Während für ersten Besitzer der neuen E-Klasse die Hotspot Funktion im COMAND Online System (NTG 5.5) noch europaweit kostenlos angeboten wurde, ist diese Zeit bereits seit 1. September 2016 beendet. Seitdem muss ein entsprechender Datenvolumenvertrag / Datentarif mit dem Netzanbieter Vodafone abgeschlossen werden, um die Funktionen Hotspot, Internet-Radio oder Browsing im Fahrzeugbildschirm vollumfänglich zu nutzen.

Während man die Hotspot-Funktion in vielen Baureihen von Mercedes-Benz mittels eigenen Mobiltelefon (und dessen Vertrag) nutzen kann, ist dies mit der Einführung der Baureihe 213 nicht mehr möglich. Das Datenvolumen des eigenen Mobiltelefons als Hotspot des Fahrzeuges ist somit nicht nutzbar. Eine Auswahl eines Netzanbieters ist ebenso nicht möglich.

500 MB ab 1,99 Euro für 24 Stunden / 1 GB für 9,99 Euro
Die Registrierung zum Dienst ist nur über das Fahrzeug selbst hier möglich. Nach einem kostenlosen Probezeitraum von 28 Tagen mit 1 GB Volumen (einmal buchbar je Fahrzeug), können auf Prepaid-Basis neue Datenpakete bei Vodafone nachgebucht werden.

Die Preise für 1 Monatspaket liegen i.d.R. aktuell bei 9,99 Euro pro 1 GB, bei Tagespaket-Buchung mit 500 MB Volumen liegt der Preis bei 1,99 Euro für jeweils 24 Stunden. Teils sind aber aktuell auch Einführungsangebote mit 50 GByte und 10 Gbyte zum Preis der 1 Gbyte und 500 MB-Angebote erhältlich. Roaming-Gebühren fallen in beiden angebotenen Tarifen nicht an. Bei Verbrauch des Volumens erhält der Nutzer keine direkte Mitteilung.

Anzeige:

Keine Roaminggebühren im Ausland
Der entsprechende Vodafone-Tarif ist nach unseren Informationen aktuell in folgenden Ländern möglich: Albanien, Tschechische Republik, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Malta, Niederlande, Portugal, Rumänien, Spanien, Türkei, Vereinigtes Königreich, Österreich (A1), Frankreich (SFR), Schweiz (Swisscom).

Bild: Daimler AG

18 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Benzfahrer
4 Jahre zuvor

Da hat Vodafone aber geschickt verhandelt 😉

Im Ernst: Für mich ist das völlig unverständlich, warum MB keine freie Providerwahl zulässt.
Allerdings sollte m.E. das ganze Internetgedöns im Auto sowieso unwichtig sein, zumindest während der Fahrt. und im Stand kann man i.d.R. eh besser mit dem Smartphone surfen.
Nur Lifetraffic sollte uneingeschränkt funktionieren.

Arne
4 Jahre zuvor

Browsing mit dem COMAND Browser müsste auch ohne gehen, oder?

mehrzehdes
4 Jahre zuvor

ja, es geht ohne. und wetter sowie ähnliche apps gehen auch ohne datentarif. da man das 1gb in einem monat aufbrauchen muss, dürften nur wenige überhaupt kostenpflichtig datenvolumen geordert haben. auch internet-radio kann man direkt vom handy einspeisen, die hotspot-funktion hat ebenfalls so ziemlich jedes aktuelle handy. am ende ist das unschlau überlegt. das sind geschäftswagen, da kann man so etwas schlecht abrechnen. also ordert es keiner. klüger wäre 360€ für drei jahre direkt in die preisliste zu drucken und sich ne killer-anwendung auszudenken, die das haben-woll-gefühl auslöst. so ärgert man sich nur über die blöde geschäftspolitik.

2fast4u2
4 Jahre zuvor

Läuft spotify oder ein anderer streaming Dienst in der E-Klasse? Ist das dann ein Dienst dessen Datenvolumen inklusive ist, oder müsste das Volumen dann über Vodafone gekauft werden? Dann wäre 1GB wahrscheinlich für viele zu wenig…

mehrzehdes
Reply to  Markus Jordan
4 Jahre zuvor

es ist anders: spotify kannst du entweder als app unter apple carplay oder android auto starten. damit verbraucht es das datenvolumen des mobiltelefons, nicht des autos. oder du koppelst es über bluetooth audio, auch dann ist es über bedienelemente des autos bedienbar und nutzt ebenfalls das datenvolumen des mobilgeräts.

A. Calarius
Reply to  2fast4u2
4 Jahre zuvor

Es gibt keine eigene Spotify App wie beispielsweise BMW sie hat (diese ist auf jeden Fall besser wie MB es umsetzt). Lösung im aktuellen Fahrzeug: Spotify APP via Handy laden und dann mit Bluetooth im Fahrzeug verbinden. Die Titel werden dann auch angezeigt, aber keine weiteren Details, wie etwa Suche, etc. Info: Das Telefonmodul lässt sich trotzdem separat bedienen, d.h. man muss dann nicht zwangsläufig mit dem Handy (welches via BT verbunden ist) telefonieren. Immerhin.

Klaus
4 Jahre zuvor

Hallo
kurze Frage: hattet ihr Probleme, das “Internet in the car” von Vodafone zu registrieren bzw. anschließend zu nutzen? Irgendwelche Erfahrungen aus Österreich? Bei mir hat nach einigen Versuchen die Registrierung geklappt, Hotspot und Internetradio funktionierten kurz (paar Stunden), aber jetzt kommt immer die Meldung “Internet in the car ist an Ihrem Standort nicht verfügbar”!?

2Klaus
4 Jahre zuvor

Hui ist das sicher
Vodafone und Daimler bringen den digitalen Autoschlüssel
Mit dem Smartphone ein Auto öffnen und starten, das ist nun möglich. Vodafone bringt als erster den digitalen Autoschlüssel. Bislang allerdings nur für sehr ausgewählte Kunden. Wer aber Besitzer einer neuen E – Klasse ist, kann wohl bald den Autoschlüssel daheim lassen

mehrzehdes
Reply to  2Klaus
4 Jahre zuvor

das gibt es lange. habe ich auch.

Andy
4 Jahre zuvor

9,99,- / 50 GB / 28 Tage

Daniel K.
4 Jahre zuvor

1 GB ist heutzutage doch zu wenig für Internetradio und ähnliche Dienste.

Welche Internet Geschwindigkeiten werden bei LTE unterstützt ?

@Markus Jordan
Wo ist der Bericht über DVB-T2 vom 21.12.2016 ?

My W166
4 Jahre zuvor

Hallo Markus

Auch ich würde gerne wissen wann die DVB-T2 Nachrüstung für die bisherigen Fahrzeuge kommt?
Was ist mit dem Bericht der am 21.12. erschienen ist?

Holger
4 Jahre zuvor

Hallo zusammen, also ich habe den Datentarif gekauft und auf der Urlaubsfahrt mal getestet. Und zwar mit dem Internetradio. Ergebnis : ob es jetzt an Vodafone oder am Auto (s 213) liegt weiß ich nicht, aber auf der A 7 von Hannover bis ins Allgäu hat man nicht einmal auf der Hälfte der Stecke Empfang. Leider ist der FM Radioempfang (gefühlt rauschen die Sender ständig) ebenfalls sehr schlecht, das passt so überhaupt nicht zu dem sonst wirklich tollen Auto. Gruß Holger

Michael
4 Jahre zuvor

Ich fahre jetzt seit über 10 Jahren meine 4. E-Klasse, aber zu dem Thema Command-Online muss ich hier mal was loswerden:

Ich finde es ehrlich gesagt eine Frechheit von MB. Der Radio-UKW-Empfang auf dem Command-Online (W213) ist in einigen Regionen total verrauscht und Internet-Radio geht nicht, obwohl ich im SAP-Modul eine Vodofon-Ultra-SIM-Karte drin habe, auf der 3GB Datenvolumen zur Verfügung stehen. Warum soll ich da noch mal 10 Euro je Monat für 1GB bezahlen … ?

In meinem W212 war der UKW-Empfang um Klassen besser und ich konnte mir außerdem Videos von meinem iPod ansehen (im Stand). Jetzt habe ich einen großen Schirm und kann keine Videos mehr schauen … super MB (zumindest nicht mehr von meinem iPod)!

Und was mich übrigens auch total stört … warum reagiert das Teil auf Tasteneingaben so extrem langsam? Das System im W212 war schon lahm, aber hier wurde das noch mal gesteigert!

Ansonsten tolles Auto, aber vom Command-Online bin ich echt enttäuscht!