Mercedes-Benz stellte heute in Stuttgart den geladenen Pressevertretern erstmals das T-Modell der neuen E-Klasse – Typ S213 – vor, bevor man das Fahrzeug im Herbst auf der Automesse in Paris zeigt. Während wir die Bestellfreigabe noch im Juni 2016 erwarten, steht das Modell im September 2016 beim Händler.

Weltpremiere E-Klasse T-Modell S213

Weltpremiere E-Klasse T-Modell S213

Zum Marktstart stehen für den neuen Kombi die Modelle E 200 mit Vierzylinder-Benzinmotor (135 kW/184 PS) und E 220 d (143 kW/194 PS) mit dem völlig neu entwickelten Vierzylinder-Dieselmotor sowie der E 250 mit 155 kW (211 PS) und einem Drehmoment von 350 Newtonmeter zur Verfügung. Im vierten Quartal 2016 folgen der E 200 d mit 110 kW (150 PS), der E 350 d mit Sechszylinder-Diesel sowie der E 400 4MATIC, dessen Sechszylinder-Benzinmotor 245 kW (333 PS) leistet und über ein Drehmoment von 480 Newtonmeter verfügt. Alle Modelle sind bei der Markteinführung mit dem neuen Neungang-Automatikgetriebe 9G-TRONIC ausgerüstet.

Anzeige: Neuer SL - <Anzei />

Weltpremiere E-Klasse T-Modell S213

Weltpremiere E-Klasse T-Modell S213

Die „kleine Variante“ aus Affalterbach, das Mercedes-AMG E 43 4MATIC T-Modell, ist ab viertem Quartal 2016 erhältlich.  Es bietet mit dem 295 kW (401 PS) starken 3,0-Liter-V6-Biturbomotor, dem Automatikgetriebe 9G-TRONIC mit verkürzten Schaltzeiten, dem Allradantrieb AMG Performance 4MATIC und dem eigenständigen Sportfahrwerk die AMG-charakteristische hohe Fahrdynamik und mehr Agilität.

Anzeige:

Der Laderaum des T-Modells umfasst ein Fassungsvermögen von 670 bis zu 1.820 Liter, welcher sich zum direkten Vorgänger wenige Liter verkleinert hat. Die Rücksitzlehne ist serienmäßig im Verhältniss 40:20:20 teilbar.

Weltpremiere E-Klasse T-Modell S213

Weltpremiere E-Klasse T-Modell S213

Weitere Impressionen von der Präsentation des neuen T-Modells der neuen E-Klasse (S213) nachfolgend in der Galerie:

Die offiziellen Pressebilder des Modells – sowie auch mehr Details – hatten wir bereits hier veröffentlicht.

Anzeige:

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe

12 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Olli
5 Jahre zuvor

„Der Laderaum des T-Modells umfasst ein Fassungsvermögen von 670 bis zu 1.820 Liter, welcher sich zum direkten Vorgänger wenige Liter verkleinert hat.“
Wenige? Ich meine, das wäre eine Literzahl gewesen, die man so nicht mehr bezeichnen kann. Denn wenige klingt mind. für mich kann ich im Putzeimer noch bequem tragen – gilt also bis max. 20 nur.

Stefan
Reply to  Olli
5 Jahre zuvor

Wichtiger als diese sinnlosen Zahlen ist, wie der vorhandene Laderaum in der Praxis genutzt werden kann. Spricht, wie und wo sind diese Liter verschwunden?

Ist der Raum unter der Abdeckung schmäler, kürzer und niedriger oder gilt das nur für den theoretischen Wert bei Vollbeladung bei umgeklappten sitzen, ohne Gepäckraumabdeckung und im Tetris-Verfahren?

Die reinen Zahlen geben die Praxistauglichkeit des neuen T-Modells wenig wieder

Gernot
Reply to  Stefan
5 Jahre zuvor

Zum einen sind sie unter dem Ladeboden verschwunden. Im 212 gab es noch, je nach Austattung, die Ersatzradmulde aber kein Ersatzrad mehr. Der 213 braucht diese Mulde nicht mehr, daher ist da weniger Platz. Die andere Ecke ist gahz hinten oben. Dort wurde die Dachlinie angepasst. Letzteres ist litermässig nicht so relevant, da die wenigsten komplett tetrismässig voll beladen werden. Aber: der sogenannte größte Quader leidet vermutlich. Mal schauen, was dazu veröffentlicht wird.

Marc W.
Reply to  Gernot
5 Jahre zuvor

Sollte in der kleineren „Unterbodenlademulde“ wenigstens eine Aktentasche zu verstauen sein, gar noch abschließbar (ala GLE), wäre das was wert. Und: mehrere Terrassendielen zu 3m sollte man schon laden können, ohne umzuklappen (Beifahrerfußraum diagonal nach oben), da wäre man dann fortgesetzt sehr zufrieden 😉

Marc W.
5 Jahre zuvor

Fairerweise muss man wissen, dass der Traumwert nicht mehr mit Euro6-Diesel galt.
Hier ist nun entscheidend: wird der 350d (mit OM642) noch die Klappbank erhalten können (nicht so im 212mopf), oder muss man auf den OM656 warten, denn mit dem OM654 (samt Abgasanlage am Motor) dürfte es ja „klappen“ ….. 🙂

Markus Jordan
Reply to  Marc W.
5 Jahre zuvor

Der E2220d, E 200 und E 250 bekommt die Klappsitzbank optional auf alle Fälle (Ausschlüsse: nicht mit EASY PACK Fixkit, Panorama-Schiebedach, Aktiv-Multikontursitz-Paket, oder Anhängekupplung!)

Anzeige:
BENZINER
5 Jahre zuvor

Frage – auch wenn das schon mal irgendwo im Forum erwähnt war.
Wann ist Bestellfreigabe beim W 213 und mit welchen konkreten Motorisierungen ?

Matthias Anke
5 Jahre zuvor

Wie viel PS und Nm wird der 350 D haben? So wie der „alte“? Gibt es Intentionen in die Richtung A6 V6T bzw. 535D die 300PS Grenze zu überschreiten?

Guido
5 Jahre zuvor

Wann kommt die E Klasse T Modell mit Hybrid ?

Reply to  Guido
5 Jahre zuvor

Eine genaues Datum haben wir noch nicht, rechnen mit dem E 350e T-Modell aber wohl erst in 2017