Mercedes-AMG startet mit dem A 35 4MATIC ein komplett neues Einstiegsmodell in die Welt aus Affalterbach. Mit einem neu entwickelten 2 Liter Vierzylinder-Turbomotor aus Basis des M 260 Triebwerks, 225 kW / 306 PS sowie 400 Nm (ab 3.000 u/min). Das Pocket-Rocket beschleunigt so innerhalb von 4,7 Sekunden auf 100 km/h, wobei bei 250 km/h elektronisch abgeriegelt wird. Der Verbrauch soll bei 7,4-7,1 l/100 km liegen, die CO2-Emissionen bei 169-167 g/km (alles vorläufige NEFZ Werte).

Exterieur

Das Exterieur-Design hält sich an die Formensprache der A-Klasse – und wird durch die typischen AMG Elemente ergänzt. Optisches Erkennungszeichen sind der Kühlergrill mit Doppellamelle, AMG Line Frontschürze mit Flics an den Lufteinlässen, sowie einem Frontsplitter und Zierelemente in Silberchrom auf den Lamellen in den äußeren Lufteinlässen. In der Seitenansicht zeigen sich 18 ” Leichtmetallräder im Doppelspeichen-Design sowie Seitenschwellerverkleidungen der AMG Line, am Heck der neue Diffusoreinsatz, Abrisskante am Dach sowie zwei runde Endrohrblenden.

Anzeige:
Interieur

Das Interieur des A 35 4MATIC folgt der Entry Performance Logik von Mercedes-AMG mit Sitzbezügen in Ledernachbildung ARTICO mit Mikrofaser DINAMICA in schwarz mit roter Kontrastnaht und roten Gurten oder Ledernachbildung ARTICO in schwarz/digitalgrau. Ein roter Keder am Mikrofaser DINAMICA Zierelement und die Lüftungsdüsen mit rotem Ring setzen weitere Akzente.

Beim Kombiinstrument kann der Kunde zwischen drei AMG Anzeigestilen wechseln. Besonders markant ist der Supersport Modus mit zentralem, runden Drehzahlmesser und balkenförmigen Zusatzinformationen, die sich links und rechts vom Drehzahlmesser befinden: Sie reichen perspektivisch dreidimensional bis in die Tiefe des Hintergrunds zu einem künstlichen Horizont. Über das AMG Menü kann der Fahrer hier verschiedene Sonderanzeigen abrufen wie Warm-up, Set-up, G-Force und Motordaten.

Zusatzinstrumente am Lenkrad

Das neue AMG Performance Lenkrad ist optional mit Zusatzelementen erhältlich, unterhalb der Lenkradspeiche angebracht. Das gewählte Fahrprogramm wird über das farbige LCD-Display angezeigt, das direkt in den Drehregler integriert ist. Mit den beiden frei belegbaren Displaytasten und den Zusatzschaltern lassen sich weitere AMG Funktionen griffgünstig direkt am Lenkrad bedienen.

Beim A 35 4MATIC wurde in der Summe jedes Detail auf maximale Fahrdynamik ausgelegt, – ohne den Alltagskomfort zu vernachlässigen. “Mit dem neuen A 35 erfüllen wir in jedem Detail unser Driving Performance Markenversprechen und bieten begeisternde Querdynamik auf dem Niveau des heutigen A 45” – so bereits Tobias Moers vorab zum Modell. Bereits in der Entwicklung der neuen A-Klasse Baureihe war AMG bereits mit eingebunden, was beim zukünftigen A 45 4MATIC ebenso als Vorteil sein wird.

Maßnahmen bereits im Rohbau

Gezielte Versteifungsmaßnahmen am Vorderwagen des Karosserie-Rohbaus bilden die Basis für das präzise Einlenkverhalten sowie die Spur- und Sturzstabilität der Fahrwerkskomponenten auch bei forciertem Einsatz. Ein so genanntes „Schubfeld“, eine verschraubte Aluminiumplatte unter dem Motor, erhöht die Torsionssteifigkeit des Vorderwagens. Zwei zusätzliche Diagonalstreben vorn am Unterboden reduzieren ebenfalls die Verwindung und erhöhen die Steifigkeit.

Modifizierter 2 Liter Turbomotor auf M 260 Basis

Der 2,0-Liter-Turbomotor ist eine Neuentwicklung und basiert auf dem M 260 Vierzylinder-Triebwerk der neuen A-Klasse. Der neue Antrieb überzeugt mit spontanem Ansprechverhalten auf Gaspedalbewegungen, hoher Durchzugskraft (400 Nm max. Drehmoment ab 3.000/min), enormer Drehfreude und emotionalem Motorsound. Das Kurbelgehäuse aus hochfestem und leichtem Aluminium-Druckguss senkt das Fahrzeuggewicht an fahrdynamisch entscheidender Stelle. Für die Aufladung kommt ein Twin-Scroll-Turbolader zum Einsatz. Er kombiniert optimales Ansprechverhalten bei niedrigen Drehzahlen mit hohem Leistungszuwachs bei höheren Drehzahlen. Das Gehäuse des Twin-Scroll-Turboladers ist in zwei parallel verlaufende Strömungskanäle aufgeteilt. Zusammen mit zwei ebenfalls getrennten Abgaskanälen im Abgaskrümmer ermöglicht dies, die Abgase separat auf das Turbinenlaufrad zu führen.

Die Zylinder werden in zwei Zylindergrupen aufgeteilt und jeweils auf eine Turbinenflut der Twin-Scroll-Turbine geführt. Die Zylindergruppen werden basierend auf der Zündfolge definiert. Dadurch ergibt sich ein weiterer Vorteil der Twin-Scroll-Technologie, welche die gegenseitige negative Beeinflussung der einzelnen Zylinder beim Ladungswechsel minimiert. Dadurch reduziert sich der Abgasgegendruck, und der Ladungswechsel sowie der Motorwirkungsgrad werden verbessert.

CAMTRONIC und CONICSHAPE Honung

Den hohen technologischen Anspruch des neuen Vierzylinders unterstreichen auch zahlreiche Maßnahmen zur Effizienzsteigerung. Dazu gehören die variable Ventilsteuerung CAMTRONIC, das intelligente Thermomanagement für Motor und Öl, die hochpräzise einspritzenden Piezo-Injektoren sowie die Mehrfachfunkenzündung. In der Produktion reduziert die patentierte CONICSHAPE® Honung der Zylinder die innermotorische Reibung und erhöht damit ebenfalls die Effizienz.

DCT 7G Doppelkupplungsgetriebe

Zum agilen und dynamischen Charakter des neuen A 35 4MATIC trägt auch das AMG SPEEDSHIFT DCT 7G Doppelkupplungsgetriebe bei. Die Übersetzungen der Fahrstufen sind so gewählt, dass der Fahrer in allen Geschwindigkeitsbereichen ein sehr spontanes Beschleunigungsverhalten erlebt, kombiniert mit schnellen Schaltzeiten und optimalen Anschlüssen beim Hochschalten.

RACE-START in Serie

Die serienmäßige RACE-START-Funktion ermöglicht die maximale Beschleunigung aus dem Stand und ist ein hoch-emotionales Erlebnis. Der Kurzzeit M-Modus durch Betätigung der Lenkradschaltpaddles in allen Fahrprogrammen sowie der Modus „M“ für manuelle Gangwechsel über die Schaltpaddles runden die Funktionen des AMG SPEEDSHIFT DCT 7G Getriebes ab. Die variable AMG Performance 4MATIC verbindet dabei bestmögliche Traktion mit viel Fahrspaß. Entsprechend der fahrdynamischen Anforderung ist die Momentenverteilung stufenlos variabel. Das Spektrum reicht vom reinen Frontantrieb bis zu einem Verhältnis von 50 zu 50 Prozent auf Vorder- und Hinterachse.

Die variable Aufteilung des Drehmoments zwischen Vorder- und Hinterachse übernimmt eine Lamellenkupplung, die in das Hinterachsgetriebe integriert ist. Die Regelung erfolgt elektro-mechanisch. Einflussgrößen für die Momentenverteilung sind nicht nur die Fahrgeschwindigkeit, die Quer- und Längsbeschleunigung und der Lenkwinkel, sondern auch die Drehzahldifferenz zwischen den einzelnen Rädern, die Gangwahl und die Fahrpedalstellung. Die elektro-mechanische Regelung bietet gegenüber einem elektro-hydaulischen System vor allem Vorteile, um die Fahrdynamik anzuspitzen – in erster Linie durch die deutlich reaktionsschnellere und drehzahlunabhängige Betätigung der Lamellen über den gesamten Stellbereich.

Solange das ESP® aktiviert ist, befindet sich das 4MATIC-System im „Comfort“-Modus. Sobald der Fahrer per Taster „ESP® SPORT Handling“ oder „ESP® OFF“ wählt, schaltet das 4MATIC-System in den „Sport“-Modus – für noch agileres Handling und einen weiter nach oben verschobenen Grenzbereich. Die fünf AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme „Glätte“, „Comfort“, „Sport“, „Sport +“ und „Individual“ ermöglichen eine große Spreizung der Fahrzeugcharakteristik von komfortabel bis dynamisch. Dabei werden relevante Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor und Getriebe verändert.


[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Als neues Feature im Rahmen der AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme verfügt der neue A 35 4MATIC über AMG DYNAMICS. Diese integrierte Fahrdynamikregelung erweitert die stabilisierenden Funktionen des ESP® um agilisierende Eingriffe je nach Fahrerwunsch. Bei dynamischer Kurvenfahrt bewirkt ein kurzer Bremseneingriff am kurveninneren Hinterrad ein definiertes Giermoment um die Hochachse. Der Effekt: Der A 35 4MATIC lenkt spontan und sehr präzise ein.

AMG DYNAMICS im A 35 4MATIC

Die unterschiedlichen Ausprägungen von AMG DYNAMICS sind mit den Begriffen „Basic“ und „Advanced“ gekennzeichnet. Auf dem Multimedia-Display wird bei der Auswahl der Fahrprogramme das neue AMG DYNAMICS Symbol mit dem entsprechenden Zusatz angezeigt.

  • „Basic“ ist den Fahrprogrammen „Glätte“ und „Comfort“ zugeordnet. Der A 35 4MATIC zeigt hier ein sehr stabiles Fahrverhalten mit hoher Gierdämpfung.
  • „Advanced“ wird in den Programmen „Sport“ und „Sport+“ aktiviert. Der A 35 4MATIC bleibt dabei neutral ausbalanciert. Die geringere Gierdämpfung, weniger Lenkwinkelbedarf und die gesteigerte Agilität unterstützen dynamische Manöver wie beispielsweise Fahrten auf verwinkelten Landstraßen.
Achsaufbau

An der Vorderachse des A 35 4MATIC kommt eine McPherson-Federbeinkonstruktion zum Einsatz. Die Radführung übernehmen je ein Querlenker unterhalb der Radmitte, ein Federbein und eine Spurstange. Die spezielle Achsgeometrie verringert die Antriebseinflüsse auf die Lenkung – für hohen Komfort und agiles Handling. Der neue Querlenker aus Aluminium reduziert die ungefederten Massen und ermöglicht so ein sensibleres Ansprechen der Federung. Der AMG spezifische Vorderachsschenkel verfügt über einen radial verschraubten Bremssattel – eine Technologie aus dem Motorsport.

Die 4-Lenker-Hinterachse ist über einen Fahrschemel starr mit der Karosserie verbunden. Pro Hinterrad kommen die drei Quer- und der Längslenker, der Radträger und die Lager aus dem bewährten A 45 4MATIC zum Einsatz.

Mit der optionalen adaptiven Verstelldämpfung kann der Fahrer zwischen drei unterschiedlichen Fahrwerkregelungen wählen. Das Spektrum reicht von komfortbetont bis sportlich orientiert. Das System arbeitet vollautomatisch und passt die Dämpfkraft je nach Fahrsituation an jedem Rad dem Straßen- und Fahrzustand an.

Hochleistungs-Bremsanlage

Die Hochleistungs-Bremsanlage sorgt für standfeste Verzögerung und kurze Bremswege. Sie entspricht in ihrer Dimensionierung dem bewährten A 45 4MATIC Modell. An der Vorderachse kommen neu entwickelte 4-Kolben-Monoblock-Festsättel und 350 Millimeter große Bremsscheiben zum Einsatz, an der Hinterachse 1-Kolben-Faustsättel und 330 Millimeter große Bremsscheiben. Die Scheiben sind innen belüftet und gelocht, um die Wärme besser abzuleiten und Bremsfading auch bei extremem Einsatz zu verhindern. Die silber lackierten Bremssättel tragen einen schwarzen AMG Schriftzug.

Lenkung und Abgasanlage

Die geschwindigkeitsabhängige, elektro-mechanische Sport-Parameterlenkung unterstützt mit ihrem direkten Einlenkverhalten eine sportliche Fahrweise. Sie verfügt über eine spezielle Zahnstange mit variabler Übersetzung und zwei Kennlinien: Je nachdem, welches Fahrprogramm der Fahrer gewählt hat, vermittelt sie ein sportlich-straffes oder mehr komfortables Lenkgefühl. Die starre Lagerung im Integralträger bindet die Lenkung noch besser an die Karosserie an und erhöht so die Lenkpräzision

Die Abgasanlage des A 35 4MATIC verfügt serienmäßig über eine automatisch gesteuerte Abgasklappe. Je nach gewähltem Fahrprogramm moduliert der Klang von ausgewogen bis kraftvoll.

Die Weltpremiere des A 35 4MATIC erfolgt auf dem Pariser Auto Salon 2018 am 2. Oktober 2018, die Verkaufsfreigabe erfolgt ebenso im Oktober -die Markteinführung bereits im Januar 2019.

Bilder: Daimler AG

47 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Tamahagane
2 Jahre zuvor

Gelungen, würde ich sagen! Die Frittentheke würde ich jedoch nicht wählen.

Tom
2 Jahre zuvor

Wird es zusätzlich eine AMG Perfomance Abgasanlage geben?

Gewindebolzen
2 Jahre zuvor

Ich finde, bis auf den seltsamen Spoiler, keine Kritikpunkte. Bravo!
Das ist ein richtig schönes Fahrzeug geworden. Die Lackierung gefällt mir ebenso sehr gut.

Stefan
2 Jahre zuvor

Das Gelb kommt richtig gut.

Patrick Armbruster
Reply to  Stefan
2 Jahre zuvor

Völlig einverstanden. Allerdings müssten am Heck Stern und Beschriftung schwarz sein, finde ich.

GKN
2 Jahre zuvor

Guten Morgen,

wann ungefähr kann man mit Preisen gerechnet werden?

Vorab danke!

Kaso
2 Jahre zuvor

Ist die Mittelkonsole anders als beim Serien W177?

Chris
2 Jahre zuvor

Gibt es schon eine Information zum Gewicht des Fahrzeugs?

CH-Elch
2 Jahre zuvor

vorläufige NEFZ-Werte… ich denke WLTP ist seit 01.09.2018 verbindlich? Will man da solang es geht noch was schönreden bzgl. Verbrauch? 7.1-3.4L… die 3.4 möcht ich ja mal sehen. Wann ist es endlich soweit dass man mit WLTP herausrückt? selbst die Preisliste gültig ab 03.09.2018 bei Mercedes.de beinhaltet noch frisch-fröhlich NEFZ. Wann gibts da endlich den Schnitt?

Taximan
2 Jahre zuvor

Den harten Schnitt macht nur der Zoll… Habe am 05.09. meinen neuen Smart ForTwo 66kW angemeldet. Statt 22 EUR nun 100EUR im KFZ Steuer, da nach WLTP 134g CO2 emittiert werden.
Schon eine heftige Steuererhöhung, auch wenn die 134g nach meiner Erfahrung mit meinen letzten 3 Smarts der Realität entsprechen.

Der Wahrheitssucher
2 Jahre zuvor

Liebes Team vom MB Passiin Blog,
wie kommt es, dass der nordkoreanische Diktator Kim Yong Un eine S-Klasse fährt? Wieso wird nicht mal über ein heilkles aber auch interessantes Thema berichtet?

MrUNIMOG
Reply to  Der Wahrheitssucher
2 Jahre zuvor

Auch (oder gerade) die schlimmsten Autokraten und Diktatoren wissen oft, was gut ist.
Ich denke, viel gehaltvolleres wird es da nicht zu berichten geben…

Rainer
Reply to  Der Wahrheitssucher
2 Jahre zuvor

Es würde mich ehrlich gesagt wundern, wenn er nur eine (1) S-Klasse hätte.
Ausserdem hat er sich schon als Kind in Bern (CH) gern in einer G-Klasse rumchauffieren lassen.
Darum denke ich, er ist einfach ein Mercedes-Kind 😉

Wobei das natürlich mit den Ersatzteilen ziemlich schwer wird – das dürfte alles unter diverse Embargos fallen. Muss wohl alles schwarz über China importiert werden.
Schon von dem her denke ich, er hat mindestens zwei von jeder Sorte.

Gewindebolzen
Reply to  Der Wahrheitssucher
2 Jahre zuvor

In Nordkorea wird recht viel Mercedes-Benz gefahren, jedoch vorrangig Baureihen aus den 80er Jahren und auch nur bei Politikern oder beim Militär. Das Militär hat sogar eine gewisse Anzahl an G-Klassen. Kim’s Fuhrpark muss mindestens drei S-Klassen aus der Baureihe 221 umfassen. Die sah man letztes Jahr bei der großen Parade.

MrUNIMOG
Reply to  Gewindebolzen
2 Jahre zuvor

Wobei man den 190er damals ja sogar ohne Lizenz nachgebaut hat, als “Kaengsaeng 88”

Gewindebolzen
Reply to  MrUNIMOG
2 Jahre zuvor

Stimmt! Die sollen von der Qualität allerdings recht bescheiden gewesen sein.

Bei vielen Dokumentationen sieht man einige 126er und ab und zu auch noch 123er fahren.

DüdoVans
2 Jahre zuvor

Wann kann man denn mit der Limousine rechnen als A35?

Günter Karl
2 Jahre zuvor

Sieht toll aus.
Nur firtten Theke weg und einen richtig Auspuff.

Brandt
2 Jahre zuvor

Montage der Aussenspiegel!?

Gibt es einen Grund warum die Aussenspiegel bei immer mehr Modellen am Türblech und nicht mehr im Spiegeldreieck der Seitenfenster montiert wird?

Persönlich gefällt es mir nicht, aber vielleicht hat das ja auch einen technischen Hintergrund.

Hans
2 Jahre zuvor

Schick, bis auf die Abgasanlage..wie bekloppten sieht das bitte aus? Ein Rohr im Rohr und unförmig integriert?

Ron
2 Jahre zuvor

Ein wirklich sinnvoller Artikel für den MB Passion Blog wären die Unterschiede zwischen NEFZ und WLTP von den MB Fahrzeugen. Eine übersichtliche tabellarische Betrachtung wäre der Hammer. Sobald es denn vernünftige Daten gibt ..

Apropo MB:
– A35 sieht gut aus bis auf den Spoiler, gelungen
– GLE wie erwartet, absolut gelungenes Design – top
– EQC – sieht dann, vor allem in der AMG line, deutlich besser aus als die Iphone-Neon-Röhren-Studie, den Umständen entsprechend gelungenes Design..
– AMG GT Viertürer – schöne neue Motorisierungen. Auch hier wäre ein Artikel interessant, der die Preise ausstattungsbereinigt betrachtet. Diesel fehlt weiterhin!

Grüße

Manu
2 Jahre zuvor

Gefällt mir nicht.
Aber der alte A45 hatte mir bereits auch nicht gefallen.
Irgendwie gemacht für die Generation “Ey Alder” bzw. Golf R…

Max
2 Jahre zuvor

Zu WLTP und NEFZ: ja, seit 1.9. gültig aber in den Dokumenten (Kataloge, Preislisten etc.) darf wohl bis 31.12. NEFZ verwendet werden. Bei BMW z.B. steht im Katalog das der Wert nach WLTP ermittelt wurde und auf NEFZ zurückgerechnet wurde. Maximale Instransparenz für den Kunden, die Steuer interessiert das nicht.

Thomas
Reply to  Max
2 Jahre zuvor

Man könnte meinen, die Hersteller haben es nicht verstanden. Was soll diese bewusste Irreführung? Ja, ist doch erlaubt, heißt es dann. Aber man kann doch nicht ernsthaft mit NEFZ Werten werben, und bei der Anmeldung wird man nach WLTP veranlagt. Da fühlt sich jeder Kunde zu Recht verschaukelt.

Jan
2 Jahre zuvor

Um das mal klar zu stellen, die aktuellen Verbrauchswerte sind auf Basis WLTP ermittelt worden und dann in NEFZ umgerechnet für das Energielabeling und Werbung. (sog. NEFZ 2.0) . Dieser Wert fällt schon bedeutend Höher aus als die alten Werte, mein A45 Kopf hatte z.B. nur 6.9l Drittelmix nach altem NEFZ, also weniger als der neue A35.
Die Verwendung der aktuellen NEFZ 2.0 Werte für Werbung, Kataloge etc. ist per Gesetz in Deutschland auch nach dem 1.9.2018 vorgeschrieben, da der Gesetzgeber erst die entsprechende Pkw-EnVKV auf WLTP überarbeiteten muss. Damit wird erst ab Anfang Mai 2019 gerechnet und ab dann müssen die Hersteller die WLTP Werte angeben in der öffentlichen Kommunikation. Die WLTP Werte sind trotzdem im CoC vorhanden und werden auch zur Ermittlung der KFZ Steuer genutzt.
Die Parallele Angabe der WLTP Werte wäre möglich, da aber NEFZ auf jeden Fall Pflicht ist müsste alle Kommunikation doppelt erfolgen bzw. wäre deutlich aufwändiger(Platz im Katalog, Werbung etc.), sowie die Mehrzahl der 0815 Kunden würde es ggf. auch garnicht verstehen, sodass sauber zum Stichtag umgestellt wird. Bis dahin muss man sich ggf. selbst informieren.

Dirk
2 Jahre zuvor

Wird es den a35 und a45 amg auch als limousine geben v177?

Racer1985
Reply to  Dirk
2 Jahre zuvor

Also bisher kommt scheinbar nur eine AMG A 35 Limousine.

MartinBerlin
2 Jahre zuvor

Nur Weichgespülte hier! Entweder gefällt das Auto oder nicht. Ob der nun nach NEFZ 7 oder nach WLTP 9 verbraucht, völlig egal. Unter 10 fährt den eh keiner. Wie kann man sich nur so fremd steuern lassen! Ich kann heute einen Infinity mit altem Benz Motor 220d kaufen oder einen Seat/Skoda mit weltweit verurteilten VW Stinkediesel! Das ist alles Politik, warum lässt ihr euch alle fremdsteuerm ? Einfach mal Gehirn einschalten ohne smartphone und dann wird alles relativ schnell klar, das ist das Gute heute im Gegensatz zu früher, nur haben früher mehr Leute ihr Gehirn angeschaltet…

Steff
2 Jahre zuvor

Hallo,
für was ist denn der Schalter in der Fahrertür zwischen Türgriff und Lautsprecher?
Ist ja gewöhnlich der Schlater für den Heckdeckel. Bei der A-Klasse Kompaktlimousine
gibt es doch keine elektrische Heckklappe. Hat jemand Kenntnis, wofür der Schalter ist?
Oder ist das Foto schon von der A-Klasse Limousine, wo es eine elektische Heckklappe
geben wird?
VG.

Bernd das Brot
Reply to  Steff
2 Jahre zuvor

Also ich befürworte die elektronische Heckklappe auch am 177 Fließheck.

mitleser
Reply to  Bernd das Brot
2 Jahre zuvor

Was ist eine elektronische Heckklappe?

Steff
Reply to  mitleser
2 Jahre zuvor

Öffnen und schließen der Heckklappe per Schalter in der Fahrertür und öffnen mit dem Fahrzeugschlüssel.
Wie in anderen Baureihen z.B. in der C-Klasse.

mitleser
Reply to  Steff
2 Jahre zuvor

Aha, ich dachte das wäre ein elektrischer Antrieb. 😉

Aber vielleicht hat sich das seit meiner Ausbildung vor 35 Jahren ja geändert, mir hat man beigebracht Elektronik ist faul, sie misst, steuert und regelt, die Arbeit macht dann Elektrik (ich habe auch noch nie etwas von elektronischen Fensterhebern gelesen).

Christian
2 Jahre zuvor

Gibt es näheres bzgl dem Markteinführungstermin?
Am Ende des ausführlichen Beitrags wird nun Anfang Januar kommuniziert, zuvor meinstens Dezember?!

Danke und Grüße,
Christian

Merser
2 Jahre zuvor

Ist schon Wahnsinn, was Mercedes die letzten Wochen alles gezeigt hat: EQC, GLE, A35… wann gibt es denn mehr Infos zu den Plug-in Hybriden (E-Klasse Diesel Hybrid)? Hab verstanden, dass es eine Fahrvorstellung Anfang Oktober geben soll…? Danke!

Stefanie Fröhle
2 Jahre zuvor

Könnt ihr jetzt endlich sagen was das gute Stück kostet?