Fahrzeugvarianten für MMA Plattform bestätigt

Mercedes-Benz hat im Rahmen der IAA 2023 nun die ersten Modelle für die neue MMA Plattform bestätigt. Demnach soll nicht nur der CLA, sondern auch der CLA Shooting Brake sowie der GLA und GLB kommen.  Ebenfalls bestätigt wurde eine „Mini-G-Klasse“ – aktuell als „g-Klasse“, die jedoch auf anderen Platform kommen soll.

Fahrzeugvarianten für MMA Plattform bestätigt

A- und B-Klasse entfallen

Mit der Bestätigung der Baureihen für die neue MMA Plattform mit CLA Coupé, CLA Shooting Brake sowie dem GLA und GLB Modell bestätigt Mercedes-Benz aber auch indirekt die Streichung der A-. und B-Klasse. Das neue Einstiegsmodell bei Mercedes-Benz – in der Kompaktklasse – wird demnach das CLA Modell darstellen.

G-Klasse bekommt „Mini“-Variante

Die kommende kleine G-Klasse soll im Design auf der großen G-Klasse aufbauen, jedoch sich von den Abmessungen deutlich unterscheiden. Parallel wird sich das Modell von der normalen G-Klasse auch technisch unterscheiden. Aufbauen wird man das Modell voraussichtlich auf der MB.EA Plattform mit eATS2 Large Antrieb – demnach inkl. 800 Volt Technik und einer Batterie mit hoher Energiedichte. Spekuliert wurde über eine kleinere Variante der G-Klasse schon länger, im Rahmen der gestrigen Media Night hat man das Modell nun auch offiziell bestätigt.

Fahrzeugvarianten für MMA Plattform bestätigt

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
57 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Snoubort
9 Monate zuvor

Wo ist GW?

Arno
Reply to  Snoubort
9 Monate zuvor

GW war auch vor Ort. Auf dem Foto sind aber nur Vorstände zu sehen + Roger Federer 😀

Snoubort
Reply to  Arno
9 Monate zuvor

Die Jahre davor war er immer „ganz vorne“ mit dabei…
RF = CBT (Chief Brand Testimonial)

Swissbob
Reply to  Snoubort
9 Monate zuvor

Was ist ein Chief Brand Testimonial?


Phil
Reply to  Arno
9 Monate zuvor

… mit seinem dem Anlass angemessenen Schuhwerk. Nicht zu übersehen. 😉

Swissbob
Reply to  Arno
9 Monate zuvor

Überlegt mal welches # beliebter ist, GW oder RF.

Vermutlich ging es primär darum.

XRT 78
Reply to  Snoubort
9 Monate zuvor

Wer ist GW?

Arno
9 Monate zuvor

Du könntest noch das Bild von der Presseseite einfügen, auf dem alle 4 Karosserievarianten zu sehen sind 🙂

Stefan Camaro
Reply to  Arno
9 Monate zuvor

Wo sieht man das Bild? Kannst Du einen Link posten?

Snoubort
9 Monate zuvor

Das „Electifying“ erinnert mich sehr an „Terrifying“

Rainer
Reply to  Snoubort
9 Monate zuvor

Habe auf dem einen Bild erst nur gelesen „Reducing value“. Das kam mir dann doch zu ehrlich vor.

Racer1985
9 Monate zuvor

Ich finde es schon sehr erfreulich, dass man sich doch noch für die g-Klasse entschieden hat. Am besten zum halben Preis der G-Klasse… wäre schließlich trotzdem nicht günstiger als ein aktueller GLC 😉
Wenn man das Modellprogramm reduzieren möchte, verstehe ich nur nicht, wieso es weiterhin C-Klasse und CLA, sowie GLB und GLC jeweils parallel geben soll. Es wäre sicherlich kein Problem die Anzahl der genannten Modellreihen zu halbieren und trotzdem alle Kunden „abzuholen“, wenn man die Preise der C-Modelle etwas anpassen würde.

Benzfahrer
Reply to  Racer1985
9 Monate zuvor

Das testet man ja gerade im Cabrio/Coupe Segment.
Mal schauen, ob es klappt.

ShootingBraker
9 Monate zuvor

Das der Shooting Brake bleibt, erfreut mein Kombi/SB Herz :). Bin gespannt. Schaut ja ganz gut aus, das Concept Car.

MBJNKY
9 Monate zuvor

Bin gespannt ob dann die jetzigen EQA, EQB, CLA etc. einfach auslaufen werden. sobald MMA auf dem Markt ist Kann mir kaum vorstellen das man das Facelift nur ca 1 Jahr im Programm hat.

Snoubort
Reply to  MBJNKY
9 Monate zuvor

Zum einen kommen die ja nicht alle gleichzeitig, zum anderen kann ich mir auch vorstellen das ursprünglich einmal anders geplant wurde.

MarkusGLK
Reply to  Snoubort
9 Monate zuvor

Heisst, man hat gemerkt dass die EVA1.5 Plattform schneller altert als gedacht, deswegen Flucht nach vorne?

Cellcon
Reply to  MarkusGLK
9 Monate zuvor

So kommt es mir manchmal vor.

Arno
Reply to  Snoubort
9 Monate zuvor

Ich glaube, wir sind nicht weit weg von der ursprünglichen Planung. Wie du sagst, kommen bei MMA auch nicht alle gleichzeitig. MFA2 kam mit A-Klasse in Anfang 2018, die SUVs erst in 2020. Jetzt entfällt die A-Klasse und an die Stelle rückt der CLA, der 2024 vorgestellt wird, also vermutlich 2025 am Markt ist – macht knapp 7 Jahre Zyklus. Von den MMA SUVs ist bisher noch nichts zu sehen, daher glaube ich eine Ablöse von GLA/EQA und GLB/EQB wird nicht vor 2026-2027 stattfinden. Klingt auch nach normalem Lebenszyklus. Wie gut ein EQA und EQB noch neben einem elektrischen MMA CLA funktioniert sei mal dahingestellt…

Alexander Haupt
9 Monate zuvor

Werden wir sehen ob die A-Klasse wirklich ausläuft … abwarten …

Jonas
Reply to  Alexander Haupt
9 Monate zuvor

Ich wäre für eine Umbenennung des CLA in A-Klasse.

Dr.med. Alexander
Reply to  Alexander Haupt
9 Monate zuvor

Wäre sehr schade. Die A-Klasse ist derzeit das beste Auto in der Kompaktklasse.

Banker
Reply to  Alexander Haupt
9 Monate zuvor

Die A Klasse verschwindet ja nicht, heißt jetzt Smart. 😉

EQ44fahrer
Reply to  Banker
9 Monate zuvor

Schauen wir mal. Bis jetzt baut Smart nur fette SUVs keine Limousinen…

Und Smarts A-Klassen tauchen gewiss nicht in der MB-Bilanz auf.

Es braucht schon Chuzpe um das eigene Volumengeschäft einfach so zu trashen. Dauerhaft. Ob Ola wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeheht!
(Oder halt eben die Lichter aus…)

Thomas
Reply to  Banker
9 Monate zuvor

Die Smart sind kein A-Klassenersatz sondern sowas wie ein EQA-klein Ersatz.

DavidM
Reply to  Alexander Haupt
9 Monate zuvor

ist ein EQA nicht eine BEV A-Klasse?
Fraglich ist ob eine klassische Kompakt-Limousine genug Bauraum für eine HV-Batterie bietet. (Man schaue sich nur Reichweiten-Diskussionen hier im Forum an.
Und eine höhergelegte A-Klasse ist ein GLA, elektrisch dann EQA.
Allerdings sieht es für mich eher nach einem EQB als EQA Nachfolger aus auf dem präsentierten Bild.

Helge
9 Monate zuvor
Wertschätzung
9 Monate zuvor

Zu diese grinse Menschen soll man vertrauen haben

Ralf
Reply to  Wertschätzung
9 Monate zuvor

Nö, aber in das Produkt.

Thorsten
Reply to  Wertschätzung
9 Monate zuvor

Ich hätte es auch besser gefunden, wenn alle Personen auf dem Foto tottraurig geschaut hätten. Das hätte mein Vertrauen in die Marke und deren Produkte auf jeden Fall deutlich gesteigert.

*Ironie off*

MarkusGLK
9 Monate zuvor

Habe ich das richtig verstanden?

Es gibt dann demnächst 2 elektrische G-Modelle?

  1. Den EQG auf Basis des aktuellen Verbrennermodells 2024 (gleiche Größe, ähnliches Design)
  2. Den „Baby G“ 2025/26 auf MB.EA Plattform

Danke für die Klarstellung.

MarkusGLK
Reply to  Markus Jordan
9 Monate zuvor

Laut AMS kommt der Baby G aber nicht auf MB.EA, sondern auf MMA Plattform.
Es gibt in dem Artikel auch ein offizielles Teaserbild der Silhouette.

https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/mercedes-mini-g-klasse-kompakt-segment-kaellenius/

Dieter Maurer
9 Monate zuvor

Tesla stellt Autos vor, die man sofort bestellen kann und in 4 Wochen aufm Hof hat (Model 3 Highland)

Daimler kommt wieder mit irgendwelchen Fantasy-Konzepten ums Eck gekrochen, die so wohl nie kommen.

Ralf
Reply to  Dieter Maurer
9 Monate zuvor

Guter Witz. Verzögerungen beim Model 3 waren über 2 Jahre oder so. Der Cybertruck sollte auch längst da sein sowie der LKW. Vom Roadster auch noch keine Spur.
Wenn du Elektro willst kannst du auch bei Mercedes direkt online bestellen.

Dr.med. Alexander
Reply to  Ralf
9 Monate zuvor

Haben die Elektro von Mercedes auch diese „feuerwehr-unfreundlchen“ Türgriffe a la Tesla?

Ralf
Reply to  Dr.med. Alexander
9 Monate zuvor

Aktuell nicht.

Dr.med. Alexander
Reply to  Ralf
9 Monate zuvor

Immer noch nicht entdeckt?

Bernd Schneider
Reply to  Ralf
9 Monate zuvor

Schwätzer hier. Ich hab klar vom Model 3 gesprochen! Auf YT sind schon Videos der ersten Tests / Probefahften online.
Das Auto wird in wenigen Wochen ausgeliefert!

Snoubort
Reply to  Dieter Maurer
9 Monate zuvor

Du meinst so wie beim Cybertruck? Oder Roadster?

Alex
Reply to  Dieter Maurer
9 Monate zuvor

Der Kommentar hat auch nichts mit Fakten zu tun….

Dr.med. Alexander
Reply to  Dieter Maurer
9 Monate zuvor

Und dazu ein Kommentar bei bimmertoday (habe ich abgeschrieben):
Belüftete Sitze Serie !!
8″ Display hinten !! nun Serie zum Filme schauen, Klima bedienen etc.
mehr Dämmung innen
17 Lautsprecher Serie
65 Watt USB C Charger Serie
10 bis 90% voll laden des SR + (551 km Reichweite mit 18″) dauert nur noch 19 Minuten statt vorher 30 Minuten
dank neuen BYD Blade Akku, der darüber hinaus immer auf 100% geladen werden kann (LFP)
quasi neues Auto, da 50% der Teile neu sind
und das alles sofort lieferbar für rund 42.000 Euro.
Ja andere kündigen an, Tesla liefert.

Bernd Schneider
Reply to  Dr.med. Alexander
9 Monate zuvor

Muss ich unbedingt Probe fahren! Hatte mal ein M3 Baujahr 2023 aus Shanghai, das war schon super.

Daimler
9 Monate zuvor

Ich verstehe es nicht die Kompaktklasse zu streichen. Die A klasse ist bei den Leuten sehr beliebt, vor allem auch bei jungen Menschen mittleren Alter. Auch bei bei Frauen sehr beliebt. Die B klasse eher bei Familien und Rentner. Ich kann es nicht verstehen.

Bernd das Brot
Reply to  Daimler
9 Monate zuvor

Die Antwort heißt Arroganz und Überheblichkeit.
Sieht man bei ganz vielen Momenten in der MBAG.
Erst denken, die EQ-Modelle verkaufen sich von alleine, dann wird mit Rabatten um sich geschlagen. EQS/EQE (+SUV) Tot. Alte Technik zu übertriebenen Preisen.
Bei den Brot und Butter Autos die Preise ins unermessliche steigern und mit überteuerten Paketen nach Oben abrunden.
Was OK und Team sich derzeitig erlauben, ist bald der Anfang vom Ende.

E-Klässler
Reply to  Bernd das Brot
9 Monate zuvor

Amen.

Pano
Reply to  Bernd das Brot
9 Monate zuvor

Wenn ich jedes Mal beim bevorstehenden „Anfang vom Ende“ 5€ gekriegt hätte, müsste ich nicht mehr arbeiten und könnte Maybach fahren…
Grüße
Pano

EQ44fahrer
Reply to  Pano
9 Monate zuvor

BdB drückt sich vielleicht etwas (zu?) dramatisch aus, aber in der Review 2030 könnte er durchaus recht damit haben. Ich schätze die Wahrscheinlichkeit jedenfalls als recht hoch ein, wenn ich antizipiere, was die heutige Lage am Markt andeutet.

OK und seine Selbstbeweihräucherer und Leitungspöstchenbeschaffer im höheren Management spielen hier zweifellos va banque. Wer Benzin vergießt als wäre es feiner Schampus, der braucht sich jedenfalls nicht wundern, wenn irgendwann die Hütte lichterloh brennt. Die dümmliche Konzernaufspaltung einerseits und andererseits der Abschied aus dem Volumengeschäft bei MB, weil die Marge angeblich zu gering ist, bergen das Potential erheblicher Konsequenzen. Man hat nicht verstanden, dass selbst kleine Marge im Volumengeschäft immer eine gute Marge ist. Wenn man A und B-Klasse bzw. insbesondere deren ehemalige Preispunkte killt, dann gibt es auch kein Upsell beim Folgefahrzeug mehr.
Ob MB dauerhaft als reine selbsterkorene Luxusmarke für Erben, und Bestverdiener bestehen kann? Ich dachte für jeden margenträchtigen „Purpose“ gibt es schon andere Spezialmarke(n) unterm Konzerndach. Wird das künftig alles nivelliert? Stampft man vielleicht Maybach ein, wenn MB selbst jetzt auf pure luxury macht? Dann braucht man doch auch kein AMG mehr für die Leistungsfreaks, oder?

Ich sehe einfach keinen schlüssigen Sinn in der aktuell ausgerufenen und praktizierten Strategie.
Ob MB angesichts der nach wie vor eklatanten Qualitätsmangel in einer automobilen Oberliga mitspielen kann ist ebenso mehr als fraglich. MB stand mal für Zuverlässigkeit und hohe Qualität und ja, auch für gehobene Ausstattung nach Kundenwunsch. Aber man wollte eigentlich nie wie die Zuffenhausener Manufaktur sein oder so wahrgenommen werden. Wenn sich selbst die eigenen Mitarbeiter kein MB mehr leisten können (oder wollen), wirft das auch irgendwie ein Schlaglicht, wie ich finde.

Individuelle Kundenwünsche beschränken sich inzwischen auf ein bisschen optisches Gepfusche außen und am Interiueur. Das alte Customizing hat man längst in teilweise kruden Linien- und Paketlogiken erstickt. Aber das ist wohl das kleinste Problem.

Pano
Reply to  EQ44fahrer
9 Monate zuvor

Ist mir alles bestens bekannt und bewußt. In sieben Jahren (oder evtl füher?) können wir ja nochmal Bilanz ziehen. Dann kann man immer noch sagen, daß man es besser gewusst hat 😉
Grüße
Pano

Arno
Reply to  Bernd das Brot
9 Monate zuvor

Totgesagte leben länger. Wenn man sich die Zulassungszahlen H1/23 (weltweit!) von bspw. EQS & i7 anschaut, dann steht der EQS überall besser da als ein i7…

Snoubort
Reply to  Arno
9 Monate zuvor

na dann…

Pano
Reply to  Snoubort
9 Monate zuvor

Kannst natürlich mitfahren 😉
Grüße
Pano

Dr.med. Alexander
Reply to  Arno
9 Monate zuvor

Das wundert mich nicht. Besser in einem EQS als in so einem gruseligen i7.

MBJNKY
Reply to  Daimler
9 Monate zuvor

Es ist die absolut richtige Entscheidung das A Klasse/ Limo, B Klasse wegfallen. CLA, Gla sind nunmal deutlich schöner und zeitgemäßer. Der Preisunterschied nur ca 5k