Geht es nach aktuellen Gerüchten, besitzt die 4-türige AMG GT Variante maximal 640 PS (als  63 S-Variante) und läuft im Verkauf unter dem Namen “AMG GT 4-türiges Coupé”. Einen Eigennamen wird das Modell demnach nicht erhalten.

Weltpremiere am Genfer Automobilsalon 2018
Mit der Baureihe X290 bietet Mercedes-AMG ein weiteres Familienmitglied der GT Baureihe an, die am Genfer Automobilsalon 2018 in wenigen Tagen Weltpremiere feiern wird.

Zur Verkaufsfreigabe der neuen Variante  erwarten wir dazu eine 63 sowie 63 S Variante mit maximal 640 PS. Später sollte der 4-Türer auch als 53er Modell angeboten werden sowie ein noch kleines Modell angeboten werden. Ein Diesel kommt nun doch nicht.  Als Topmodell folgt ab 2020 vermutlich auch eine 73er-Variante mit Hybrid-Technik mit mindestens über 700 PS.

Anzeige:

AMG GT 4-türiges Coupé
Die Bestellfreigabe für das “AMG GT 4-türiges Coupé” – falls er dann doch so im Prospekt genannt wird, erwarten wir noch im Juni 2018. Die Markteinführung sowie erste Fahrzeugauslieferungen starten dazu frühestens im September 2018.

Die Produktion des Modells erfolgt übrigens im Werk Sindelfingen, wie alle anderen AMG GT-Varianten auch. Im Gegensatz zur Produktionslinie des Coupés bzw. Cabriolet-Modells (R/C 190) wird die Baureihe X290 jedoch parallel am gleichen Band mit der E-Klasse Limousine (W213) sowie CLS Coupé (C257) produziert.

Auch wenn uns offizielle Bestätigungen nicht vorliegen, würde uns zumindest die einfache – aber durchaus schlüssige – Bezeichnung doch noch ein wenig wundern. Wir hätten uns hier durchaus einen “spezielleren Namen” gewünscht. Alle Details und offizielle Infos gibt es dazu jedoch erst am Genfer Automobilsalon 2018.

Bilder: Daimler AG

36 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Stefan
3 Jahre zuvor

Ich dachte um die 800PS?

Wieso jetzt doch nur 28 PS mehr als ein 63er E?

Philipp
3 Jahre zuvor

Man muss echt kein Profi sein oder irgendwelche Insiderinfos haben, um zu wissen, dass dieses Gerücht völliger Unsinn ist. Ein S213 heißt ja auch nicht “E-Klasse 5-türiger Kombi”. Wo auch immer ihr das her habt, mit etwas Gespür hätte man wissen müssen, dass das Blödsinn ist. Sorry.

Thomas
Reply to  Philipp
3 Jahre zuvor

Diese Gerücht ist sehr gut nachvollziehbar, es ist nur etwas ungeschickt formuliert. Genauso, wie ein S213 “E-Klasse T-Modell” heißt, und ein C190 “AMG GT Coupe” wird der X290 als “AMG GT 4-türiges Coupe” laufen. In keinem der drei Fälle findet sich dieser Begriff am Fahrzeugheck. Im Konfigurator, in der Preisliste usw. ist das genau die Bezeichnung.
Ich sehe da keinen Unsinn oder Blödsinn. Sorry.

Philipp
Reply to  Thomas
3 Jahre zuvor

Dann ist es aber nicht der Name des Autos, sondern die Fahrzeugkategorie. Klar ist das Auto oben ein 4-türiges Coupé.

Ein Ferrari ist ein Sportwagen. Aber er heißt nicht “Ferrari 488 Sportwagen”. Und ein Actros heißt nicht “Lastwagen”. Ihr Name ist ja auch nicht Thomas Mensch. Oder Thomas Mann 😉
Also ich bleib dabei, der Artikel ist Unsinn.

Philipp
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Einfach abwarten. Dauert ja nicht mehr lang 😉

Marc W.
Reply to  Philipp
3 Jahre zuvor

Der nächste Irrsinn im Unsinn ist, in welchen “Prospekten” denn irgendwelche Bezeichnungen stehen werden, wo es denn schon Prospekte nicht mehr geben soll 😉

harry
3 Jahre zuvor

Spektakuläres Fahrzeug, unspektakuläre Namensgebung! Hätte man mehr erwarten können. Wenn er ja auf den AMG GT aufbauen würde, steckt ja die E-klasse drunter.

Jesolo
3 Jahre zuvor

AMG GT 4-TÜRIGES COUPÉ – genau und so steht es hinten auch in Chrom oder optional mattschwarz auf der großen Heckklappe.

Joachim
3 Jahre zuvor

Ich finde @Christian Becker hat mit dem Namen GT 4 seine Wette gewonnen. AMG gehört doch sowieso selbstverständlich dazu.

Racer1985
3 Jahre zuvor

Also ist es in der GT-Familie schlicht eine weitere Bauform:
GT Coupé
GT Roadster
GT 4-türiges Coupé – GT Limousine wäre vielleicht besser gewesen, aber der CLS läuft ja auch als Coupé.
Hätte man von vornherein nicht damit angefangen, die Modelle GT, GT S, GT C, GT R zu nennen, hätte man vielleicht besser:
GTC – Coupé
GTR – Roadster
GTS – Sedan
nehmen können und dann den Motorenzusatz 63, 63 S, 63 R und ggf. 55 wieder aufleben lassen.

Ron
3 Jahre zuvor

Das mit dem 73er ist genauso mutig wie dämlich. 10 PS mehr als ein 650er und 4 Zylinder weniger.

Ein Hybrid kann keinen Zwölfzylinder ersetzen als top Modell.

C63-Fahrer
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

So schnell nicht. AMG plant, die V12 bis mindestens 2023 weiterzubauen. Außerdem führt man ja im Maybach, der jetzt gezeigt wird, den V12 weiter. Was soll denn das nächste Modell von AMG sein, wo der V12 wegfällt und wann soll das erfolgen? Es gibt ja nur 4 Modelle: SL, S-Limousine, S-Coupe und S-Cabrio. Man kann aber den V12 zumindest mittelfristig im Programm erhalten, wenn man rasch viele andere AMG-Fahrzeuge auf das Plug-In-Hybridkonzept umstellt, da man ja den Flottenverbrauch immens nach unten drückt. Eine andere Option wäre ein V12 mit Plug-in-Hybrid…

Christian Becker
Reply to  C63-Fahrer
3 Jahre zuvor

Komisch. Vor ein paar Monaten warst du Dir doch noch sooo sicher, dass Daimler am V12 in Form eines “supa-mega-ultra”-Hybrids mit 1500NM arbeiten würde. Laut deiner Aussage würde Daimler doch NIEMALS den V12 aufgeben. Familienangehörige die bei Daimler arbeiten würden und interne Werkspapiere die NUR DIR EXKLUSIV vorlägen, bewiesen das doch. Und jetzt plötzlich doch kein V12 mehr? Hmmm, ist Markus oder doch unser 100%-ig seriöse “C63-Fahrer” ein Scharlatan?

Quelle: https://blog.mercedes-benz-passion.com/2017/04/neue-m264-motorisierung-mit-maximal-225-kw-startet-zuerst-im-e-coupe/#comments

O-Ton “C63-Fahrer” (seine Quellen): “Mir liegen neueste Informationen inklusive interner Werkspapiere vor […]”; “Familienmitglied arbeitet als Testfahrer für neue Modelle bei Mercedes”

O-Ton “C63-Fahrer” (der “Überhybrid-V12”): “Der Hybrid-V12 ist aber in Serie gesichert. Markteinführung leider noch unbekannt.
P.S. „Totgeritten?“ hahahahahaha Doch nicht ein V12 bei Daimler!”

P.S.: Ich finde übrigens die “vier eckigen Lüftungsdüsen” im W177er, die du ja versprochen hast, auch echt super. Aber warum zeigen die Bilder am mb-passion immer nur drei runde Düsen?

Thomas
Reply to  Ron
3 Jahre zuvor

Man muss sich von der Vergangenheit lösen. Die Logik je mehr Hubraum, Zylinder, Verbrenner-PS… desto “topmodelliger” ist vorbei. Wenn der 73 im WLTP mit 3 Litern und 80g CO2 läuft, dann ist das ein Topmodell. Und 640PS gibt es nebenbei dazu.
Die Spielregeln haben sich geändert. Und die Hersteller wollen weiterspielen. Das werden sie, und genau solche Modelle sind die Spielberechtigung. Nicht ein V12.

Snoubort
3 Jahre zuvor

Naja, verstehe aber nicht, warum der Fahrer eines GTs 4-türiges Coupe 32 PS weniger bekommen soll, als der am selben Band laufende E63s!?
Mir gehts hier nicht um die Diskussion, ob man 32PS weniger bei der Typzulassung spürt, oder ob das entscheidend ist, sondern nur, warum?

Und den Ausbau nach unten finde ich dem seligen CLS gegenüber unfair.

Christian Becker
3 Jahre zuvor

@Thomas: Auch ich musste den Text zwei-, drei-mal überlesen, bevor ich verstanden habe, wie Markus die Bezeichnung denn nun meint. Da ich ja meine Wette mit “GT/4” nun verlieren werde, denke ich, dass das Gerücht mit der Bezeichnung “GT53/63/73” stimmen wird.
Um dieses Auto ragen sich ja dutzende Gerüchte. Kannst du vielleicht grob sagen/abschätzen, wie die Zukunft der 73er-Modelle aussehen wird? Die Power des Elektromotors ist ja skalierbar und bedarf nur kleine Adaptionen an der Hardware für mehr Leistung. Im Gegensatz dazu muss ja bei Verbrennungsmotoren viel mehr verändert werden (Turbos, Kühlung, Ansaugtrakt, etc.). Da sollten doch in Zukunft noch mehr PS rausspringen, als “nur” 640PS? Die Presse sprach immer vom Jahre 2020 aufwärts und dann 800PS+.

Grüße

Hoho
Reply to  Christian Becker
3 Jahre zuvor

Also meinen „Gerüchten“ zu folge, wird der GT 63S diese 640 PS haben.
Und später wird dann ein starker Hybrid mit über 800 PS kommen… Also 73er.
Quelle: AMG – Interne Vorstellung des AMG GT 4-Türiges Coupé…

Nai
3 Jahre zuvor

Es wäre toll wenn der GT Sedan als GT 400 oder GT 300 auch angeboten wird. Als reiner AMG auch genial aber so wäre es perfekt. Würde aber dem Cls schaden.
Ich denke der GT 63 S wird 612 PS leisten. Es kann sein das sie den E63 S als Top PS Version lassen und den GT doch nur mit 585 PS anbieten werden. Der G63 hat auch nur 585 PS nutzt aber den gleichen Motor wie der E63 S. Ein GT 73 bräuchte mehr um sich von den den 63er abzuheben.

Egal der GT Sedan und der E63 S W213 sind die besten Autos die ich je gesehen habe. Wobei ich immer noch den E63 S W21: vorziehen würde weil er mir einfach so gefällt ich liebe dieses Auto:)

Der GT Sedan wird trotzdem ein geniales Auto. Hoffe nur er bekommt auch schwächere Motorisierungen und nicht nur 53 63 63 S.

Nai
3 Jahre zuvor

Diesel schließe ich leider aus:/ Weil am Dienstag wird ein kleiner Ausblick auf die Zukunft des Diesels gezeigt und entschieden. Nach den Skandalen wäre ein GT Diesel leider unwahrscheinlich. Aber der würde sich wie geschnitten Brot verkaufen. Als GT400d oder GT 350d mit den Motoren aus der S Klasse und gut ist es. Das würde gut laufen. Aber wer kauft dann den eher bescheidenen Cls? Tja leider wird es so nicht kommen.

ISA
3 Jahre zuvor

Warum nur 580PS? Wenn im E AMG 612PS sind….

Nai
3 Jahre zuvor

Im neuen G63 sind auch nur 585 PS verfügbar. Der Motor ist derselbe wie im E63 S. Warum denn nicht? 585 PS reichen auch locker aus. Kann sein das es so kommen wird oder auch nicht.
Abwarten! Die Show in Genf ist ja bald.
Kann aber auch sein das der GT auch 612 bekommt. Das wird aber auch dann das Maximale sein. Vorerst

R171
3 Jahre zuvor

Die Bezeichnung AMG GT 4-türiges Coupe wurde uns bei der internen Vorstellung so genannt. Fahrzeug im Original gesehen, ist sehr schick und nahe am CLS – bis auf das Heck, das ist flacher wie im GT bekannt. Diesel definiv nein, Reihensechser Benziner als Basis, zwei Varianten des 63 mit irgendwas in den 500ern und mit 640 Ps sind wohl gesetzt. Später PlugIn mit etwa 800 Ps Systemleistung. Mehr wurde auch dort nicht bekannt gegeben. Kommt Herbst 2018

Hoho
Reply to  R171
3 Jahre zuvor

#gte18? 😉

Hoho
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Warst du auch?

Nai
3 Jahre zuvor

Ok kleinere Variante als der 53er klingt gut. Super wenigstens das. Kein reinrassiger AMG.
Klasse das man hier solche Infos bekommt. Weiter so!

chitchat
Reply to  Nai
3 Jahre zuvor

Wird wohl der 450er sein, gleicher Rumpfmotor wie der 53er, da hält sich der Mehraufwand in Grenzen.

Racer1985
3 Jahre zuvor

Sieht die Motorenliste also vermutlich so oder ähnlich aus:
GT 43 – 367 PS + 16 kW
GT 53 – 435 PS + 16 kW
GT 63 – 571 PS
GT 63 – 612 PS
GT 73 e – High Performance Plug-in Hybrid