GLA und S-Klasse Coupé Erlkönigbilder – per Twitter von MBUSA Präsident Steve Cannon

Nun gibt es Erlkönigbilder aus erster Hand: Mercedes-Benz USA Präsident Steve Cannon twitterte 2 Bilder kommender Modelle: den GLA – der auch in den USA kommen wird – sowie das S-Klasse Coupé.

Anzeige:

Der GLA feiert auf der IAA 2013 im September, wo wir ebenfalls vor Ort sein werden, Premiere. Das S-Klasse Coupé (C217) folgt – wie auch das Cabrio der S-Klasse (A217) wohl später. Möglich ist es, das Mercedes-Benz eine Studie zum S Coupé bereits auf der IAA zeigt. Die Bilder von Steve Cannon wurden bei Testfahrten im Death Valley aufgenommen. Unbewusst nannte Cannon das Fahrzeug auch „S Coupé“, war zuletzt noch nicht sicher, ob der CL-Fachfolger umbenannt wird.

Der GLA (X156) wird seinen Verkaufsfreigabe im Dezember 2013 feiern, die Auslieferung des Fahrzeuges – welches in Rastatt produziert wird – erfolgt wohl im Frühjahr 2014 mit 4 verschiedenen Motorisierungen, später folgt u.a. auch ein GLA 45 AMG mit 360 PS und 450 Nm Drehmoment. Der GLA wird dann übrigens auch als Fahrschulauto ab Werk verfügbar sein, dessen „Coupé-Bruder“ CLA (C117) wurde dafür nicht zertifiziert.

20 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Alec
9 Jahre zuvor

Death Valley – Einmal und nie wieder.

sternthaler
9 Jahre zuvor

WoWo Tours ??

zappzerapp
9 Jahre zuvor

Verkaufsfreigabe GLA soll sogar schon im November sein.

Panther
9 Jahre zuvor

Mercedes Erlkönig mit Nieren Kühlergrill

neikloe
9 Jahre zuvor

@Alec,
ich weiß nicht was du hast. Death Valley hat auch seine schönen Seiten!

neikloe
9 Jahre zuvor

In Rastatt konnte ich übrigens einen Blick auf die Rohkarosserie des GLA erhaschen und hab zweigeteilte Heckleuchten erkannt. Hoffentlich wird das beim A-Klasse Facelift übernommen.

Alec
9 Jahre zuvor

@neikloe: Landschaftlich mag das stimmen. Aber die Hitze der Badwater Basin ist unerträglich.

KF
9 Jahre zuvor

@neikloe:
Das nachträgliche Einfügen geteilter Rückleuchten würde eine tiefgreifende Änderung der Rohkarosserie erfordern. Dazu müssten sehr viele Bauteile geändert, neue Presswerkzeuge angeschafft und vermutlich sogar neue Crashversuche etc. durchgeführt werden. Kurzum: Ein riesiger Aufwand, der bei einem Facelift keinesfalls machbar ist.

Dass die A-Klasse eine schmale Kofferraumöffnung hat, ist bei der Entwicklung höchstwahrscheinlich bewusst in Kauf genommen worden, weil leichte Beladbarkeit keine Kernanforderung an das Fahrzeugkonzept war. Ich nehme an, dass so eine hohe Steifigkeit des Hecks ohne Einsatz teurer Materialien möglich wurde.
Die A-Klasse setzt auf Fahrdynamik, Design und geringe Kosten. Für Laderaum sind B-Klasse und GLA zuständig. Beim Nachfolger könnte das anders aussehen, falls es als Schwachpunkt erkannt wird.

Generell gilt als Regel für Facelifts: Geändert werden kann alles, was aus Plastik ist. D.h. Leuchten, Stoßfänger, Schürzen, Seitenschwellerverkleidungen. Dass mal eine neue Motorhaube (W204 Mopf) oder eine neue Tür (W212 Mopf) kommt, ist selten, weil teuer. Man versucht das zu vermeiden, wo immer es geht.

KF
9 Jahre zuvor

Ich bin gespannt auf die Fahrwerksabstimmung des GLA.
Ich hoffe, dass es nicht bretthart wie das der A-Klasse wird, sondern eher Richtung CLA geht, also einer gesunden Mischung aus Komfort und Fahrdynamik.

Flo
9 Jahre zuvor

@KF

Die A-Klasse hat jetzt auch das Fahrwerk des CLA bekommen. Soll zwar noch etwas straffer wie beim CLA sein, hat sich in Sachen Komfort aber deutlich verbessert

KF
9 Jahre zuvor

@Flo:
Ach was? Jetzt, zum Modelljahr 2014? Das ist ja eine tolle Nachricht!

Flo
9 Jahre zuvor

Laut AutoBild soll es ab September verbaut werden.
Gab aber schon vor ein paar Wochen einen Fernsehbericht, wo das neue Fahrwerk verbaut wurde. Deshalb traue ich der Zeitangabe von AB nicht so ganz.

Manuel
9 Jahre zuvor

Das S Klasse Coupe sieht ja von hinten bald wie der 6er von BMW aus:

http://www.autobild.de/artikel/mercedes-s-klasse-coupe-und-cabrio-3891705.html

KF
9 Jahre zuvor

Die Autobild wieder…
So hässlich sieht das Heck bestimmt nicht aus.

Dominic
9 Jahre zuvor

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Verkaufsfreigabe erst so spät nach der IAA erfolgen soll. Das gab es bis jetzt noch nie. Wenn die Fahrzeuge ungetarnt zu sehen waren, also mit der PAD, war unmittelbar danach auch die VK-Freigabe.

Bis jetzt hat das S-Coupé einige Ähnlichkeiten mit dem 6er.

Markus Jordan
9 Jahre zuvor

PAD X156 wird wohl der 9. September 2013 sein.

Dominic
9 Jahre zuvor

Unmittelbar dann war doch bisher auch die VK-Freigabe?

Markus Jordan
9 Jahre zuvor

Den ersten Teaser zum GLA gibt es bei uns am 14. August 2013 ! Bitte vormerken.