zwar stärker, als die komplette Konkurrenz.

Anzeige:

Mit 1:20,130 war in Barcelona noch keiner unterwegs, – parallel unterbot Nico Rosberg am Sonntag die Zeit von Teamkollege Lewis Hamilton von 1:20,558- „Wir sind gut aufgestellt, aber wir müssen gleichzeitig am Boden bleiben. Trotzdem bin ich überzeugt, das wir im Laufe der Saison mindestens einmal gewönnen können – ich weiss nur nicht, wann“ – äußerte sich Lewis Hamilton.

Der 27-Jährige Nico Rosberg war auf dem Circuit de Catalunya in seinem Mercedes bisher nicht zu schlagen – Zweiter war Fernando Alonso im Ferrari (1:20,494) vor McLaren-Pilot Jenson Button (1:21,444). Auf Rang vier steuerte Nico Hülkenberg (1:21,541) seinen Sauber-F1.

Der Job für die Saison 2013 scheint besser getan zu sein, was das Fahrzeug anschaut, wie in den vorherigen Jahren – die Hoffnung stirbt wohl zuletzt – wir warten Australien ab. Einige Impressionen aus Barcelona haben wir in der Galerie zusammengestellt:

Bilder: Daimler AG